Leistungsverlust BMW 118d n47

Diskutiere Leistungsverlust BMW 118d n47 im BMW 118d Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo Liebe BMWler, Ich bin sehr ratlos! Ich habe gefühlt das halbe Internet nach meinem Problem durchforstet, finde aber keine Lösung. Ich habe...

  1. #1 Aaron99, 15.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2018
    Aaron99

    Aaron99 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Annweiler
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    08/2007
    Hallo Liebe BMWler,
    Ich bin sehr ratlos! Ich habe gefühlt das halbe Internet nach meinem Problem durchforstet, finde aber keine Lösung.
    Ich habe momentan mit einem doch deutlich spürbaren Leistungsverlust zu kämpfen.
    Ich habe das Gefühl es ist an warmen Tagen schlimmer und mein Verbrauch liegt mittlerweile bei über 7L, dabei fahre ich nur Landstraße.
    Bei einer Steigung ist an ein Beschleunigen im 6ten Gang z.B nichtmehr zu denken:(.

    Zum Fahrzeug:
    Es ist ein BMW 118d e81 von 08 2007.
    Er hat den N47- Motor mit 191000km und er hat erst vor 2 Monaten eine neue Steuerkette bekommen.
    Die Ölpumpe wurde da gleich mitgetauscht, weil sich da wohl minimale Spähne vom Gehäuse gelöst haben.

    Der Fehlerspeicher zeigt keinerlei Probleme.
    Der Ladedruck liegt bei Volllast bei 2,4 Bar und der Raildruck liegt bei 326Bar.
    Der Abgasgegendruck beträgt 150mBar und die letzte DPF-Regeneration ist auch erst 200 km her.
    Das AGR-Ventil habe ich auch schon ausgebaut und gereinigt und bin jetzt mit meinem Latein am Ende.
    Der Abgas-Temperatursensor vorm Partikelfilter scheint hinüber zu sein, denn der zeigt konstant -40 Grad an.
    Hat das einen Einfluss auf die Leistung und kann mir Jemand freundlicherweise erklären,was dieser Sensor bewirkt?

    Mein Schätzchen hat zwar noch die Auslieferungssoftware von 2007, aber ich befürchte ein Update würde mein Problem nicht beseitigen und zum einfach Ausprobieren fehlt mir derzeit als Schüler das Geld.


    Ich hoffe auf eine Antwort.

    Liebe Grüße,

    Aaron
     
  2. #2 hacker9, 27.06.2018
    hacker9

    hacker9 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Würzburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Toby
    Hi hatte bei meinem 118d N47 BJ 2007 mit 220.000km auch das Problem des Leistungsverlustes gehabt.
    Nach zahlreichen Test und tauschen von Tubro, DPF und Sensoren habe ich dann die Injektoren prüfen lassen.
    Diese waren alle defekt und wurden gegen generalüberholte getauscht.
    Nun habe ich gefühlte 30PS mehr und der Verbrauch ging von 7,5l/100km auf 5,4l runter.
     
  3. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.659
    Zustimmungen:
    837
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    wenn der temperatursensor am DPF hin ist, sollte es ne Fehlermeldung im speicher haben und ich bezweifle, dass dann eine DPF Regeneration friegegeben wird...somit stelle ich mal in den raum, ob der nicht einfach mit ruß zugesetzt ist. was sagt der druck und Gegendruck dort?

    womöglich den sensor tauschen und eien regenration manuell (inpa, carly usw) anstossen und den DPF frei machen.
    andere Option wäre, dass der DPF einfach mit asche voll ist, dann hilft ne regenration auch nichts mehr.

    andere Optionen wurden ja schon genannt.

    bei defekten sensoren führen die Regelkreise oft zu kuriosen und unerwarteten Auswirkungen....
     
  4. #4 Aaron99, 17.07.2018
    Aaron99

    Aaron99 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.06.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Annweiler
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    08/2007
    Hallo,
    Zuerst möchte ich mich herzlich bei euch für die Antworten bedanken und mich entschuldigen, dass ich jetzt erst schreibe.
    Ich war im Urlaub und habe die Antworten erst jetzt gelesen.
    Die Injektoren-Theorie von Hacker9 ergibt für mich auf jeden Fall Sinn, aber stünden defekte Injektoren nicht im Fehlerprotokoll, oder zumindest Irgendetwas, was darauf hinweist? Weiß jemand, ob und wie man die selbst überprüfen könnte ?
    Ich habe auch ein paar Wochen bevor der Leistungsverlust aufgetreten ist ein Diesel-Additiv von BMW verwendet.
    Das sollte die Injektoren ja eigentlich reinigen, aber kann das auch was negatives verursacht haben?

