Kühlmittelverlust

Dieses Thema im Forum "BMW 123d" wurde erstellt von einermeiner, 30.01.2011.

  1. #1 einermeiner, 30.01.2011
    einermeiner

    einermeiner 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schleswig holstein
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Aloa,

    habe Mitte Dezember nach dem Starten eine Kühlwasserfüllstandswarnung im Display erhalten, Wasser nachgefüllt und zu Händler gebracht. Dieser hält niedrige Temperaturen und einen vorher ohne hin niedrigen Stand für eine mögliche Ursache, auf meinen Verständnislosen Blick hin wurde das Kühlsystem noch abgedrückt, ohne Befund. Danach alles toll und auch nicht mehr kontrolliert. 4 Wochen später das Gleiche. Nun wieder beim Händler und wieder abgedrückt, diesmal wohl etwas intensiver "wir haben den Wagen auch warm laufen lassen", wieder ohne Befund.

    Bevor ich weiter berichte, was würdet ihr so als Fehler annehmen ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HavannaClub3.0, 30.01.2011
    HavannaClub3.0

    HavannaClub3.0 1er-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    abgewandert!
    frag mal nightperson...
     
  4. #3 nightperson, 30.01.2011
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Hatte ich auch. Ursache: Wg. thermischer Probleme hat sich der Zyl.kopf verzogen, paßte nicht mehr exakt auf den Block und durch die Dichtung hat's das Wasser 'rausgeschmissen. Therapie: Neuer Motor (auf Garantie) ...
     
  5. #4 einermeiner, 31.01.2011
    einermeiner

    einermeiner 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schleswig holstein
    Fahrzeugtyp:
    123d
    :-s das kommt ja ziemlich lässig daher. Meiner hat 85000 und ist schon 2,5Jahre alt, also keine Garantie mehr...? Was ist der klassische Weg wie der freundliche das nun herausbekommt was da wirklich los ist ? Ich habe so ein wenig den Eindruck, als würde jetzt erst einmal Stück für Stück aller ausgebaut, natürlich auf meine Kosten, um Ende dann vielleicht wirklich beim verzogenen/gerissenen Kopf zu landen und dann bin ich pleite weil es vielleicht gar keine Kulanz mehr gibt. Ich werde zusehends nervös.
    Was ist euer Rat, wie soll ich dem Händler gegenüber auftreten um die Kosten auf meiner Seite kontrollierbar zu halten ?
    Wie erkenne ich ob der Händler professionell aufgestellt ist, ich möchte ungern deren Erfahrungszuwachs mit meinem Wagentyp finanzieren ?
    Gibt es noch tests die ich selber durchführen kann um der Sache auf den Grund zu gehen ?

    fragen über fragen...
     
  6. #5 nightperson, 31.01.2011
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Würde den Händler erst 'mal mit der Theorie des verzogenen Kopfes konfrontieren. Der kann dann relativ schnell feststellen, ob es stimmt. Vielleicht ist es ja auch eine viel harmlosere Ursache ...
     
  7. #6 Quertreiber, 31.01.2011
    Quertreiber

    Quertreiber 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2005

    Naja wenn du dem Händler nicht ganz traust ob alles richtig gemacht wurde könntest du noch mit einem Lecksuchmittel arbeiten.Selbstverständlich kannst du damit nur Lecks detektieren die das System nach aussen undicht machen.Die Kopfdichtung oder einen Zylinder kannst du so nicht testen.

    Das hier WAECO - AirCon Service - UV-Lecksuchadditive für Öl, Kraftstoff, Kühlwasser wird dem Kühlwasser beigemischt und färbt es gelb/grün ein,über dies kannst du es mit UV-Licht noch zusätzlich zum leuchten bringen.Habe es selbst schon mit Erfolg angewendet.

    Aber wenn du sagst es wurde bereits abgedrückt.......
     
  8. #7 einermeiner, 31.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2011
    einermeiner

    einermeiner 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schleswig holstein
    Fahrzeugtyp:
    123d
    ....danke für die Anteilnahme und Eure Tips. Ich bin ja ohnehin noch die Fortsetzung des bisher Geschehenen schuldig!

