keine H&R stabis

Diskutiere keine H&R stabis im BMW 135i Forum im Bereich Informationen zu 1er BMW Modellen der ersten Gen.; so, das war immerhin ein versuch wert.... ich lasse die nicht einbauen, auf einmal stellen die fest, man muss die hinterachse ausbauen. dann...

  1. #1 Pommy13, 13.04.2010
    Pommy13

    Pommy13 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Oberösterreich
    Fahrzeugtyp:
    116i
    so, das war immerhin ein versuch wert....

    ich lasse die nicht einbauen, auf einmal stellen die fest, man muss die hinterachse ausbauen. dann kostet der einbau 500, die stabis nur 350. dann nehme ich lieber doch ein KW......

    :D:D
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HeiTech, 13.04.2010
    HeiTech

    HeiTech 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    21220
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2016
    Ausbauen nicht, absenken reicht :wink: .
    Was lernen wir daraus? Vor jeder Maßnahme, Vorhaben, Problem oder Frage dieses Forum hier konsultieren :mrgreen: . Hier werden sie geholfen!

    Wurde hier schon einige Male darauf hingewiesen, dass der hintere Stabi über der HA liegt und das der Einbau somit etwas aufwendig ist. Trotzdem halte ich 500,- für den Austausch beider Stabis für ziemlich heftig. In einer Fachwerkstatt dürfte das max. 3h dauern. Jedenfalls haben wir das in einer Hinterhofwerkstatt ohne 1er-Erfahrung auch in der Zeit hinbekommen.
     
  4. #3 Pommy13, 13.04.2010
    Pommy13

    Pommy13 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Oberösterreich
    Fahrzeugtyp:
    116i
    die haben die teile noch da liegen

    werde morgen mal hingehen und wegen absenken nachfragen. danke für den hinweis. hast du das an deinem wagen auch machen lassen, bzw, wer kann mir sagen ob sich das ganze rentiert????
    (ich meine nicht in relation zu kosten, sondern ob es was bringt...)

    bin mit dem wechseln auf OZ felgen mit super reifen schon mal ein deutliches stück vorran gekommen was strassenlage und traktion betrifft...
     
  5. #4 HeiTech, 13.04.2010
    HeiTech

    HeiTech 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    21220
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2016
    Ich habe da ein paar fähige BMW-Schrauber mit eigener Hinterhof-Werkstatt an der Hand. Die haben mir auf die Finger geschaut (und mich natürlich mit Rat und Tat unterstützt). Um ehrlich zu sein haben die die Arbeit gemacht und ich hab' dumme Sprüche losgelassen. :lol:
    Die Jungs schrauben allerdings normalerweise nur an Old-Stuff in Form von E30,36,28 und 34. Und so war der 1er für sie echtes Neuland, der sie aber umso mehr - insbesondere die 6-Kolben-Bremse - begeistert hat.

    Wir haben bei mir die Eibach-Variante verbaut und IMHO ist ein neues Fahrwerk ohne Stabis nur halber Kram. Sie reduzieren deutlich die Wankneigung des Fahrzeugs (das könnte für meinen Geschmack sogar gern noch mehr sein) und verschieben ein wenig die Balance.Sprich VA etwas weicher im Verhältnis zu hinten, was die Untersteuertendenz mildert. Hätte ich jetzt schon vorne die 225er und nRFT wäre bei mir alles perfekt.

    Ich kann dir nur zum Austausch raten...
     
  6. #5 Alpina_B3_Lux, 13.04.2010
    Alpina_B3_Lux

    Alpina_B3_Lux 1er-Fan

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeugtyp:
    135i
    +1

    Bei mir wurden vor ein paar Wochen die M3-Stabilisatoren eingebaut. Dazu mußte "nur" das Auspuff-System abgesenkt werden. Ist schon etwas arbeit, ausbauen muß man die Hinterachse dazu aber sicherlich nicht.

