Kaufendscheidung

Dieses Thema im Forum "BMW 125i / 220i / 228i" wurde erstellt von BMWFreude, 17.04.2013.

  1. #1 BMWFreude, 17.04.2013
    BMWFreude

    BMWFreude 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.04.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo zusammen,

    wir stehen vor dem Kauf eines neuen Zweitwagen und meine Frau und ich haben uns auf den 1er geeinigt.
    Jetzt haben wir aber das Problem, dass meine Frau eigentlich keine reine Heckschleuder mehr haben möchte und BMW nur eine Option mit xDrive und Automatik anbietet, M135i xDrive.

    Ich könnte mich auch für einen 125i als Jahreswagen erwärmen, da ich zwar 6zylinder liebe, aber die 218PS uns völlig ausreichen und bei gleicher Ausstattung würden hier schon mal ca. 10T € gegenüber M135i xDrive als Neuwagen weniger anstehen. Da im Moment Geld nicht ganz das Problem ist, aber als Selbständiger sich das in Zukunft schnell ändern kann und wir unsere Autos im Schnitt 8-10 Jahre fahren, sind die laufenden Kosten doch recht entscheidend.

    Ich kann mir vorstellen, dass hier der eine oder andere schon mal eine Vergleichsrechnung der Unterhaltskosten 125i vs. M135i xDrive gemacht hat und hier vielleicht eine eigene Einschätzung abgeben könnte.

    Im KFZ Unterhaltskostenrechner habe ich folgende Werte ermittelt, es stellt sich für mich aber die Frage nach dem Verbrauch im direkten Vergleich, also gleicher Fahrer und Fahrweise (hier 2,5l Unterschied):
    Haftpflicht SF16-21 35%
    Vollkasko SF4 70%
    15T km im Jahr

    M135i xDrive
    Monat € / Jahr €
    414 € / 4.971 € / 33,1¢ pro km
    Versicherung 138 € / 1.661 €
    Verbrauch (Ø11,0L) 219 € / 2.624€
    Kfz-Steuer 18 € / 216 €
    Wartung 39 € / 470 €
    Wertverlust 208 € / 2.494 €

    125i
    319 € 3.826 / 25,5¢ pro km
    Versicherung 105 € / 1.266 €
    Verbrauch (Ø8,5L) 169 € / 2.027 €
    Kfz-Steuer 11 € / 128 €
    Wartung 34 € / 405 €
    Wertverlust 143 € / 1.714 €

    125i vs. M135i xDrive Diverenz
    95 € 1.145 €
    Versicherung 33 € / 395 €
    Verbrauch (Ø8,5L) 50 € / 597 €
    Kfz-Steuer 7 € / 65 €
    Wartung 34 € / 405 €
    Wertverlust 65 € / 780 €

    Bei der Wartung benötigt man natürlich beim 3l etwas mehr Öl und Zündkerzen usw. Gibt es sonst noch finanziell Unterschiede zwischen dem 125i und dem M135i xDrive (z.B. evtl. unterschiedliche M-Sportbremsen oder Reifen 18M/386M)?

    Normalerweise haben wir immer eine Nr. kleiner als absolute Top-Motorisierung gekauft und sind damit gut gefahren. Aber einmal das Maximum zu haben und dann halt noch xDrive und 6R ist schon eine Überlegung wert. Vernunft muss man ja auch schon fast beim 125i ausschalten. :lol:

    Viele Grüße
    Chris
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jo.btg, 17.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2013
    jo.btg

    jo.btg 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2014
    Vorname:
    Jo
    Ich habe auch kurz überlegt, ob für mich der M135i eine Option wäre. Hab die gleiche Rechnung wie du auch angestellt und bin zum Schluss gekommen dass für mich die Mehrkosten im Vergleich zur Mehrleistung nicht lohnt, vor allem als Zweit (oder Drittwagen). Also den 125i genommen.
    Aber der M135i Fahrer wird es genau andersherum sehen :wink:

    PS: beim M135i wird alles teurer werden: Höherer Verschleiss bei Reifen, Stossdämpfer, sonstige Fahrwerkskomponenten (zumindest bei artgerechter Haltung), Reparaturen im Bereich Motor/Getriebe/Antrieb etc.
     
