Komm schlecht durch

Diskutiere Komm schlecht durch im Umfragen Forum im Bereich Das 1er BMW Forum; Hey Leute Wollte euch mal fragen ob ihr auch so schlecht durch den schnee kommt.Ich weiß das es bei Bmw nicht so ist wie bei den anderen...

  1. Sebi88

    Sebi88 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    WW/Lochum
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Vorname:
    Sebastian
    Hey Leute

    Wollte euch mal fragen ob ihr auch so schlecht durch den schnee kommt.Ich weiß das es bei Bmw nicht so ist wie bei den anderen marken.Ich finde es extrem schlimm das ich nie so gut weg komme im stand kann ich noch nicht einmal Anfahren also wenn schnee auf der Straße liegt.
    Habe echt die schnauze voll das ich mir für den nächsten Winter ein Winterauto hole.

    Ihr könnt ja mal erzählen ob ihr auch so probleme habt oder nicht.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stuntdriver, 19.02.2009
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Ich vermute mal du hast die elektrischen Helfer noch an, oder?
    Wenn die Straße zu rutschig ist und deine Reifen beim Anfahren beginnen durchzudrehen, regelt die Elektronik (DSC vulgo ESP) die Leistung herunter. Dementsprechend kommt nichts mehr bei deinen Rädern an.
    Darum beim Anfahren einmal kurz auf den DSC Knopf drücken. Dann wird DTC aktiviert (taucht auch im Instrumententräger auf). Das lässt etwas Schlupf zu, du kannst also langsam anfahren. Trotzdem hast du noch ein System das bei starkem Auskeilen des Hecks regelnd eingreift.

    Dann eventuell noch ein bisschen auf einem verschneiten leeren Parkplatz die Eigenheiten des Heckantriebs kennen und schätzen lernen, oder noch besser: Ein Fahrsicherheitstraining mitmachen, bei dem du mit deinem eigenen Auto üben kannst.

    Und dann Freudeeeeeeee am Fahren! :driver:

    Edith brüllt: Reifenprofil mal checken - dein Auto hat ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel, wenn das noch die ersten Winterreifen sind, mal für Oktober 2009 neue einplanen und dann auch lieber ein paar EURO mehr als zuwenig in gute Qualität investieren.
     
  4. Sebi88

    Sebi88 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    WW/Lochum
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Vorname:
    Sebastian
    Das ist ja nicht nur das einzige problem ich komme manchmal zu geschneite Berge nicht so gut hoch.Ich hole dann genug anlauf aber ich komm dann nur schwer hoch weil er dauernd durchdreht.
     
  5. Sebi88

    Sebi88 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    WW/Lochum
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Vorname:
    Sebastian
    Ja das könnte es vielleicht auch sein.Aber ich hole mir lieber ein Winterauto bevor ich mir mein 1er Schrott fahre.
     
  6. #5 Stuntdriver, 19.02.2009
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Wenn du nicht das Knöpfchen drückst bleibt es beim Gleichen irgendwann hat er zuviel Schlupf und regelt runter. Dann kannst du auch noch die alte BMW-Regel beherzigen: Im Winter einen Sack Zement/Sand/Jahres-Familienportion Kartoffeln in den Kofferraum. :weisheit:
    Nein, ich will dich nicht veräppeln: Grund Antriebsachse hinten, je mehr Gewicht auf der Antriebsachse lastet, desto länger kann sie die Kraft übertragen.
    Bevor du das machst würde ich aber zunächst mal DSC ausschalten und versuchen den Berg mit dosiertem Gaseinsatz hochzukommen. Viel hilft in dem Fall nicht unbedingt viel. Lieber etwas langsamer, aber kontinuierlich kraxeln.

    Fakt ist aber: Der 1er ist kein Allradler, wenn für dich also Bergeerklimmen im Winter zum Tagesgeschäft zählt wäre es durchaus eine Überlegung wert mal an einen 3er oder Audi Allradler zu denken.
    Der BMW macht im Winter durchaus Spaß aber natürlich stößt jedes Antriebskonzept irgendwann an seine Grenzen und Eis in Kombination mit Berg und Heckantrieb haben schon so manchen Fahrer eines BMW's zum Fußgänger gemacht.
     