    Nach dem ich über die Feiertage nicht so viel gefahren bin und auch ca. 500ml destilliertes Wasser nachgefüllt hatte, bin ich bei einem anderen Freundlichen aufgeschlagen. Ich wollte eine andere Meinung und nebenbei ist der auch dort ansässig wo ich ohnehin Arbeite, das ist dann praktischer.
    Der (2.) Freundliche half mir zunächst an Frostschutz zu kommen (ist ja kalt momentan und dann immer nur Wasser ist ja auf Dauer auch keine Lösung) und meinte ich solle doch mal den Deckel des Ausgleichsbehälter wechseln. Gesagt, getan. Leider ohne Erfolg, nach zwei Tagen war die max Kugel des Füllstandsanzeigers wieder im Ausgleichsgefäß verschwunden. Ab in die Werkstatt. Befund: irgendwie läßt sich der Deckel zu leicht drehen und man tauschte darauf den Ausgleichsbehälter. Wieder ohne Erfolg, wieder in die Werkstatt. Darauf ein Anruf: Man habe irgendetwas an einem Ventil oder ähnlich (die zur Heizung führen soll, glaub ich) entdeckt. Man möchte ja nicht dastehen als eine Firma, die ein solches Problem nicht finden kann aber man möchte auch nicht gleich grundlos wie wild Kopfdichtungen wechseln auch wenn die zusehends häufiger als Möglichkeit zitiert wird. Um das zu verifizieren ("...kostet ja auch einige hundert Euro...") möchte man den Wagen zwei Tage in der Werkstatt behalten. Ein Mechaniker soll das Auto dann mit nach Hause nehmen, der wohnt wohl etwas weiter weg. Das lustige nun, seit dem letzten Termin (als man die 2 Tagestour vorgeschlagen hat) habe ich vier Fahrten unternommen. Bei drei Fahrten kam es zu keinem Verlust, die Markierung ist immer irgendwo zwischen min und max und einmal hat er deutlich verloren, nun aber erkennbar über den Ausgleichbehälter, vielleicht haben die was gefunden, haben es mir nicht gesagt und es war nur etwas überfüllt..... Ich wäre einfach nur beruhigt, wenn ich wüßte das es nichts dramatisches ist. Morgen soll er wieder zum Freundlichen für besagte 2 tägige Expertise.
     
  9. #8 einermeiner, 03.02.2011
    einermeiner

    einermeiner 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schleswig holstein
    Fahrzeugtyp:
    123d
    es geht weiter

    gestern Auto vom Freundlichen wieder bekommen. Sie haben nichts weiter entdecken können, meinen aber die Kopfdichtung ausschließen zu können aus zwei Gründen. 1. Ich hätte ja mal qualm sehen müssen, insbesondere bei den hier vorliegenden Verlustmengen und 2. wurde ein CO Test vorgenommen (den man eigentlich nicht machen wollte, weil dieser beim Diesel wohl nicht so richtig zuverlässig anschlägt). Gestern Abend dann gleich nach dem Heimfahr nach dem Blick unter die Motorhaube wieder der erwartete Überlauf wie schon letzte Woche nach der ersten etwas zügigeren Heimfahrt die auf einen Werkstattaufenthalt folgte. Könnte also wieder der "Überfüllung" zuzuordenen sein. Der Füllstand vor Fahrtantritt von der Werkstatt startend war bei ca 50° warmen Kühlwasser ca. 1/2cm herausragende max "kugel". Ich freuen mich naturlich auch über unterstüzende Kommentare :wink: Haben noch andere solche Erfahrungen gemacht, vielleicht mit einem 118d/120d, sind doch von der Kühlung her identisch ?
     
  10. Dobsy

    Dobsy 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Will Dir ja keine Angst machen aber das Problem wird in einigen anderen Foren ausgiebig behandelt. Leider musste ich mich in diesem Jahr auch damit beschäftigen. Bei meinem 123d kamen genau die gleichen Symptome wie bei Dir. Jetzt habe ich seit vorletzter Woche ein neues Triebwerk in meinem Auto. Der Block hatte einen Haarriss zwischen dem 2ten und 3ten Zylinder. Somit ist das Kühlwasser weg und hat immer wieder mal die Kühlflüssigkeit zum Ausgleichsbehälter rausgedrückt. Leider bin ich mit BMW wegen der Kosten noch nicht einig! Das Problem ist bei BMW aber bekannt.
     
  11. #10 BMW CHRIS, 06.02.2011
    BMW CHRIS

    BMW CHRIS 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    123d
    was hast du denn für ein Baujahr und wieviel Kilometer?
     
  12. Dobsy

    Dobsy 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Baujahr 2007, 84055 Kilometer
     
  13. #12 einermeiner, 06.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2011
    einermeiner

    einermeiner 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schleswig holstein
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Wie ist es denn kostentechnisch bei Dir gelaufen ? Hat man Dir Kulanz angeboten ? Wenn ja, schon als man den Verdacht hatte "das ist ja bekannt" oder erst nach dem Zerlegen/Identifizieren ? Oder gar keine Kulanz ? Wieviel soll der Spass eigentlich kosten ?

