LKW-Überholverbot auf 2-spürigen BAB 120>130 km/h

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von TiTho, 26.01.2008.

?

LKW-Überholverbot auf 2-spurigen BAB

  1. Ja sehr sinnvoll. Sollte überall eingeführt werden

    100,0%
  2. Ja aber ...........

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Nein. Halte ich für nicht sinnvoll.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. TiTho

    TiTho 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neunkirchen
    Ich weiß ja nicht wie Ihr das seht aber seitdem in NRW auf fast allen 2-spurigen BAB LKW Überholverbot ist, finde ich läuft der Verkehr viel flüssiger.
    Klar stauen sich die LKWs nun auf der linken Spur hintereinander und man muss beim Auf- und Abfahren echt aufpassen aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass durch die neue Regelung das Durchschnittstempo auf meiner täglichen Strecke von ca. 90 auf ca. 120 km/h gestiegen ist!

    Zudem wurde an fast allen Stellen wo 120 war das Limit auf 130 angehoben. Auch das halte ich für sehr sinnvoll.

    Wie seht ihr das?

    Gruß

    TiTho
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 peterda, 26.01.2008
    peterda

    peterda 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.12.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weiterstadt
    Ja, finde ich sehr sinnvoll! Dadurch wird der Irrweg der Lagerhaltung auf der Straße teurer und somit unaktraktiver.
     
  4. #3 striker118, 26.01.2008
    striker118

    striker118 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2010
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:
    Meinetwegen auch begrenzt auf 6-22h oder so (so wie auf der A6 vor ein paar Jahren eingeführt).
     
  5. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Gehts schon wieder los? :wink:

    Wo soll der Güterverkehr denn dann hin? Auf der Schiene wäre er mir auch lieber als auf der Straße, aber die Bahn.... sorry, die Bahn ist oft so schlecht oder so teuer (im Gütertransport), da muss man LKW nehmen.
     
  6. #5 Turbo-Fix, 26.01.2008
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    LKW Verkehr, muss sein!
    minutenlange Überholvorgänge wegen zwei km/h, Spurwechsel ohne rechtzeitiges anmelden, überhöhte Geschwindigkeit trotz Begrenzer,
    nahes Auffahren, müssen nicht sein!
    ich bin für LKW Überholverbot, von 6° bis 22°, auf 2spurigen BABs.
     
  7. #6 nightperson, 26.01.2008
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Ich bin für ein generelles LKW-Überholverbot auf 2-spurigen ABs rund um die Uhr. Hatte vor ein paar Jahren 'ne Freundin in HH und bin 3 mal im Monat vom Rheinland dorthin gefahren. Jeden Sonntagabend um ca. 22:00 Uhr ging's zurück. Die LKWs zogen nach Ende des Sonntagsfahrverbots um 22:00 am Sonntagabend fast direkt von der Beschleunigungsspur der Raststätten (wo sie das Fahrverbot abgesessen hatten) auf die linke Spur. Auf der A1 zwischen HH und HB ging es dann genauso langsam vorwärts wie wochentags zur rush hour, und danach weiter bis OS fast genau das gleiche Spiel :shock: Als ich 'mal 'ne Freundin in MUC hatte erging es mir ähnlich, allerdings diesmal zwischen Erlangen und Aschaffenburg :wink: Ich weiß, das LKW-Verkehr notwendig ist, um uns mit Gütern zu versorgen (und die Bahn keine echte Alternative zur AB ist), allerdings empfinde ich das Ausscheren von LKWs auf 2-spurigen ABs als extrem gefährlich (besonders nachts, wenn die PKWs schneller fahren und die Geschwindigkeit schlechter einzuschätzen ist) und besonders störend, da die meisten nur 1-2 km/h schneller sind als der Überholte. Die Zeitsersparnis selbst auf langen Strecken ist also marginal.

    Gruss,
    Andreas
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 KingRalph, 28.01.2008
    KingRalph

    KingRalph 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.02.2006
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    ja genau lkw's müssen nunmal sein... man sollte es eher auf bestimmte uhrzeiten begrenzen.
     
  10. #8 Thomas Crown, 29.01.2008
    Thomas Crown

    Thomas Crown 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klein-Paris, Dunkeldeutschland
    Ich halte ein LKW-Überholverbot für sehr sinnvoll. Generell bei allen zweispurigen AB´s. Bei drei SPuren kann man streiten, aber auch da wäre es sinnvoll. :shock:
    Was die zwei Spuren angeht, Bsp. A14: nach einem Jahr wurde die zweispurige AB zwischen Halle und Magdeburg teilweise mit LKW-Überholverbot belegt, weil mehr Aufkommen da war als geplant. Und es nervt gewaltig, wenn man werktags mal nach MD will und sich dauerdn hinten anstellen muss, wenn die LKW´s in der Lücke nach dem ÜV doch wieder rausziehen. Das ist nur ein Verlagern des Problems. :mir_ist_schlecht:

    Bsp A38: Da ist momentan noch nichts los, weil sie nicht durchgehend ist. Aber bei der AB prophezeie ich dasselbe Problem. Aber was will man machen, wenn Sachsen-Anhalt als Mitfinanzierer das Geld lieber in die Beamten (Rot-Grün mit Tolerierung PDS sei Dank :klo_kotzen: ) steckt als in dreispurige Neubauten!
    Das Ausscheren der LKW´s ist teilweise lebensgefährlich. Musste schon mehrmals von 160/180/190 runter auf 80-90. Das ist wie 100-0!
    Lebensgefährlich und verantwortungslos.

    Oder damals noch mit meiner Mutter. Ein Kamerad Schnürschuh von Auffahrt direkt auf linke Spur (A44). Mit Kadett D runter von 150 auf 80. Abstand nach Erfolg: 50cm!!! :shock: :shock: :shock: :roll:
    So etwass will ich nicht wieder erleben.
    Es gibt alternativen zur Straße. Aber jeder möchte doch gern alles von überall. Wir Konsumenten sind selbst Schuld, dass der LKW-Verkehr so stark geworden ist und noch stärker zunehmen wird!!
     
Thema:

LKW-Überholverbot auf 2-spürigen BAB 120>130 km/h

Die Seite wird geladen...

LKW-Überholverbot auf 2-spürigen BAB 120>130 km/h - Ähnliche Themen

  1. 116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km

    116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben vor gut einem Monat einen gebrauchten 1er gekauft: 116i (122PS) EZ: 11/2007 50.000 km...
  2. Wer fährt H&R 26mm Spurverbreiterung? Problem mit Nabendeckel!

    Wer fährt H&R 26mm Spurverbreiterung? Problem mit Nabendeckel!: Hallo, ich wollte vorher H&R Spurverbreiterungen montieren. An der VA 10mm pro Seite waren kein Problem, aber hinten passen die 13mm Scheiben...
  3. Schon wieder Steuerkette? 6.000 km nach der Reparatur???? E81 118d

    Schon wieder Steuerkette? 6.000 km nach der Reparatur???? E81 118d: Hallo zusammen, ich verfolge schon seit einiger Zeit die Beiträge hier im Forum, die mir schon oft Tipps in die richtige Richtung gegeben haben....
  4. [F20] Distanzscheiben H+R empfehlenswert? Was zu beachten?

    Distanzscheiben H+R empfehlenswert? Was zu beachten?: Bin beim Stöbern "zufällig2 über dieses Angebot gestoßen:...
  5. [F20] F20 (Combox): Wo 2. Endstufe unterbringen?

    F20 (Combox): Wo 2. Endstufe unterbringen?: Moin! Ich bin gerade dabei, meine Anlage ein wenig zu erweitern. Aktuell habe ich als Amp eine Eton MA75.4 - die sitzt im Kofferraum am...