[E82] Kauberatung 135i und ein Hallo :) .

Diskutiere Kauberatung 135i und ein Hallo :) . im BMW 135i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; ..

  1. #1 Krabyo, 19.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2015
    Krabyo

    Krabyo 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.01.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tim
    ..
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 J-P, 19.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2015
    J-P

    J-P 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    11/2008
    Vorname:
    Jens-Peter
    Hallo Tim,


    20.000 euro wird nicht ganz so einfach was gutes zu finden

    der erste hat ja schon ganz gut gelaufen 123T km
    und ist recht schlicht Ausgestattet hat nicht mal eine Mittelarmlehne
    Navi auch nicht

    der zweite naja die Farbe innen und aussen ist Geschmacksache
    wird später mal etwas schwieriger den los zu werden
    da ist schwarz oder weis deutlich besser

    würde mal hier im Fahrzeugmarkt sehen

    wie währe es mit dem:
    http://www.1erforum.de/fahrzeugmarkt/135i-ez-05-2008-saphirschwarz-boston-lemon-191891.html

    Turbos sind gemacht kommt früher oder später mal und die Kupplung auch
    die Turbos das ist eine nicht ganz günstige Sache die machen zu lassen
    eine Sanftes Tuning ist auch schon drauf 360ps ist die kleinste Tuningstufe
    also gute Vorraussetzungen noch mal etwas Leistung nachzulegen




    j-p
     
  4. AkiRa

    AkiRa 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenfeld
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Dominic
    Mach dich nicht unglücklich und spar noch mal bis zu 5000 EUR. Dann hast du wesentlich mehr Luft was Ausstattung, Baujahr und Kilometer angeht. Gerade wenn du mehr Leistung möchtest, sollte der Hobel nicht schon 100.000 km runter haben.

    Gerade wenn du den Golf 7 GTI gewohnt bist, mit der ganzen Technik an Bord, wirst du vieles im BMW vermissen wenn du zu wenig investierst. Klar der Motor bleibt der gleiche, aber ich persönlich lege auch Wert auf Ausstattung. Das machts bequemer bei vielen Dingen, aber ich weiß ja nicht wie es bei dir ist ;)
     
  5. #4 SniKeen, 19.01.2015
    SniKeen

    SniKeen 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.09.2014
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg/Hannover
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Domme
    In wie fern sind die Laufleistungen denn bei der Maschine Problematisch?
    Ich habe auch mit der Suche realtiv wenig zu Laufleistungen bei den 135i Maschinen (besonders den N54) gefunden :-(
    Ist der so Anfällig nach ca 100TKm? Im 3er ist er ja auch verbaut, da müssten doch Erfahrungen mit KM um die 180TKm vorliegen?
    Ist davon wirklich abzuraten, einen x35i zu kaufen mit ca 100TKm auf dem Tacho? Gerade wenn eine Leistungssteigerung verbaut ist oder verbaut werden soll?
     
  6. joe266

    joe266 Guest

    ich sehe bei der Maschine keine Probleme und habe mich auch bewußt für das "kleinste" Tuning entschieden, um die Komponenten (Bauteileschutz etc.) nicht auf letzte Rille auszureizen.
    Gut, bei 100000 km ist jetzt der Gebläsemotor der Klima übern Jordan, aber mit sowas muss man wohl rechnen. Unterliegt eben alles seinem Verschleiß.
    Sonst hatte ich über knapp 4 Jahre keinerlei Probleme, die nicht schon vom N54 bekannt waren. Und selbst das habe ich alles machen lassen.
     
  7. #6 Texas Hold em, 19.01.2015
    Texas Hold em

    Texas Hold em 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.10.2011
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Fürth
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    Im Nachbarforum (n54tec) fangen wohl einige erst jenseits der 100tsd mit dem tuning so richtig an, wie zb größerer turbos und solche Scherze.
    Ganz ehrlich, der 6 Zylinder kann einiges ab. Klar gibt's immer wieder die üblichen Verschleiß erscheinungen, wie Kupplung usw.
    Und jedes Modell egal welcher Hersteller, hat so seine Kinderkrankheiten.
     
