[E87] Hilfe.... Öl aus der nachfüllöffnung gedrückt

Diskutiere Hilfe.... Öl aus der nachfüllöffnung gedrückt im BMW 120i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; HAllo Gemeinde! ALs ich heute zur Arbeit gefahren bin, stellte ich einen unangenehmen Geruch fest. ALso rechts ran... Haube auf und was sehe...

  1. #1 FUKATO34, 02.02.2012
    FUKATO34

    FUKATO34 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dirk
    HAllo Gemeinde!
    ALs ich heute zur Arbeit gefahren bin, stellte ich einen unangenehmen Geruch fest. ALso rechts ran... Haube auf und was sehe ich... um den Öleinfüllstutzen alles voller Öl! Und von da auf den Krümmer getropft! Aber woran kann das liegen? HAtte sowas schon wer?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Falken

    Falken 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schmitten
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dennis
    schwer zu sagen aber hast mal nach den Dichtungen geschaut?
     
  4. #3 supersonico, 02.02.2012
    supersonico

    supersonico 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Kann gut am plötzlichen Kälteeinbruch liegen, dann drückt der laufende Motor das Öl raus.
    Fährst du viel Kurzstrecke? Dann kann es sein, dass Wasser im Öl ist, was dann gefriert.
     
  5. #4 FUKATO34, 02.02.2012
    FUKATO34

    FUKATO34 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dirk
    @
    Also ich fahre 50km zur Arbeit..... die einfache strecke! Habe auch keinen schleim im Öl..... dann wüste ich ja ob Wasser im Öl ist! Kann es vielleicht sein das der Deckel/ Dichtung durch die Kälte undicht sind?
     
  6. Falken

    Falken 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schmitten
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dennis
    Da kann leider immer mal etwas kaputt gehen sind halt doch nur Verschleißteile....bei mir war zuletzt die Dichtung des Zylinderkopfdeckels hin, dadurch is bei mir auch Öl ausgetreten...das hat man von außen noch nicht mal gesehen!
     
  7. #6 blackraven, 02.02.2012
    blackraven

    blackraven 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    1.535
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Frank
    Soweit mir bekannt herscht dort immer ein Unterdruck, damit die Öldämpfe der Verbrennung zugeführt werden können. Selbst wenn eine Dichtung undicht wäre, würde das Öl also nicht rausdrücken sondern Falschluft angesaugt werden, was zu einer schlechteren Verbrennung (unruhiger Motorlauf) führen würde.

    Ich würde sagen, dass deine Kurbelwellengehäuseentlüftung verstopft ist und ein Überdruck im Gehäuse entsteht, was die das Öl rausdrückt. Rufe lieber den ADAC oder das Servicemobil um eine genaue Diagnose zu bekommen.
     
  8. #7 spitzel, 02.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2012
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.020
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Am Schloss in Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Mach mal im Stand den Deckel auf, der Motor sollte dann schlechter laufen. Im Kalten zustand geht er oft aus, im warmen schafft er es an zu bleiben. Also nicht wundern wenn er sägt. Jetzt mit der Hand fühlen ober Luft ansaugt oder rausbläst. Bläst es raus stimmt etwas nicht. Entweder ist dein Entlüftungsventil wie blackraven schon sagt hinüber oder einer deiner Zylinder hat einen Schaden.
     
  9. #8 FUKATO34, 03.02.2012
    FUKATO34

    FUKATO34 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dirk
    ALSO habe das mal probiert heute.... er saugt an! merkt man auch das der Deckel ansaugt..... und heute war auch alles trocken und dicht ist nichts mehr raus gelaufen.... werde das noch mal im Auge behalten muss ja eh in 1500 km zum Service. danke für die Hilfe!
     
  10. #9 tino, 03.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2012
    tino

    tino 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Tino
    Hi,
    hab mich jetzt extra angemeldet um Dir zu antworten.(war bisher nur "passiver" Mitleser)

    Zu Deinem Problem:
    Es ist zu 99prozentiger Wahrscheinlichkeit die Kurbelgehäuseentlüftung (bei BMW KGE genannt). Hatte weiter oben auch schon einer geschrieben.
    Eigentlich hattest du ganz großes Glück gehabt.
    Sie war durch Kondenswasser bei den jetzigen Temperaturen höchstwahrscheinlich eingefroren.
    Dadurch kann sich der Druck im Kurbelgehäuse nicht abbauen und es bläst an der schwächsten Stelle das Öl raus, Im Extremfall so viel das es zum Motorschaden kommt.
    Schau dich mal in den diversen 3er Foren um. Dort ist das Problem bei diesen Motor hinreichend bekannt. In diversen Russischen Foren wird sogar empfohlen die KGE jährlich im Herbst zu wechseln.
    Bei unseren 1ern ist es durch den kleineren/engeren Motorraum zwar besser gelöst, dennoch gibt es bei BMW eine spezielle "Kaltlandversion". Ist die selbe KGE, jedoch mit einer zusätzlichen Dämmung aus Schaumstoff drumherum.
    Beobachte mal ob beim Kaltstart jetzt in den ersten Sekunden eine blaue Wolke hinten rauskommt. Wenn ja ist durch die Aktion die kleine Gummimembran in der KGE beschädigt und es sammeln sich nach dem abstellen Öldämpfe im Ansaugbereich.

    An deiner Stelle würde ich jedoch gleich zur Werkstatt fahren und die KGE sammt der drei Schläuche wechseln lassen. Kostet an Material nicht viel - ist jedoch recht aufwändig zu wechseln. Die gesamte Ansaugbrücke muss demontiert werden um ran zukommen. Ich habs letzten Winter selbst gemacht und ein halben Tag gebraucht.
    Oder wartest bis es wieder wärmer ist und lässt das Auto so lange stehen.

    Gruß Tino
     
  11. #10 blackraven, 03.02.2012
    blackraven

    blackraven 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    1.535
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeugtyp:
    120i (FL)
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2008
    Vorname:
    Frank
    Korrekt :nod:
     
  12. #11 FUKATO34, 03.02.2012
    FUKATO34

    FUKATO34 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dirk
    Also war jetzt beim Apotheker... sprich BMW! Habe sie direkt gebeten mal die KGE zu prüfen! Die ist vollkommen i.O. habe sie aber trotzdem wechseln lassen.... dazu auch gleich prüfen lassen ob die Kopfdichtung/Ventildeckeldichtung defekt ist soll auch in Ordnung sein..... der Meister meinte es komme evtl. von dreckigen Sprit.... super mit e10 Naja weiß zwar nicht wie das passiert sein soll,weil e10 kommt in mein Auto nicht! dadurch könnte es sein das was verstopft war! Na mal sehen was jetzt passiert.
     
  13. #12 tino, 03.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2012
    tino

    tino 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Tino
    War sicher nicht falsch die KGE nach den Symptomen einfach wechseln zu lassen. Mit den Jahren hat sich so oder so eine Menge Dreck abgelagert.
    haben sie auch die Schläuche gewechselt? Speziell den unteren vom Kurbelgehäuse. Der ist meistens völlig versifft mit Ablagerungen und es bleibt nur ein kleiner Querschnitt frei.
    Wie haben sie denn die KGE geprüft? Von aussen?
    Aus der Erinnerung würd ich sagen um die KGE zu öffnen muss man das Gehäuse zerstören.

    Gruß Tino
     
  14. #13 FUKATO34, 03.02.2012
    FUKATO34

    FUKATO34 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dirk
    Das will ich doch hoffen! Sind doch Spezialisten...:lol: wofür zahle ich denn sonst so viel kohle?!:crybaby:
     
  15. tino

    tino 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Tino
    schau auf die Rechnung.
    KGE-Ventil; irgendwelche 3 Schläuche und ganz wichtig: neue Dichtung für die Sauganlage
    hast gleich die Kaltlandversion einbauen lassen?
     
  16. #15 FUKATO34, 03.02.2012
    FUKATO34

    FUKATO34 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dirk
    Da steht nur KGE Ventil inkl. Zubehör! Ne ist nur die normale.....
     
  17. #16 FUKATO34, 04.02.2012
    FUKATO34

    FUKATO34 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dirk
    So heute dann der nächste BRüller mit der karre! Nachdem gestern die KGE erneuert wurde stelle ich heute fest.... Ölschlamm am Deckel! Gestern sagte man mir noch Kopf und VEntildeckeldichtung sind dicht.... aber wie kommt das Wasser ins Öl? ICh verzweifel langsam... der bock hat doch erst 72t km runter....
     
  18. #17 spitzel, 04.02.2012
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.020
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Am Schloss in Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    wie lange biste vor dem abstellen gefahren?
    wie sieht das öl am messstab aus?
    sind ölflecken im kühlwasserbehälter erkennbar?
     
  19. #18 FUKATO34, 04.02.2012
    FUKATO34

    FUKATO34 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dirk
    Hallo! Also gefahren bin ich Ca. 3 km nach Hause.... welchen Massstab? ICh habe keinen! Und Öl im wasserBehälter kann ich auch keine sehen! Habe auch mit so einer Spindel wo man den Frostschutz des Wassers mist extra Wasser raus geholt sieht normal aus!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 spitzel, 04.02.2012
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.020
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Am Schloss in Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Dann mach das ding sauber fahr über 50km am stück und schau gleich danach nochmal. 3 km langen aus um schleim zu haben bei diesen temperaturen. Wenn dein wasserstand nicht sinkt und kein öl drin ist, bei leerlauf keine luftblasen aufsteigen und nicht nach abgasen riecht ist soweit erstmal alles gut.

    Das mit dem ökstab tut mir leid kann mich nicht dran gewöhnen dass ihr keinen habt


    Sent from Arcas 737
     
  22. #20 FUKATO34, 06.02.2012
    FUKATO34

    FUKATO34 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Vorname:
    Dirk
    So habe ich gestern gemacht, danach 100km mit 200 über die AB da war alles weg und auch nix mehr von Schlamm zu sehen.... heute morgen 50km über Landstraße zur arbeit und siehe da..... wieder dieses zeug im Deckel! Wieder zum:lol kühler abgedruckt.... co2 im Wasser gemessen... nichts feststellbar! KOpfschütteln beim Meister und keine lösung in Sicht... nur man könnte jetzt anfangen diverse Teile zu wechseln nur seh ich ja nicht ein dann 100te euros zu blechen und dann irgendwann den Fehler zu finden!
     
Thema: Hilfe.... Öl aus der nachfüllöffnung gedrückt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kurbelgehäuseentlüftung bmw 120i

    ,
  2. öl kommt aus nachfüllöffnung

    ,
  3. 1er öl ventildeckel

    ,
  4. bmw 120i deckel von motoröl nicht zu,
  5. 120i leerlauf rauchwolke
Die Seite wird geladen...

Hilfe.... Öl aus der nachfüllöffnung gedrückt - Ähnliche Themen

  1. Hilfe für eine 140i Bestellung

    Hilfe für eine 140i Bestellung: Wo soll ich anfangen, naja bald (November) läuft mein Leasingvertrag für meinen 120d vor facelift aus. Gute Ausstattung, lag glaube ich bei 48000...
  2. Hifi Umbau Hilfe F21

    Hifi Umbau Hilfe F21: Hi zusammen, so ich habe folgendes Problem, ich suche jemanden von euch, der schon mal einen Hifi Umbau ala Eton B100W inklusive Endstufe im...
  3. Ölverbrauch - oder weshalb die TFSI das Öl saufen

    Ölverbrauch - oder weshalb die TFSI das Öl saufen: Sehr aufschlussreich... Möglicherweise gibt es auch Ähnlichkeiten zu anderen Herstellern? Wer weiß... "Laut Audi wurden 785.000 Motoren mit den...
  4. bitte um Hilfe, F21

    bitte um Hilfe, F21: Hallo Liebe Community, meine Lieblings Felgen M-Doppelspeiche M135 möchte ich gerne auf mein F21 anbringen. da ich mich nicht auskenne möchte...
  5. hilfe! suche dringend motorhaube titansilber

    hilfe! suche dringend motorhaube titansilber: Huhu euch lieben, Suche dringend eine bmw 1er motorhaube E87 titansilber Ich habe meine zerschossen :-( :-( Oder ein tip, wo ich sie herbekomme...