    Auch vielen dank an deftl für die Antwort.
    Im OBD-Gerät steht, dass dem DPF noch 70000 km geschätzt verbleiben und ich habe herausgefunden, dass der 118d fl an dieser Stelle serienmäßig offenbar gar keinen Sensor hat und deswegen der Wert ausgegeben wurde.
    Der Abgasgegendruck liegt wie bereits genannt bei 150mBar, ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich glaube dass dieser Wert nicht im kritischen Bereich liegt:D.

    Habe auch mal einen 0-100 test gemacht und ich habe über 18 Sekunden gebraucht.
    Selbst wenn man 2 bis 3 Sekunden wegen nicht perfektem fahren abzieht, ist er deutlich zu schwach und mein Verbrauch liegt immernoch bei 7 Litern.
    Selbst auf flacher Straße mit 100 im 6. Gang brauche ich über 6l.

    Danke schonmal im Vorraus,

    liebe Grüße

    Aaron
     
  5. #5 hacker9, 25.07.2018
    hacker9

    hacker9 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Würzburg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Toby
    Hi,
    also ich hatte nichts im Fehlerspeicher zwecks der defekten Injektoren.
    Auch habe ich den Rücklaufmengen test gemacht welcher aber auch nicht auf ein Problem hinwies.
    Würde an deiner Stelle wirklich mal die Injektoren ausbauen und testen lassen, kostet glaub ich ca 20€ pro Injektor.
     
  6. #6 Bastl_Maxl, 30.08.2018
    Bastl_Maxl

    Bastl_Maxl 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Hallo Zusammen,
    Gute dass mit meinem N47 ein ganz ähnliches Problem habe und mich hier gerne einklinken würde. Mein 120d bj.2007/150000 km mit serie 179 Ps wurde von Profis auf 218 PS optimiert. Ich will nicht glauben, dass dieses Problem an der Optimierung liegt und würde dies ungern überstürzt rückgängig machen lassen, da das Problem erst deutlich später aufgetreten ist als die Lernphase des Steuergeräts dauert hätte können. Zu den Symptomen:

    - Verbrauch Kombiniert bei 7,6l (vorher 5,4l)
    - Bei zu langem Warmfahren (max. 2500/min) macht es den Anschein als würde der KAT zumachen dann hat er nurnoch ca. 40% der Leistung (verschwindet bei höherturigem Fahren)
    - Letzte 30km lange Autobahnfahrt ging er nurnoch 190km/h anstatt 240km/h
    - Rußt leicht erkennbar im Rückspiegel (Wennn er nicht schwarz wäre dann würde ich whh den Ruß auch am Heck mehr sehen)
    - Drehmoment ist im unterem Drehzahlbereich meiner Meinung nach fast gleich geblieben jedoch leichtes Ruckeln beim konstanter Gasstellung
    - Drehmment hat im höherem Drehzahlbereich deutlich abgenommen
    - Fehlerspeicherauslesung hat einen erhöhten Strauduck von dem KAT ergeben
    - Ölverbraucht wie vorher bei ca. 0,3l/5000km

    Da ich bei meinem vorherigem Auto (Golf 2 1.6TD) den Diesel an einer Schraube einstellen konnte, habe ich mir bisher noch keine größeren Gedanken gemacht und fahre schon seit ca. 5000km in diesem "Notmodus". Da ich nun Zeit hatte, versuchte ich mich ein wenig einzulesen. Bin auf interessante Sachen gestoßen die ich versuche nacheinander auszuschließen da ich keine Böcke habe die Fehlerjagt des Freundlichen zu zahlen. Als angehender Maschinenbauingenieur kann ich vor dem Problem nicht kapitulieren. Nun zu den meiner Meinung nach möglichen Fehlerquellen:

    - AGR ständig offen --> wurde ausgebaut und festgestellt dass es sich leicht bewegen lässt und nicht zu stark verschmutzt ist an der Führungsstange. Hat jedoch bei Gasstöße bist 3000/min nichts gemacht und war ständlig im geschlossenen Zustand --> aber ständig geschlossen heißt ja nicht Leistungsverlust sonder eher das Gegenteil
    - Heißluftschlauch/Reinrohr Ansaugseite Turbo --> Wurde bei der Demontage ein Riss entdeckt und wird ausgetauscht finde ich aber für diese Symptome eher unwahrscheinlich
    - Turbolader --> ölverbrauch und Fehlermeldungen deuten eher weniger daraufhin und ich wünsche es mir mehr :D
    - Schläuche am Turbo (Unterdruckschlauch) --> gut möglich
    - Luftmassenmesser --> An den scheinbaren Klassiker kann ich nicht glauben da er wenn dann nicht komplett hopps gegangen ist sondern wenn dann nur ähnliche Werte übergibt
    - Einspritzdüsen --> wäre plausibel

    Werde auf jeden Fall das Problem zeitnahe angehen und nacheinander die möglichen Fehler ausschließen und halte euch auf dem Laufenden. Bin auch für jede art Anregungen und Tipps offen.
     
