Injektoren defekt. Steuerkette zum dritten mal fällig.

Diskutiere Injektoren defekt. Steuerkette zum dritten mal fällig. im BMW 116i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo erstmal. Das ganze hier könnte ein etwas längerer Text werden da ich hier meine Erfahrung mit euch teilen möchte. Deshalb holt euch erstmal...

  1. #1 Tobias_user, 31.03.2020
    Tobias_user

    Tobias_user 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    28.09.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i 2.0
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Tobias
    Hallo erstmal. Das ganze hier könnte ein etwas längerer Text werden da ich hier meine Erfahrung mit euch teilen möchte. Deshalb holt euch erstmal einen warmen Tee und macht es euch gemütlich. :)
    Wenn ihr eine Kurzform möchtet und euch die Vorgeschichte erstmal egal ist reicht es, wenn ihr unten ab diesen " :1er:" Emojis liest.

    Seit Mai 2018 bin ich stolzer Besitzer eines 1er BMW E87 116i 2.0 mit 122 PS von 2010. Zum Zeitpunkt des Kaufes hatte das Auto eine Laufleistung von 130 000 km. Einen Monat zuvor wurde bei dem Auto auf Kulanz von BMW eine neue Steuerkette verbaut , somit dachte ich, dass ich erstmal ruhe mit dem Thema habe. Was mich allerdings stutzig machte war, dass schon zuvor einmal die Steuerkette gewechselt wurde, nämlich bei 90 000 km. Ich stand dem ganzen aber dennoch positiv gegenüber.
    Das erste halbe Jahr war auch alles gut. Etwa Ende 2018 fiel mir dann aber auf, dass das Auto ab und zu etwas länger brauchte um anzuspringen. Ich dachte mir aber Anfangs nichts böses bei. Wieder ein halbes Jahr später musste mein Auto dann zum alljährlichen Service. Und weil das noch im Rahmen meiner 1 Jährigen Gebrauchtwagengarantie war, dachte ich, dass es ein guter Zeitpunkt war um auch das Problem mit dem etwas schlechten anspringen zu erwähnen. Ich fuhr also zum Händler bei welchem ich mein Auto gekauft habe (was übrigens kein BMW Vertragshändler ist) und machte dort auch die Inspektion.
    Bezüglich des schlechten anspringen wurde einmal die Batterie gewechselt. Und ja, die Batterie war zwar schon relativ schwach (z.B funktionierte die Start-Stop Automatik nicht) aber es war nicht der Grund für das schlechte anspringen. Weil mein Ausbildungsgehalt mit dem Service und dem wechseln der Batterie (was übrigens nicht durch die Garantie bezahlt wurde. :( ) schon ausgeschöpft war, war mir das schlechte anspringen erstmal relativ egal, denn es beeinträchtigte auf keine Art und Weise und störte auch nicht. Nicht einmal ein Leistungsabfall oder andere Symptome waren da. Zumindest keine die für den N43b20 Motor untypisch seien.
    Die ganze Zeit bei meinem Auto ist mit aber schon ein seltsames klackern aufgefallen. Aufgrund der ganzen Steuerkettenprobleme hatte ich diesbezüglich sorgen. Ich fuhr deshalb zu einem BMW Vertragshändler und ein Mitarbeiter hat sich das ganze mal angehört. Er sagte mir, dass sich alles normal anhört und die Geräusche für den Motor normal seinen. Ich vertraute auf die Aussage und fuhr erstmal freudig weiter.
    Mit der Zeit fiel mir dann aber auf, dass das Auto immer unruhiger lief. Im Leerlauf an der Ampel ruckelte das Auto ab und zu. Aber auch das war alles nicht so gravierend, dass ich der Meinung war, dass ich unbedingt eine Werkstatt aufsuchen müsste.

