M135i + Chip-Tuning versus ZR-Getriebe 450Nm

Dieses Thema im Forum "Tuning F2x" wurde erstellt von mbr72, 12.08.2015.

  1. mbr72

    mbr72 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Zürich
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2015
    Vorname:
    Danny
    Hallo zusammen
    Ich würde zwar gerne ein Chiptuning - gemässigt - vornehmen (2015 M135i xdrive aut.). Um den Motor mache ich mir da weniger Sorgen. Aber das ZR-Automatengetriebe ist auf 450Nm ausgelegt und das ist genau die Leistung, welche schon in der Serie erreicht wird. Für mich heisst das, dass im Falle des 35er Motors im 1er keine Luft mehr nach oben ist. Wenn selbst ein Stage-1 Tuning schon 90Nm mehr bringt, macht mir das ehrlich gesagt schon Sorgen, denn das maximale Drehmoment wird schon bei normaler Fahrweise und niedrigen Tourenzahlen erreicht. Damit ist die Überlastung praktisch permanent da.
    Das Argument "die haben da immer viel Reserve drin" zieht für mich nicht ganz. Wenn ich als Autohersteller einem Getriebehersteller die Spezifikation gebe, wird schon rein aus ökonomischen Gründen (und im Automobilbereich zählt jeder Cent, der eingespart werden kann) kein Produkt mit Reserve produziert, sondern dass, was der Auftraggeber fordert, nicht mehr und nicht weniger.

    Gibt es (andere) Argumente, die mich doch überzeugen könnten?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 reihensechszyli, 12.08.2015
    reihensechszyli

    reihensechszyli 1er-Guru

    Dabei seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    Süden BW
    Motorisierung:
    220d
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    09/2014
    Vorname:
    ms-tuning marcel
    Versus arbeitet doch nur mit Powerboxen?
     
  4. #3 jack_daniels, 12.08.2015
    jack_daniels

    jack_daniels 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Schaffhausen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2015
    Vorname:
    Daniel
    Weil es schlicht nicht möglich ist, ein Getriebe auf exakt 450 Nm auszulegen.
    Die 450 Nm sind zudem als Mindestanforderung zu sehen, die unter allen Umständen erreicht werden müssen.
    Auch mit den heutigen Fertigungs- und Berechnungsstandards gibt es Reserven basierend auf Materialfestigkeit, Fertigungstoleranz Umweltbedingungen usw.
    Die 450 Nm müssen also auch bei schlechtmöglichster Ausgangslage erreicht werden.

    Die Wahrscheinlichkeit dass alles auf Minimum ist, ist entsprechend gering. ;)
    Ausserdem ist es nicht so, dass ab 451 Nm das Getriebe sich pulverisiert.
    Entweder es überhizt (Drehmomentwandler z.B.) rutscht durch (Lamellenkupplungen) oder es gibt höheren Verschleiss.

    Schau dir doch einfach mal Erfahrungswerte an. Gibt sicher einige, die mit 500 Nm und darüber rumfahren.
     
  5. mbr72

    mbr72 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Zürich
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2015
    Vorname:
    Danny
    Das mag ja schon sein - eine Toleranz muss es geben. Aber wenn ich ständig - und das passiert bei jeder Gasannahme ab knapp 2000 Touren - eine Mehrlast von 20% aufs Getriebe gebe, kann das kaum förderlich für die Dämpfungselemente im Getriebe sein.
    BMW hat ja auch gegenüber dem 1er Vorgänger nur die PS-Zahl, nicht aber das Drehmoment erhöht.
    Und ich hätte schon gerne eine Laufzeit von 100'000+ Km.
    Das ZR 8HP45 wird ja nicht nur im 135er, sondern auch in niedriger motorisierten Varianten verwendet.
    Natürlich wird's da etwas Luft nach oben haben -> wenn der Preis dafür aber ist, dass das Getriebe nach 80'000km hopps geht, nein danke!
     
  6. Twodee

    Twodee 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.04.2012
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Südlich vom Weisswurscht-Äquator
    Modell:
    Coupé (F22)
    Vorname:
    Patrick
    Welchen Vorgänger meinst du damit?
     