  7. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.659
    Zustimmungen:
    837
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    wieviele km hat der drauf?

    staudruck gibt doch hinweise....kat dicht, regenration findet nicht mehr statt (oder drucksensoren unplausibel...). letzte regenration auslesen.

    zwangsregeneration einleiten.

    so ab 180k km kann aber auch ein DPF tausch/Aufarbeitung nur noch abhelfen.

    nach dem abarbeiten kann man dann bei Misserfolg weitersuchen.
     
  8. #8 Bastl_Maxl, 31.08.2018
    Bastl_Maxl

    Bastl_Maxl 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Hallo Deftl,

    Danke für deine Antwort. Er hat jetzt wie oben schon steht 150000km auf der Uhr. Das mit dem DPF kann durchaus sein. Aber die Chronologische Reihenfolge war zuerst leicht Rußbildung bei Vollast ohne Leistungsverlust, dann Ruckeln im unterem Drehzahlband und anschließend Topspeed verlust. Werde demnächst den Fehlerspeicher auslesen. Bin heute wieder 20 km Autobahn gefahren bei 140km/h anschließend Landstraße Vollast und er hat immer noch fast keine Leistungseinbußen im mittleren Drehzahlbereich. Turboansprechverhalten ist wie gewohnt. Leichter Ruß bei vollast im Rückspiegen zu sehen. Werde heute ein Dieselzusatz den Sprit zumischen und mehrere Fahrten auf der Autobahn machen.

    Grüße Max
     
  9. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.659
    Zustimmungen:
    837
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    ruß hinter dem DPF bedeutet er ist voll oder es entsteht zuviel ruß plus er ist voll.....und wenn du ruß bei vollast im spiegel siehst, dann rust das ordentlich, da di ja auch reichlich tempo und luft zuführst.

    der zusatz hilft mittelbar ja nur bei verkokungen IM motor, also, ausser das die verbbrennung "optimiert" würde passiert dann dennoch nichts. fahre das LM dieseladditiv seit 60k km....obs was hilft, musste man reinsehen können.
     
  10. #10 spitzel, 31.08.2018
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.716
    Zustimmungen:
    309
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Äh Ruß wolke beim DPF? Da stimmt etwas gewaltig nicht. Also entweder ist der durchgebrannt oder extrem voll und du tötest mit den Fahrversuchen Turbo.
    Gegendruck auf der Turbinenseite belastet das Lager extrem. Dadurch kann Lift in die Lagerung gelangen. Dann wird das Lager durch mangelschmierung beschädigt. Also nächstes wird das Öl in Richtung Kompressorstufe gedrückt. Damit versaust du dir die Ansaugung.
     
  11. #11 Bastl_Maxl, 12.09.2018
    Bastl_Maxl

    Bastl_Maxl 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Servus Zusammen,

    Nach kurzer Fehlersuche beim Bosch Service wurde ein doppeldaumengroßes Loch im Saugrohr festgestellt. Bin zum Bosch gegangen weil ich dachte die Einspritzdüsen sind defekt. Das Saugrohr wurde bei der Krümmung AGR-Seitig anscheinend porös durch Temperaturschwankungen(Könnte an dem wärmeren Abgasstrom durch Chiptuning liegen oder zumindest unterstützt worden sein). Das Loch wurde durch Schmelzen/Schmoren vergrößert. Obwohl er von mir bisher 45000 km immer warm gefahren worden ist, ist er anscheinend thermisch mit 177 ps unanfälliger für einen Saugrohrdefekte ;) Der Ladedrucksensor hat bei Vollast bis 1,9 bar übermittelt (was für eine Softwareoptimierung etwas wenig ist) Wie auch immer :D... Bin mit der Leistung zufieden und mein Bekannter hätte dies schwarz fast nicht billiger machen können. Bisher bin ich nur einige km gefahren, werde aber demnächst ein Update schreiben über die Entwicklung und ob es wirklich der einzige Defekt war. Ich Freu mich aber schon wieder :aufgeregt:die 450 Nm ein wenig dosierter wirken und die Tränen der Ergriffenheit waagrecht nach Hinten fliesen zu lassen :icon_smile:

    ride save Max
     
    UPZ gefällt das.
  12. #12 spitzel, 12.09.2018
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.716
    Zustimmungen:
    309
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Ok im Endeffekt kam es zum gleichen druckverhältnis im Turbolader als wenn der DPF zu wäre.
    Zeitgleich ist durch den krafststoff überfluss zu einer starken Rußbildung gekommen.
    Ich würde jetzt eine regenerationsfahrt vornehmen um den DPF zu reinigen.
    Desweiteren den Ölverbrauch beobachten!
     
