Leistungseinbruch in gewissem Drehzahlbereich, 135i E88

Diskutiere Leistungseinbruch in gewissem Drehzahlbereich, 135i E88 im BMW 135i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo Miteinander Bin nun bereits seit 10 Jahren mit meinem BMW 135i Cabrio (E88, 2009, Automatik) unterwegs. Hat inzwischen gut 130’000km...

  1. Fan81

    Fan81 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.01.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2009
    Hallo Miteinander


    Bin nun bereits seit 10 Jahren mit meinem BMW 135i Cabrio (E88, 2009, Automatik) unterwegs.

    Hat inzwischen gut 130’000km runter (bei 50’000km BMW Performance-Tuning einbauen lassen).


    Bis anhin hatte ich schon einige Schwierigkeiten:

    - Rasselgeräusche von den Bremsen vorne, wurden komplett auf Kulanz getauscht (schwimmend gelagert, Aussage von BMW war: Problem ist bekannt, Lösung gibt es keine…)

    Problem war aber nach Tausch erledigt.

    - Leistungsverlust zum ersten: Leistungsverlust mit ruckeln, respektive Leistungsaussetzer zwischen 2500U/min und 4500U/min. Zusätzlich Fehlzündungen beim manuellen Schalten in diesen Drehzahlbereich. Mehrere Werkstattbesuche durchgeführt mit verschiedenen Diagnosen (bis hin zum Vorschlag das Steuergerät mal auf Verdacht zu ersetzten, was ich nicht wollte!). Letzten Endes hatte einer der Mechaniker die entscheidende Idee, Getriebesteuergerät zurücksetzten, et voila, läuft wieder wie neu…

    - Leistungsverlust zum zweiten: Erneut Leistungsverlust mit starken ruckeln in einem gewissen Drehzahlbereich. Angefangen hat es bei ca. 3500U/min bis 4000U/min, anschliessend (über einen Zeitraum von ca. einem halben Jahr) hat sich dieser Drehzahlbereich von 2500U/min bis auf 4500U/min ausgeweitet. Wieder mit mehreren Werkstattbesuchen und diversen Diagnosen. Unter anderem wurden alle Injektoren, Zündspulen und Zündkerzen getauscht (hat mich ein halbes Vermögen gekostet). Problem war aber anschliessend behoben.

    - Ein gutes Jahr später, hatte ich wieder die gleiche Symptomatik, allerdings so heftig, dass gegen Ende sogar die Motorenkontrolllmape aufleuchtete und der Motor nur noch ruckelte. Anschliessend ausgeschaltet, wieder gestartet, wieder fahrbar (mit den gleichen Symptomen). Gemäss Diagnose wieder die Injektoren (Garantiezeit für die Ersatzteile war natürlich bereits abgelaufen). Da ich keine Lust hatte dies nochmals zu bezahlen, ging ich zu einer freien Werkstatt (Ja, bis anhin war dies immer eine offizielle BMW-Vertretung). Leider war die Diagnose da dieselbe. Da ich in diesem Moment nicht wusste was ich tun soll, habe ich der Garage einfach gesagt, dass sie den Fehlerspeicher löschen sollte, was sie dann auch getan haben. Beim Wegfahren von der Garage die Überraschung, das Auto lief wieder wie neu, die Gesamte Leistung war wieder über das ganze Drehzahlband vorhanden.


    Wieder ein gutes Jahr später und wieder die gleiche Symptomatik (wir befinden uns nun Mitte 2020)… Erneut einige Werkstattbesuche und Selbstdiagnosen mit einem Mitarbeiter von mir der selbst einen 135i fährt und ein Diagnose-App besitzt. Sowohl die Diagnose Werkstatt wie auch die der App des Mitarbeiters geben keinen Fehler aus. Die Motorenkontrolllampe leuchtet nie auf. Die Leistung im Drehzahlbereich von 3000U/min bis 4500U/min würde ich mit ca. 100PS schätzen, anschliessend bei 4500/U/min kommt, wie bei älteren Turbomotoren, die volle brachiale Leistung. Ebenfalls habe ich volles Drehmoment von 1500U/min bis 3000U/min.


    Ich weiss wirklich nicht mehr was ich tun soll, selbst verkaufen ist keine Option, wer will schon ein Auto mit 326PS und keiner Leistung in einem gewissen Drehzahlband…?

    Ich habe mir noch überlegt, das Performance-Tuning wieder zurück rüsten zu lassen, vielleicht hilft dies ja…? Für mich steht fest, dass es sich um ein elektronisches Problem handeln muss, ansonsten hätte man beim letzten Auftraten nicht mit Fehlerlöschen das Problem lösen können…

    Hat jemand von Euch noch eine zündende Idee? Bin für alle Anregungen offen.


    Vielen Dank für Euer Feedback.
     
  2. #2 CoupeDrifting, 01.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2021
    CoupeDrifting

    CoupeDrifting 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2009
    Evtl. könntest du probieren mit der Android App MHD die originale Map wieder draufzuschreiben. Wie und worauf es dabei zu achten gilt weiss ich nicht; am Besten gut im Web recherchieren.
     
