Lohnt sich momentan ein Diesel ?

Diskutiere Lohnt sich momentan ein Diesel ? im Laberecke Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Hello, Da ich dieses Jahr mein Auto noch los werden und und beruflich einiges am Arbeitsweg ändert, war ich am überlegen, mir einen jungen Diesel...

  1. #1 Mondgesicht, 08.05.2018
    Mondgesicht

    Mondgesicht 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.08.2017
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    189
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    06/2009
    Vorname:
    Tobi
    Hello,

    Da ich dieses Jahr mein Auto noch los werden und und beruflich einiges am Arbeitsweg ändert, war ich am überlegen, mir einen jungen Diesel zu holen. Die sind ja momentan echt günstig zu haben (118d/120d/125d).

    Jetzt meine Frage: Unabhängig von Steuer und Wegstrecke, lohnt sich momentan der Kauf eines Dieselfahrzeugs aus 2016/2017 oder eher Finger weg, da Fahrverbote drohen und dieses Technologie nichtmehr zukunftsfähig ist. Werden Dieselfahrzeuge außerdem zukünftig unverkäuflich bzw ist der Wertverlust höher als bei Benzinern ?

    Hatte auch an einen M135i bzw M140i gedacht. Allerdings will ich den nicht als Pendlerauto missbrauchen und das Verbrauch bzw Unterhalt ist da ja auch nicht gerade wirtschaftlich. Außerdem Wertverlust undso ...

    Danke euch!
     
  2. #2 andreasstudent, 08.05.2018
    andreasstudent

    andreasstudent 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Heiligenwald
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2017
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
    Moment, ich hole meine Glaskugel raus........
     
    snakeshit87 gefällt das.
  3. fan

    fan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.11.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    5
    Wirklich beantworten kann diese Frage niemand. Erst hinterher ist man schlauer.

    Als ich Ende 2011 meinen 1er Diesel gekauft habe, hielt ich das für eine gute Investition. Niemals hätte ich nach wenigen Jahren drohende Fahrverbote, massiver Wertverlust und Probleme beim Wiederverkauf erwartet.

    Nachdem ich zuletzt Stoßdämpfer, Bremsen und Reifen erneuerte werde ich das Fahrzeug noch einige Jahre weiterfahren und bin froh darüber, mich aktuell nicht entscheiden zu müssen. Ich war immer Diesel-Fan, weiß aber nicht, ob ich bei einem Neukauf bzw. Fahrzeugwechsel mich wieder dafür entscheiden würde. Der Diesel in derart in Verruf geraten, dass der Schaden nachhaltig sein wird. Insbesondere falls faktisch erste Fahrverbote verhängt werden. Selbst Dieselfahrzeuge mit Euro 6 (unterhalb von 6d temp) könnten im Extremfall davon betroffen sein.

    Vielleicht erholt sich der Diesel, wenn der Spritpreis in den nächsten Jahren auf 2,50 € klettern sollte und darüber der Kraftstoffverbrauch wichtiger wird.
     
  4. Raffey

    Raffey 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.02.2013
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    Ingolstadt
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2013
    Der Diesel ist das effizientestes, nachhaltigste Antriebskonzept das wir derzeit haben.

    Die ersten Negativbeispiele der Anti-Dieselpropaganda kann man jetzt schon nachlesen ( CO2-Emissionen Verkehrssektor steigen... )

    Letztlich ist diese Propaganda nur ein schlechter Versuch die Elektrifizierung etwas zu pushen, wie man es damals mit den erneuerbaren Energien versucht hat. Wie gut das tolle EEG als Werkzeug für die Förderung dieser erneuerbaren funktioniert, konnte man ja die letzten Jahre deutlich an den Insolvenzanträgen deutscher PV-Modulhersteller sehen. Den Diesel schlecht zureden ist in meinen Augen der falsche Weg, um der Elektromobilität einen weiteren vermeintlich "Grünen" Pluspunkt aufzudrücken.

    Für die Herstellung einer Tesla P90 Batterie kann man als CO2 Äquivalent ca. 200.000 km mit einem aktuellen 2 Liter Diesel fahren (Herstellung/Entsorgung excl.).