  13. #13 Bastl_Maxl, 19.09.2018
    Bastl_Maxl

    Bastl_Maxl 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Bin nun ca. 500 km gefahren. Leistung wieder teilweise vollständig da. Verbrauch i.O. Keine Rußbildung mehr. Jedoch habe ich es eventuell mit einem weiteren oder Folgedefekt zu tun. Ruckeln im Niederlastbereich. Zweimaliger fast kompletter Drehmomentabfall im mittleren Drehzahlberreich und ende des Turboloches ab 3000 rpm. Wird wieder zeit auf die Fehlersuche zu gehen aber heißer Kandidat ist das VTG des Turoboladers. Sind natürlich nur Vermutungen und ohne Fehlerauslesen und/oder Ist-Sollwertvergleich waghalsige Ferndiagnosen :D. Mal sehen was da noch so auf mich zukommt aber ich glaube das Thema mit dem Rußen und dem Verbrauch ist beseitigt. Aus diesem Grund werde ich nicht weiter über meine Probleme jammern, außer es interessiert noch jemanden ;)

    Grüße Max
     
    saibot003 gefällt das.
  14. #14 spitzel, 19.09.2018
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.716
    Zustimmungen:
    309
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Interesse besteht mindestens bei denen die ähnliche Symptome haben und nach Lösungen suchen.
    Die Frage ist ob es vielleicht reicht die Adaption zurück zu setzen.
    Das Verhalten kann aber auch zum AGR Ventil passen.
     
Thema: Leistungsverlust BMW 118d n47
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw n47 leistungsverlust

    ,
  2. best cameras

    ,
  3. n47 177 Leistungsverlust ruß

    ,
  4. regen sensor leistungsverlust,
  5. bmw 1 plötzlich ruckeln und Leistungsverlust,
  6. bmw 118d 143ps ladedruck,
  7. e87 118d Grund für wenig leistung,
  8. n47 ladedruckregler,
  9. 118d 143ps Leistungsverlust ,
  10. n47 leistungsverlust ,
  11. bmw 118d 143ps motor zu wenig leistung,
  12. 118d e87 Leistungsverlust,
  13. bmw n47 erhöhter Verbrauch leistungsverlust,
  14. news
Die Seite wird geladen...

Leistungsverlust BMW 118d n47 - Ähnliche Themen

  1. 16 Zoll WINTERREIFEN + BMW 1er E81 E82 E87 E88 + Winterräder 195/55 R16 + 6mm

    16 Zoll WINTERREIFEN + BMW 1er E81 E82 E87 E88 + Winterräder 195/55 R16 + 6mm: [IMG] EUR 249,00 End Date: 07. Jan. 16:24 Buy It Now for only: US EUR 249,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  2. Schwarz-graue Dreiecke Classic Sitzbezüge für BMW SERIE 1 1er Autositzbezug Set

    Schwarz-graue Dreiecke Classic Sitzbezüge für BMW SERIE 1 1er Autositzbezug Set: [IMG] EUR 43,90 End Date: 11. Jan. 11:59 Buy It Now for only: US EUR 43,90 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  3. Radio Ohne Code 13308301 BMW 1ER E87 187 Limousine

    Radio Ohne Code 13308301 BMW 1ER E87 187 Limousine: [IMG] EUR 82,00 End Date: 02. Jan. 11:10 Buy It Now for only: US EUR 82,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  4. Veloursmatten Textilmatten Fußmatten Automatten BMW 1er F20 5-TÜRER 4-tlg

    Veloursmatten Textilmatten Fußmatten Automatten BMW 1er F20 5-TÜRER 4-tlg: [IMG] EUR 20,90 End Date: 27. Dez. 06:27 Buy It Now for only: US EUR 20,90 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  5. Schwarz-graue Dreiecke Sitzbezüge für BMW SERIE 1 1er Autositzbezug Komplett

    Schwarz-graue Dreiecke Sitzbezüge für BMW SERIE 1 1er Autositzbezug Komplett: [IMG] EUR 40,90 End Date: 15. Dez. 12:26 Buy It Now for only: US EUR 40,90 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden