Kuafberatung: wenige KM nicht unbedingt gut?

Dieses Thema im Forum "BMW 118d" wurde erstellt von carlito, 19.01.2010.

  1. #1 carlito, 19.01.2010
    carlito

    carlito 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo liebe 1er Gemeinde!

    Ich habe mich dazu entschieden mir in der nächsten Zeit einen 1er zuzulegen und ich habe mich schon vom Modell her auf den 118d eingeschossen!:lol:
    Es soll einer gebrauchter FL werden, sprich nicht älter als Mitte 2007 und max. 19-20.000e kosten.

    Nun durchsuche ich natürlich fleißig die einschlägigen Autobörsen und finde auch einige Angebote die mir gut gefallen.
    Jedoch bin ich durch das Lesen vieler Beträge hier etwas stutzig geworden, was die gefahren KM betrifft.

    Ich dachte immer, wenige KM seien gut. Dich aus einigen Beiträgen entnehme ich dich Aussage, dass das für einen Diesel nicht unbedingt gilt und da auch gefahrene 50 oder 60.000 km kein Problem sind?!
    Bisher habe ich immer nach Wagen bis max. 40.000 KM gesucht.
    Ist es denn wirlich kein Problem, wennd er Kleine schon etwas mehr auf dem Buckel hat? Oder bei einem Diesel vielleicht gerade ein schlechtes Zeichen, wenn er zB 2 Jahre alt ist und erst 20.000 km gefahren ist?

    Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe!:winkewinke:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas

    Thomas 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    10.918
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Stuttgart / Magstadt
    Vorname:
    nicht Max
    Spritmonitor:
    rechne es am besten so: was ist für einen diesel eine normale fahrstrecke im jahr? sagen wir mal 20000 sind es schon, gern auch 30000. in dem rahmen bewegen sich sicherlich die meisten dieselfahrer, und den wagen bewegen sie dabei meistens auf längeren strecken. ergo ist ein diesel der nach 2,5 jahren 50-60tkm runter hat, quasi optimal eingefahren. wenn ein diesel nun abern nur 20tkm nach 2,5 jahren hat, hat er entweder viel gestanden oder die stadt nie verlassen. was dir als technische verganangenheit deines neuen fahrzeuges besser gefällt, musst du wissen. in jeden fall sind weitere 100tkm und mehr sicherlich kein problem.
     
  4. #3 carlito, 19.01.2010
    carlito

    carlito 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Vielen Dank für die schnelle Einschätzung thomas118d!

    Da ist mir dann ein eingefahrener 1er mit 50-60.000 km doch eindeutig lieber!

    Als Bsp.: EZ 12/2007 mit knapp über 43.000 km...das wäre dann völlig in Ordnung, oder?
    Vorteil des ganzen ist natürlich, dass es preislich noch etwas nach unten gehen könnte. :lol:

    Vielen Dank nochmal!
     
  5. #4 123d Alpinweiß, 19.01.2010
    123d Alpinweiß

    123d Alpinweiß 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    1.428
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116d
    Vorname:
    Christoph
    Bei jungen Gebrauchten sind mehr Kilometer auf jeden Fall nicht das Problem.
    Hatte mal nen 3 Jahre alten Passat gekauft der 140.000km runter hatte und nie Probleme damit, weil man davon ausgehen kann das da nichts gedreht ist usw.
    Diesel, 2 oder 3 Jahre alt mit 20tkm?
    Würde mich schon stutzig machen.
    Heutzutage kann man sich ja auch nicht mehr auf ein Scheckheft verlassen.

    Extremfall:
    Bekannter von mir hat seine Autos immer nur 12 Monate und gibt die dann mit 120.000 ab. Ich hätte bei sowas zum Beispiel keine Bedenken, weil mehr Kilometer kann man in einem Jahr gar nicht fahren.
     