    So fuhr ich das Auto also mit diesen kleinen Problemchen weiter. Bis letzer Woche.
    Mein Auto hatte inzwischen 174 000 km runter (ich bin also etwa 35 000 km mit diesen Problemen umgefahren) und eines Tages als ich den Motor startete und etwa 1 Kilometer gefahren war ging plötzlich die halb gefüllte Motorkontrolleuchte an und das Auto hatte sehr wenig Leistung. Ich informierte mich im Handbuch und fand heraus, dass eine gemäßigte weiterfahrt möglich sei und ich demnächst eine Werkstatt aufsuchen sollte. Ich führte meine fahrt also weiter. Als ich wieder zurück nach Hause wollte war der Fehler aber weg und kam auch nicht wieder. Dennoch sah ich das als Anlass endlich mal eine Werkstatt aufzusuchen.
    Deshalb fuhr ich zu einer BMW Vertragswerkstatt in meiner nähe. Als ich von meinem Problemen erzählt habe hat man sich das ganze angehört. Dabei fiel bezüglich den Sounds erstmal nichts besonderes auf. Auch das klackern wurde hier wieder als normal empfunden. Trotzdem wurde danach mit einem Schraubendreher die Steuerkette angehoben aber auch diese schien in Ordnung und fest zu sein. Deshalb wurde die Steuerkette ausgeschlossen und die Ursache für das Problem wurde auf die Injektoren vermutet.
    Ich frage bei der Gelegenheit auch nach, wie lange so eine Steuerkette eigentlich halten soll und wann man sie tauschen müsste. Als Antwort kam "Wenn sie einmal gewechselt wurde hält sie eigentlich Problemlos."
    Wir gingen also rein und machten einen Termin aus. Nach einen Blick in den PC wurde noch einmal erwähnt, dass die Steuerkette schon zwei mal erneuert wurde und das letze mal 2018 gewesen sei. Somit wurde die Steuerkette noch einmal als Problemauslöser ausgeschlossen.

    :1er:
    Anfang der Woche fuhr ich mein Auto zum Termin in der Werkstatt. Sie führten einen Injektor Test durch. Dabei kam raus, dass alle Injektoren defekt seien und getauscht werden müssten. Kosten soll das ganze 1300 €. Auch wenn das ärgerlich ist, ich kann es zumindest nachvollziehen, dass die Injektoren jetzt nach 174 000 km mal gewechselt werden müssen.
    Es gab während dem Test aber noch ein paar Auffälligkeiten, deshalb wurde auch noch einmal die Steuerkette getestet. Das Ergebnis hier: "Steuerkette defekt". Diese müsste für 700 € gewechselt werden und somit bereits zum dritten mal.
    Und genau hier stellen sich bei mir einige Fragen auf.
    Defekte Injektoren und eine verlängerte Steuerkette sind gravierende Probleme welche den Motor zerstören können. Wie konnte ich also anscheinend mehr als 35 000 km damit rumfahren (ich meine, das von mir angesprochene Problem bestand schon fast zwei Jahre) ohne das es meinem Motor komplett zerschossen hat?
    Aber auch abseits davon erzählt man mir, dass die Steuerkette nach dem einmaligen wechsel fast ewig halten soll. Das ist hier aber nicht der Fall.
    Erster Wechsel der Steuerkette: 90 000 km
    Zweiter Wechsel: 130 000 km
    Und der dritte soll jetzt bei 174 000 km erfolgen.
    Es kann doch nicht sein, dass ich alle zwei Jahre und 40 000 km die Steuerkette für viel Geld ersetzen soll, zumal das ein Teil ist, welches eigentlich Wartungsfrei und nicht kaputt gehen soll. Somit liegt hier eindeutig ein Mangel in der Ware vor, zumal das bei mir ja auch kein Einzelfall ist und viele diese Probleme haben. Das bedeutet für mich aber auch, dass wenn ich die Steuerkette wechseln lasse sie wieder nur 2 Jahre hält und sie dann wieder ersetzen darf. Und das ist eindeutig nicht der Sinn!
    Ein weiterer punkt ist, dass das Problem schon ein halbes Jahr nachdem die Kette gewechselt wurde auftrat.
    Ich soll mich nun einmal an die BMW Niederlassung wenden, welche 2018 die Kette gewechselt hat und mit ihnen die weiteren Schritte abmachen. Auch wenn ich stark davon ausgehe, dass ich auf den kosten sitzen bleibe. Ich weiß gerade wirklich nicht was ich machen soll.