    Bringt auch spürbar etwas, denn die Serien-Stabis sind sehr dünn und daher verwindungsanfällig. Steifere Stabis sorgen für weniger Verwindung und damit Seitenneigung, verringern aber gleichzeitig die Traktion. Daher ist es optimal, gleichzeitig ein Sperrdifferential einzubauen.

    Alpina_B3_Lux
     
  7. #6 Pommy13, 14.04.2010
    Pommy13

    Pommy13 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Oberösterreich
    Fahrzeugtyp:
    116i
    ich bin noch am krübeln.....

    das problem mit einem KW ist, damit einhergehende zusätzliche tieferlegung. mit der performance stossstange ist manchmal nicht viel luft bei einfahrten. da ja auch cabrio, möchte ich doch alltagstauglichkeit komplett behalten

    stabis und sperre wären nun eigentlich auch eher meine wunschkombi statt gewinde...
    bzw noch gewinde dazu.
    als rennwagen dient ja ein cabrio eh nicht soooooo sehr sinnvoll....

    grübel.....

    LUX
    was kostet eigentlich eine sperre inkl einbau ca und wo kauft man eine solche am besten?

    grüsse, thomas
     
  8. #7 bmw135ipower, 14.04.2010
    bmw135ipower

    bmw135ipower 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.02.2009
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gaalberncity
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Vorname:
    Alexander
    Spritmonitor:
    drexler.

    ca 2300 Brutto wenn wir zwei nehmen:wink:

    bin aber noch nicht so weit. erst lommen die Stabis morgen rein und dann werden wir am Sonntag damit driften und die Kollegen Cata und Gero lassen mich bestimmt mal das KW von Ihrem 1er kurz testen, dann evtl KW v3 noch rein und wenns mir immer noch nicht reicht kommt die Drexler Sperre und dann ist Januar und der TTRS steht evtl vielleicht und überhaupt zur Debatte.

    schaun mer mal...
     
  9. #8 HeiTech, 14.04.2010
    HeiTech

    HeiTech 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    21220
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2016
    Das Absenken des Auspuffs allein bringt nicht genug. Der muss natürlich auch los, um die HA einige cm runter zu bekommen. Wenn man diese cm nicht hat, bekommt man den Stabi nicht von einer auf die andere Seite durchgefädelt (es sei denn mit Gewalt :lol: ).
    Oder ist der Stabi vom M3 anders geformt, so dass das "flutschte"?

    Zum Thema Cabrio und Tieferlegung meine ganz persönliche Meinung: Ein Cabrio ist zum Cruisen und Geniessen gebaut. Eine Tieferlegung will mir da nicht wirklich gefallen (auch optisch nicht). Zumal die Verwindungssteifigkeit des Cabrios zwar gut, aber natürlich nie auf dem Niveau eines Autos mit Dach ist. Wird's also vom Fahrwerk her noch härter, wird's bald auch anfangen zu knarzen.
     
  10. #9 Alpina_B3_Lux, 14.04.2010
    Alpina_B3_Lux

    Alpina_B3_Lux 1er-Fan

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Ich habe - wie viele andere - eine Sperre von Quaife verbaut. Diese wird in Europa von Birds in England vertrieben; ich habe meine dort gekauft und auch einbauen lassen. Im Gegensatz zur Drexler-Sperre ist das Quaife-Sperrdifferential wartungsfrei, da keine Kupplungsscheiben existieren. Auf der o.g. Homepage von Birds sind auch Preisangaben; aufgrund des günstigen Wechselkurses für das britische Pfund ist es meiner Ansicht nach vorteilhaft, dort direkt zu ordern. Einbau ist bei guten Werkstätten möglich, ein Freund von mir hat das z.B. bei Raeder Motorsport machen lassen. Evotech vertreibt auch die Quaife-Sperren, dort kostet eine inkl. Einbau 2500 EUR, soweit ich weiss.

    Alpina_B3_Lux
     
  11. #10 Catahecassa, 14.04.2010
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    wartungsfrei ist ein Vorteil, der anderen Nachteilen gegenüber steht ... Drexler ist teurer & alle 50-80tkm muss man das Diff zur Revision einschicken. Dafür Made in Germany.
     
