IL Capo di Griglia's Forums-Kochbuch

Diskutiere IL Capo di Griglia's Forums-Kochbuch im Laberecke Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Mangö Flanke Mango schälen, den Strunk entfernen und in Würfel schneiden. Eine halbe...

  1. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_2318.JPG IMG_2320.JPG IMG_2321.JPG IMG_2322.JPG IMG_2323.JPG IMG_2324.JPG


    Mangö Flanke

    Mango schälen, den Strunk entfernen und in Würfel schneiden. Eine halbe Zwiebel in feine Halbringe schneiden. Zusammen mit dem Saft einer Limette, einem Teelöffel braunen Zucker und eine feingehackte Knoblauchzehe in eine Schüssel geben. Drei Esslöffel Olivenöl unterrühren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Pinienkerne in einer kleinen Pfanne anrösten und bei Seite stellen. Baguette in Scheiben schneiden.

    Feldsalat und eine Handvoll Rucola putzen, waschen und in eine Salatschüssel geben.

    Dry Aged Flank Steak medium grillen. Das Baguette auch kurz angrillen.

    Das Fleisch kurz ruhen lassen und in dünne Streifen schneiden. Kräftig mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen.

    Unmittelbar vor dem Servieren die Mango und das Dressing in den Salat geben und gut durchmischen. Das Fleisch fächerförmig auf die Teller legen und den Salat dazu geben. Mit den Pinienkernen bestreuen und sparsam einige Tropfen Balsamico darauf verteilen.
     
  2. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_2421.JPG IMG_2419.JPG IMG_2420.JPG IMG_2422.JPG IMG_2423.JPG IMG_2425.JPG IMG_2427.JPG

    Stromboli!

    Gusspfanne mit Bacon belegen. Knoblauch und Jalapenos klein hacken.

    Vom grössten Camebert den Deckel entfernen und auf den Bacon legen. Mit Knoblauch und den Jalapenos bestreuen. Von den darauf folgenden kleineren Camebert jeweils Boden und Deckel weg schneiden. Jeweils mit einer Schicht Knoblauch/Jalapenos pyramidenartig aufschichten.

    Hackfleisch salzen, pfeffern und zwei Minuten kneten. Den Käse Vulkan damit ummanteln.

    Grill für indirekte Hitze einrichten. Wenn ca. 200 Grad erreicht sind den Vulkan auf den Rost legen.

    Nach 20 Minuten mit Barbeque Sauce bestreichen.

    Wenn der Käse oben austritt, nach ca. 50 Minuten ist der „Stromboli!“ fertig.
     
  3. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_2433.JPG IMG_2434.JPG IMG_2435.JPG IMG_2436.JPG IMG_2437.JPG


    Blaues Hufeisen liebt Wolfgang

    Dry Aged T-Bone Steak leicht einölen. Vorwiegend festkochende Kartoffeln abkochen und ausdampfen lassen. Das Steak auf einer Gussplatte von beiden Seiten kurz angrillen.

    Eine hitzebeständige Form ausbuttern. Wenn das Steak krustig angegrillt ist, vom Knochen lösen. Mit Knochen in die Form legen. Kräftig mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen. Grosszügig Butter, angestossener Knoblauch und Rosmarin drüber geben. Indirekt im Grill bei ca. 200 Grad bis zum gewünschten Gargrad weiter garen.

    Derweil die Kartoffeln in der Zwischenzeit unter mehrmaligem wenden angrillen.

    Stücke vom Steak auf vorgewärmten Tellern legen, Kartoffeln halbieren und mit einem Klecks Kräuterquark dazu anrichten.
     
  4. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_2500.JPG IMG_2502.JPG IMG_2504.JPG IMG_2505.JPG IMG_2507.JPG IMG_2512.JPG
    IMG_2508.JPG



    Annas Hirn

    Eine grosse Ananas längs halbieren und den Strunk entfernen. Die Ananas mit einem Eisportionierer so weit aushöhlen, damit eine Art Schale entsteht. Das Fruchtfleisch grob zerkleinern und beiseite stellen.