  7. #6 Stuntdriver, 19.02.2009
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Wenn du nicht von der Stelle kommst geht ja deswegen nichts kaputt. Ich bin bislang immer überall hingekommen, allerdings ist Heidelberg eine Region in der Schnee eher eine Seltenheit ist und Wintersport betreibe ich auch nicht. Wenn man halt jeden Tag einen Berg raufmuss sollte man eben das richtige Equipment haben und der Reifen ist nunmal die einzige Kontaktfläche zwischen einem Auto und der Straße. Dementsprechend ist auch das teuerste Auto nur so gut wie sein Reifen. Lieber einen kleineren Motor aber immer genügend Geld für die besten Reifen, Bremsen und erstklassigen Service :weisheit:
     
  8. Sebi88

    Sebi88 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    WW/Lochum
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Vorname:
    Sebastian
    Ja das stimmt wiederum auch.Da ja bei uns es manchmal extrem Schnee liegt muss ich mal schauen was ich mache.Weil letzte woche bin ich auch auf einen parkplatz gefahren wo ungefähr 15 cm schnee lag der aber auch etwas Platt gefahren war und ich kam nicht mehr vom Fleck und ich habe mich festgefahren mich mussten dann 2 Freunde raus drücken.
     
  9. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Stimmt - zum Parkplatz bei meiner Firma komme ich trotz kompletter Deaktivierung aller Systeme der Schlupfregelung kaum hoch.
    Die Kollegen mit den Fronttrieblern kommen da sogar mit Sommerreifen besser hoch.

    Bisher hatte ich keinen Wagen, der so wenig Traktion auf Schnee hatte, wie der 1er. Aber die Reifen sind auch eine wichtige Komponente. Ich habe die BMW RFT Goodyear GW3 - 3 Jahre alt und 5,5mm Profiltiefe.
     
  10. #9 1er Maus, 19.02.2009
    1er Maus

    1er Maus 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ha, wieder was hier gelernt. Danke für den Tipp mit dem Deaktivieren. Problem hatte ich gestern in eine Parklücke zu kommen. In den Münchner Seitenstraßen alles verschneit bzw. durch Durchdrehende Reifen stark vereist.

    Am Ende stand ich so doof drin, das ich weder vor noch zurückkam. Es half nur Schieben. :roll:

    Fahrsicherheitstraining mag ich in jedem Fall mitmachen! Wurde mir von anderen BMW-Fahrern schon ans Herz gelegt. Er fährt sich halt einfach "anders" im Winter. 8)
     
  11. #10 ziboy84, 19.02.2009
    ziboy84

    ziboy84 1er-Profi

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F21)
    anfahren auf sehr nassem schnee erachte ich mittlerweile mit dem einser auch als ein wenig problematisch...aber sobald er einmal in fahrt ist, zieht er selbst berge mit 12% steigung hoch, in engen kurven darf man halt bloß keine hemmung haben mal "beherzt" auf´s gas zu steigen um das heck ein wenig zur mitarbeit zu überreden...wir sind hier nun eine relativ schneesichere gegend und viele kollegen machen hier die heckantriebsfraktion ein wenig blöde...aber im allgemeinen kämpft man sich überall hoch....
     
  12. #11 Sushiman, 19.02.2009
    Sushiman

    Sushiman Guest

    dann fährst halt rückwärts wenn der "frontantrieb" so gut is... :-(
    g, Sushiman
     
  13. flexx

    flexx 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Ich hab selten ein Auto gefahren, dass sich so beschissen auf Schnee verhält wie mein aktueller! Heckantrieb hin oder her, DTC-Modus hin oder her und Reifen-Qualität hin oder her. Die 50 zu 50 Gewichtsverteilung und das relativ hohe Drehmoment gepaart mit dem Heckantrieb verträgt sich einfach nicht mit Schnee.

    Werde mir wohl für den nächsten Winter auch wieder einen Allradler holen.
     
  14. #13 betty73, 19.02.2009
    betty73

    betty73 Guest

    Servus!

    also ich kann mich um die "Wintertauglichkeit" meines kleinen nicht wirklich beschweren. Ich zittere zwar immer etwas wenn ich meine Tiefgarage rauf muss, aber es funktioniert immer tadellos. Mit meinem ehem. E46 QP das nur ASC hatte bin ich Einfahrt wieder rückwärts runtergerutscht (ca. 15m), da ging mir allerdings die muffe... :oops:. Was ich allerdings feststelle ist das der Einser viel früher und vehementer mit dem Arsch kommt als der E46, liegt vermutlich am Radstand. Wenn wirklich garnichts mehr geht wird der Subaru Forester (jägergrün :mir_ist_schlecht: ) von meinem Dad beschlagnahmt. Da gigts keine Traktionsprobleme :wink:

    Grüße

    Marco
     
  15. #14 gaudscho, 19.02.2009
    gaudscho

    gaudscho 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Ulm
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Vorname:
    Gerd
    Gut, gegen einen gescheiten Allradler kannst einen Hecktriebler im Winterbetrieb immer vergessen.
    Und je mehr Drehmoment auf die Hinterachse kommt, desto schwerer wirds einen BMW auf mancher verschneiten, versifften Strecke zu bewegen.
    Seh das immer, wenn ich bei solchem Wetter die steilen Hänge hoch muss, mit teil engen Kehren. Da pfeiffen die Fronttriebler einfach nur davon. Bin ich dann oben auf der Ebene, ist es wieder andersum. Dann nämlich übersteuern derern Kisten in jeder Kurve, wo unsere viel berechenbarer sind.

    Leider musste ich gestern wieder feststellen, wie sehr gut eine Diff.-Sperre wäre. Ein Rad festgefahren in gefrorenem 20cm Schnee, ein Rad frei auf Asphalt. Nur mit ühe, Schaukeln etc. kam ich dort wieder frei. Bei einer Sperre wär das ein Klacks gewesen.
    Interessieren würde mich, in wie weit die elektr. Sperre bei 130/135 dies besser könnnte, aber ich vermute nicht wirklich viel.

    Tja, die Tage an denen sich das Wetter jedoch so schlecht für uns zeigt, sind zählbar. Weil ist es festgefahrener Schnee, oder Trocken, Nass, usw. gibt es das Problem nicht. Nur bei losem Schnee, Matsch, oder überfrorenem.

    Insofern muss man hier lernen mit dem Gasfuß umzugehen, dann kommt man auch da durch.
    Und der Einser ist übrigens der für mich im Winter am zahmsten BMW, die ich nach E30, E34 und E46 fahre.

    Gerd
     
  16. #15 Tarsobar, 19.02.2009
    Tarsobar

    Tarsobar 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    1.286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    11/2009
    Vorname:
    Christian
    Konnte mit dem 1er bisher nicht wirklich das Verhalten auf Schnee testen, aber grundsätzlich hilft auch immer: Anfahren im 2ten oder sogar 3ten Gang!
     
  17. #16 idealist, 19.02.2009
    idealist

    idealist 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    0
    Also,
    ich kann allen nur Raten,
    die im Winter mit nem BMW nicht klar kommen,
    Üben, Üben, Üben...,
    sonst ist hier schon alles als Hilfe beschrieben,
    ein gut bereifter BMW ist absolut Wintertauglich,
    man muß nur richtig mit ihm umgehen,
    alles andere sind billige Ausreden!
     
  18. flexx

    flexx 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Die Physik kann man nicht ändern und das sind natürlich auch keine billigen Ausreden. Warum man Probleme bekommt habe ich eine Seite vorher schon geschrieben.

