Kaufberatung 116d / 116i

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum BMW 1er F2x" wurde erstellt von Crouch23, 21.08.2014.

  1. #1 Crouch23, 21.08.2014
    Crouch23

    Crouch23 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    14.07.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2013
    Vorname:
    Michael
    Spritmonitor:
    Hallo alle zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und bräuchte ein bisschen Beratung bei der Motorwahl. Kurz einige Infos zu mir: Ich bin 22 Jahre alt, Student und komme aus München. Nachdem ich durchs Studium und einiger anderer Nebenbeschäftigungen öfter mal mobil sein muss, steht nun die Anschaffung meines ersten eigenen Autos an und hierfür ist welch Überraschung ein Einser geplant. :nod:

    Nachdem die Versicherung (selbst bei Anmeldung über meinen Dad) sowieso schon ziemlich kostspielig wird, stehen aktuell eigentlich nur zwei Motorisierungen zur Wahl: der 116i oder eben der 116d.

    Da ich mich mit den Unterschieden zwischen Diesel und Benziner jetzt nur oberflächlich auskenne, wollte ich um euren Rat fragen für was ihr mir in meinem Fall empfehlen würdet.

    Noch einige Worte zur Benutzung. Ich schätze mir werden pro Jahr ca. 15000 km ausreichen. Geschätzt ist dabei ca. 1/3 Kurzstrecke (bis zu 20km) in und um München während die anderen beiden Drittel doch eher "längere" Strecken (150km+) mehrheitlich auf der Autobahn sein werden.

    Was lohnt sich nun da mehr? Diesel oder Benziner?

    Vielen Dank für eure Hilfe und viele Grüße!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. y00ri

    y00ri 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.03.2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NEA/FÜ
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    05/2013
    Ich persönlich würde dir zum Diesel raten.
    - fährt sich spritziger
    - weniger Verbrauch

    kostet allerdings ca. 100€ mehr Steuer im Jahr.

    Letztendlich würde ich an deiner Stelle mal beide probefahren beim Händler deines Vertrauens, dass du dir selbst ein Bild davon machen kannst.

    Gruß
    y00ri
     
  4. #3 seppel7, 21.08.2014
    seppel7

    seppel7 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.08.2014
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2014
    Vorname:
    Jonathan
    Mein einser wird erst noch gebaut und ich bin auch nur den 116i Probe gefahren - also nicht die Kompetenz in Person. Nichtsdestotrotz würde ich sagen, dass sich bei 15.000km ein Diesel aus Kostengründen nicht lohnt, dazu gabs hier kürzlich auch eine Diskussion.

    Ist nicht eher der 116i spritziger? :shock:

    Übrigens habe ich wegen der hohen Versicherungskosten das Leasing gewählt, das kostet dich 35€ im Monat...
     
  5. y00ri

    y00ri 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.03.2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NEA/FÜ
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    05/2013
    So scheiden sich die Geister :mrgreen:

    Also ich bin beide gefahren und finde den Diesel spritziger,
    weil man meistens im unteren Drehzahlband fährt und dem Benziner
    da ein bisschen die Kraft fehlt meiner Meinung nach.

    Bei uns macht der Diesel ca. 20 Cent Unterschied pro Liter zum Super,
    also ich rate zum Diesel.

    Aber wie man sieht bringt es eigentlich nur etwas sich selbst ein Bild zu machen und beide mal ca. 100km zu fahren/testen.

    :winkewinke:
     
  6. #5 AssassinNr1, 21.08.2014
    AssassinNr1

    AssassinNr1 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.08.2014
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    07/2014
    Sehe ich genau so :)
    Bin zwar eher ein Fan von Benzinern und habe deshalb auch den 116i bestellt.
    Den Benziner deshalb weil ich den Sound besser finde und mir die Leistungskurve eher zusagt :D

    Außerdem ist der 116d langsamer als der 116i. Den 116i kann man eher mit dem 118d vergleichen. Beziehe mich auf die Dauer von 0-100.

