Leichter Unfall - wie abwickeln?

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von Nolight, 29.09.2011.

  1. #1 Nolight, 29.09.2011
    Nolight

    Nolight 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Oli
    Hallo!

    Gestern ist mir jemand hinten auf mein am Berg geparktes Auto gefahren/gerollt. Den Verursacher traf ich am Unfallort noch an, also bezüglich Versicherung etc. alles geklärt.

    Der Schaden sieht bei mir nicht gar so schlimm aus, ist über der Stoßstange leicht eingedrückt und kurz vor der Kofferaumklappe kommt eine Beule raus. Gestern mal bei BMW angucken lassen. Delle/Beule richten, neu lackieren und ein neuer Stoßfänger muss wohl auch hin, weil die so konzipiert sind, dass sie nur einen Aufprall ( im Rahmen ihrer Möglichkeiten ) absorbieren und im Falle eines zweiten Aufpralls ihre abfedernde Eigenschaft nicht mehr haben. Unterm Strich rund 1300 - 1400€, sollte unter der Verkleidung doch mehr hin sein, entsprechend mehr.

    Der BMW Mitarbeiter riet mir natürlich dazu, die Sache bei ihnen richten zu lassen. Er würde sich auch mit der Versicherung des Verursachers in Verbindung setzen und alles in die Wege leiten.

    Heute wurde mir aber schon von ein paar Leuten gesagt, ich solle mir doch das Geld per Kostenvoranschlag auszahlen lassen und es dann nicht bei BMW, sondern in einer freien Werkstatt machen lassen. Muss nicht schlechter sein, dafür aber billiger & ich hätte vermutlich noch was für die eigene Tasche übrig.

    Mein Gefühl sagt mir im Moment, dass ich es bei BMW machen lassen sollte, einfach dass wirklich alles passt hinterher. Aber andererseits, eine freie macht das ja auch nicht zwingend schlechter und wenn ich dann noch Geld übrig hätte ... ? Aber das ist halt nicht gesagt, am Ende nimmt es sich im Preis doch nix. Dann habe ich es statt bei BMW ohne anderen Nutzen bei einer freien Werkstatt machen lassen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 -14187-, 29.09.2011
    -14187-

    -14187- Guest

    naja, die idee ist grundsätzlich ja nicht dumm. allerdings, wenn der bmw händler das mit deiner versicherung abwickeln will, dann wirds schwierig mit woanders machen lassen. oft wollen die auch ne anzahlung für den KV. würde ich aber nicht bezahlen, sondern mich umdrehen und wieder gehen.

    im prinzip kannste dir auch überall nen KV machen lassen und den "teuersten" bei deiner versicherung einreichen. verpflichtet den schaden richten zu lassen bist du meines wissens auch nicht. kannst dich also auch einfach für deinen schaden entschädigen lassen.
     
  4. #3 Kurvensau, 29.09.2011
    Kurvensau

    Kurvensau 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.258
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mittelfranken
    Vorname:
    Paul
    Für den Betrag reicht kein KV mehr. Da brauchst nen Gutachten.
     
  5. #4 Nolight, 29.09.2011
    Nolight

    Nolight 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Oli
    War gestern ja nur mal dort und habe das angucken lassen. Also Daten etc. habe ich BMW noch nicht übergeben. Entsprechend habe ich aktuell schon noch die Wahl, wo ich hingehe.

    ... was bedeutet?
     
  6. #5 -14187-, 29.09.2011
    -14187-

    -14187- Guest

    das du dir einen gutachter nehmen musst. oder die versicherung schickt einen raus zu dir.
     
  7. #6 Kurvensau, 29.09.2011
    Kurvensau

    Kurvensau 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.258
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mittelfranken
    Vorname:
    Paul
    BMW meinte zu mir ab 800 € sollte man einen Gutachter dazu ziehen. Mercedes letztes Jahr meinte 1000 €. Aber da bist du ja drüber.

    Übrigens: Du kannst dir auch einen Anwalt nehmen.
     