    Dienstag soll es übrigens bei mir zur Inspektion/Ölwechsel. Weiterhin kann ich schon wieder von einem Verlust berichten, die max Anzeige liegt jetzt ca. 1,5cm unter der Oberkante Stutzen. Habe mir bei BMW 3l Kühlerfrostschutz gekauft. :?

    Ach ja, und gerade versuche ich zu starten, der Anlasser dreht nicht und der Startvorgang bricht ab. Dann probiere ich es noch einmal, das Vorglühsymbol erscheint für 1-2 sekunden und dann dreht der Anlasser und Motor springt an. Das ganze allerdings bei +8°C. :cry:

    das ist meiner erster BMW, ich wollte mal einen Hersteller wo der Name Programm ist...:angry:
     
  14. Dobsy

    Dobsy 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Tja im Moment will BMW 2220 Euro Arbeitszeit von mir. Das Austauschtriebwerk wurde auf Kulanz übernommen. Ist schon irgendwie lustig! Warum fahre ich einen BMW wenn nach 80T km der Motor hoch geht. Kann immer mal passieren aber wenn das Problem auch noch bekannt ist finde ich das eine Frechheit von BMW. Dann kann ich ja gleich eine Billigmarke fahren, dann würde ich mich nicht wundern. Aktuell habe ich Autobild um Hilfe gebeten!
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Turbo-Fix, 08.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2011
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    arghh Doppelpost :-s
     
  17. #15 Turbo-Fix, 08.02.2011
    Turbo-Fix

    Turbo-Fix 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    03/2013
    Vorname:
    Ingo
    soweit mir bekannt ist, ist der Wasserverlust am Anfang sehr gering und wenn du dann mal längere Zeit mit Power BAB fährst, wird das langsam immer schlimmer, die Symptome sind definitiv die selben, wie bei den bisherigen Motorschäden mit Haarrisse im Motorblock....


    das ganze sieht auf jeden Fall sehr arg nach Material/Fabrikationsfehler aus....
    ich möchte fast drauf wetten, das wir noch mehr 123d Motorschäden erleben werden....
     
Thema: Kühlmittelverlust
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw 1er kühlmittelverlust

    ,
  2. bmw kühlmittelverlust

    ,
  3. kühlmittelverlust bmw

    ,
  4. kühlmittelverlust bmw 1er,
  5. bmw 1er kühlbehälter,
  6. bmw 123d wasserverlust,
  7. Gründe für Kühlmittelverlust beim 1 BMW,
  8. bmw 123d kühlmittelverlust,
  9. kühlmittelverlust,
  10. kühlflüssigkeit verlust n47,
  11. 1er bmw kühlmittelverlust,
  12. kühlmittelverlust bei bmw x
Die Seite wird geladen...

Kühlmittelverlust - Ähnliche Themen

  1. E87 118d VFL kompletter Kuehlmittelverlust

    E87 118d VFL kompletter Kuehlmittelverlust: Hallo, ich bin am Donnerstag in die Schweiz gefahren und kurz vor der Ankunft ist die gelbe Leutchte (Kasten mit Wasserstand und Auslass oben...
  2. Turbolader Kühlmittelverlust [F20 116i]

    Turbolader Kühlmittelverlust [F20 116i]: Moin moin.. mal wieder Vor kurzem wurde an meinem Turbolader die Wasserpumpe ersetzt, da der hing. Jetzt habe ich an meinem Turbolader...
  3. [F20] Kühlmittelverlust wegen defekter Wasserpumpe für Turbo

    Kühlmittelverlust wegen defekter Wasserpumpe für Turbo: Hallo, mir wird im Display "Antrieb. demnächst überprüfen lassen. Fahrt weiterhin möglich" angezeigt. Zusätzlich verliert mein F20 (noch ohne...
  4. Kühlmittelverlust

    Kühlmittelverlust: Hallo zusammen, ich habe einen E81 123d mit Erstzulassung 8/2008 und rätselhaftem Kühlmittelverlust. Vor einem halben Jahr war ich in der...
  5. Kühlmittelverlust 125i LCI

    Kühlmittelverlust 125i LCI: Hallo zusammen, seit August letzten Jahres bin ich stolzer Besitzer eines 125i LCI. Seit 2 Tagen bekomm ich nun im BC die Meldung dass ich bei...