  8. #7 BMW-Drive, 19.01.2015
    BMW-Drive

    BMW-Drive 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Man muss bedenken, dass die aber auch alles selber machen, von Einbau bis zur Reparatur, und falls da was sein sollte, geht das schon richtig ins Geld...
     
  9. TylerD

    TylerD 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Sicherlich ist es richtig, dass größere Turbos etc. nochmal einen deutlich höheren Verschleiß mit sich bringen, jedoch sollte man auch mal ehrlich aufzählen wieviele Motorschäden es bei einem N54 (den der TE wohl anstrebt zu erstehen) es aufgrund eines moderaten Tunes (360 PS) es gegeben hat die dem Forum hier bekannt sind. Zudem muss man ja auch ehrlich sagen, dass BMW den N54 ja auch mit 340 PS laufen lässt, die Differenz also ja nicht mehr allzu groß ist zu den oben genannten 360 PS. Ich denke WENN man einen Motor leistungssteigern dann bietet sich der N54 schon besonders an. Jedoch muss dem TE bei allen beruhigenden Worten meinerseits auch klar sein, dass 100k km eben 100k km sind. Es kann also IMMER was passieren. Ein Tune ist ein Tune, es kann also IMMER was passieren. Wie habe ich hier mal im Forum einmal gelesen: Du machst das Tune auf deine eigene Verantwortung, mach es und freu dich, aber habe ein paar Scheine in der Hinterhand oder es ist dir zu riskant dann lass es und freu dich an dem tollen Serienmotor. Ich persönlich habe es gemacht und bisher nicht bereut. Allerdings würde ich persönlich kein Fzg. mit 100k km kaufen. Meiner kam mit 41k km ins Haus und ich freue mich dieses Fzg. noch lange fahren zu können. Ergo würde ich auch eher dazu raten ein paar Scheine drauf zu sparen und dann ein Auto für einen längeren Zeitraum zu fahren. Was nicht heißt das die oben genannten per se schlecht sein müssen...
     
  10. #9 BMW-Drive, 19.01.2015
    BMW-Drive

    BMW-Drive 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Tyler D, ich bin voll und ganz auf deiner Seite.
    Ich würde mir auch niemals einen über 100kt kaufen. Lieber ein paar Scheine mehr und dafür weniger KM.
     
  11. joe266

    joe266 Guest

    das betrifft aber wohl eher Verschleißteile, die bei einer höheren Laufleistung fällig werden. Auch bei einem Fahrzeug mit einer LL von 40000 km können außerplanmäßige Reparaturen anfallen.
    Der Vorteil der hohen LL ist eben der Preis.
    So muss er eben nochmal ein paar Monate sparen (inklusive Polster).
    Muss man für sich selbst abwägen.
     
  12. #11 Alex_306, 19.01.2015
    Alex_306

    Alex_306 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.06.2012
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    SH
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Vorname:
    Alex
    100k km ist für solch einen Großserienmotor nun keine wirkliche Laufleistung. Würden wir uns hier über 200k+ unterhalten, könnte ich es verstehen. 100.000 ist doch erst richtig eingefahren.

    Wie schon gesagt, der Motor läuft in vielen anderen Baureihen (auch schon länger) und auch dort relativ problemlos. Sachen wir Turbos, HDP und Injektoren sind ja (leider oder auch nicht leider) Laufleistungs-unabhängig.
     
  13. #12 BMW-Drive, 19.01.2015
    BMW-Drive

    BMW-Drive 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Ja und nein. Kommt immer darauf an, wie das Fahrzeug bewegt wird!
    Natürlich kann hier außerplanmäßig mal was anfallen.
    Aber 100k wäre mir persönlich zu viel und würde daher die Finger davon lassen.
    Aber jedem das seine
     
  14. AkiRa

    AkiRa 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.09.2013
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenfeld
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2011
    Vorname:
    Dominic
    Man sollte auch an Kulanz denken, falls mal irgendwas passiert. Dazu kommen die üblichen kleinen Probleme wie HD-Pumpe, Injektoren, Verkokung, Rasseln der Turbos usw. die Wahrscheinlichkeit das diese Probleme mit über 100.000 km ins Haus stehen sind hoch. Natürlich kann man auch Glück haben und es ist nix oder es wurde vom Vorbesitzer schon behoben, aber ganz ehrlich, dabei hätte ich persönlich ein ungutes Gefühl.