    Hähnchenbrust in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Ein kleines Stück Ingwer, eine Knoblauchzehe und eine Chili feinhacken und zum Fleisch geben. Drei Lauchzwiebeln halbieren, alles in feine Ringe schneiden. Die hellen Ringe zum Fleisch geben. Zwei Esslöffel Öl und einen TL Curry Pulver unterrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

    Fünf Blätter Minze in Streifen schneiden. Granatapfel vierteln und von einem Stück die Kerne auslösen.

    Gusspfanne auf dem Grill heiss werden lassen. Das Fleisch mit den Gewürzen portionsweise scharf anbraten, herausnehmen und in einen Behälter geben. Die Ananasstückchen mit dem Saft in die Pfanne geben, mit einem Holzlöffel den Bratensatz lösen. Nach drei Minuten zum Fleisch geben. Die Minze und die grünen Zwiebelringe unterrühren.

    Die Ananas Halbschalen indirekt auf den Grill legen. Mit dem Fleisch und der Ananas füllen. Etwas geriebenen Käse und die Granatapfelkerne darüber verteilen.

    Fünf Minuten überbacken lassen.
     
  5. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_0076.JPG IMG_0077.JPG

    Eiertanz

    8 Eier hart kochen. Fünf Scheiben Bacon in dünne Streifen schneiden. Eine Zwiebel in halbe Halbringe schneiden. Eine Knoblauchzehe fein hacken. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Bergkäse in kleine Würfel schneiden.
    Eier abschrecken, abkühlen lassen, pellen und mit einem Eierschneider in Scheiben schneiden. In eine Salatschüssel geben.
    Bacon in einer Pfanne ausbraten, heraus nehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
    Die Zwiebel in die Pfanne geben, etwas Öl dazu geben und glasig dünsten. Einen Esslöffel Mehl darüber streuen und Temperatur erhöhen. Wenn die Zwiebeln kross gebraten sind, heraus nehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
    Den Knoblauch, den Käse, die Zwiebeln und den Bacon zu den Eiern geben. Den Saft einer Zitrone und ein wenig Zitronenschalenabrieb drüber geben. Einen Esslöffel Burger Sauce und zwei Esslöffel Creme Fraiche unterrühren.
    Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Schnittlauch darüber streuen und den Salat kühl stellen.

    Brotscheiben toasten, abkühlen lassen und mit Butter bestreichen. Den Eiersalat darüber verteilen.
     
  6. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_0113.JPG IMG_0114.JPG IMG_0115.JPG IMG_0117.JPG IMG_0118.JPG IMG_0120.JPG


    Saugmüs mit Crunch

    Eine Stunde vor Beginn den Schweinebauch (ca. 700g) aus dem Kühlschrank nehmen. Die Schwarte Rautenförmig einschneiden und anschliessend vom Bauch ausparieren. Eine flache Schüssel mit etwas Wasser füllen und zwei Teelöffel Salz darin auflösen. Die abgetrennte Schwarte darin für ca. 30 Minuten einlegen.

    Den Schweinebauch in zwei, drei Teile schneiden. Eine Zwiebel schälen und mit zwei Nelken und einem Lorbeerblatt spicken. Wasser in einem Topf aufkochen und die Zwiebel und das Fleisch hineingeben. Einen Esslöffel Salz und 10 Pfefferkörner dazu, Deckel halb auflegen und 45 Minuten kochen lassen.

    Grill vorheizen und die Schwarte unter mehrmaligem Wenden auf dem Ablagerost knusprig grillen.

    Fünf Kartoffeln, vier Karotten, zwei Petersilienwurzeln und eine Zwiebel schälen und klein scheiden. In eine mit kaltem Wasser gefüllte Schüssel geben und warten bis das Fleisch gar ist.

    Das Fleisch und die gespickte Zwiebel aus dem Topf nehmen und das kleingeschnittene Wurzelgemüse hinein geben. 30 Minuten kochen lassen, falls nötig etwas Wasser nachfüllen.
    Kurz vor Ende der Garzeit das Fleisch in kleine Stücke schneiden und in den Topf geben. Petersilie fein hacken, in den Eintopf geben und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    In Suppentellern servieren und die knusprige Schwarte darüber verteilen.
     
  7. #47 Dexter Morgan, 07.06.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    13.365
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Warum kommt das Gemüse nicht zeitversetzt mit zum Fleisch, dann wäre es zeitgleich fertig?
     
