Kleiner Bericht von einem 135 umsteiger

Diskutiere Kleiner Bericht von einem 135 umsteiger im BMW 1er M Coupé Forum im Bereich Informationen zu M-Modellen; Ich dachte ich schreib einfach mal nen kleinen Bericht nach 2 Tagen und knapp 200km 1M. Vorneweg: Das Fahrzeug fährt sich im Gesamtpaket (für...

  1. #1 TomDe, 27.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2011
    TomDe

    TomDe 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum München
    Vorname:
    To///M
    Ich dachte ich schreib einfach mal nen kleinen Bericht nach 2 Tagen und knapp 200km 1M.

    Vorneweg: Das Fahrzeug fährt sich im Gesamtpaket (für mich) einfach so viel stimmiger, der fahrtechnische Unterschied fühlt sich fast so an wie damals, als ich von einem uralt kleinwagen auf den ersten BMW umgestiegen bin!
    Wo ich beim 135er immer Probleme hatte die richtigen Kuppelzeitpunkte zu erwischen, scheint es hier einfach perfekt auf mich abgestimmt. Alles fühlt sich richtig an. Die Schaltwege sind kürzer und die Schaltung allgemein knackiger.

    Der Motor zieht viel gleichmäßiger an, jetzt gelingt es mir sogar im ersten Gang ruckfrei anzufahren, zuvor hab ich das immer auf meine Unfähigkeit geschoben :) Es scheint so dass sich der Motor beim cruisen im 2k upm Bereich wohler fühlt. Wo der 135 auch noch bis unter 1kupm ohne viel zu murren angezogen hat scheint sich der 1M in diesen Bereich etwas schwerer zu tun. Dafür wirkte der 135er beim cruisen im >2k Bereich "gequälter".
    Sehr auffällig ist, dass man beim 1M deutlich mehr Gas geben muss um eine Geschwindigkeitsänderung zu bewirken. Ob dies an der Pedal-Kennlinie, den 19" Felgen oder der Motorsteuerung liegt werde ich noch weiter erforschen, sobald er mal richtig eingfahren ist. Auch der M Modus ändert daran nichts, sorgt aber dafür das jede Millimeter Gas Bewegung sofort umgesetzt wird.
    Die M-Bedienungsanleitung beschreibt, dass sehr viel Wert auf einen möglichst direkten Antriebsstrang gelegt wurde und das ist deutlich spürbar. Das verkleinerte Schwungrad hat hier sicher einen großen Anteil. Fahren wie es sein sollte!

    Noch ein interessanter Unterschied: Beim stehen bleiben an einer Ampel hört man sehr deutlich wie die Turbos noch auf Drehzahl sind und diese sich verringert bis das Geräusch verschwindet. Wirkt ganz cool :) Beim 135er hat man die Turbos anfangs überhaupt nicht gehört und zum Ende hin nur beim Beschleunigen.

    Das Fahrwerk wirkt deutlich straffer und schon beim langsamen Beschleunigen deutlich erhabener und mit weniger Wankbewegungen. Wie auf Schienen trifft es eigentlich sehr gut!

    Die Lenkung wirkt beim rangieren deutlich leichtgängiger und beim normalen Fahren angenehm schwergängig und präzise.

    Bei der Bremse ist mir im Normal-Betrieb erstmal kein Unterschied aufgefallen.

    Die Sitze sind eigentlich top. Ich hatte bisher noch nie Ledersitze, aber ich finde man sitzt wirklich sehr gut darin. Die viel bemängelte höhere Sitz-Position kann ich nicht bestätigen. Evtl tritt diese nur bei elektrischen Sitzen auf, die ich nicht habe.

    Sound ist relativ aggressiv und meiner Meinung hört man von dem gewohnten R6 Sound kaum noch etwas. Maß der Dinge bleibt für mich hier immer noch User pousa13 :)
     
  2. #2 steve79, 27.08.2011
    steve79

    steve79 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.06.2008
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg/Minett
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2011
    Ich hatte auch vorher ein 135i! Kann dir im Grunde voll und ganz zustimmen!!:mrgreen:
     
  3. #3 quarkmaschine, 27.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2011
    quarkmaschine

    quarkmaschine 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Zur Info: Hatte vorher auch einen 135i Automatik mit JB3-Box, also ca. 340-360 PS. Bin den ca. 57.000km gefahren. Habe noch ein Z3 Coupe 3.0 und einen 320i E30 aus 1988. Vorher einen 1998 E36 323ti (200.000km gefahren) und "noch vorher" einen 1989er 318i E30. Fahre über 400.000 km BMW).

    Meinung:

    - Ich finde, dass der 1M das Fahrwerk bekommen hat, das der 135i hätte haben sollen,
    - dass 19" Non-RFT komfortabler sind als 18" RFT,
    - Die Straßenlage und Lenkung allererste Sahne sind.
    - Ein wenig hoch sitzt man schon,
    - Das Auto ist unübersichtlich,
    - Der Motor satten Schub liefert und eigentlich der 6. 4. und 3. Gang auf der Autobahn voll reichen,
    - Der Hype wird überschätzt, wurde schon von GTI-Kiddies auf der Autobahn fotografiert. :baehhh:
    - Das Auto beeindruckt stumpfe Diesel-Firmenkombifahrer, quer verteilt über alle Marken, BMW satt vertreten, Audi komischerweise weniger ... in keinster Weise derart, dass sie mal die linke Spur verlassen. Ja, toll, 210... super Burschi.

    Nur meine Meinung,
    Robert.
     