    Wenn der Wagen von 0 - 100.000 km in meinem Besitz wäre, hätte ich kein Stress mit Tuning, aber wenn jemand oder mehrere Fremde die 100.000 km abgerissen haben, weiß man nie was dem Wagen schon angetan wurde. Hinzu kommen Dinge die nicht den Motor betreffen z.B. Fahrwerk, Kupplung usw. Alles Dinge die bei 100.000 km schon viel erlebt haben. Das könnte auch teuer werden im nachhinein, ich sage nicht das es das muss, aber die Wahrscheinlichkeit wird nicht weniger.

    Am Ende muss es aber jeder für sich entscheiden, wir geben ja schließlich nur Tipps....
     
  15. #14 Alex_306, 19.01.2015
    Alex_306

    Alex_306 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.06.2012
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    SH
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Vorname:
    Alex
    Eben.

    Meine Meinung:
    Unabhängig von der Laufleistung sollte man immer ein paar Scheine in der Hinterhand haben. Sicherlich steigt das Risiko mit steigender Laufleistung, größere Probleme zu bekommen. Dennoch kann immer was passieren, deshalb niemals für ein Auto soweit ausziehen, dass man nicht "mal eben" 2-3k Euro investieren könnte bei Reparaturen etc.

    Das ist meine Meinung. Deshalb relativiert sich für mich auch die höhere Laufleistung von versch. Autos, da man einfach ein bißchen Geld in der Hinterhand haben sollte.

    Ich kann euch aber trotzdem sehr gut verstehen. Wenn ich Autos suche, dann natürlich auch immer mit möglichst wenig Km, zur Not pack ich ein paar Euro oben drauf.

    Wenn das aber aus versch. Gründen nicht möglich ist und ich bspw. nur ab 100.000 Km suchen kann, sollte ich, wie oben gesagt, trotzdem noch Reserven haben.


    Wie Akria es aber treffend formuliert hat: jeder muss es selber wissen.
     
  16. #15 Krabyo, 19.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2015
    Krabyo

    Krabyo 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.01.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Tim
    .
     
  17. TylerD

    TylerD 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Wie oben beschrieben kann selbstverständlich auch bei 40k km was mit der Karre sein... und wie du sagst: auch ein Neuwagen kann Probleme machen, was man an deinem jetzigen Gefährt ja sehr gut sieht.

    Das würde ich noch nicht mal über einen 130i sagen, den ich zugegebenermaßen trotzdem mit 100k km kaufen würde. Denn man sieht einfach nicht ins Auto/den Motor rein.

    Sicherlich hast du schon die großen Schwachpuntke des N54 aufgezählt. Und viel mehr wird IM NORMALFALL wars. auch nicht kommen, aber 100k km ist eben ne lange Zeit in der viel mit dem Auto passieren kann.

    Ich habe dir eben meine persönliche Ansicht gesagt. Bei mir ist der Hintergrund aber auch, dass ich die Kiste lange fahren möchte, da im Moment nichts auf dem Markt ist, was die nächsten Jahre preislich für mich realistisch ist und eine wirkliche Steigerung der Leistung darstellt. Kann in deinem Fall ja auch sein, du suchst alle 2-3 Jahre was anderes, dann wiegen die KM imho nicht ganz so schwer...

    Nochmal ein Auto mit dieser KM Leistung muss nicht per se schlecht sein, die oben genannten Probs MÜSSEN bei einem N54 nicht auftauchen, aber sie KÖNNEN eben. Zudem dürften Fzge mit der Laufleistung sicherlich eher zu den frühen Baujahren zählen, die wieder eher zu oben genannten Probs neigen... Sind alles Dinge, die du bedenken solltest...

    Da du ein finanzielles Polster hast, scheinst du ja komplett im Leben zu stehen und mit gesundem Menschenverstand an die Sache heranzugehen.