    Logisch kommt man damit vorwärts, aber einen 1er als absolut Wintertauglich zu erklären grenzt an Wahnsinn. Ein Allrad Fahrzeug ist vielleicht absolut Wintertauglich, aber bestimmt kein 50:50 Hecktriebler ohne Sperre. :wink:
     
  19. #18 Stuntdriver, 19.02.2009
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Wenn man von absoluter Wintertauglichkeit sprechen will, dann kommt man an einem Jeep etc. nicht vorbei, weil nur der die entsprechende Bodenfreiheit und Sperren, eventuell auch Untersetzungen aufweist.

    Ich maße mir auch nicht an zu sagen ich käme jeden Berg mit einem BMW hoch - selbstverständlich hat jedes System seine Grenzen. Aber man kann sich schon helfen und die meisten Situationen auch mit Heckantrieb bewältigen.
    Zum Thema kurzer Radstand / viel Power / Heckantrieb: Es hat schon seinen Grund, weshalb man im Winter oft 911 auf der rechten Spur sah und manchnal auch heute noch sieht. :wink:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ziboy84, 19.02.2009
    ziboy84

    ziboy84 1er-Profi

    Dabei seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F21)
    wie gesagt, wenn er einmal rollt fährt er sich für mein befinden erstklassig...ab festgefahrener schneedecke kommt man auch gut vom fleck, aber bei sehr nassem schnee ist das anfahren ein wenig grenzwertig...

    hatte diese anfahrprobleme mit dem e46 nicht, der zog zwar ab und an ein wenig quer los, aber kam von der stelle, dafür war er während des fahrens nicht so spielerisch zu handhaben....

    notfalls hilft halt immernoch das empfehlenswerte streugut :roll:
     
  22. #20 1er Maus, 19.02.2009
    1er Maus

    1er Maus 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich sehe das auch so. Gut, wenn man nur mit Glück mal ein Schneeflöckchen vor die Haube bekommt - wie soll man da im Winter üben. Hier im "Süden" haben wir ja aktuell wieder ne schöne Ladung Schnee bekommen.

    Mein Kollege (seit 1,5 Jahren 1er Fahrer) sagte gestern zu mir genau das gleiche: Übe und entweder bekommst Du ein Gefühl dafür wie Du ihn im Winter fahren musst oder vergiss es einfach, aber dann liegts an Dir und nicht am Wagen!
    Er hat mit der Glätte kein Problem. Er fährt ihn halt anders als ich.

    Ich bin den Frontantriebler gewohnt...
     
Thema:

Komm schlecht durch

Die Seite wird geladen...

Komm schlecht durch - Ähnliche Themen

  1. Verdeckkasten verriegelt schlecht bis gar nicht

    Verdeckkasten verriegelt schlecht bis gar nicht: Hallo zusammen, jetzt geht endlich die Cabriosaison voll los und ich habe Probleme mit der Verriegelung des Verdeckkastens, sowohl beim Öffnen als...
  2. Bin der Neue und komme nun öfters

    Bin der Neue und komme nun öfters: Hallo zusammen! Mein Name ist Olaf, 49 Jahre und wohl ein bisschen durchgeknallt. Warum durchgeknallt? Hier die Geschichte: Vor 5 Jahren habe ich...
  3. Schlechter radioempfang nach scheibenfolieren ?

    Schlechter radioempfang nach scheibenfolieren ?: Hallo, ich habe seit dem scheibenfolieren einen richtig schlechten radioempfang. ist die radioantenne in der heckscheibe ? gruß aus muc
  4. Wie lange braucht der N52 im Winter um auf Temperatur zu kommen?

    Wie lange braucht der N52 im Winter um auf Temperatur zu kommen?: Hi, eine Frage an diejenigen unter euch, die mit einer Öltemperaturanzeige gesegnet sind :roll::mrgreen:: Wie lange braucht die Kiste denn im...
  5. [E87] "Xenon im 1er ist schlecht" - wie schlecht?

    "Xenon im 1er ist schlecht" - wie schlecht?: Hallo, dass das Xenon im vFL E87 nicht so der Knaller ist, kann man ja überall nachlesen. Aber wie schlecht genau ist "normal"? Meine Freundin...