  3. diedat

    diedat 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.08.2020
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Hessen
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    07/2012
    Kannst du nicht in der BMW Werkstatt die Original Map wieder aufspielen lassen?
     
  4. Fan81

    Fan81 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.01.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2009
    Danke für Euer Feedback.
    Klar, ich kann bei der BMW-Werkstatt die Original-Map aufspielen lassen, da ich aber in der CH zu Hause bin, reden wir da schnell nochmals von mind. CHF250.- nur um den Labtop anzustecken... Und Geld auszugeben um weniger Leistung zu haben ist irgendwie nicht so lustig... :-( Aber trotzdem, wird wahrscheinlich der nächste Schritt sein.

    MHD habe ich schon mal angeschaut, da kommt aber auch wieder das Problem CH dazu, ist hier einfach schwer illegal und wird mit grossen Bussen gehandelt. Des weiteren war ich der Meinung, das ich dort nur zurück auf den eingelesenen Standard kann (also bei Kauf der App jetzt, wäre dies der Stand mit Performance Tuning).
     
  5. Fan81

    Fan81 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.01.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2009
    Was noch zu sagen bleibt, ist dass ich beide druckreglerventile (ich glaube so heissen die!?) ersetzten lassen habe, leider auch ohne Erfolg...
     
  6. #6 Fan81, 01.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2021
    Fan81

    Fan81 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.01.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2009
    Die ganzen Schläuche wären auch noch eine Idee, geht aber auch ins Geld...
    Und wäre dann die Leistung nicht dauerhaft tief?
     
  7. Fan81

    Fan81 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.01.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2009
    Tief...
     
  8. #8 SilberE87, 01.02.2021
    SilberE87

    SilberE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    4.889
    Zustimmungen:
    1.825
    Ort:
    Norddeutschland
    Du hast eine Stunde lang die Möglichkeit, Deine Beiträge zu editieren und neue Gedanken einzufügen.
     
  9. Fan81

    Fan81 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.01.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2009
    Danke Dir
     
  10. #10 ListigerLurch, 02.02.2021
    ListigerLurch

    ListigerLurch 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.07.2018
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Koblenz und Frankfurt
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2009
    Meinst jetzt die Unterdruckschläuche? Da würde ich einfach Meterware kaufen statt den vorgefertigten originalen die einfach überteuert sind. Man muss nur auf den richtigen Durchmesser achten. Dann kostet das weit weniger als ein neuer Druckwandler. Aber glaub kaum das so ein "sporadischer" Leistungsverlust zwischen 3000 - 4500 Umdrehungen ein Problem mit denen wäre. Da wäre wohl eher konstant niedrigere Leistung das Symptom + ggf. kombiniert mit 30FF und 30FE

    Was ich mir auch vorstellen könnte ist das die Schubumluftventile nicht mehr korrekt abdichten...ist ja auch "bekannt". Müsste man mal Druck draufgeben und schauen ob die den Ladedruck entweichen lassen. Ob das genau so ein Verhalten hervorruft? Weis ich nicht. Aber könnte mir vorstellen das man subjektiv oben rum genug Leistung hat obwohl etwas flöten geht und unten rum auch aber laut den Zahlen nicht. In der mitte fühlt man das vielleicht subjektiv nicht so sehr...Logs würden hier zur Aufklärung beitragen

    So weit ich weis wenn du ein Backup von deinem jetzigen Stand machst mit MHD kannst danach auf Map0 gehen was so viel ist wie die Seriensoftware Einstellungen. Falls das nichts hilft kann man ja wieder zurück auf das Backup.

    Ob das jetzt hilft oder nicht weil ich es demnächst auch mal machen wollte, da es manchmal zu Problemen führen könnte. Maximale Verschwörungstheorie, also mit Vorsicht zu genießen: Vanos Filter reinigen. Man kommt an die aus der rechten Radhausschale dran. Vielleicht sorgen die dafür das deine Vanos in bestimmten Bereichen nicht richtig funktionieren. Schaden kann diese Reinigung so oder so net und ist wohl auch gut ab ner bestimmten laufleistung

    weitere Verschwörungstheorie: Deine Wastegates sind das Problem. Diese schließen nicht korrekt in dem genannten Bereich wie gefordert und können dann nicht genug Leistung bringen. Entweder wegen der bekannten kaputten Lagerung oder Schwergängigkeit oder so. Sobald dann genug Abgasdruck vorhanden ist werden diese Zwangsgeschlossen durch genug Druck. Könnte man mit dem Rattle-Fix von MHD z.B. auch probieren. Sollte man aber mit Logs überprüfen...Soll/Ist Ladedruck, Wastegate Stellung etc

    letzte Verschwörungstheorie und wohl auch worst-case: Generelles Problem mit den Turboladern...Sollte man aber mit Logs überprüfen...Soll/Ist Ladedruck, Wastegate Stellung etc
     
  11. Fan81

    Fan81 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.01.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2009
    Hallo Miteinander

    Kurzes Update:
    Gestern endlich den MHD-OBDII-Adapter bekommen...
    Natürlich gleich ein Backup durchgeführt und anschliessend auf Serie geflasht. Unglaublich aber wahr, das Ding fährt sich wieder wie neu. Absolut keine Ruckler und kein Leistungseinbruch mehr!
    Es macht endlich wieder spass das Auto zu fahren, danke Euch für Eure Hilfe. :icon_smile:
     
    CoupeDrifting gefällt das.
  12. #12 Paule1911, 18.02.2021
    Paule1911

    Paule1911 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2011
    Hallo!

    Ist aber ganz schön ärgerlich, finde ich. Das Performance Kit von BMW ist ja nicht gerade billig. Was sagt denn BMW dazu?

    LG
     
  13. diedat

    diedat 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.08.2020
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Hessen
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    07/2012
    Fährst jetzt wieder mit originalen 306PS durch
    die Lande?
     
  14. Fan81

    Fan81 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.01.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2009
    Habe meine Vermutung meiner BMW-Stammgargage vor ca. 1 Jahr mitgeteilt. Die Antwort war, dass diese Problematik nicht bekannt sei und sie dies deshalb als unwahrscheinlich betrachten. Da das Performance-Tuning schon nun schon so viele Jahre zurück liegt, habe ich auch gar keine Lust mehr mit BMW streiten zu gehen...

    Natürlich habe ich nun auch Stage 1 ausprobiert.
    V7 hat leider dazu geführt, dass nach ca. 20km der Motor überhitzte (der Lüfter war auf Hochtouren am arbeiten und auf dem Display kam die Meldung "Motorentemp. zu hoch"), ebenfalls hat sich der untere Drehzahlbereich von Beginn weg verhältnismässig schwach angefühlt.
    Anschliessend V9 getestet, ging gut, allerdings erinnerte mich das Ansprechverhalten an einen älteren Turbomotor, heisst untenrum zu wenig und dann bei ca. 3000u/min den ganzen Schub auf einmal.
    Nun habe ich seit 2 Tagen die V5 drauf, die zieht durch das ganze Drehzahlband gut. Bis anhin keine Probleme...
    Sollten wieder Probleme auftauchen, würde ich zurück auf Serie gehen und schauen, ob da auch Probleme auftauchen (ich hoffe ja nicht, dass die Wasserpumpe defekt ist...).

    Sind jemandem solche Probleme wie ich bei V7 hatte bekannt?
     
  15. #15 nekkface, 25.02.2021
    nekkface

    nekkface 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2018
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    550
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Die V7 Maps laufen eigentlich super und komplett problemfrei! Die Probleme haben da auf jeden Fall nichts mit zu tun! Ich persönlich finde sie sogar am schönsten, absolut nervig liefen bei mir die V8 Maps - da bin ich auch nicht der einzige.
    Das spricht eher für eine kaputte Wasserpumpe!
     
  16. #16 Jazzy76, 17.03.2021
    Jazzy76

    Jazzy76 1er-Fan

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1.871
    Ort:
    Raum Ludwigsburg ( Ba-Wü)
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Vorname:
    Jasmin
    Spritmonitor:
  17. Fan81

    Fan81 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.01.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    02/2009
    Vielen Dank.
    Wasserpumpe und Thermostat sind getauscht...
    Die Probleme sind weg und mit der v7 läuft nun auch alles wie es soll - geil...
     
    Jazzy76 gefällt das.
Thema:

Leistungseinbruch in gewissem Drehzahlbereich, 135i E88

Die Seite wird geladen...

Leistungseinbruch in gewissem Drehzahlbereich, 135i E88 - Ähnliche Themen

  1. PDC Hinten nachrüsten - suche gewisses kabel

    PDC Hinten nachrüsten - suche gewisses kabel: Hallo Leute, vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen. Ich bin grade dabei mir hinten PDC nachzurüsten und hab auch schon an Kabel (fast)...
  2. Quietschen beim Lenken ab gewisser länge an fahrt

    Quietschen beim Lenken ab gewisser länge an fahrt: Guten Abend Leute, ich habe da so ein kleines Problem. Immer wenn ich mein Lenkrad nach links einschlage egal ob während der fahrt oder im stand...
  3. [E87] Krasser Leistungseinbruch - ist der Turbo hin?

    Krasser Leistungseinbruch - ist der Turbo hin?: Hallo Leute, fahre einen 120d vfl mit DPF, Bj. 12/2006 mit derzeit ca. 160.000 km. Bis vor einem Jahr wurde er noch viel Langstrecke gefahren,...
  4. [E87] Ruckeln, Leistungseinbruch, Abschleppen

    Ruckeln, Leistungseinbruch, Abschleppen: Hi Leute, zu allerst mal meine Daten: 120d, EZ 2010, KM ca. 62.000 bei der Heimfahrt von der Arbeit hatte der Motor nach ca 1km Fahrt...
  5. [E87] Leistungseinbruch bei 2500upm....

    Leistungseinbruch bei 2500upm....: Hallo, Hab bemerkt dass mein kleiner bei 2500 touren bei volllast kurz einknickt mit der Leistung und dann erst bei 3000 touren wieder richtig...