[F21] M135i versus E92 M3

Dieses Thema im Forum "BMW M135i / M235i / M140i / M240i" wurde erstellt von Acky, 13.01.2013.

  1. Acky

    Acky 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weinstraße
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Eigentlich ist der F21 M135i gesetzt als nächstes Auto.
    Habe nun gesehen gebrauchte M3 Coupés gibt es zu ähnlichen Preisen.

    Hat jemand die beiden Mal im Vergleich gefahren?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 misteran, 13.01.2013
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7.526
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Es sind verschiedene Motorenkonzepte und es liegen 100PS dazwischen.

    Was erwartest du?
     
  4. Forsi

    Forsi 1er-Fan

    Dabei seit:
    15.07.2009
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Großraum Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    116d (FL)
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2013
    Finde es auch äußerst schwer beide Fzg zu vergleichen...
    Selbst durfte ich den M3 noch nicht fahren, saß nur daneben. M135i bin ich selbst Probe gefahren.

    Letztlich ist es wie misteran schreibt. 100 PS mehr sprechen ne deutliche Sprache. Musst dich halt fragen, Will ich ein QP oder Hatch, reicht mir die Leistung von 320 PS aus, komme ich mit den höheren Unterhaltskosten klar?

    Wie gesagt, für mich eigtl nich vergleichbar...
     
  5. Awzm

    Awzm 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zürich
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2015
    Ich bin beide Fahrzeuge schon mehrmals gefahren und muss sagen, rein subjektiv geht der M3 nicht unbedingt besser. Das Grinsen ist beim M135i genauso da. ;-)
    Beim Drehmoment sind sie sich ja relativ ähnlich denke ich. Der grösste Unterschied (abgesehen von der Rennstrecke) ist wahrscheinlich bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn, dort liegt der M3 echt sehr gut.

    Die 2 Zylinder mehr beim M3 machen natürlich schon Spass und der Sound ist richtig geil, musst aber auch mit mind. 4 Litern mehr Verbrauch rechnen.
     
  6. Nicola

    Nicola 1er-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    2.614
    Zustimmungen:
    0
    ist für mich so unterschiedlich wie n Fotoshooting mit deiner Holden oder nem professionellen Model...mal so aus Frauensicht erklärt :roll:
     
  7. #6 Optizzo, 13.01.2013
    Optizzo

    Optizzo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Christian
    ...und mit deutlich höheren Versicherungskosten. Bei mir sind es beim M135i ca. 650 € VK/a ggü ca. 2200 € VK/a beim M3...das ist schon kernig :shock:
     
  8. #7 zenzo, 13.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2013
    zenzo

    zenzo 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    676
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bonn
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Bartek
    Für mich sieht das so aus:

    Der M135i ist ein Vernunftsauto mit einem Schuß Spaß.
    Der M3 E9X ist ein Spaßauto mit einem Schuß Vernunft.

    Im Alltag ist der M135i sicher deutlich entspannter zu fahren, da durch aufgeladenen Motor das Drehmoment einfach überall da ist.

    Wenn man aber mal laufen lassen kann ist der HDZ V8 im M3 der deutlich faszinierendere Motor.



    Das Problem haben viele, durch das hohe Drehmoment bei mittleren Drehzahlen fühlt sich ein aufgeladener Motor immer deutlich potenter an, als er eigentlich ist.
    Einfach mal die Beschleunigungswerte anschauen, dann sieht man auch, dass der M3 deutlich besser geht, selbst als der gut im Futter stehende Pressewagen in der Sport Auto. ;-)
    Und bitte nicht nach dem 0-100 km/h urteilen, denn der ist höchstens für den Stammtisch interessant. 100-200 km/h ist eher interessant. ;-)
     