  4. #3 BMWFreude, 17.04.2013
    BMWFreude

    BMWFreude 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.04.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Aktuell wird bei uns eher nicht Artgerecht gehalten, damit sollte ein höherer Verschleiß wegen mehr Leistung nicht so ins Gewicht fallen. Wie schon geschrieben, brauchen wir die 320PS nicht, aber 6R ist halt fein, vor allem im Stand, wobei mit Start&Stop-Autom. wird das nur noch im Winter interessant sein.
     
  5. #4 jack_daniels, 17.04.2013
    jack_daniels

    jack_daniels 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Schaffhausen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2015
    Vorname:
    Daniel
    Ich stand mit meinem 30er vor ähnlicher Entscheidung. Ich brauche die Leistung nicht zwingend (da Alltagsfahrzeug) und mir würden auch schon die 170 oder 200 Ps des 120d/123d reichen.

    Trotzdem hab ich mir für 1-2k € mehr im Jahr den 30er gegönnt da mir das mehr an Emotionen/Fahrfreude durch den herrlichen R6 das Wert ist.
    Ausserdem sind die R6 Motoren bei BMW wesentlich ausgereifter als die R4, sobald auch nur ein Problem ausserhalb der Garantiezeit auftaucht (z.B. weit verbreitete Steuerkettenproblematik) ist auch der finanzielle Vorteil im Eimer.

    Die Komponenten, insbesondere der Motor (N55) sind beim M135i ausgereift, währenddem der hochgezüchtete R4 im 125er ziemlich neu ist. Ich persönlich spiele nicht gern Versuchskaninchen und greife sehr gerne auf etwas zurück, das sich bewährt hat. Und das wäre in diesem Fall der M135i. ;)
     
  6. #5 jo.btg, 17.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2013
    jo.btg

    jo.btg 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.02.2013
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2014
    Vorname:
    Jo
    Ich finde den Motor im 125i mit 218 PS nicht sehr hochgezüchtet - im 328i werkelt der gleiche mit 245 PS (und Mercedes bzw. AMG bringt den 2 Liter Turbo sogar bis 360 PS). Und wirklich viel ausgereifter scheint mir der R6-Turbo auch nicht zu sein. Aber aus der Erfahrung (323i E21, 635CSI, E24, Z3Coupe) würde ich einem R6 auch ein längeres Leben zutrauen. Schade übrigens, dass es den 130i (Sauger) nicht mehr gibt :-(
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Seiyaru, 17.04.2013
    Seiyaru

    Seiyaru 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2013
    Naja er meint sicher das BMW diese Motoren erst raus gebracht hat und noch nicht so viel erfahrung einlfließen lassen konnte wie bei den R6. Es gibt den R6 Sauger noch allerdings musst du da etwas mehr in die Tasche greifen und zu Wiesmann gehen !^^
     
  9. #7 jack_daniels, 17.04.2013
    jack_daniels

    jack_daniels 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Schaffhausen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2015
    Vorname:
    Daniel
    Hochgezüchtet ist er nicht, das stimmt, was anderes habe ich ja auch nicht behauptet. : )

    Mit ausgereift meine ich, dass der Motor schon länger auf dem Markt erhältlich ist und dadurch bereits viele kleine Verbesserungen stattgefunden haben. So manche N55- Motoren werden bereits ihre 100k-150k km abgespult haben, während die N20-Motoren noch nicht die Zeit dafür hatten.

    Für den N20 spricht auf jeden Fall, dass dieser sich am N55 orientiert und nicht an den 4-Zylinder Vorgängermotoren im 1er. :daumen:
    Trotzdem ist er relativ neu und der Aluminium-Motorblock muss sich zuerst mal beweisen.

     
Thema:

Kaufendscheidung

Die Seite wird geladen...

Kaufendscheidung - Ähnliche Themen

  1. Passe die Felgen und Kaufendscheidung

    Passe die Felgen und Kaufendscheidung: Hallo zusammen , möchte mir neue 18 Zöller zulegen kann mich nur einfach nicht entscheiden und würde gerne mal ein paar Meinungen hören welche...