  7. #6 LLSome1, 25.08.2015
    LLSome1

    LLSome1 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    88400
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2015
    Ich möchte auch mein Senf dazugeben:

    Ich habe nun seit 3 Monaten ein Zusatzsteuergerät drin. Das Teil bringt mir 13,5% mehr Leistung, reicht vorerst. Ich bin mit dem Drehmoment deutlich über 450 nm. Um die Angst des TE etwas zu nehmen. Schalt mal bei dir die Sportanzeige ein und beobachte mal deinen Drehmoment. Alle gehen immer von der falschen Vermutung aus, dass man sich permanent an den 450nm bewegt. Fakt ist du bist wenns hochkommt 2-3 Sekunden lang in dem Bereich, dann nimmt es wieder ab. D.h., selbst im optimierten Bereich hast du so gut wie keine Mehr-Belastung für dein Getriebe. und so wie es meine Vorredner gesagt haben. Bei einer KFO erhällst du beim Drehmoment einen Spitzenwert, beim Getriebe einen Mindestwert.
    Des weiteren kannst dich im gleichen zuge auch schlau machen, bis wie viel Nm ZF (Hersteller des Getriebe) unser Getriebe freigegeben hat. Danach wirst du etwas beruhigter an die Sache gehen.
     
  8. #7 darkiedm4, 25.08.2015
    darkiedm4

    darkiedm4 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.03.2014
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Belgium
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2013
    Vorname:
    Peter
    I am sorry but I run 700nm on my F20 M135i. The gearbox is ok with this. The torque convertor is rated for 650nm and the gearbox is ok till 700nm. This I have from inside info from ZF.
     
  9. #8 Malte_M135ixDrive, 26.08.2015
    Malte_M135ixDrive

    Malte_M135ixDrive 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.01.2014
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Bielefeld
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2013
    Vorname:
    Malte
    +1 :daumen: Die Info habe ich auch!

    Ich selber fahre nun schon seit fast 30.000 Km mit deutlich mehr als nur
    450nm durch die Gegend. Meine Automatik schaltet immer noch wie am ersten Tag. Bisher keine Probleme gehabt.
     
  10. #9 LLSome1, 26.08.2015
    LLSome1

    LLSome1 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.08.2014
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    88400
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2015
    Das ist genau das, was ich gemeint habe mit der Freigabe von ZF. BMW selber gibt die 450 nm raus, damit sie sich selber bei kulanzfällen gegenüber dem Zulieferer abzusichern und dem Kunden letztendlich die Kulanz verwehren kann und somit sich Geld einsparen kann. Es sit schon länger bekannt, dass die manuellen Getriebe mehr aushalten, die Automatik braucht sich aber auch nicht zu verstecken.
     
  11. Forex

    Forex 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.12.2013
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Zürich
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    08/2011
    Vorname:
    Thomas
    Ich habe schon viele Fahrzeuge gefahren, welche getunt deutlich höhere Werte erreichten, als die Hersteller eingeplant hatten und das Getriebe war noch NIE das Problem. Auch wenn die Drehmomente 50 oder mehr Prozent drüber lagen, hielten die Wagen auch die Rennstrecke aus. Ich denke, es geht mehr kaputt, wenn man mit dem Ganghebel nicht sauber umgeht oder zu kurz kuppelt, als wenn das Drehmoment erhöht wird!
     
  12. Flo_M2

    Flo_M2 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2013
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Schweinfurt
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Flo
    Dem kann ich mir nur anschließen! ;)
     
  13. #12 The_Dark_Knight, 28.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2015
    The_Dark_Knight

    The_Dark_Knight 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.05.2014
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    SG (Schweiz)
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2012
    Vorname:
    Patrick
  14. #13 SniKeen, 28.08.2015
    SniKeen

    SniKeen 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.09.2014
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg/Hannover
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Domme
    Wie schon erwähnt, es gibt einige die mit wesentlich mehr Nm fahren wie die 450... Und das ohne Probleme!
    Dass die Belastung aber steigt ist nicht abzustreiten (und somit auch die Lebensdauer)! In welchem Umfang ist natürlich schwer zu sagen und liegt auch größtenteils am Fahrer selbst...

    Wenn der Theardersteller - wie es den Anschein macht - eher von der "ängstlichen/skeptischen" Sorte ist, sollte er ggf. die Finger von einer Leistungssteigerung lassen.
    Der N55 Leistet auch so genug Drehmoment! Mit Serienleistung ist er auf der sicheren Seite.
    Optimierung birgt immer ein Risiko in sich! Ob man es eingehen möchte bzw. ob es für einem selbst im Verhältnis zur Mehrleistung/Spaß steht , kann nur jeder für sich selbst entscheiden.
    Bei ernsthaftem Interesse am Tuning gibt es aber hier im Forum hunderte von Theards die das Thema behandeln u.a. mit Erfahrungen. Ist natürlich mit etwas Arbeit verbunden aber dann weiß man, was man hat.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Flo_M2, 28.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2015
    Flo_M2