  9. #8 Beamer1, 13.01.2013
    Beamer1

    Beamer1 1er-Fan

    Dabei seit:
    31.08.2012
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2015
    Vorname:
    Sascha
    Ich dachte mir eigentlich genau wie du das 100PS mehr eine deutliche Sprache sprechen bis ich am Mittwoch einen E93 M3 fahren durfte. Was soll ich sagen, es hat definitiv Spaß gemacht aber ich hatte mir wesentlich mehr erwartet von 420PS. Der M135i geht dank der Turboaufladung gefühlt sogar besser meiner Meinung nach. Von den Zeiten nehmen sie sich auch nicht viel. Und alltagstauglicher ist der 1er allemal, vom günstigeren Unterhalt ganz zu schweigen. Mir würde die Entscheidung nicht schwer fallen. Am besten den M135i xDrive wählen, der geht dank genügend Traktion auch anständig vorwärts:daumen:
     
  10. zenzo

    zenzo 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    676
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bonn
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Bartek
    E93.
    1890 kg... :wink:
    Äpfel und Birnen. :wink:
     
  11. #10 Beamer1, 13.01.2013
    Beamer1

    Beamer1 1er-Fan

    Dabei seit:
    31.08.2012
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2015
    Vorname:
    Sascha
    Da hast du vollkommen Recht, hatte leider nur die Möglichkeit das Cabrio zu fahren:wink: Und da muss ich sagen hat mir der M135ix mehr spaß gemacht, vorallem aber hatte ich mir vom M3 wesentlich mehr erwartet. Aber ist halt auch alles Geschmacksache.
     
  12. #11 Rocket85, 13.01.2013
    Rocket85

    Rocket85 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Fahrzeugtyp:
    123d Coupé
    Vorname:
    Marc
    Ich bin am Freitag einen m135i xdrive Gefahren. Meiner Meinung nach geht er schon richtig gut, ich finde auch das 8 Gang sportautomatikgetriebe ist einfach ein Genuss, schaltvorgänge sind Suuuuper sauber und extrem schnell.

    Und ich denke jeder weiß auch was aus dem Motor raus zu holen ist. Und mit gechippten 380-400ps muss man sich vor nem M3 meiner Meinung nach nicht verstecken.
     
  13. #12 Macallan, 13.01.2013
    Macallan

    Macallan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    3
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2013
    ist auch meine Meinung.
    Der M135 ist in jedem Fall das bessere Alltagsauto da Leistung auch in unteren Drehzahlen da ist und nicht erst ab 4.000 u/min wie im M3, ganz abgesehen vom Benzinverbrauch z.B. im Stadtverkehr...ca. 11,5 der eine, 15-16 der andere.
    Oben drauf ist der M3 knapp 200 kg schwerer....
     
  14. zenzo

    zenzo 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    676
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bonn
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Bartek
    Den letzten Satz kann ich so nicht stehen lassen.

    Der M135i wiegt 1520 kg, der M3 E92 mit leichten Sitzen wenig Ausstattung und einer Akrapovic Anlage brachte 1565 kg auf die Radlastwaage.

    Dieser Vergleich hinkt natürlich ein wenig aber ein gut ausgestatteter M3 E92 DKG wiegt 1640 kg also 120 kg mehr als der M135i.
    Ich habe auch schon Serien M3 E92 Schalter mit 1610 kg auf der Waage gesehen. :wink:
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 alpinweisser_120d, 14.01.2013
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    für mich kommt der m3 nie in frage. ich konnte ihn an zwei tagen einige zeit probefahren, danach bin ich jeweils 135i und x6m gefahren.

    der m3 braucht massig drehzahl für vortrieb. ich fand das extrem nervig im normalen betrieb. lautstärke...spritverbrauch...

    zum thema 100 ps mehr... naja wenn du dir die fahrzeuge im direkten vergleich ankuckst von 0-100 und von 100-200... dann merkst du die 100 ps nicht wirklich, obwohl das knapp 25% mehr ist.

    sauger fahren muss man mögen, ich für meinen teil mag keine sauger.