    BTT

    Ein weitgehendes Dieselfahrverbot wird nicht kommen. Nach meiner Einschätzung kann man mit der Lösung der NOx Problematik bald eine Dieselrenaissanse erwarten..
     
    Reiki San, Sealrider, dieselbrenner1 und 3 anderen gefällt das.
  5. #5 Skyline7D, 08.05.2018
    Skyline7D

    Skyline7D 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.08.2015
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Münsterland
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Vorname:
    Marvin
    Der Sprit ist jetzt wahrscheinlich so günstig wie nie wieder. Klar gibt es kleine Abweichungen aber sicher ist Öl geht zuende und alles was knapp wird.. wird teuer! Mir gehts ähnlich wie @fan nur das ich mir jetzt wieder einen Diesel holen würde. Bin zufrieden und stehe auch auf Diesel. Das einzige womit ich Leben muss:
    - keinen geilen Motorsound
    - nicht so schnell warm wie ein Benziner
     
  6. Targa

    Targa Gesperrt!

    Dabei seit:
    25.03.2018
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    357
    Ob sich ein Diesel lohnt? Da kommt man an den gefahrenen Kiliometer nicht vorbei.
    zum Fahrverbot, kauft man sich einen Euro 6d Temp ist das Fahrverbot in weiter Ferne, eigentlich generell bei Euro 6, was ja jeder neue BMW hat.
    Fährt man überhaupt durch Verbotszonen, wenn nicht, ist das eh Thema.
     
  7. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    7.088
    Zustimmungen:
    111
    Doch, beim Restwert.
     
  8. Targa

    Targa Gesperrt!

    Dabei seit:
    25.03.2018
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    357
    Im letzten Beitrag sollte es "Fährt man überhaupt durch Verbotszonen, wenn nicht, ist das eh kein Thema"
    heißen.

    Dafür bekommt man jetzt die Diesel günstiger, gleicht sich mehr oder weniger wieder aus.
    Wenn man viel Kilometer fährt, sowieso günstiger als ein Benziner.
     
  9. #9 Street675, 08.05.2018
    Street675

    Street675 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    05.07.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2014
    Ich habe mich letztes Jahr erst für den Kauf des 118d entschieden. Er hat zwar nur Euro 5, aber da wo ich arbeite und wohne interessiert das keinen Sa... In die Städte muss ich selten, ma nach Bonn oder so. Die Rennleitung wird s eh nicht kontrollieren können ob im Parkhaus jetzt n Diesel oder Benziner steht. Für mich war der Diesel die bisher beste Entscheidung. Ich fahre am Tag ca. 50km zu Arbeit (pro Strecke) und komme gerade auf n Verbrauch von 5,2l auf 100 und das trotz aller Verbraucher ala Klima und co. Mein Alter Ibiza mit 75PS Benziner hat sich da über 7l genommen. Zudem macht mir das Drehmoment ab 1500U/min echt ne Menge Spaß. Für mich überwiegen trotz der ganze Diskussion die Vorteile. Nachdem das Thema Diesel durch ist stürzen sie sich eh auf den Benziner und das Thema Partikelfilter. Dann wird hier wieder jemand klagen etc. während die Politik ungeachtet ihr Süppchen kochen kann :roll:
     
  10. Cisco

    Cisco 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.04.2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Vorname:
    Paul
    Ich gebe mal meinen Senf dazu..

    Für mich gibt es keinen Weg um den Diesel herrum. Ich fahre 1.500km im Monat und auch viele Urlaube laufen über das Auto. Somit ist für mich alles andere zu teuer. Der Verbrauch ist nahezu unschlagbar, die erhöhte Steuer hole ich meist im ersten Quartal des Jahres wieder durch Ersparnis am Sprit raus und die Langlebigkeit der Motoren ist ebenfalls ein wertvolles Argument. Die alternativen sind noch nicht ausgereift genug und für Erfahrungswerte registriere ich mich nur ungern im Prius-Forum:lol:

    Zu den Fahrverboten:

    Ich wohne und arbeite in München. Sollte das Dieselverbot kommen, so what. Eine nachhaltige Kontrolle ist nahezu unmöglich und die Bußgelder hierzu liegen in einem Bereich bei dem ich garnicht erst nachdenke mein Auto zu verkaufen. Zumal die Chance hier wirklich "erwischt" zu werden meines Erachtens nach viel zu gering ist, als dass man sich darüber Gedanken machen müsste.