  12. #11 Sebastian7, 14.04.2010
    Sebastian7

    Sebastian7 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Eifel / Mosel
    Könnte mal jmd kurz erklären, wann Stabis zu empfehlen sind?
    Kann man durch ordentliche Stabis ein KW V3 noch verbessern oder gar ausgleichen?
    Da bei mir das V3 in 2 Wochen reinkommt wäre das ne gute Info...wenn die Möhre schonmal zerelgt wird..
     
  13. #12 Catahecassa, 14.04.2010
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Stabis sollten bei jedem Fahrwerkswechsel mitgenommen werden. Eibach habe ich, weil die etwas weicher sind & besser zu meinem Setup/Fahrstil passen. H&R sind härter & sollten dann auch mit anderen Domlagern kombiniert werden, um den Wirkungsgrad im Sturz optimal ausnutzen zu können.
     
  14. #13 Sebastian7, 14.04.2010
    Sebastian7

    Sebastian7 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Eifel / Mosel
    Mit was müsste man da grob rechen..Kostenmäßig?

    kannste mir ja im Detail dann morgen erklären.. beim Mittagessen:wink:
    Du kommst doch oder?
     
  15. #14 Catahecassa, 14.04.2010
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    jau, lass uns fachsimpeln & ich such mal due RE dazu raus von der Werkstatt.
     
  16. #15 Sebastian7, 14.04.2010
    Sebastian7

    Sebastian7 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Eifel / Mosel
    alles klar.
    Da Munzi ja auch a la v3 unterwegs ist sollte das ja aufschlussreich werden:wink:
     
  17. #16 Pommy13, 14.04.2010
    Pommy13

    Pommy13 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Oberösterreich
    Fahrzeugtyp:
    116i
    da ich ein cabrio habe, kommt nur H&R in frage, eibach hat nur stabis für das coupe....

    die stabis sind ca 40% dicker, damit wird das seitenneigen deutlich verringert.

    kostet liegen bei 400 liste glaube ich, ich hab 330 bezahlt, einbau naja, je nachdem. 250-400 euro. bekomme es samstag nun doch eingebaut. hab einen festpreis ausgehandelt, der mir gescheit erscheint.... achse muss ja eh mit vermessen werden, tüv auch....

    ob man es braucht oder nicht.... naja....
    auf deutschlands strassen braucht man nichts davon. denn innerhalb dessen was man fahren DARF, liegt der wagen auch in serie mit rft mehr als ausreichend...
    rennstrecke....

    naja
    andere bremsscheiben
    rennbeläge
    stahl bremsschläuche
    gewinde fwk
    stabis
    diff sperre

    und dies und das, alles zusammen bringt ne menge und treibt den preis schnell auf M3 preis. der dann aber dennoch alles min gleich, das meisste besser kann und in serie wenigstens garantie mitbringt...

    also, ist es purer blödsinn, der allerdings leider spass macht :narr::narr::narr::baehhh::baehhh::daumen:
     
  18. #17 Alpina_B3_Lux, 14.04.2010
    Alpina_B3_Lux

    Alpina_B3_Lux 1er-Fan

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Ich wüßte nicht, was der Nachteil der Quaife-Sperre sein sollte. Diese hat sich schon tausendfach in allen möglichen Fahrzeugen bewährt und ich kenne schon mehr als ein Dutzend Leute, die damit in ihren BMWs hochzufrieden sind (auch bei Rennstrecken-Einsatz).

    Alpina_B3_Lux
     
  19. #18 Catahecassa, 14.04.2010
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    würde zu weit führen, das zu thematisieren. Jeder wie er will & wenn man ein fertiges Setup eines halboffenen Systems bevorzugt, ist die Quaife ausreichend.