    Flo_M2 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2013
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Schweinfurt
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    03/2016
    Vorname:
    Flo
    Die Gegendarstellung würde dann wohl so aussehen:

    Warum sollte BMW ein Getriebe zum Einsatz bringen, das ohne Einbezug einer Serienstreuung schon am Bauteilelimit ist? Ich gebe dir Recht, dass das 8HP45 Getriebe von ZF laut Homepage bei 450 Nm seine Grenze hat! Jedoch verwendet BMW eine eigens für BMW entwickelte Version des 8HP45 Getriebes. Zu erkennen an der durchaus gebräuchlichen Endung "Z" oder "X" die für eine spezielle Konfiguration spricht!

    Wieviel genau das Getriebe aushält wird dir nur ein Mitarbeiter der ZF-Getriebeentwicklung sagen können und selbst wenn du dann diese Info hast wird dir niemand diese auf offiziellem Wege bestätigen! ;) Also ist es wie so oft beim Tuning, man muss sich fragen wessen Aussage man vertrauen kann und die Risiken abwägen! :mrgreen:

    Zu deiner These mit dem Wandler:
    Es ist auch durchaus vorstellbar, dass ein Wandler der in mehreren Getrieben Verwendung findet, für BMW Aufgrund der höheren Abnahmemenge günstiger ist. Des Weiteren spart man sich durch die Verwendung bereits "freigegebener" Produkte unzählige Prüfungen und Tests die ein evtl. neu ins Sortiment aufgenommenes Bauteil durchlaufen muss (was auch wieder Geld kostet)! ;)
     
  17. Sebl84

    Sebl84 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    03.05.2011
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2011
    gibt es denn eine Quelle, dass auch wirklich das 45er von ZF drin ist?

    Der 123d hat z.B. auch ein viel größeres Getriebe als der 120d... Ich weiß es nicht mehr genau wie stark das manuelle im 23d ist, aber das manuelle im 20d hat ein max Input von 420NM, was auch theoretisch für den 23d reicht (400Nm). Im 23d ist aber trotzdem das nächstgrößere mit gut 600Nm drin... Nur so als Beispiel, ich glaube also nicht, dass die das im 35i auf Kante gebaut haben....
     
Thema: M135i + Chip-Tuning versus ZR-Getriebe 450Nm
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw m135i versus

    ,
  2. bmw m135i xdrive lci leistungssteigerung

    ,
  3. getriebeöl M135i

    ,
  4. zf sportgetriebe m135,
  5. bmw m135i softwareoptimierung getriebe,
  6. bmw m135 softwareoptimierung problem,
  7. m135i chip,
  8. m135 xdrive lci leistungssteigerung,
  9. bmw m135i xdrive 2015 chiptuning,
  10. tuning M135i,
  11. bmw m135i chiptuning getriebe probleme,
  12. bmw m135i 2015 tuning
Die Seite wird geladen...

M135i + Chip-Tuning versus ZR-Getriebe 450Nm - Ähnliche Themen

  1. BMW 116d Tuning äußere Karosserie auf Urban Line (Schwarz)

    BMW 116d Tuning äußere Karosserie auf Urban Line (Schwarz): Moin Moin! Seit ca. einem Monat bin ich ganz stolzer Besitzer eines BMW 116d in schwarz. Habe lange nach dem passenden Auto zu einem maximal...
  2. Mini Cooper JWC, M135i,... Anregung für den neuen

    Mini Cooper JWC, M135i,... Anregung für den neuen: Moin, ich fahr ja nun schon länger meinen 118d der momentan als Firmenwagen seinen Dienst gut verrichtet. Da ich größtenteils auch weite Strecken...
  3. JSR mit seinem F20 ///M135i

    JSR mit seinem F20 ///M135i: Da ich schon des Längerem hier im Forum angemeldet bin und bisher nur stiller „Mitleser“ war, habe ich mich vor 6 Wochen dazu entschieden, mir nun...
  4. NEU Remus MSD für M135i M235i sowie xdrive

    NEU Remus MSD für M135i M235i sowie xdrive: Verkaufe meinen NEUEN Remus MSD für den M135i und M235i sowie die xdrive Modelle. Der MSD ist NEU und wurde einmal montiert ohne das Fahrzeug zu...
  5. BMW M135i Verkauf

    BMW M135i Verkauf: Verkaufe hier meinen BMW M135i. Ich habe den Wagen vor ca. 1,5 Jahren direkt Privat von einem BMW Werksangehörigen gekauft. Das Auto ist ein...