  8. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    aus platzgründen, evt. muss noch der schaum vom fleisch raus (war diesmal nicht der fall).
    Aber im prinzip hast du recht, könnte man so machen. Fleisch dauert halt etwas länger, und klein schneiden muss ich es ja auch noch. Parallel muss ich ja noch die schwarte auf dem grill in auge behalten.
     
  9. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_0184.JPG IMG_0187.JPG


    Butter den Laaxx

    Den Lachs trocken tupfen. Die Hautseite salzen. In einer Pfanne ca. 70g Butter und drei EL Pflanzenöl erwärmen. Flammlachs Rub (oder Gewürze nach Wahl) einrühren. Die Temperatur auf mittlere Hitze erhöhen und den Lachs mit der Hautseite auflegen. Die heisse Butter alle 30 Sekunden über den Lachs mit einem Löffel giessen. Nach 12 Minuten die Temperatur für etwa zwei Minuten erhöhen bis die Haut kross ist.

    Als Beilage empfehlen sich Bratkartoffeln und Salate.
     
  10. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_0505.JPG IMG_0506.JPG IMG_0507.JPG IMG_0508.JPG IMG_0509.JPG

    Der Tag des Spagafuzzi

    Jeweils eine grüne und eine rote Chili halbieren, entkernen und in feine Ringe schneiden.

    Garnelen mit dem Saft einer Limette, Salz und den übrigen Chili Hälften in einer kleinen Schüssel für 10 Minuten marinieren.

    Drei Knoblauchzehen andrücken und die Schale abziehen.

    Spaghetti nach Anweisung kochen. In der Zwischenzeit die Garnelen zwei Minuten in Olivenöl scharf anbraten, heraus nehmen und zugedeckt beiseite stellen. Das Öl aus der Pfanne abgiessen und ca. 80ml frisches Olivenöl in die Pfanne geben. Herd auf kleinste Stufe einregeln. Das Öl darf keinesfalls zu heiss werden. Den Knoblauch, die Chili Ringe und zwei kleine Zweige Rosmarin zum Öl geben.

    Zwei Minuten vor Garzeitende der Pasta den Knoblauch und den Rosmarin aus der Pfanne nehmen. Die Garnelen wieder in die Pfanne zum Erwärmen.

    Wenn die Pasta gar ist, abgiessen und in der Pfanne mit dem Chili Öl vermengen.

    Auf vorgewärmten Tellern servieren und fünf bis sechs, mit einem Sparschäler gehobelte Streifen, des Peccorino über die Pasta geben.
     
  11. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_1063.JPG IMG_1064.JPG IMG_1065.JPG IMG_1066.JPG IMG_1068.JPG IMG_1066.JPG IMG_1071.JPG



    Biene Maja

    Vorbereitung:
    Gouda fein reiben und Jalapenos klein hacken, mischen.
    Kartoffeln schälen und in Stifte schneiden, sofort wässern.
    Eine grosse Zwiebel schälen und in grobe Ringe schneiden. Mehlieren und in eine Schüssel mit verquirltem Ei geben. Gut durchmengen und salzen.
    In ein Hüftsteak (ca. 250g) vorsichtig eine Tasche hineinschneiden, möglichst kleine Eintrittswunde. Mit dem Käse und den Jalapenos füllen und mit einem Zahnstocher verschliessen.
    In einem Topf einen Liter Sonnenblumenöl auf ca. 160 Grad erhitzen.
    Grill vorheizen und Gussroste einfetten.

    Zubereitung:


    Die Kartoffeln portionsweise für ca. fünf Minuten vorfrittieren, herausnehmen und auf einem Papiertuch abtropfen lassen. Wenn alle Kartoffeln vorfrittiert sind, sich an den Grill begeben.
    Das Steak auf beiden Seiten jeweils drei Minuten angrillen, anschliessend den Gasgrill ausschalten und das Steak auf den Ablagerost zum nachziehen legen, Deckel dabei geschlossen halten.
    Temperatur des Öl im Topf auf 190 Grad erhöhen und die Kartoffeln nochmals für ca. zwei Minuten frittieren. Herausnehmen und in eine Schüssel füllen. Salzen und mit Paprika Pulver Edelsüss bestreuen und durchmischen.
    Die Zwiebelringe in den heissen Topf geben und ca. zwei Minuten frittieren, heraus nehmen und kurz abtropfen lassen.