    360 ps 135i können den m3 schon ganz schön nass machen, bei 420 ps is sowieso die katze im sack. bestes beispiel 1er m
     
  17. mm135i

    mm135i 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Ich bin 3 Jahre M392 mit Handschaltung gefahren. Drivers-Package und zusätzlich
    nochmal ohne VMax Begrenzung (305 km/h).
    Das einzige was dieses Auto besser konnte war auf der BAB mit hohen Geschwindigkeiten fahren. Selbst bei 300 hatte ich keine schweißnassen Hände.
    Auf der Nordschleife war das Auto auch sehr schön zu fahren. Aber man hat schon
    extrem die Masse gemerkt.
    Die Bremse ist ein Witz. Ein Tag am Hockenheimring und dann kann man die Beläge wechseln. Die Scheiben war nach einem WE runter.
    In der Stadt lag ich bei mäßiger Fahrweise bei ca. 18 Litern, was definitiv zu viel ist.
    Im Durchschnitt habe ich diesen Wert auch fast nie unterschritten.
    Zusätzlich ist das ein Hochdrehzahl - Motor. Unten herum geht gar nichts.
    Da fahre ich mit meinem Mini JCW Kreise um den M3.
    Das war auch der Grund warum ich dann wieder auf Mini gegangen bin.
    Der M135i fährt sich wie ein Mini im 1er Gewand. Druck ohne Ende.
    Wenn du willst hart oder zart.. Und mit einer kleinen Leistungssteigerung sieht der M3 auch fast kein Land mehr. Da bleibt als einziges Manko die nicht vorhandene Sperre..
    Aber brauch man die für die Strasse? Ich nicht.
    Der M135i ist meiner Meinung nach definitiv die bessere Wahl und ich freue mich schon auf die erste Nordschleifen-Runde. (Nur so aus Spaß ;-) )
     
Thema: M135i versus E92 M3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw e92 m3 vs m135i

    ,
  2. m135i 420 ps

    ,
  3. bmw m3 vs m135i

    ,
  4. bmw m135i versus,
  5. bmw m235i vs m135i www.1erforum.de,
  6. bmw m135i vs bmw m3 ,
  7. bmw m3 e92 sauger,
  8. m135i vs m3,
  9. m3 e92 1erforum
Die Seite wird geladen...

M135i versus E92 M3 - Ähnliche Themen

  1. Grüße aus der (Vor)Eifel - M135i

    Grüße aus der (Vor)Eifel - M135i: Hallo zusammen! Schon etwas länger habe ich meinen kleinen Einser und war seitdem nur stiller Mitleser einiger Themen. Nun wollte ich mich aber...
  2. 1er Cabrio e92 V8 Umbau

    1er Cabrio e92 V8 Umbau: Mahlzeit, jetzt habe ich endlich einen Grund, mich hier an melden zu können! Ich habe kürzlich einen e88 gekauft. Komplett umgebaut auf E92 M3...
  3. BMW M135i F21 Heckantrieb / Navi Prof,...

    BMW M135i F21 Heckantrieb / Navi Prof,...: Hallo zusammen, ich spiele mit dem Gedanken meinen M135i abzugeben da ich eventuell neue Pläne habe. Viele von euch werden das Auto...
  4. [Verkauft] EISENMANN ESD für M135i (Endschalldämpfer)

    EISENMANN ESD für M135i (Endschalldämpfer): Hallo zusammen, da ich meinen M135i verkauft habe, habe ich einen EISENMANN Endschalldämpfer für M135i abzugeben. Es ist die Variante mit Klappe...
  5. Mini Cooper JWC, M135i,... Anregung für den neuen

    Mini Cooper JWC, M135i,... Anregung für den neuen: Moin, ich fahr ja nun schon länger meinen 118d der momentan als Firmenwagen seinen Dienst gut verrichtet. Da ich größtenteils auch weite Strecken...