  6. Fux96

    Fux96 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    13.247
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Andy
    Spritmonitor:
    Ich hab nen 2 Jahre und 2 Monate alten 118d gekauft im September 2009, der war 34.500km gelaufen. Hätte ich ehrlich gesagt gar keine bedenken bei, so what ob der die Stadt nicht verlassen hat? Das sollte einem modernen Auto nicht mehr viel ausmachen!
     
  7. Thomas

    Thomas 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    10.918
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Stuttgart / Magstadt
    Vorname:
    nicht Max
    Spritmonitor:
    knapp 35tkm in gut 2 jahren ist ja nun auch nicht "nix"... ich meinte halt so sachen wo dann unter 10tkm pa mitm diesel gefahren werden, das ist dann eher sinnfrei. meiner hatte nach 3 3/4 jahren ganz knapp 60tkm drauf, sind auch ~16tkm pa. das ist ein wert der durchaus normal ist und für ein ausgewogenes fahrverhalten spricht. mit meinem hyundai und job im ort habe ich den wagen also nur fürs einkaufen und weggehen und besuchen gebraucht, da hatt ich nach dem ersten jahr ganze 4tkm auf der uhr und ne autobahn hat er 3x gesehen. sowas dann mit nem diesel (oder generell turbo-motor), das muss halt nicht sein, weil so richtig mit warmfahren war da nie viel bei selten mehr als 10km am stück.
     
  8. #7 carlito, 19.01.2010
    carlito

    carlito 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Vielen Dank für Eure Meinungen!
    Ich werde somit auch im Bereich zwischen 40 - 60.000 km Ausschau halten.

    Und wenn es dann ernst wird werde ich Eure Erfahrungen bestimmt noch einmal in Anspruch nehmen müssen!:wink:

    VG
     
  9. #8 xmasterphilx, 19.01.2010
    xmasterphilx

    xmasterphilx 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    dann will wohl keiner mein 1er mit 20tkm nach 2 jahren :) dafür schon 1 motorschaden und 1 elektrikschaden gehabt...
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. ilse

    ilse 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i
    ich schau ebenfalls gerade wegen einem 1er (118D) und bin auf folgendes Angebot gestoßen:

    Bj. 5/2008
    KM: 8500

    Habe beim BMW Händler nachgefragt, ob dieses ein Vorführwagen war..aber er meinte nein. Der Vorbesitzer war die BMW AG...Der Wagen ist eh schon weg, aber hätte man diese Aussage eigentlich Vertraglich festlegen können? Wenn es ein Dienstwagen gewesen wäre..hätte der doch bestimmt mehr KM auf dem Tacho?

    PS: Danke für die vielen Tipps, die ich aus diesem Forum entnehmen konnte
     
  12. #10 LightingMcQueen, 22.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2010
    LightingMcQueen

    LightingMcQueen 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Ich hatte schon einige BMW: Senioren-Wagen mit 60000 km in 8,5 Jahren, Junger Gebrauchter 94000 in 2,75 Jahren, Neuwagen mit 0 km ...

    Die Sache ist simpel:

    Je weniger KM desto weniger Verschleiß, Steinschläge, usw. (im Durchschnitt) und desto länger bis kostenintensive Wartungen fällig werden (Bremsen, usw.)

    "Gepflegt" spielt das Alter kaum eine Rolle. Somit ist auch ein mittelalter Wagen mit relativ wenig Km top!

    km und Alter sind aber wichtige Faktoren für den Restwert der Kiste (Kaufpreis beim Gebrauchtwagen oder späteren Wertverlust)

    Als Fausformel gilt nach wie vor 20000 pro Jahr sind durchaus üblich.