    Servieren:

    Das Steak auf einem runden Brettle platzieren, jeweils hälftig die Pommes Frites und die Zwiebelringe oberhalb davon geben.
     

    Anhänge:

  12. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_1085.JPG IMG_1086.JPG IMG_1095.JPG IMG_1097.JPG IMG_1098.JPG


    Lemon Steamhammer

    Grillplatte auf mittlerer Hitze auf dem Grill hochheizen. Auf die heisse Platte etwas Olivenöl geben, Zwiebelringe und die Lachssteaks darauf. Nach fünf Minuten wenden, die Zwiebeln möglichst auf den Lachs legen.

    In der Zwischenzeit Bandnudeln in reichlich Salzwasser kochen.

    Nach weiteren fünf Minuten eine Zitrone direkt über dem Fisch auspressen, sofort mit einer feuerfesten Form (Bratenform etc.) zudecken so das der Fisch im Zitronendampf weiter garen kann.

    Nach insgesamt 15 Minuten den Lachs entnehmen und mit gebutterten Bandnudeln zusammen servieren. Mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen.
     
  13. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_1082.JPG


    Freestyle 42 Salad

    Dressing:
    Eine halbe mittelscharfe Chilischote und eine Knoblauchzehe fein hacken. In ein Mixgefäss geben. Dazu jeweils einen halben TL Majoran, Zucker und Salz und einen TL Kräuter der Provence dazu. Den Saft einer Zitrone, zwei EL Gurkenwasser und vier EL Olivenöl untermischen. Ein EL Naturjoghurt dazu geben und nochmals mit Salz abschmecken.

    In den Kühlschrank kalt stellen.

    Salat:
    Vier Romanasalat Herzen waschen und klein schneiden. Zwei Spreewaldgurken, eine halbe Zwiebel und ein halber Apfel klein schneiden. Eine Karotte schälen und grob raspeln.



    Das Dressing vor dem servieren nochmal umrühren und unmittelbar vor dem Verzehr unter den Salat mischen.
     
  14. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_1238.JPG IMG_1239.JPG IMG_1240.JPG IMG_1241.JPG IMG_1242.JPG IMG_1243.JPG IMG_1253.JPG IMG_1255.JPG IMG_1254.JPG


    Triple Zeus

    Für das Gyros jeweils ca. 400g Hähnchenbrust, Kalbfleisch und Schweinenacken in ca. 1cm dicke Schnitzel schneiden. Eine Zwiebel in Ringe schneiden. Zusammen mit 150g griechischem Joghurt, zwei Esslöffel Gyros Gewürzmischung und eine kleingeschnittene Knoblauchzehe verkneten.
    Abwechslend in einem Bratenkorb oder Ähnlichem aufschichten.
    Auf dem Grill bei indirekter Hitze (ca. 200 Grad) bis zu einer Kerntemperatur von 72 Grad grillen.

    In der Zwischenzeit die Tzatziki vorbereiten. Eine Gurke grob abwaschen, grob schälen und grob in eine Schüssel reiben. 500g griechischer Joghurt, zwei feingehackte Knoblauchzehe, einen TL Dill, zwei EL Olivenöl und den Saft einer halben Zitrone unterrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Kühl stellen.

    Kurz vor Garzeitende des Fleisches das Fladenbrot mit auf den Grill zum anknuspern.

    Das fertige Schichtgyros in cm dicke Tranchen aufschneiden und in das Brot legen, mit der Tzatziki toppen.
     

    Anhänge:

  15. momoda

    momoda 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    2.002
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Andreas
    :daumen:
     
  16. #56 CeterumCenseo, 02.08.2020
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    1.513
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Polpo con Patate

    20190531_122534.jpg

    Lauwarme Tentakel vom Oktopus in Stücke schneiden und auf frischen Bratkartoffel anrichten. Mit Salz, ggf. Pfeffer, Zitronensaft und guten Olivenöl abschmecken.
     