    Daher: Ja der Diesel ist nach wie vor ein gutes Auto und für Vielfahrer wie mich unabdingbar.

    Liebe Grüße:winkewinke:
     
  11. #11 Lutze66, 08.05.2018
    Lutze66

    Lutze66 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Tangerhütte
    Na dann viel Spaß demnächst als Fußgänger, dein Auto kannst ja immer noch als Blumenkübel in den Vorgarten stellen.
     
  12. #12 Triplets, 08.05.2018
    Triplets

    Triplets 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.06.2016
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2012
    Vorname:
    Kai
    Abgesehen von möglichen (!) Fahrverboten, steht auch eine Anpaasung der Steuer auf Diesel im Raum. Wenn die dem Benzin gleich gestellt wird, ists vorbei mit Diesel! Zumindest für nicht gewerbliche Fahrzeuge. Ich vermute, dass dies nach der nächsten BT-Wahl kommen wird.
     
  13. Cisco

    Cisco 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.04.2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Vorname:
    Paul
    Das fällt mal wieder in die Kategorie "..wenn man keine Ahnung hat" Trotzdem danke, dass du an mich denkst:wange_smilie:

    Plakettenverstoß sind 80€ und seit 2014 kein Punkt mehr. Somit werde weder ich zu Fuß noch mein Auto in den Garten gehen:mrgreen:
     
  14. #14 Lutze66, 08.05.2018
    Lutze66

    Lutze66 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Tangerhütte
    Ach und du kennst jetzt schon die Strafen für das einfahren in Dieselfahrverbotszonen die es heute noch nicht gibt?
    Ich habe für mich auch beschlossen das ich, sollte es kurzfristig zu einem Einfahrtsverbot kommen (was ich nicht glaube), es drauf ankommen lasse und in den seltenen Fällen da rein fahre. Musste ich vor Jahren auch mit meinem Transporte schon gelegentlich in Berlin so handhaben mangels grüner Plakette.
     
  15. Cisco

    Cisco 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.04.2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    München
    Vorname:
    Paul
    Die gibt es schon seit der Einführung der Umweltzonen in den Städten und eine Änderung dieser wird vermutlich sehr schwierig. Entweder ist es Plakettemverstoß 80€ oder Einfahren in eine Umweltzone ohne gültige Plakette 20€. Ich gebe dir voll und ganz recht, man wird es erst sehen wenn es so weit ist, allerdings gelten ja auch die Verbote nur in den Umweltzonen weshalb ich fest davon überzeugt bin, dass es bei der aktuellen Gesetzeslage bleibt.
     
  16. #16 Mondgesicht, 08.05.2018
    Mondgesicht

    Mondgesicht 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.08.2017
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    189
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    06/2009
    Vorname:
    Tobi
    Glaubt ihr preislich fallen die weiter oder erholt sich das wieder ?
     
  17. #17 Lutze66, 08.05.2018
    Lutze66

    Lutze66 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Tangerhütte
    Ich warte noch auf das ganz große Schnäppchen 3er Touring von mir aus auch als Euro 5 Diesel.
     
  18. Targa

    Targa Gesperrt!

    Dabei seit:
    25.03.2018
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    357
    Das ist schwer zu sagen.
    Aber wie man hier sieht, sind viele schlecht informiert was kommen wird und was nicht.


    @Lutze66 Was meinst Du warum man eine Umweltplakette an der Windschutzscheibe kleben hat?
    Weil es schon Umweltzonen mit Fahrverbote gibt.
     