  4. #4 munzi70, 29.08.2011
    munzi70

    munzi70 1er-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    6.856
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münchner Süd-Osten
    GW @Tom. :daumen:

    Viel Spass beim Einfahren. Freu mich schon, wenn wir uns dann mal treffen... :wink:
     
  5. #5 Catahecassa, 30.08.2011
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Have Fun ;)
     
  6. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.495
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    viel Spass damit!
     
  7. #7 ITRocket, 31.08.2011
    ITRocket

    ITRocket 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AR (CH)
    Spritmonitor:
    Kuppelzeitpunkte? Das 1er M Coupé hat einfach kein Clutch delay valve wie der 135i. Entfernt man dieses ruckelt auch beim 135i nix. ;)

    Beim Rest, das 1er M QP ist einfach ein Traumwagen und Bedarf nur geringer Änderungen um nahezu perfekt für diese Fahrzeugklasse zus ein. Ein richtiger M ohne HDZ Sauger eben. ;)
     
  8. TomDe

    TomDe 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum München
    Vorname:
    To///M
    Kann ich nicht bestätigen.
    135i ohne CDV fährt sich deutlich anders als 1M.
    Kann aber wie gesagt an dem kleinen Schwungrad liegen, was auch mal grobe Drehzahldifferenzen ohne härtere Schläge verzeiht.

    Ehrlich gesagt vermisse ich etwas das gemütliche cruisen was mit dem 135er ohne Probleme möglich war. Im 6. in der 50er Zone: kein Problem. Der 1M will immer mit Drehzahl bei Laune gehalten werden, unter 1,5kupm braucht man ihn nicht kommen lassen.
    Gewöhnungsbedürftig und noch nicht ganz verständlich, da gleicher Motor.
     
  9. #9 BMWlover, 31.08.2011
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Ich schreib jetzt mal ein paar Zeilen dazu. Bin zwar ehrlich gesagt noch nie einen komplett serienmäßigen 135er gefahren, aber Micha´s Auto und meinen sowie auch Tom´s M.
    3 Autos mit dem gleichen Treibsatz, aber alle 3 völlig unterschiedlich abgestimmt. Michas Auto mit SKN Tune drückt unten raus nicht wirklich viel, kommt dann aber bei ca. 2500U mit nem ordentlichen Turbobums, meiner mit dem RD Chip zieht von 1000U absolut schön und gleichmäßig gen Begrenzer und beim M passiert unten raus auch nicht sonderlich viel, verhält sich dafür aber sehr drehfreudig und gut zu fahren im mittleren Drehzahlbereich.
    Die Schaltung empfand ich als sehr gut, leichtgängig und präzise und auch die Kupplung ist schön zu fahren, auch wenn ich mich zwischenzeitlich sehr in meine Sportkupplung verliebt habe :grins: Aber auf jeden Fall eine Verbesserung zu dem Getriebe das z.B. der 18d hat (sehr hakelig...).
    Das Fahrwerk ist insgesamt etwas weicher als meiner (mit Bilstein, Härte 6 von 10 eingestellt), subjektiv liegt meiner damit etwas satter auf der Straße. Aber im Vergleich zum M Fahrwerk in Verbindung mit den RFT´s, auf jeden Fall eine andere Welt :D
    Klanglich würde ich ihn zwischen 135i Serie und 135i mit PP ESD einordnen. Wenn man möchte sehr dezent und leise und wenn man etwas mehr Gas gibt macht er durchaus auf sich aufmerksam :)
    Querdynamisch kann ich nicht viel vergleichen, da Tom das Auto erstmal vernünftig einfahren sollte und auch die Freunde anwesend waren :grins:

    Alles in allem ein schönes Auto und im Vergleich zu einem serienmäßigen 135i sicher eine Verbesserung. Mit ein paar Modifikationen ist der 35i aber durchaus auf Augenhöhe.
     
Thema:

Kleiner Bericht von einem 135 umsteiger

Die Seite wird geladen...

Kleiner Bericht von einem 135 umsteiger - Ähnliche Themen

  1. Unterschied eines 135 mit 320 und 326 ps

    Unterschied eines 135 mit 320 und 326 ps: Hallo. Kann mir jemand den Unterschied erklären eines 135 mit 320 ps und 326 ps. Ok, ich sehe dass die ab Baujahr 2015 326 ps haben. Davor sind...
  2. Suche F20 Spiegelkappen aus 135/140

    Suche F20 Spiegelkappen aus 135/140: Hi, Ich suche he ein Paar Spiegelkappen aus einem F20 135i/140i. Hat die jemand durch Umbau abzugeben? Gruß Joachim
  3. Der kleine rußt von Jahr zu Jahr mehr.

    Der kleine rußt von Jahr zu Jahr mehr.: Ich such nach Tipps und Hinweisen, bin ein wenig ratlos. Ich hab seit 2010 nen 120dvfl ohne dpf mit 163ps. Das Auto schafft es regelmäßig ohne...
  4. Kleine PP Bremse Gutachten E8x

    Kleine PP Bremse Gutachten E8x: Hallo liebe Gemeinde, habe das Internet durchforstet und bin leider nicht schlau geworden. Gibt es für die oben genannte Bremse ein TGA, oder...
  5. Kleiner Unfall mit Lackschaden - Wertverlust? Von gegnerischer Versicherung erstattet?

    Kleiner Unfall mit Lackschaden - Wertverlust? Von gegnerischer Versicherung erstattet?: Hallo, ich hatte mit meinem 120d E87LCI (Ez 04/11) am Montag einen kleinen Unfall. Ich fuhr hinter einer recht langsam fahrenden alten Dame auf...