    Ich kann dir nur noch sagen wie lange ich nach meinen letzten beiden Fzgen gesucht habe: 130i ca. 1 Jahr; 135i ca. 1,5 Jahre. Und habe jeweils am gleichen Tag des Inserats angerufen und sofort am Telefon zugesagt. Jeweils war ein anderer Interessent nur wenig langsamer als ich. Ergo WENN du die perfekte Kiste gefunden hast schlag schnell zu.

    Lass dich also nicht unbedingt komplett von der Kiste abschrecken, die N54 sind schon sehr sehr haltbar. ABER eine Garantie wird dir hier eben keiner geben können, dass die Kiste hält.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. simos

    simos 1er-Fan

    Dabei seit:
    03.03.2014
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Koblenz
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Simeon
    Spritmonitor:
    Gude,

    nebenbei halte ich auch Ausschau nach nem Benziner, da sich mein Fahrprofil seit Dezember negativ für einen Diesel geändert hat (15-20 km einfach auf die Arbeit)

    Schaue sowohl nach 125i als auch 135i mit MAXIMAL 60.000 km, nur finde ich im Moment vor allem das Angebot an 135i in GANZ Deutschland sehr sehr dürftig und recht teuer, sah vor nem halbes Jahr anders aus...

    Genauso wenig bin ich mir im klaren, obs beim 135i der N54 oder der N55 wird, ganz unproblematisch scheint der N55 auch nicht zu sein, siehe m135i? da gabs ja auch mal turbos, weiß nicht obs mit der Fahrweise zusammenhängt?

    Grüße aus Koblenz an die Mosel
     
  20. TylerD

    TylerD 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Da ich beide Motoren schon selber im Fundus hatte: Der N52 ist ein absoluter Sahnemotor, an dem es Nullkommanull zu meckern gibt. Ich war mit dem 130i wirklich sowas von zufrieden. Bei mir kam der Wunsch nach einem N54 erst dann auf, als ich ihn mal Serie und danach mal den von Marcel fahren durfte, da war es um mich geschehen. WELCHEN du willst musst letzendlich aber du selber wissen: N52 nicht ganz günstig im Unterhalt, N54/N55 noch ne Schippe drüber. Für das gebotene ist die Kohle aber in beiden Fällen top angelegt :twisted: Bei der Suche brauchst jeweils sehr viel Geduld, siehe mein Beitrag davor.

    Wenn du DAS hier fragst wirst du in etwa 50%/50% Antworten bekommen. Ist schlichtweg Geschmackssache. Ich fahre den N54 und wollte bewusst diesen. Ich würde aber NIEMALS soweit gehen jemandem den N55 madig zu reden. Sind beides Top Motörchen.
     
Thema:

Kauberatung 135i und ein Hallo :) .

Die Seite wird geladen...

Kauberatung 135i und ein Hallo :) . - Ähnliche Themen

  1. [E82] Schweizer schwarzer 135i

    Schweizer schwarzer 135i: Hallo Leute von Heute Ich dachte mir da ich noch ein paar umbauten bzw. Änderungen an meinem saphirschwarzen e82 135i vor hab, mach ich hier eine...
  2. Hallo aus Sachsen

    Hallo aus Sachsen: Hallo Leute, Ich heiße Martin, bin 29 und wohne aktuell in Leipzig. Aktuell fahr ich noch ein Audi TT8j Roadster Meine Mutter fährt schon den 2....
  3. [E82] 135i N54 Handschalter

    135i N54 Handschalter: Verkaufe meinen 135i aus 10/2008 derzeit in zweiter Hand. Aktueller Km-Stand etwa 174.000 km. Das Auto hat von Werk aus folgendes Zubehör: Xenon...
  4. Hallo Berlin und Umland....zeigt her eure Autos

    Hallo Berlin und Umland....zeigt her eure Autos: Hallo Allerseits, da ich hier bisher noch nicht wirklich auf einen Berliner getroffen bin, aber in Berlin doch viele Autofreaks unterwegs sind,...
  5. 135i N54 40.000km Sommerfahrzeug

    135i N54 40.000km Sommerfahrzeug: Liebhaberfahrzeug sucht neuen Liebhaber! Zum Verkauf steht mein scheckheftgepflegtes 135 Coupé mit einer vermutlich unvergleichbaren...