  19. #19 Maik1975, 08.05.2018
    Maik1975

    Maik1975 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    25.02.2017
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    881
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Maik
    Für Berufspendler wie mich gibt es keine Alternative zum Diesel!!! Kein anderer Antrieb arbeitet so effizient wie dieser,und da ich einen Euro5Diesel habe werde ich diesen fahren bis er nicht mehr kann! Ich denke allerdings auch das die steuerliche Angleichung zum Benziner relativ schnell kommen wird! Aber selbst dann lohnt er sich immer noch für Pendler! Und sollten wirklich Fahrverbote kommen was ich nicht glaube wird sich das nicht auf ganze Städte sondern auf den inneren Kern beziehen! Aber unsere Politik wird das nicht zulassen da sonst der Druck wächst doch die Autoindustrie in die Verantwortung zu nehmen um Hardware nachzurüsten!!! Wenn du Vielfahrer bist kaufe dir jetzt einen günstigen E6 und fahre diesen bis er auseinander fällt und gut! Das Angebot ist im Moment riesig,viele verkaufen privat aber auch bei den Händlern stehen sich die Diesel platt!

    Gruß Maik
     
  20. #20 misteran, 08.05.2018
    misteran

    misteran 1er-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    8.079
    Zustimmungen:
    581
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    05/2014
    Würde endlich die Subventionen auf den Dieselkraftstoff wegfallen, würde sich das Dieselproblem von selbst lösen. Der Diesel ist Technisch einfach am Ende, ich versteh nicht warum die ganzen Autohersteller da noch im PKW Bereich Geld versenken. Der Aufwand der Abgasaufbereitung ist einfach zu enorm.

    Aber kann ja jeder machen wie er möchte, ich würde mir keinen modernen Diesel kaufen. Wenn einen älteren, am besten ohne DPF. Was nicht drin ist, kann auch nicht kaputt gehen. 118d, 120d vFL E87 ohne DPF, sind günstig zu haben und werden vermutlich ewig halten. Da spielt dann auch das Thema Wertverlust gar keine Rolle mehr.
     
    Fabsgedio gefällt das.
Thema: Lohnt sich momentan ein Diesel ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lohnt sich euro 6 diesel

    ,
  2. warum ist benzin so teuer in deutschland

    ,
  3. nox werte

    ,
  4. motor abstellen lohnt,
  5. warum ist der diesel so teuer,
  6. Heute noch ein Diesel Auto zu kaufen?,
  7. warum ist diesel so teuer,
  8. geleasten e186 weiterfahren,
  9. azs
Die Seite wird geladen...

Lohnt sich momentan ein Diesel ? - Ähnliche Themen

  1. M140i xDrive als Diesel?

    M140i xDrive als Diesel?: :-k https://twitter.com/philodem/status/1083676505228673024/photo/1
  2. 2 Liter Diesel 184 PS auch noch problematisch?

    2 Liter Diesel 184 PS auch noch problematisch?: Hallo zusammen, ich komme aus dem Nachbarforum, habe einen E88 125i als Fun-Auto. Will jetzt meinen Daily (Golf 5 TDI) gegen einen BMW...
  3. BMW F20 BMW M Performance Endrohrblende - 4-Zyl. Diesel

    BMW F20 BMW M Performance Endrohrblende - 4-Zyl. Diesel: Hallo Zusammen, kennt jemand in Umgebung Mönchengladbach jemanden, der mir den "BMW M Performance Endrohrblende - 4-Zyl. Diesel F20" an meinem...
  4. Apple CarPlay im BlackFriday Sale - Lohnt es sich?

    Apple CarPlay im BlackFriday Sale - Lohnt es sich?: Servus alle zusammen, erstmal wollte ich euch mal darauf hinweisen, das man im Connected Store die AppleCarPlay Funktion für knapp 75€ erwerben...
  5. Diesel vs. Benzin - Verlauf der Preisdifferenz

    Diesel vs. Benzin - Verlauf der Preisdifferenz: Ich hab mich die letzten Tage immer wieder gewundert, warum der Diesel "nur" noch 10 Cent günstiger ist, als das Benzin. Ich wage zu behaupten,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden