Lenkrad schief nach Bordsteinkontakt - Ursache?

Diskutiere Lenkrad schief nach Bordsteinkontakt - Ursache? im Allgemeines zum BMW 1er F2x Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Hallo zusammen! Erstmal vorab: Wie das ganze passiert ist, ist für den Sachverhalt uninteressant. Ich bleibe auf den Kosten (dank Fahrerflucht)...

  1. #1 MrGoodlife, 09.05.2017
    MrGoodlife

    MrGoodlife 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Aachen/Essen
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    05/2019
    Vorname:
    Marc
    Hallo zusammen!

    Erstmal vorab: Wie das ganze passiert ist, ist für den Sachverhalt uninteressant. Ich bleibe auf den Kosten (dank Fahrerflucht) sitzen und will mein Baby wieder repariert haben.

    Zum Thema:

    Ich bin mit ca. 50-60km/h mit dem linken Vorderreifen gegen den Bordstein gekommen in einer langezogenen Linkskurve. Dabei ist der Reifen beschädigt worden (wurde getauscht) und das Lenkrad steht nun schief.
    Ich hatte den Wagen dann von Freitagabend bis Dienstag beim Freundlichen, angeblich hätten sie auch das Fahrwerk gecheckt - Pustekuchen! Dank 12h-Markierung meines MP-Lenkrads sieht man genau, dass es ca. 11:57-11:58h zeigt, wenn das Fahrzeug geradeaus fährt. Der SB hat sich entschuldigt, dass er es bei 4km Probefahrt nicht bemerkt hat... :roll:

    Achsvermessungsprotokoll (nicht bei BMW) ergab dann, dass sich die Spur verstellt hat sowie der Sturz stark unterschiedlich ist:
    [​IMG]

    In einem anderen Thread (https://www.1erforum.de/threads/endlich-frank-castles-meins35.233912) ist mir klar geworden, dass links immer weniger Sturz ist als rechts - okay. Aber bei mir sind es 0°46' Also knapp 3/4° -> sehr viel. Normal sind so ca. 0°10' bis 0°15'

    Laut Mitarbeiter des Reifenhändlers (wo mein Fahrzeug vermessen wurde) sowie einem guten Bekannten (KFZ-Meister mit eigener Werkstatt seit X Jahren) kann es an folgenden Teilen liegen:
    • Querlenker
    • Radlager/Radlagergehäuse
    • Stoßdämpfer krumm

    Jetzt ist die Frage: Wie finde ich raus, ob es wirklich an den Teilen liegt? Teste ich mich einfach durch also erst Querlenker tauschen, dann vermessen/einstellen lassen, dann weitersehen?

    Ist es möglich, dass es auch an an deren Bauteilen liegt, dass mein Lenkrad schief steht? Möglicherweise Lenkgestänge oder Spurstange?

    Bin für jede Hilfe dankbar! :)
     
  2. #2 Der Jens, 09.05.2017
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    953
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Links immer weniger Sturz als rechts ?!?

    Ok, das kann an den Fertigungstoleranzen des Rohbaus liegen, möglicherweise gibt es solche Asymmetrien. Technisch gewollt ist das aber sicher nicht.

    0,75° Unterschied im Sturz kann auch an Fertigungstoleranzen liegen, das muß nicht zwangsläufig eine Folge des Bordsteinkanten-Kontakts sein.
    Mein E87 hatte ohne einen solchen Vorfall einen ähnlichen Unterschied zwischen rechts und links.

    Jedenfalls würde ich da gar nichts tauschen, sondern nur den Positionierstift im Dom entfernen und über die Langlöcher versuchen den Sturz anzugleichen. Ob die 0,75° Unterschied vollständig angeglichen werden können weiß ich nicht, aber alles unter 0,5° Differenz ist nicht praxisrelevant.
     
  3. #3 MrGoodlife, 09.05.2017
    MrGoodlife

    MrGoodlife 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Aachen/Essen
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    05/2019
    Vorname:
    Marc
    An der VA gibt es keine Langlöcher zum Einstellen des Sturzes... Und da das Lenkrad schief steht und somit für mich echt ein Problem, muss es an einem defekten Bauteil liegen!
     
  4. #4 BMWPeter, 09.05.2017
    BMWPeter

    BMWPeter 1er-Profi

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.951
    Zustimmungen:
    1.739
    Ort:
    Baselland Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Spur neu einstellen, natürlich bei geradem Lenkrad, und gut ist.
     
  5. #5 Der Jens, 09.05.2017
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    953
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Schiefstellung liegt an der Spur, nicht am Sturz. Ich dachte die Spur ist jetzt wieder richtig eingestellt ?
     
  6. #6 BMWPeter, 09.05.2017
    BMWPeter

    BMWPeter 1er-Profi

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    2.951
    Zustimmungen:
    1.739
    Ort:
    Baselland Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Offensichtlich war das Lenkrad bei der Spureinstellung nicht gerade.
     
  7. #7 MrGoodlife, 09.05.2017
    MrGoodlife

    MrGoodlife 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Aachen/Essen
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    05/2019
    Vorname:
    Marc
    Das ist gemacht worden, aber das Lenkrad steht bei korrekt eingestellter Spur NICHT gerade. Bei Lenkrad gerade eingestellt ist die Spur nicht korrekt.
    Laut MA der den Wagen vermessen hat, soll es am zu starken Unterschied im Sturz liegen. Er konnte es nicht gerade stellen, wenn die Spur korrekt sein soll.

    Soweit ich weiß schon.
     
  8. #8 Der Jens, 09.05.2017
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    953
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Da hat Dich ein inkompetenter Mitarbeiter absichtlich oder unabsichtlich veräppelt.

    Die Spur ist ein Wert der sich aus der Stellung der beiden Räder zueinander ergibt. Wenn bei korrekter Spur das Lenkrad schief steht, dann ist es zu Beginn der Vermessung / Einstellung nicht korrekt in Mittelstellung fixiert worden.

    Spur und Sturz sind unabhängig voneinander. Falscher Sturz führt nicht zu einem schief stehenden Lenkrad, das ist Quatsch. Man kann bei jedem Sturz, wie falsch er auch sein mag, die Spur immer so einstellen daß das Lenkrad gerade steht.

    Dein Sturz-Unterschied ist im Übrigen nicht dramatisch viel, da merkt man beim fahren nichts von.
     
    Torquejunkie, BMWPeter und Pinhead gefällt das.
  9. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    13.192
    Zustimmungen:
    4.245
    Ort:
    Ludwigshafen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Kompetente Werkstatt suchen.

    Dann Lenkrad exakt gerade ausrichten und darauf basierend (!) die Spur passend einstellen, dass die Spur dann bei geradem Lenkrad passt
     
    BMWPeter gefällt das.
  10. #10 MrGoodlife, 09.05.2017
    MrGoodlife

    MrGoodlife 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Aachen/Essen
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    05/2019
    Vorname:
    Marc
    Laut dem Vermesser war das nicht möglich, denn wenn er das Lenkrad gerade gemacht hätte, wäre die Spur absolut verkehrt gewesen. :/

    Ich möchte ungern bei BMW vermessen lassen, denn dort würde allein die Vermessung 270-300€ kosten (frei 70-80€) plus Einstellung 100-150€... Traurig aber wahr!

    Ich werde wohl bald mal eine andere Werkstatt testen. Kann mir aber nicht vorstellen, dass er unrecht hat. Der Wagen fährt 1A gerade aus!

    Erstmal: Es ist 3/4 bis 1° Differenz im Sturz -> das ist extrem. Und mir persönlich NICHT geheuer.

    Dann: Die Spur kann man so einstellen, dass das Lenkrad gerade ist - ja! - aber dann ist die Spur absolut falsch! Darum geht es ja. Irgendwas ist defekt & verhindert eine korrekte Einstellung der Spur mit geradem Lenkrad.
     
  11. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    13.192
    Zustimmungen:
    4.245
    Ort:
    Ludwigshafen
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Ja das ist ja logisch, wenn es erst nach Bordsteinkontakt schief stand.
    Der Mechaniker muss dann die "absolut verkehrte Spur" wieder korrekt auf das gerade ausgerichtete Lenkrad einstellen.

    Geld zurück verlangen und andere Werkstatt aufsuchen
     
    Robmw, Torquejunkie und BMWPeter gefällt das.
  12. #12 MrGoodlife, 09.05.2017
    MrGoodlife

    MrGoodlife 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Aachen/Essen
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    05/2019
    Vorname:
    Marc
    Ja, das wurde ja versucht - aber es geht nicht! Ein Teil (die Frage ist welches!) ist defekt und verhindert die korrekte Einstellung der Spur...
     
  13. #13 Chaster, 09.05.2017
    Chaster

    Chaster 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.12.2016
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    nähe Hanau
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2011
    Vorname:
    Jan
    Spurstange/n neu machen, einstellen lassen.....ENDE
    Hatte das früher auch schon einmal. Wurde von jemand auf den Gehweg genötigt. Das waren noch keine 50 Sachen.
     
  14. #14 MrGoodlife, 09.05.2017
    MrGoodlife

    MrGoodlife 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Aachen/Essen
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    05/2019
    Vorname:
    Marc
    DAS ist eine Antwort die mir hilft! TOP! :)

    Dann wird das wohl der erste Schritt werden.
     
  15. #15 Oli.k, 09.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2017
    Oli.k

    Oli.k 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    54
    Motorisierung:
    M240i xDrive
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    10/2018
    Du bist mit dem linken Rad gegen den Bordstein, und nun soll rechts der Sturz nicht stimmen?
    Von der Logik passt das nicht.Da ist doch etwas beim Vermessen/Eingangsvermessung falsch gelaufen.
     
  16. #16 MrGoodlife, 09.05.2017
    MrGoodlife

    MrGoodlife 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    421
    Ort:
    Aachen/Essen
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    05/2019
    Vorname:
    Marc
    Wer sagt, rechts wäre der Sturz falsch? Habe lediglich gesagt, es ist ein großer Unterschied da. Der linke ist m.E.n. falsch.
     
  17. Oli.k

    Oli.k 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    54
    Motorisierung:
    M240i xDrive
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    10/2018
    Rechts passt laut Protokoll nicht
     
  18. Oli.k

    Oli.k 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    54
    Motorisierung:
    M240i xDrive
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    10/2018
    2er Forum & Communit.png
     
  19. #19 CeterumCenseo, 09.05.2017
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    1.842
    Zustimmungen:
    1.322
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Das ist mal kompletter Unsinn, dass der Sturz immer ungleich wäre, vor allem mit so einer hohen Differenz! Bei meiner Kiste sind es (nach Tieferlegung) li/re -0,93°/-0,99°. Mit gut 1,3° Grad Sturz rechts kannst du eigentlich ja direkt glücklich sein, nur leider ist das halt komplett einseitig, also doch wieder nix! Da sollte man als erstes ansetzen und zusehen, dass man den Sturz gleich bzw. möglichst gleichmäßig hin bekommt. Vielleicht hilft es, den Achsträger mal zu lösen und dann versuchen, durch "Verschieben" vom Träger den Sturz besser auszumitteln. Kann gehen, muss nicht, ich weiß leider nicht, ob da BMW werkseitig nicht auch Zentrierungen vorgesehen hat. Wenn es so nicht geht, bliebe noch die Möglichkeit, die Zentrierdorne an den Domlagen zu entfernen, das ist bei den F Modellen aber wohl nicht so einfach, wie bei den E, so weit ich das bisher erkennen konnte. (Weiß da jemand mehr, bzw. hat das bei nem F Modell schon mal wer gemacht?

    Grundsätzlich ist aber, bei aller Kritik, zu der Achsvermessung/-einstellung m.E. festzuhalten, dass die schon recht sauber gemacht wurde. Natürlich ist für die Einstellung das Lenkrad sauber mittig zu stellen, sonst wird es nie was. Bei den geringen Spurdifferenzen sollte es eigentlich durch Einstellen noch leicht möglich sein, ggf. braucht es aber eine neue Spurstange. Wenn auch das nicht hilft, muss man wohl oder übel mehr ausbauen und auch Radträger und die beiden unteren Lenkerarme mal vermessen und ggf. tauschen.
     
  20. #20 Torquejunkie, 09.05.2017
    Torquejunkie

    Torquejunkie 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.01.2017
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    19
    Also es wurde ja schon fast alles gesagt. Ich tendiere auch dazu die Spurstangen zu prüfen. Die können sich verbiegen.

    Beim Spureinstellen muss der Mechaniker das Lenkrad mittig fixieren. Das machen die meist indem das Lenkrad mit so einer "Kralle" gegen den Sitz verspannt wird. Da der Mechaniker das idR macht ohne auf dem Sitz zu sitzen, passiert es schnell, dass das Lenkrad eben nicht sauber steht (paralaxe).

    Wenn aber das Lenkrad mitig steht, ist es ein leichtes über die Spurstangen die Spur einzustellen.

    Wie das beim BMW mit dem Sturz geht, kann ich noch nicht sagen, da ich die Achse noch nicht kenne. Es soll aber schon einige Einstellmöglichkeiten geben.

    Ob ein Querlenker krumm ist, kann man evtl. sehen.

    Hat die Vorderachse einen Hilfsrahmen? Könnte der evtl. krumm sein...

    Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
     
Thema: Lenkrad schief nach Bordsteinkontakt - Ursache?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nach bordstein lenkrad schief

    ,
  2. achsvermessungsprotokoll

    ,
  3. bmw f34 nach dem achsvermessung lenkrad schief

    ,
  4. bmw f20 achsvermessung,
  5. achsvermessung f20,
  6. bmw f20 lenkrad schief,
  7. lenkrad schief bordsteinkante polo1
Die Seite wird geladen...

Lenkrad schief nach Bordsteinkontakt - Ursache? - Ähnliche Themen

  1. Lenkrad steht nach Einbau schief

    Lenkrad steht nach Einbau schief: Hallo, ich bin gerade etwas ratlos. Habe ein neues Lenkrad eingebaut (für den F20), nun aber festgestellt dass es bei Geradeausfahrt etwas schief...
  2. [F21] Neufahrzeug - Lenkrad steht schief

    Neufahrzeug - Lenkrad steht schief: Servus, habe vergangenenen Samstag meinen neuen 120i M-Sport / F21 in der BMW-Welt München abgeholt. Tolles Auto, toller Motor, bin happy....
  3. LENKRAD STEHT SCHIEF NACH ÖLWANNENDCIHTUNG WECHSEL

    LENKRAD STEHT SCHIEF NACH ÖLWANNENDCIHTUNG WECHSEL: Moin Leute, bei mir wurde die Ölwanne neu abgedichtet wozu ja bekanntlich die Achse abgesenkt werden muss. Nun habe ich den Wagen wieder und das...
  4. [E82] Lenkrad nach Achsvermessung schief

    Lenkrad nach Achsvermessung schief: Moin Moin, zu erst, ich habe gesucht: http://www.1erforum.de/bmw-118d/lenkrad-selbst-nach-zwei-vermessungen-schief-130452.html...
  5. [E81] Lenkrad selbst nach zwei Vermessungen schief

    Lenkrad selbst nach zwei Vermessungen schief: Hey Leute! Bei meinem Kleinen waren die Sommerräder vorne an den äußeren Flanken total abgefahren. Ich weiß, dass u.a. auch die RFT daran...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden