KW Gewindefahrwerke - Technische Fragen & Unterschiede

Diskutiere KW Gewindefahrwerke - Technische Fragen & Unterschiede im Federn & Fahrwerk Forum im Bereich Allgemeines zu den 1er BMW Modellen; Servus zusammen, da ich über die Suchfunktion zwar einige, aber nicht alle Fragen klären konnte, hier folgende offene Punkte ausschließlich zur...

  1. gwspom

    gwspom 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.05.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    8
    Servus zusammen,

    da ich über die Suchfunktion zwar einige, aber nicht alle Fragen klären konnte, hier folgende offene Punkte ausschließlich zur V- und Street Comfort (SC) Serie von KW.

    Mir geht es insbesondere um technische Abgrenzungsmerkmale, welche nicht auf der KW-Website ersichtlich sind (zumindest konnte ich ad-hoc nichts dazu finden).

    Bitte seid so nett und bezieht euch numerisch auf einen oder mehrere der folgenden Punkte, damit ich eure Antwort einer Frage zuordnen kann. Vielen Dank im Voraus.
    1. Kann man ein V1, welches eine voreingestellte und nicht veränderbare Zug- und Druckstufe hat, mit einem V3 mit den empfohlenen Einstellungen für die Zug- und Druckstufe vergleichen? Oder ist ein V1 härter bzw. weicher im direkten Vergleich?
    2. Gibt es zwischen dem V1, V2 und V3, neben den Merkmalen der verstellbaren Zug- und Druckstufe, weitere Unterschiede in der Technik (bspw. bei der Kolbenstange oder den Ventilen)?
    3. Ein V3 ist lediglich im LowSpeed-Bereich in der Druckstufe verstellbar. Um auch den HighSpeed-Bereich ändern zu können, benötigt man ein V4. Wie genau macht sich die Veränderung der Druckstufe im HighSpeed-Bereich allerdings bemerkbar?
    4. Bei einem V3 kann zwar die Zugstufe verändert werden, allerdings kann dabei nicht zwischen Low- und HighSpeed-Bereich differenziert werden (so wie bspw. beim V4). Heißt das im Umkehrschluss, dass wenn man beim V3 die Zugstufe verändert, beide Teilbereiche (Low- und Highspeed) gleichzeitig verändert werden oder bezieht sich die Änderung lediglich auf einen Bereich (so wie bspw. bei der Druckstufe beim V3, wo ich nur den LowSpeed-Bereich ändere)? Wenn Ja, welchen?
    5. Was bedeutet beim V3 genau diese "BlowOff"-Ventiltechnik? Worin unterscheidet sich diese zum V1/V2 und soll dadurch angeblich komfortabler sein?
    6. Was ist genau der Unterschied zwischen einem V2 und einem StreetComfort? Bei beiden Fahrwerken kann ich sowohl die Tiefe als auch die Zugstufe verändern. Lediglich die Federn an den HA-Dämpfern sollen weicher sein und das V2 kann tiefer geschraubt werden. Ist das korrekt oder gibt es noch weitere Unterschiede?
    7. Wieso kann man beim V2 als auch beim SC nur die Zugstufe verstellen? Wieso nicht nur die Druckstufe? Es gibt kein FW von KW bei dem nur die Druckstufe verstellt werden kann. Somit kann nur das Ausfedern (Zugstufe) und nicht das Einfedern (Druckstufe) beeinflusst werden. Kann mir jemand technisch den Grund hierfür erklären?
    8. Welche(s) Fahrwerk(e) kann man wie in der Höhe als auch in der Druck-/Zugstufe (je nach Verfügbarkeit) verstellen? Ich beziehe mich damit auf das V1, V2, V3 und das SC. Gibt es hierbei Unterschiede (bspw. bei dem einen FW muss man den Wagen aufbocken, bei dem anderen vielleicht sogar etwas ausbauen etc.)?
    Viele, teilweise sehr technische Fragen, aber ich glaube ich bin nicht der Einzige der sich diese Detailfragen auch nach vielen Jahren immer noch stellt.

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe bzw. Antworten.

    Gruß,
    gwspom
     
  2. #2 Dexter Morgan, 26.08.2021
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    6.850
    Zustimmungen:
    19.539
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Hast Du diese Fragen schon mal an KW gemailt?

    "Warum" wird Dir im Forum keiner beantworten können. :mrgreen:
     
    gwspom gefällt das.
  3. #3 Dexter Morgan, 26.08.2021
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    6.850
    Zustimmungen:
    19.539
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Wenn Du den Katalog runterlädst, findest Du eine schöne, schematische Darstellung https://www.kwsuspensions.de/downloads?c_make=16&c_model=6713&c_car=24441

    Das war die Antwort auf eine Frage von mir zum Vergleich DDC in Sport zum V3 und in Comfort zum Streetcomfort:
    herzlichen Dank für Ihre Anfrage bei uns.

    Die Darstellung ist ein Zusammenspiel aus Fahrbar und Bedienbarkeit.

    Aus rein technischer und Perfomance Sicht ist das V3 dem DDC auf jedenfall überlegen.

    Der Mehrkomfort kommt hier Zustande das ich zum einen die Verstellung per Knopfdruck machen kann

    Und mich nicht „unters Auto legen muss“ und zum andern durch die Intelligenten Elektroniksysteme die hier auch noch eine Rolle spielen.

    So ähnlich verhält es sich im Vergleich zum Street Comfort .

    Das DDC wird nie so Komfortabel fahren.



    Was hier die Beratung angeht, so muss dies eigentlich immer Individuell gemacht werden und letztendlich ermittelt werden was möchte bzw. kann der „Kunde“.

    Wie wird das Fahrzeug genutzt, wieviel möchte man Investieren usw.

    Hier spielt dann letztendlich viel zusammen.





    Mit freundlichen Grüßen / Best regards
     
    gwspom gefällt das.
  4. #4 Erebor90, 26.08.2021
    Erebor90

    Erebor90 1er-Profi

    Dabei seit:
    11.09.2017
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    1.027
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    11/2018
    Vorname:
    Jan
    Moin,
    1. Das kann dir wohl nur einer sagen, der beide gefahren ist. Die Abstimmung vom V3 zum V1 kann von Auto zu Auto verschieden sein.
    2. Die einstellbaren Ventile sind vom Aufbau her nicht gleich wie die Ventile mit fixer Kennlinie.
    3. High Speed Druckstufe merkst du vor allem bei Curbs oder Gullideckeln. Du kannst somit ein V4 auf solche Schläge sehr komfortabel einstellen, ohne das Kurvengefühl negativ zu beeinträchtigen.
    4. Nein, beim V3 ist die High-Speed Druckstufe nicht einstellbar
    5. Also nach meinem Verständnis ist es das High-Speed Ventil der jeweiligen Stufe, kann mir auch nicht vorstellen, dass V1 und V2 das nicht haben.
    6. Weichere Federn ergeben ein komfortableres Fahrverhalten. Ich würde aber fast schon wetten, dass die Dämpfer auch unterschiedlich abgestimmt sind.
    7. Die Zugstufe hat mehr Einfluss auf das offensichtliche Fahrverhalten als die Druckstufe. Mit der Zugstufe regulierst du indirekt die Härte und Rollneigung des Fahrzeugs. Die Druckstufe spielt da auch mit, aber hat auch noch grösseren Einfluss auf das Einlenkverhalten.
    8. Bei den neuen Fahrwerken können die Ventile alle im eingebauten Zustand verstellt werden, allerdings ist gerade an der Hinterachse ein Wagenheber sehr empfehlenswert.
     
    gwspom gefällt das.
  5. cb7777

    cb7777 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    2.156
    Ort:
    Holzgerlingen
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2016
    Vorname:
    Claus
    Finde ich gar
    Die Idee finde ich gar nicht mal so schlecht. Quasi als offizielle Anfrage des Forums mit der Bitte um konkrete Stellungnahme.
    Mit Vermutungen wie "....kann mir auch nicht vorstellen, dass...., .....würde aber fast schon wetten, dass...." wäre mir jedenfalls an Stelle des TE nicht gedient.
    Mich jedenfalls würden konkrete Fakten zu verschiedenen Fragen ebenfalls interessieren.
     
    gwspom, M140_LCI2 und Dexter Morgan gefällt das.
  6. #6 M140_LCI2, 26.08.2021
    M140_LCI2

    M140_LCI2 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    Das habe ich mich auch schon häufiger gefragt, also ob ein V3 nur vielfältiger, also individueller, einstellbar ist oder tatsächlich auch performater oder komfortabler.
    —> da die Federn bei V1 u V3 identisch sind liegt der Unterschied lediglich in den Ventilen der Druck und Zugstufe.
    Ich nehme mal an dass sich die Kennlinien der lowspeed Druck- und Zugstufe am V3 identisch zum fixen V1 Werksseitig einstellen lassen.
    So sollten sich beide V1 u V3 ja eigentlich identisch fahren. Aber der wesentliche Mehrwert des V3 sind nach meinem Verständnis die (higspeed) blow-off Ventile in Zug u Druckstufe die das V1 anscheinend nicht hat:
    Damit sollte sich das V3 also bei High-speed Anregung (curb, Schlagloch…) deutlich komfortabler bzw ruhiger fahren.
    Bei langen Wellen (Autobahn etc.) sollten sich aber V1 u V3 ziemlich identisch fahren nach meinem Verständnis da hier keine/kaum high speed Anregungen vorliegen (außer bei Betonplatte etc.)
     
    Flo95 und gwspom gefällt das.
  7. #7 M140_LCI2, 26.08.2021
    M140_LCI2

    M140_LCI2 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    außer Verstellbarkeit im low speed Bereich beim V3 hat dieses noch dir blow-off Ventile in Druck und Zug.
    Sonst müsste aber alles ziemlich identisch sein
     
    gwspom gefällt das.
  8. #8 M140_LCI2, 26.08.2021
    M140_LCI2

    M140_LCI2 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    afaik kann man am V3 nur low speed einstellen, das high-speed blow off ist fix und nicht verstellbar
     
    gwspom gefällt das.
  9. #9 M140_LCI2, 26.08.2021
    M140_LCI2

    M140_LCI2 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    bei High-speed Anregung wie curbs, Schlagloch …also alles was von der Straße als impact kommt und nicht vom Fahrer (Einlenken etc) kann das Rad schneller Einfedern und dem Stoß “ausweichen”
     
    gwspom gefällt das.
  10. #10 M140_LCI2, 26.08.2021
    M140_LCI2

    M140_LCI2 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    VA Feder sind identisch, HA Feder ist 10% sicher beim SC.

    Die (fixe) Druckstufe beim SC ist weicher eingestellt als im V2, das ist der wesentliche Unterschied.


    Ich hätte mal gesagt ein V3 mit weich eingestellter Druck und Zugstufe faehr ziemlich identisch wie ein SC bei low speed Anregungen,
    Bei high Speed Anregungen ist das V3 im Vorteil
     
    gwspom gefällt das.
  11. #11 M140_LCI2, 26.08.2021
    M140_LCI2

    M140_LCI2 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    Beim F2x/F3x kann man leider hinten die Zugstufe nicht im eingebauten Zustand verstellen.
    Hier geht nur:
    - Domlager hinten lösen und dann verstellen
    - Oder kleines Loch bohren und Zugstufenverlängerung in den Kofferraum legen
     
    gwspom gefällt das.
  12. #12 Der Jens, 27.08.2021
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    1.109
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Die sogenannten Blow-Off Ventile sind in Wirklichkeit Überströmventile, oder wenn man unbedingt einen englischen Ausdruck verwenden will: Bypass Ventile.
    Blow-Off Ventile würden das Öl in die Umgebung abblasen und der Dämpfer wäre nach ein paar Bodenwellen leer ...

    Diese Überströmventile besitzt auch das V1 Fahrwerk, wie man am Knick der Dämpfungskurven sehen kann.

    Man kann beim V3 direkt nur die Lowspeed Querschnitte für Zug und Druck verstellen, aber die Highspeed Dämpfung ist eine Kombination aus Low- und Highspeed Strömungsquerschnitten, d.h. man verstellt zwar hauptsächlich die Lowspeedwerte, ein wenig verschieben sich dabei aber auch die Highspeedwerte, was ja auch grundsätzlich sinnvoll ist.

    Man kann ein V3 auf jeden Fall auf ähnliche Werte wie das V1 einstellen, aber aufgrund der Abhängigkeiten zwischen Low- und Highspeed kann es sein, daß dabei nicht exakt das gleiche Verhältnis von Low- zu Highspeed erreicht wird.

    Der Vorteil der Verstellbarkeit ist, daß man das Fahrwerk optimal auf das jewelige Fahrzeug und den eigenen Geschmack abstimmen kann.
    Federn und Dämpferpatronen stammen bei den Fahrwerken aus einem Baukastensystem und sind daher nicht speziell auf einen 1er BMW abgestimmt, sondern allgemein auf Fahrzeuge mit der entsprechenden Achslast.
    So findet z.B. die Feder 2039, die KW bei den F20 1er mit 3- und 4-Zylinder verwendet, auch beim Hyundai i30 (ohne N) Verwendung.
     
    Flo95 und gwspom gefällt das.
  13. #13 Niewie84, 27.08.2021
    Niewie84

    Niewie84 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    03.07.2016
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Kassel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2013
    Muss es unbändig kw sein? Wenn ja warum? St ist eine Untermarke von kw hat zwar kein Edelstahl aber technisch sonst genauso gut.Bin 10 Jahre ein xa bei gefahren und da war auch keine Korrossion zu sehen.

    Ich fahre das neue xta plus 3 ,das ist im Endeffekt ein v3 mit Highspeed Druckstufe und vor allem mit einstellbaren Domlagern an der Vorderachse.

    Ja es ist minimal teurer als ein V3 bietet dafür aber ein verdammt gutes Fahrwerk.
     
    gwspom gefällt das.
  14. m :)

    m :) 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    417
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Baujahr:
    08/2011
    Vorname:
    M
    Beim V3 wir bei der Zugstufe der Low- und Highspeedbereich gemeinsam verstellt, bei der Druckstufe ausschließlich der Lowspeedbereich (Bypass).
     
  15. #15 M140_LCI2, 27.08.2021
    M140_LCI2

    M140_LCI2 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    …das gilt bezüglich der Zugstufenverstellung analog dann auch für ST-XA, V2 und SC ?
     
  16. m :)

    m :) 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    417
    Ort:
    Stuttgart
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Baujahr:
    08/2011
    Vorname:
    M
    korrekt
     
  17. gwspom

    gwspom 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.05.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    8
    Dexter Morgan gefällt das.
  18. gwspom

    gwspom 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.05.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    8
    Finde ich auch eine gute Idee, weshalb ich alle Fragen 1:1 soeben an den Kundenservice von KW weitergeleitet habe. Auch mit dem Hinweis, dass dies mehr oder weniger die Fragen der Community sind, weil ich bislang keine Antworten über die Suchfunktion der Foren finden konnte. Sobald ich eine Rückmeldung habe, werde ich sie hier posten.
     
    Dexter Morgan und cb7777 gefällt das.
  19. gwspom

    gwspom 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.05.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    8
    Das ist auch meine Vermutung bzw. die Info die mir bisher vorliegt, aber was genau stellt dieser "Blow-Off" dar? Handelt es sich also technisch betrachtet um gänzlich andere Ventile in einem V3 im Vergleich zu einem V1?
     
  20. gwspom

    gwspom 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.05.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    8
    Du vermutest also, dass beim V3 bei der Zugstufe auch nur der LowSpeed-Bereich verstellt wird?
     
Thema:

KW Gewindefahrwerke - Technische Fragen & Unterschiede

Die Seite wird geladen...

KW Gewindefahrwerke - Technische Fragen & Unterschiede - Ähnliche Themen

  1. [Verkauft] KW Gewindefahrwerk V3 DDC Plug'n Play Bmw 1er 2er

    KW Gewindefahrwerk V3 DDC Plug'n Play Bmw 1er 2er: Verkaufe KW DDC Gewindefahrwerk, Passend für 1er und 2er Allradmodelle mit Adaptiven Fahrwerk. Mit anderen Hinterachsfedern auch passend für 3er...
  2. Gewindefahrwerk V2 gepfeffert BMW 1er e82 e81 e87 KW ST Stützlager

    Gewindefahrwerk V2 gepfeffert BMW 1er e82 e81 e87 KW ST Stützlager: Ich verkaufe hiermit mein gepfeffert V2 Gewindefahrwerk für den BMW 1er e82 e81 e87 mit Stützlagern und Zugstufen Verstellung. Tieferlegung...
  3. [Verkauft] ST XA Gewindefahrwerk inkl. Rechnung für F20,F21,F22,F87,F30,F80,F32,F82

    ST XA Gewindefahrwerk inkl. Rechnung für F20,F21,F22,F87,F30,F80,F32,F82: Ich habe ein ST XA Gewindefahrwerk inklusive Originalrechnung (29.10.220) zu verkaufen. Ich möchte das Fahrzeug wieder auf das Originalfahrwerk...
  4. [Verkauft] STSuspenion STX Gewindefahrwerk für M140i/240i xDrive

    STSuspenion STX Gewindefahrwerk für M140i/240i xDrive: Bilder folgen in Kürze Da ich auf einen M2 umgestiegen bin biete ich hier ein gebrauchtes STX Gewindefahrwerk von ST Suspension. Das Fahrwerk hat...
  5. KW V1 Gewindefahrwerk F2x F3x F4x

    KW V1 Gewindefahrwerk F2x F3x F4x: Hallo, Ich verkaufe hier mein junges kW V1 Gewindefahrwerk. 1022000F Verbaut in einem m240i. Passt aber auch für viele andere Modelle. Einfach...