Leidiges Thema : Ölzusätze

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum BMW 1er F2x" wurde erstellt von Nightfly57, 28.11.2014.

  1. #1 Nightfly57, 28.11.2014
    Nightfly57

    Nightfly57 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.11.2012
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Vorname:
    Norbert
    Hallo,
    mein 125i ist da,:wink: wird aber erst am Mo zugelassen.:cry:
    Habe da eine Frage. Waas haltet Ihr von Motorölzusätzen in fester Form.
    Kopiere mal den Link hinein:

    LIQUI MOLY - Motorenöle, Additive, Autopflege - Produkte - Oil Additiv

    Es handelt sich um einen Zusatz, der u. A. Molybdändisulfid enthält. Das Zeug wurde in BMW Motoren (Flugzeugmotoren ) eingesetzt. Es bildet einen Film, welcher aber schmiert. Maschinen, die an der Ölwanne einen Treffer bekamen, verloren schnell das gesamte Öl. Oft schafften sie es bis nach Hause zu kommen.Das bedeutet, dass das Zeug wirkt -als Trockenschmierstoff. Bin Besitzer eine Moba. Einige Loks von Märklin haben sehr laute Getriebe. Statt nun eines der für Mobas empfohlenen Öle zu nehmen, habe ich ganz wenig von dem
    Oil Additiv auf die Motorlager, sowie die Getriebelager gegeben. Das Resultat ist erstaunlich. Nach kurzer Einfahrzeit, laufen die Motoren ruhiger, sind schneller. Meine Frage: Soll ich diesen Zusatz direkt dem neuen Auto geben oder nach der Einfahrzeit oder eben gar nicht ?
    Viele Grüße
    Norbert
    P. S.: Früher -so in den 70 er Jahren brachte mein Vater mir mal reines Molybdändisulfid mit. Habe es in Öl gelöst und etwa 0,2 Liter in meinen damligen VW 1600 TL gegeben.Die Wirkung war gut. Der Motor lief ruhiger, die Öltemperatur ging selbst bei Vollgas (anders waren die kaum fahrbar) von 105 Grad auf 90 Grad runter. Das tat dem 3. Zylinder vorne links sehr gut. Viele Schäden an den eigentlich sehr robusten Boxern entstanden, da dieser Zylinder imer am Wenigsten geküht wurde.Besonders im Sommer sah man dann Käfer und Co. auf dem Seitenstreifen mit einem Motrschaden !
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aspe_

    Aspe_ 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.11.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    2
    Also solange du in der Gewährleistung bist und darüber hinaus auf Kulanz hoffen möchtest, würde ich den Quatsch einfach lassen.

    Einerseits herrschen in heutigen Verbrennern ziemliche Temperaturen und Druecke, andererseits sterben Motoren heutzutage bei weitem nicht mehr so schnekll wie in den 70ern. Daher wäre ich mit diesem Vergleich auch vorsichtig.

    Also meine Meinung: Den Quatsch nicht in den Motor kippen und sich von dem Geld lieber Energiesteine kaufen oder so. Hat wahrscheinlich den gleichen Effekt. ;)
     
  4. #3 Nightfly57, 28.11.2014
    Nightfly57

    Nightfly57 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.11.2012
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Vorname:
    Norbert
    Hallo
    so solange du in der Gewährleistung bist und darüber hinaus auf Kulanz hoffen möchtest, würde ich den Quatsch einfach lassen.

    Einerseits herrschen in heutigen Verbrennern ziemliche Temperaturen und Druecke, andererseits sterben Motoren heutzutage bei weitem nicht mehr so schnekll wie in den 70ern.


    Ja, ich verliere die Garantie und ob es was bringt wage ich zu bezweifeln. Die heutigen Motorenöle müssen ja nicht mal mehr einmal pro Jahr gewechselt werden. Bis mich Anfang diesen Jahres der "Freundliche" darauf brachte, dass ein jährlicher Ölwechsel nicht mehr nötig sei. Einzig und Allein der BC gibt die Auskunf wie weit es noch bis zum Wechsel ist. Danke für Deine Antwort.
    Viele Grüße
    Norbert
     
  5. #4 muenchen-garching, 28.11.2014
    muenchen-garching

    muenchen-garching 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    05.05.2014
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2014
    So ein Thema halte ich nicht geeignet für Forendiskussionen. Dort sind oftmals keine wirklichen Expertenmeinungen erhätlich und nur Einschätzungen erhaltbar, besonders bei so einem sensiblen Thema.

    Nimm das einfach mit dem Werkstattmeister Deines Vertrauens bei BMW auf oder kontaktiere direkt BMW München. Dort wird man Dir fundierte Aussagen dazu liefern können.
     
  6. New1er

    New1er 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.12.2013
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    oder halt einfach nur aussagen wie ( nur freigegebene öle verwenden punkt ) das denke wirst du von bmw zu hören bekommen
     
  7. #6 Nightfly57, 28.11.2014
    Nightfly57

    Nightfly57 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.11.2012
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeugtyp:
    125i
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Vorname:
    Norbert
    Danke Euch,
    so mache ich es, wenn doch schon Montag wäre......
    *seufz**
    Viele Grüße
    Norbert
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 CeterumCenseo, 28.11.2014
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Daheim
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    In Hinblick auf Garantie/Gewährleistung/Kulanz kann man dir nur raten, die Finger von Zusätzen zu lassen. Zudem braucht es solche Geschichten bei modernen Motoren noch weniger, als es vll. früher mal der Fall war (wobei man das Zeug auch früher nicht gebraucht hat). Die Tribologie ist einThema, das die Fz-Hersteller inzwischen sehr ernst nehmen, da braucht man nachher nicht am Öl rum pfuschen.

    Genieß einfach ab Montag die Freude am Fahren und fahr den Motor immer gut war und (mindestens genauso wichtig) auch gut "kalt", damit tust du dem Motor mehr Gutes, als mit irgendwelchen Öladditiven.
     
  10. #8 Maulwurfn, 28.11.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.765
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Helgoland
    Ganz unabhängig davon, ob du noch Anspruch auf Garantie oder Gewährleistung hast: Was das wirklich nötig wäre, würde BMW das entsprechend vorgeben. ;)
     
Thema:

Leidiges Thema : Ölzusätze

Die Seite wird geladen...

Leidiges Thema : Ölzusätze - Ähnliche Themen

  1. Interessanter Bericht zum Thema

    Interessanter Bericht zum Thema: Gerade gefunden: http://motorblock.at/stalzamt-die-wahrheit-ueber-chiptuning-spassbringer-oder-motorentod/
  2. Beitrag im Thema "Mein Geld zu spenden."

    Beitrag im Thema "Mein Geld zu spenden.": @All, vielen Dank für das zahlreiche Melden und PN's , hatte jetzt massig zu tun deswegen, wenn die Dame hier wieder auftaucht einfach melden :wink:
  3. Das leidige Thema: Rost

    Das leidige Thema: Rost: Hallo zusammen! Ich bin selbst nicht vom Fach und würde euch um eure Meinung und Ratschläge bitten. Die letzten 2 Jahre wurde mir bei der...
  4. Neues Thema im Biete-Bereich

    Neues Thema im Biete-Bereich: Hallo, Ich bin noch neu hier aber warum kann ich in Biete-Bereich kein Thema erstellen? Lg
  5. [F20] gebrauchter 120D oder 125D das ewige Thema

    gebrauchter 120D oder 125D das ewige Thema: Hallo zusammen! ich habe hier schon unzählige Diskussionen gelesen, weiß aber trotzdem nicht was ich kaufen soll. Bevor ich hier ins Detail...