    Weiß ja nicht wie viel du verdienst aber wenn die Kosten egal sind, würde ich den Benziner bevorzugen.
    Die haben ja auch den TwinTurbo und ziehen schon ordentlich.
    Bei mir sind es auch 15000km im Jahr.

    Aber Probefahren solltest du beide.
    Habe es selber nicht getan und werde es eh nicht bereuen :D
     
  7. #6 amadeus87, 21.08.2014
    amadeus87

    amadeus87 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    GERMANY
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2014
    116i 220 Nm bei 1350–4300/min 136PS
    116d 260 Nm bei 1750–2500/min 116PS

    Diesel spritziger? Klar, und V10 hört sich kernig an ^^
    Und wasden "unteren Drehzahlbereich" angeht schau ich mir immer gern die Elastizitätswerte im 5. Gang 80 - 120 km/h an:

    116d - 11,7s
    116i - 10,6s

    Die Zeiten in denen sich die Diesel "spritziger" angefühlt haben sind dank Turbo-Benzinern vorbei :-)

    Ausser der Verbrauch spricht heutzutage nichts mehr für den Diesel:

    - höhere Anschaffungskosten
    - höhere Wartungskosten
    - höhere KFZ-Steuer
    - schlechtere Fahrwerte
    - weniger Komfort (Laufruhe, Akustik)

    Ist sowieso ein sehr deutsches Phenomen, Diesel und Kombis werden hier (und in ein paar anderen Ländern wie z.B. England, Frankreich...) geliebt, aber der große Rest der Welt (z.B. Staaten, Osteuropa, Asien) kann damit nix anfangen...
     
  8. #7 muenchen-garching, 21.08.2014
    muenchen-garching

    muenchen-garching 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    05.05.2014
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2014
    TwinTurbo hat er nicht - er hat einen Single Turbo.
     
  9. #8 Frankfurt(1)er, 21.08.2014
    Frankfurt(1)er

    Frankfurt(1)er 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.09.2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2013
    Sorry, aber die Argumente die Du anführst widerlegen sich fast alle selbst. Die höheren Anschaffungskosten spiegeln sich in einem geringeren Wertverlust wieder. Die höhere KFz Steuer wird durch die geringeren Kraftstoffkosten/Kraftstoffverbrauch bereits ab unter 10000 Kilometer pro Jahr wieder eingefahren. Höhere Wartungskosten treffen eh nur alle 2 Jahre bei der Fahrweise zu und wenn irgendwann mal der DPF. Falls das Fahrzeug dann noch in seinem Besitz ist.

    Das einzige was wirklich vorhanden ist sind unterschiedliche Fahrwerte. Und mal ehrlich... von schlechteren Fahrwerten in diesem Leistungsbereich... was hat der Fahrer da genau für einen Nachteil? 0,3 Sekunden hier und 7km/h da. Gibt es nichts anderes um sein Fahrzeug auszuwählen?
    Und die das empfinden der Akustik ist auch bei jedem anders. Da er bisher keinen 5er besessen hat dürfte er da kaum verwöhnt sein.

    Der TE sucht ein "günstiges" Fahrzeug um von A nach B zu kommen. Und da er den Wagen sicher nicht so schnell wieder abgibt werden sich die Ersparnisse des Diesels langfristig summieren und deutlich bemerkbar machen.


    - gesendet per Tapatalk -
     
  10. y00ri

    y00ri 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.03.2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NEA/FÜ
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    05/2013
    Ihr habt Recht...

    Mir ist gerade eingefallen dass es sich um den E8x 116i gehandelt hatte und nicht den F20.

    Zwei Welten...

    Daher war auch der 116d spritziger ;-)

    Zum F20 116i kann ich nichts sagen.
    Ich bin raus ^^

    LG
     
  11. #10 manume1899, 21.08.2014
    manume1899

    manume1899 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.04.2014
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2013
    Vorname:
    Manu
    Ganz ehrlich, ich würde an Deiner Stelle einfach mal Beide Probe fahren, dann wirst Du für Dich persönlich schon mal einen Favoriten haben...

    Danach würde ich mich daheim eine halbe Stunde hinsetzten und mal die Kosten vergleichen, sprich Anschaffungskosten, Spritkosten, KFZ-Steuer, Versicherung etc. Auch bei den kosten wird es wieder einen Gewinner geben (wobei die Kosten bei 15000km wohl recht gleich sein dürften).

    Wenn Du Beides zusammen nimmst, also persönlichen Eindruck und Kosten, bin ich mir sicher, wirst Du eine Entscheidung treffen können - unabhängig von dem Forum hier.

    Ich persönlich würde bei Deinem Fahrprofil zum benziner greifen...Aber wie gesagt, finde es selbst für Dich heraus!
     
  12. #11 amadeus87, 21.08.2014
    amadeus87

    amadeus87 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.07.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    GERMANY
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2014
    Dann müssen wir wohl rechnen...

    Diesel: 1,30
    Benzin: 1,50 = > 0,2 Euro

    KFZ Steuer 116i: 90
    KFZ Steuer 116d: 228 => diff. 138

    15.000 km pro Jahr

    Mehrpreis 116d zu 116i 2100Euro

    Verbrauch:

    116d: 4,3 laut Norm
    116i: 5,6 laut Norm

    Kosten pro 100km ohne Steuer & Wartung:

    Benzin: 8,40
    Diesel: 5,59

    bei 15000 km pro Jahr ergibt sich eine diff. von 421,50 Euro die der Diesel
    billiger ist. Da ziehen wir nun die Mehrkosten der Steuer ab, bleibe noch 283,50 Ersparnis pro Jahr.

    2100 Euro Anschaffungsmehrkosten / 283,50 jährl. Ersparniss = 7,4 Jahre

    Jetzt kommen die Mehrkosten für Wartung und Reparaturen dazu und schon kann man sagen, bravo nach 10 Jahren hat es sich gelohnt (sofern du das Auto so lange hast)
     
  13. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.112
    Zustimmungen:
    189
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    sehe ich auch so wie Frankfurter, bin den 116i ja bereits gefahren, ja der braucht touren um auf zack zu kommen...und da wird der ganz schön "laut"....

    einen punkt hats noch:

    diesel sind was feinstaub/ruß angeht inwischen "sauberer" als die Benziner und bei der CO2 Diskussion schneiden sie prinzipbedingt auch mindesten gleich gut wenn nicht besser ab, janachdem wie man rechnet oder den bioanteil so in den Treibstoffen bilanziert....

    alleine wenn jamand nur jeden tag 3-5km zur arbeit fährt und zurück, dann würde ich ja schon ein billigsstrommobil und die Kollektoren am dach empfehlen....

    und wenn ich so die problemchen mit den 116i beziner so hier lese, baruchts beim diesel fast keine Entwicklung mehr (in der annahme, das ab 2014 bisher keine neuen steuerkettprobleme hier aufgepoppt sind)
     
  14. #13 Silly-Vanilly, 21.08.2014
    Silly-Vanilly

    Silly-Vanilly 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2011
    Ich fahre einen 116i und 15000 km pro Jahr. Bin mit dem Fahrzeug absolut zufrieden und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen.

    Denke aber auch dass du beide Autos Probefahren solltest. Alle Dieselaner beziehen sich aufs Drehmoment und die Benziner auf die PS-Zahl. :mrgreen: Somit sind beide super schnell! :eusa_doh:

    Die Kostenrechnung finde ich ganz nett, aber rechne lieber selbst noch mal nach und mach dir Gedanken, wie lange du das Auto fahren willst. Gleiche Rechnung von einem Benziner sieht schon wieder anders aus (siehe Absatz oben).
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 dacno1982, 21.08.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.08.2014
    dacno1982

    dacno1982 Guest

    :lol:Die Frage kann man bis zur Vergasung diskutieren:

    Mein Vater, mitte 60, gibt sich mittlerweile wieder mit einem 116i zufrieden, den ich auch schon häufiger gefahren bin, und im Grunde reicht die Leistung vollkommen aus, selbst mit Automatik.