  17. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_1286.JPG IMG_1288.JPG IMG_1290.JPG IMG_1291.JPG


    Der Untergang…. Der Garnele

    Garnelen, geschälte und angedrückte Knoblauchzehen, Chili Stücke, grob geschnittene Zwiebeln, Oliven, frischen Oregano, Thymian, Salbei, Rosmarin in feuerfeste Auflaufformen geben. Durchmengen und die Formen mit Olivenöl zu einem Drittel auffüllen. Den Feta Käse darüber verteilen. Im Grill bei ca. 220 Grad für etwa 12-15 Minuten indirekt grillen. Kurz vor Garzeitende Baguette Scheiben angrillen.
     
  18. MMario

    MMario capo di griglia

    Dabei seit:
    02.10.2016
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    4.063
    Ort:
    Waldkirch
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2013
    Vorname:
    Mario
    Spritmonitor:
    IMG_1844.JPG IMG_1845.JPG IMG_1846.JPG IMG_1847.JPG IMG_1848.JPG IMG_1851.JPG IMG_1852.JPG IMG_1853.JPG


    Porco Bello

    Am Schweinebauch die Schwarte in kleine Würfel einscheiden.

    Für den Rub Nelken, grobes Salz, Pfefferkörner, Paprikapulver, Kreuzkümmel (sehr wenig), Thymian, Majoran und kleingehackter Rosmarin mörsern.

    Den Schweinebauch damit einrubben, bis auf die Schwarte. Die Schwarte sehr stark salzen, auch in den Spalten.

    Suppengrün, Zwiebeln, Knoblauch und Chili grob schneiden und in eine Bratenform geben. Den Schweinebauch darüber platzieren und indirekt im Grill (ca. 170 Grad) für eine halbe Stunde anschmoren.

    Den Braten anschliessend mit einem Grillrost oder ähnlichem erhöht über das Gemüse legen.

    Das Schmorgemüse mit einer Flasche Malzbier ablöschen.

    Temperatur im Grill auf 200 Grad erhöhen. Wenn nötig Wasser hinzufügen.

    Nach 1,5h den Schweinebauch in erhöhte Position bringen und die Auflaufform darunter entfernen.

    Den Braten von der direkten mit Pizzastein oder Ähnlichem abschirmen und die Temperatur nochmals auf maximal Schub erhöhen bis die Schwarte aufpoppt.

    In der Zwischenzeit das Gemüse durch einen Sieb in einen frischen Topf passieren. Kurz aufkochen und je nach Wunsch verlängern oder einreduzieren. Falls zu scharf mit Sahne entschärfen.
     
  19. #59 Dexter Morgan, 09.09.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    13.365
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Werden die Finger kleingeschnitten oder kommen die am Stück rein? :mrgreen:
     
  20. momoda

    momoda 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    2.002
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Andreas
    @MMario Nice!
     
Thema:

IL Capo di Griglia's Forums-Kochbuch

Die Seite wird geladen...

IL Capo di Griglia's Forums-Kochbuch - Ähnliche Themen

  1. Noch ein neuer Rheinländer Im Forum

    Noch ein neuer Rheinländer Im Forum: Hallo Zusammen, nach einiger Zeit als Gastleser habe ich mich zur Anmeldung entschieden! Im Januar 2018 habe ich den kleinen vom Foto beim...
  2. Ausfall des Forums

    Ausfall des Forums: @ALL, nachdem doch einige Anfragen gekommen sind eine kleine Info, es hat gestern beim DNS-Update seitens des Providers ein kleines Problem...
  3. Durch Forum-Mitglied stillgelegt!?

    Durch Forum-Mitglied stillgelegt!?: Zu aller erst, ICH suche keinen Schuldigen oder etwaiges in der Art. Ich will euch nur mal Zeigen, was einem im Anonymen Internet passieren kann....
  4. Integration des neuen 1er BMW F40 ins Forum

    Integration des neuen 1er BMW F40 ins Forum: Hallo Zusammen, da der neue 1er BMW nun bald da ist, sollten wir ihn denke ich zeitnah ins Forum integrieren. Ich denke auch die ersten...
  5. PN's im Forum

    PN's im Forum: Nachdem hier von Neuen Usern immer gefragt wird warum sie keine PN's schreiben können - hier eine Hilfe dazu 1 : muss die Anmeldemail bestätigt...