    Deutlich weniger km = Fahrtzeug wurde gering genutzt.
    Deutlich mehr km = viel Abnutzung mehr als wahrscheinlich

    Das Märchen mit "zuwenig bewegt " ist schlechter als ordentlich abgenutzt, halte ich persönlich für blanken Unsinn.
    Wenn "Einfahren" kaum noch eine Rolle spielt und die Zulieferer der Hochdruck-Pumpen der Turbodiesel selbst nicht wissen, ob die Teile nicht nach 150000 km auseinanderfliegen... ist "gut gebraucht = viel gefahren" Käse!
    Ein Auto ab ca. 100 000 km Laufleistung lässt (zum Teil deutlich spürbar) nach. Motor hat nicht mehr volle Leistung, Teile klappern, Fahrwerk lässt nach, teuere Teile müssen erneuert werden (Bremsscheiben, Stoßdämpfer, usw.), Motor wird undicht ...

    100 000 km ist nicht umsonst bei einigen Herstellern ein Gewährleistungsziel (ca. 5 Jahre oder 100 000 Km Gewährleistung für XYZ...) Für eine solche Distanz sind viele Fahrzeuge "optimiert" und bedienen solventere Käufer oder Leasing-Abnehmer, zwei Gruppen die oft deutlich unter 100000 km bleiben...


    Wenn man den Vorbesitzer nicht persönlich kennt, ist es immer ungewiss "wie" gefahren wurde.
    Es gibt lediglich Hinweise:

    Viele Steinschläge auf Frontscheibe und Haube = Autobahn/Heizerkarre!

    Ideal wäre demnach ein möglichst altes Auto mit wenig Km in einem bestmöglichen Zustand
    = kleiner Preis, lange Nutzung zu geringen Kosten.

    Der beste Kauf ist nach wie vor ein Kundendienst - und allgemein gepflegter "Senioren-Wagen", der ordentlich aussgestattet ist und wenig km hat.

    Also (noch) nichts für 1er-Freunde... da 1er max. knapp 5,5 Jahre alt sind :wink:

    Diesel vs. Benziner:

    Wenn es nicht um die nostalgischen 6-Zylinder in einem BMW-Reihenmotor geht, gewinnt fast nur noch der Diesel:

    Viele Testmagazine geben an: schon ab 12000 km ist der 118d günstiger als der 118i.
     
Thema: Kuafberatung: wenige KM nicht unbedingt gut?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 5 Jahre altes Auto mit 20000 km

    ,
  2. ist 60000 km für ein diesel viel

    ,
  3. Auto mit 60000 km kaufen

    ,
  4. forum auto 8 jahre nur 20000 km,
  5. automit 60 000km kaufen,
  6. 118i kilometer Problem,
  7. gebrauchte wenig kilometer senioren,
  8. 1er 5 jahre alt
Die Seite wird geladen...

Kuafberatung: wenige KM nicht unbedingt gut? - Ähnliche Themen

  1. 116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km

    116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben vor gut einem Monat einen gebrauchten 1er gekauft: 116i (122PS) EZ: 11/2007 50.000 km...
  2. Schon wieder Steuerkette? 6.000 km nach der Reparatur???? E81 118d

    Schon wieder Steuerkette? 6.000 km nach der Reparatur???? E81 118d: Hallo zusammen, ich verfolge schon seit einiger Zeit die Beiträge hier im Forum, die mir schon oft Tipps in die richtige Richtung gegeben haben....
  3. E87 120D - Ersatzteile gut und günstig?

    E87 120D - Ersatzteile gut und günstig?: Hallo Ich besitze einen E87. Ich möchte meine Heckklappe zu einer automatisch öffnenden Hecklappe umbauen. Die Federn hab ich schon eingebaut....
  4. E87 120d vFL Ersatzteile? Gut und Günstig?

    E87 120d vFL Ersatzteile? Gut und Günstig?: Hallo Ich besitze einen E87. Ich möchte meine Heckklappe zu einer automatisch öffnenden Hecklappe umbauen. Die Federn hab ich schon eingebaut....
  5. Kann mir jemand einen guten BMW Service in/um Berlin empfehlen

    Kann mir jemand einen guten BMW Service in/um Berlin empfehlen: Kurz und knapp - die BMW Niederlassungen in Berlin sind teuer und unfähig (lauter 1 Sterne Reviews und ich auch schlechte Erfahrung gemacht - von...