  8. #7 Nolight, 29.09.2011
    Nolight

    Nolight 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Oli
    Ändert aber nichts daran, dass ich mir das Geld auszahlen lassen kann und dann entscheide, was ich damit mache?

    Was ist, wenn der Gutachter sich das anguckt und sagt "1200€", die Reparatur später aber mehr kostet?
     
  9. #8 -14187-, 29.09.2011
    -14187-

    -14187- Guest

    der gutachter wird dir schon keinen scheiß erzählen. das macht nur der gutachter von der vesicherung, aber du hast das recht, dir ein gegengutachten erstellen zu lassen, wenn du das gefühl hast es geht nicht mit rechten dingen zu.
    was du mit dem geld machst ist deine sache, du wirst ja für einen sachschaden entschädigt.
     
  10. SimonX

    SimonX 1er-Guru

    Dabei seit:
    03.07.2010
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35789 Weilmünster
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    07/2010
    Vorname:
    Simon
    Dann muss die auch mehr bezahlen...

    Gutachten brauchste selbst nicht anfertigen lassen.... naja Versicherungen schicken meist erst ab 2000 Euro einen raus.

    Daher einfach Kostenvoranschlag machen lassen, aber auch auf jeden Fall ne neue Schürze reinrechnen lassen.

    Auszahlen lassen kannste immer... die Niederlassung muss da gar nichts regeln.

    Du kommst da in jeden Fall billiger... besorg dir die Teile und lass sie frei lackieren... montieren kannste immer noch bei dem BMW Futzi oder auch selbst... ist ja kein ding... das mit dem Stoßfänger ist auch relativ.. da muss es schon gut bumsen und Spuren geben, dass der getauscht werden muss
     
  11. #10 daytona900, 29.09.2011
    daytona900

    daytona900 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    4.588
    Zustimmungen:
    0
    Spritmonitor:
    Wenn du es ausbezahlen läßt, wird erstmal die Märchensteuer abgezogen! Wenn du den Schaden dann machen lassen hast, kannst du die Steuer nachträglich einfordern!
     
  12. ciqo

    ciqo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorsicht mit dem Gutachter! Du hast eine Schadenminderungspflicht! Bei offensichtlichen und unschrittigen Einfachschäden bis 1.000 EUR sollte man keinen Gutachter einschalten, da hier durch die Gutachtergebühr die Kosten unnötig in die Höhe getrieben werden. Dazu gibt es schon zig Urteile dazu.
    Die Frage ist hier auch noch, ob Dein BMW geleast ist?
    Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du als erstes mal die Versicherung des Verursachers kontaktierst, die werden dir sagen ob ein KV ausreicht und ab welcher Schadenhöhe die eine Gutachten haben wollen.
    Probleme gibt es auch offt mit den Mietwagenkosten. Frage vorher was ein Mietwagen für die Reparaturzeit kostet. Ich habe offt Fälle wo der Schaden 1.000 Euro beträgt und der Mietwagen für 3 Tage 600 Euro kostet. Hier kürzen alle Versicher die Mietwagenkosten nachträglich zusammen, die Differenz trägt dann letztlich der Geschädigte. Hier kommt die Schadenminderungspflicht wieder zutragen!
    Wertminderung ist dann auch noch so ein Thema. Falls der Schaden nur durch Tausch von Teilen behoben werden kann, fällt meist keine Wertminderung an. Falls aber was gerichtet (z.Bsp. unter dem Stoßfänger) werden muss, kann eine Wertminderung eingetreten sein. Die stünde bei einem Leasingwagen allerdings dem Leasinggeber zu! Dem musst Du bei einem Schaden eh kontaktieren, da wenn die Versicherung davon erfährt dass es ein Leasingwagen ist, wollen die vor einer Regulierung immer eine Reparaturfreigabe haben!
     
  13. #12 -14187-, 29.09.2011
    -14187-

    -14187- Guest

    soweit mir bekannt, bekommst du entweder einen mietwagen oder ausfallgeld, für jeden tag, wo du das auto nicht fahren kannst. die kosten für den mietwagen liegen glaube ich immer beim satz des ausfallgeldes. sprich: wenn es für nen 1er 50€ am tag ausfallgeld gibt, dann kannste dir auch nen wagen für 50/tag nehmen, die versicherung zahlt. besser wäre: ausfallgeld nehmen und gucken das du nen wagen für 25/tag bekommst, dann gehört der rest dir.
     
  14. ciqo

    ciqo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Richtig! Hab die ganzen Tabellen und Bücher hier liegen. Nutzungsausfall für einen 120d FL sind 59 EUR pro Tag. Für einenen 120d vFL sind es 50EUR, mit Edition Sport 59EUR pro Tag. Ab einen Fahrzeugalter von 5 Jahren kann die Versicherung eine Abstufung um eine Gruppe vornehmen (wird in der Praxis auch gemacht).
    Trotzdem scheren sich die Mietwagenfirmen einen Dreck um die Tabellen, gerade wenn die wissen dass es über eine Versicherung abgerechnet wird! Offt kommen dann noch Zuschläge für Unfallschnellabwicklung, Zustellung, Abholung, Fremdfahrer, Navi, Winterräder, Unfallbedingterzuschlag usw. dazu, ohne dass Du als Mieter die Rechnung je siehst und etwas davon mitbekommst. Irgendwann bekommst Du dann Post von der Mietwagenfirma mit dem Inhalt, dass die böse Versicherung nicht alle Kostenübernommen hat und Du jetzt doch bitte netterweise die Differenz überweisen sollst.
    Habe das selber bei BMW erlebt. Mir war auch jemad drauf gefahren, Die Versicherung hatte gleich am Telefon geasgt, dass die max. für meine Fahrzeugklasse 70 EUR netto pro Tag übernehmen.
    BMW wollte 90EUR der Versicherung berechnen, schon ziemlich viel, wenn man bedenkt, dass ich für einen Werkstattersatzwagen 19EUR pro Tag bezahlt hätte!
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 -14187-, 29.09.2011
    -14187-

    -14187- Guest

    UNVERSCHÄMT sowas :motz:
     
  17. #15 Nolight, 29.09.2011
    Nolight

    Nolight 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Oli
    Hallo!

    Da würde ich dann das "Ausfallgeld" in Anspruch nehmen. Muss zwar täglich rund 100km zurücklegen, aber dafür stehen mir die paar Tage dann auch andere Autos zur Verfügung.

    Der 1er ist nicht geleast sondern gehört mir.

    Gut, vorgehen also bei der Versicherung des Verursachers anrufen und die fragen, was zu tun ist bzgl KV oder Gutachten?
     
Thema: Leichter Unfall - wie abwickeln?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leichter unfall

Die Seite wird geladen...

Leichter Unfall - wie abwickeln? - Ähnliche Themen

  1. leichte Motorprobleme bei Nässe

    leichte Motorprobleme bei Nässe: Hallo Forums-Mitglieder, ich brauche eure Hilfe. Seit einigen Wochen ist mir aufgefallen, dass mein BMW F20 116i, Bj 2011, 55 Tkm leichte...
  2. [F2x] Türverkleidung leicht glänzend

    Türverkleidung leicht glänzend: Hey Leute brauche dringend eure Hilfe und zwar habe ich seit längerem das Problem das meine Türverkleidung einen glänzenden /speckigen Effekt hat...
  3. Unfall Schaden

    Unfall Schaden: Hi habe bei meinem 1er Coupé von 09 einen ziemlich blöden Parkunfall gemacht ... Anschließend bin ich zum BMWHändler in meiner Nähe und er sprach...
  4. [E8x] Der "Wir werden leichter" Thread

    Der "Wir werden leichter" Thread: Ein solches Thema habe ich bisher nicht gefunden, daher mal was neues. Bitte alles was ihr an Aufwand betreibt um den doch recht schweren 1er...
  5. Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall

    Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall: Liebe Community, habe mir heute einen 120d Coupe angeschaut, habe auch einen Menschen von der Dekra draufschauen lassen. Folgendes Auto:...