    Rein Kostenseitig denke ich, das der Diesel auf jeden Fall besser weg kommt, denn auf die Werksangaben kannst du sowieso noch 1,5 bis 2 Liter im Schnitt dazurechnen. Die Diesel sind als gebrauchte allgemein deutlich gefragter als Benziner. Da dürfte der Wertverlust geringer sein, wenn du ihn nicht komplett nackig ohne Extras bestellst. Ist Geschmacksache. Ich wette, den Diesel kannst du Vollgas mit 200 den Berg hoch über die AB schieben und dann Verbraucht der max. 6,5 - 7 Liter. Hatte mal einen E81 118d. Beim Benziner geht der Verbrauch unproportional nach oben, wenn du den mal richtig trittst. Da dürftest du bei 12-13 Liter liegen, wenn du alles rausholst.
    (Interessiert mich aber mittlerweile einen Dreck :lol: )

    Wenn du Leasing machst, auf 3 Jahre gerechnet gibt sich das auch nicht soviel. Insofern würde ich eher drauf achten, das dir das "Fahrgeräusch" und der Abgang gefallen.
    Würde ich bei den Einstiegsmotorisierungen sowieso empfehlen, weil die gibts in der Gebrauchtwagenabteilung ohne Ende, da fährt man mit Leasing meiner Ansicht nach besser.
     
  17. #15 Frankfurt(1)er, 21.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2014
    Frankfurt(1)er

    Frankfurt(1)er 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.09.2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2013
    Also ich muss nochmal anmerken... Ja, der Unterschied bei den in Frage kommenden Modellen ist nicht hoch aber der potentielle Käufer rechnet es sich sehr oft so passend wie er es gerne hätte. Das fängt bei den Kilometer an: Sind es nur 15k oder werden dann doch mal 18k draus? Der durchschnittliche Verbrauch laut Hersteller: Der ist wie wir alle wissen ohnehin nicht haltbar. Also nochmal 1,5 Liter drauf! Da geht die Kostenschere Benzin vs. Diesel gleich nochmal auseinander, da der Kostenzuwachs für den Benziner dabei höher ist wie beim Diesel. Aber sei es drum...

    ...ich möchte hier niemanden Überzeugen. Der Käufer muss alleine entscheiden und damit leben. Beides sind ordentliche Fahrzeuge mit, in ihren Bereichen, recht sparsamen Motoren.


    - gesendet per Tapatalk -
     
Thema: Kaufberatung 116d / 116i
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie werden die 1er bmw 116i mit 136ps bj.2012 gehandelt

Die Seite wird geladen...

Kaufberatung 116d / 116i - Ähnliche Themen

  1. BMW E87 116i tacho

    BMW E87 116i tacho: Hallo Zusammen, kann mir wer sagen ob ich diesen Tacho theoretisch bei meinem bmw 116i nutzen kann und ob er ins Amaturenbrett passen würde?...
  2. Biete: Gerauchten Endtopf BMW 1er E87 116i

    Biete: Gerauchten Endtopf BMW 1er E87 116i: Hallo zusammen, ich verkaufe hier meinen Gebrauchten Endtopf für den BMW E87. Dieser ist original von BMW und für den 116i. Preis ist...
  3. 116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km

    116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben vor gut einem Monat einen gebrauchten 1er gekauft: 116i (122PS) EZ: 11/2007 50.000 km...
  4. Biete: 1er E87 116i Ansaugstutzen

    Biete: 1er E87 116i Ansaugstutzen: Hallo Zusammen, ich biete hier meinen gebrauchten Ansaugstutzen zum Verkauf. Auf Anfrage versende ich gerne Bilder. Preis ist Verhandlungssache....
  5. Biete: 1er E87 1er 116i Schaltzentrum mit Heckwischer funktion 696732501

    Biete: 1er E87 1er 116i Schaltzentrum mit Heckwischer funktion 696732501: Hallo zusammen, ich biete hier meinen Schaltzentrum aus meinen BMW E87 116i. Die Teilenummer entnehmen Sie bitte aus den Bildern. Das Auto ist...