    @Tommy: Problem beim M3 ist die Basis, die man nicht kleiner/agiler/direkter/übersichtlicher/leistungsstärker machen kann. Meiner Erfahrung nach hat ein 135i gegen einen M392 durchaus das Potential auf unterschiedlichen Strecken (BAB, Landstrasse, Rundkurs) Paroli bieten zu können. Vorausgesetzt, man kennt die Stellschrauben & Einstellparameter. Deine Liste wurde bei meinem (bis auf Bremsbeläge) umgesetzt und zum M392 habe ich mir 20TEUR gespart & keine E92-Nachteile eingehen müssen. Nicht vergessen: Auch ein M3 muss angepasst werden, wenn man das Fahrzeug am Limit bewegen will ;)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Pommy13, 14.04.2010
    Pommy13

    Pommy13 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Oberösterreich
    Fahrzeugtyp:
    116i
    korrekt
    in serie ist der M3 immer noch ein strassenwagen, wenn auch ein schneller.

    deswegen hat sich ein freund von mir zu seinem E92 M3 einen e46 CSL geholt, der ist lustigerweise DEUTLICH schneller auf dem ring

    na, ich mag meinen kleinen auch nicht weggeben. (und ohne wieder einem auf die füsse treten zu wollen) wir haben ja noch andere schöne autos und ich hätte mir/uns auch ein m3 cabrio holen können

    der 1er gefällt mir ausgesprochen gut, und ich mag lieber ein stoffdach, wenn schon cabrio.....

    und andy, ein schlechter fahrer(damit meine ich hier niemanden direkt) ist im schnellsten wagen immer noch nicht schnell. ich bin ganz sicher kein rennfahrer, gebe ab und an mal ein wenig gas, aber 6 strafzettel in 25 jahren auto fahren sprechen für sich denke ich mal.... ich fahre vorrausschauend und im rahmen des erlaubten (nahezu immer)
    rasen gehört auf die rennstrecke, und DORT dann sicher eher ein coupe denn ein cabrio.....
     
  22. #20 Catahecassa, 14.04.2010
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Ich fahre immer selbst, messe mit dem selben Equipment & vergleiche meine Fahreindrücke. Zwar stark subjektiv, aber ich bin ja der, der das Geld ausgibt & den Spaß konsumiert :grins: Andere Vergleiche sind zwar schick & hilfreich, wie sich ein 5mm starkes Ahornbrett im Vergleich zum Fichtenholz beim durchschlagen mit der Faust anfühlt, lässt nur rudimentär von Dritten beschreiben ;)
     
Thema: keine H&R stabis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eibach stabi bmw 135i

    ,
  2. h&r stabis 135i

Die Seite wird geladen...

keine H&R stabis - Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Mini Cooper D - LED/Head-Up/H&K/..

    Verkaufe Mini Cooper D - LED/Head-Up/H&K/..: Hallo, zum Verkauf steht ein Mini Cooper D F56, dass uns in den 2 Jahren nie im stich gelassen hat. Es gibt kein Wartungsstau, daher ist das Auto...
  2. [E87] H&R Federn + Bilstein B8

    H&R Federn + Bilstein B8: Hallo, habe derzeit H&R Federn verbaut, 35-40/20mm (KBA91047 Typ: 29187) in Kombination mit den Seriendämpfern. Jetzt sabbert vorne ein Dämpfer,...
  3. F20 BMW HiFi Endstufe gegen H&K Endstufe tauschen

    F20 BMW HiFi Endstufe gegen H&K Endstufe tauschen: Hallo, hab noch eine H&K Endstufe für den F20/21, möchte diese gerne bei einem Freund im F20 einbauen( Hifi System verbaut).Die Befestigung ist ja...
  4. Vom 125d zum Golf 7 R

    Vom 125d zum Golf 7 R: Hallo zusammen, da ich hier immer gerne sehr viel mitlese und ab und zu auch etwas schreibe, wollte ich euch heute mein neues Fahrzeug...
  5. Wer fährt H&R 26mm Spurverbreiterung? Problem mit Nabendeckel!

    Wer fährt H&R 26mm Spurverbreiterung? Problem mit Nabendeckel!: Hallo, ich wollte vorher H&R Spurverbreiterungen montieren. An der VA 10mm pro Seite waren kein Problem, aber hinten passen die 13mm Scheiben...