    Und ja. Das ist der derzeitige stand. Auch wenn ich Anfangs sehr zufrieden war, diese Neuigkeiten ändern meine Meinung über dieses Auto gleich um 180 grad. Auch wenn das Auto derzeit fährt wie immer und ich theoretisch auch einfach so weiter fahren könnte wie ich es schon die letzten 35 000 km gemacht habe - jetzt zu wissen dass solche Gravierende Defekte vorliegen dreht einen ganz schön den Magen um. Auf Risiko zu gehen, alle Defekte ignorieren und einen Motorschaden zu riskieren ist auch nicht wirklich das was ich möchte.

    Was haltet ihr davon und was habt ihr bezüglich Injektoren und Steuerkette für Erfahrungen gemacht? Habt oder hattet ihr vielleicht ähnliche Probleme?
    Lasst mich davon wissen, ich freue mich über jede Antwort! :)
     
  2. #2 SilberE87, 31.03.2020
    SilberE87

    SilberE87 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    3.778
    Zustimmungen:
    1.279
    Ort:
    Norddeutschland
    Tobias_user gefällt das.
  3. Hotzge

    Hotzge 1er-Fan

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    84
    Ich würde einen Kulanzantrag bei BMW wegen der Kette stellen lassen.
    Falls dieser nicht durch geht, muss man wissen, dass viele Vertragswerkstätten alles auf Verdacht tauschen.

    1) Das Testmodul für die Injektoren schlägt bei negativen Befund den Tausch aller Injektoren vor, auch wenn nur einer defekt ist.

    2) Den negativen Befund des Testmoduls für die Kette würde ich mir zeigen lassen. Kann auch wieder nur ein Verdacht der Werkstatt sein. Ganz sicher ist man mit einem menchanischen Test durch einen Messkettenspanner.

    Wie solltest du vorgehen um nicht viel Geld zu versenken:

    1) Kauf dir unbedingt ein Diagnoseinterface K+D-CAN um ca. 30€ bei amazon z.B.:
    https://www.amazon.de/Schnittstelle...hild=1&keywords=K+D-CAN&qid=1585696608&sr=8-3

    2) Installiere die Software und führe die Testmodule nochmal selber durch. Überprüfe dadurch die Aussagen von BMW. Dann sieht man weiter.

    3) Lese dich mal auf www.bimmerprofs.com ein. Da werden Injektorenprobleme beschreiben und wie man den schuldigen Injektor sicher diagnostiziert.

    Gruß
     
    Doakes1003 und Tobias_user gefällt das.
Thema:

Injektoren defekt. Steuerkette zum dritten mal fällig.

Die Seite wird geladen...

Injektoren defekt. Steuerkette zum dritten mal fällig. - Ähnliche Themen

  1. [E87] Kraftstoff Hochdruckpumpe defekt, Leitungen, Injektoren, Tank neu?

    Kraftstoff Hochdruckpumpe defekt, Leitungen, Injektoren, Tank neu?: Hallo liebe Fans, ich habe einen 120d, 7 Jahre alt und über 200 Tsd Km. 1) Hatte jemand schon mal eine defekte Hochdruckkpumpe (Spähnen...
  2. Defekte Injektoren (120d, B47)

    Defekte Injektoren (120d, B47): Hey zusammen Bin neu hier und besitze seit Februar 2017 einen F20 LCI 120xd (Neuwagen). Aktuell hat er zirka 45'000km drauf (ja, ich fahre zirka...
  3. [E87] Injektoren und Steuergerät Defekt

    Injektoren und Steuergerät Defekt: [ATTACH] Der wurde ausgelesen bevor ich zu BMW gegangen bin. Hey Leute, Bei meinem E87 Bj 09/2007 mit 125.000km leuchtete beim fahren die gelbe...
  4. [F20] höherer Ölverlust wegen defekter injektoren

    höherer Ölverlust wegen defekter injektoren: Hallo zusammen, ich habe einen 116i bj 2012. In ca. zwei Wochen werden bei mir alle Injektoren, Zündkerzen getauscht und die Einlassventile auf...
  5. Leerlauf Ruckeln - Injektor defekt? Laufruheregler 4B10

    Leerlauf Ruckeln - Injektor defekt? Laufruheregler 4B10: Ich hatte heute kurz nach dem Kaltstart ein heftiges Ruckeln im Leerlauf mit Drehzahlschwankungen nachdem das Auto 3 Tage stand. Nach 10 Sek. war...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden