Hilfe beim 118d Kauf erbeten...

Dieses Thema im Forum "BMW 118d" wurde erstellt von Andre-Acer, 06.02.2011.

  1. #1 Andre-Acer, 06.02.2011
    Andre-Acer

    Andre-Acer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Osnabrück
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Ein Hallo an die 1er Community ;-)

    Ich überlege derzeit mir einen 118d zuzulegen, bin aber noch sehr unsicher was einerseits Unterhalt und andererseits Reparaturanfälligkeit/-kosten betrifft.

    Bin in meinem Leben bisher nur VW Polo gefahren, und dabei bisher auch nur Benziner - habe leider auch niemanden in direkter Umgebung der einen BMW (1er) fährt. Daher würd ich mich freuen wenn Ihr mir vielleicht einen kleinen Einblick zum 118d geben könnt.

    1.Spritverbrauch:
    Ich weiß, dass es BMW 118d sicherlich mehr verbraucht als ein Polo Diesel.
    Ich fahre jährlich um die 35.000km, davon 75% BAB mit Höchsttempo 160 km/h ungefähr (mehr werde ich eher selten bis gar nicht fahren), 15% Kleinstadt% und 10% Land mit einigen kleineren Bergen/Hügeln ;-). Bei Reifen legen ich nicht besonders viel wert auf breite Reifen, Standard reicht mir vollkommen aus. Wie realistisch ist es bei einem 118d mit Start-Stop-System (also EZ 2007) auf unter 6l zu kommen?
    Mein Polo Benziner verbraucht da aktuell 8-9 Liter (bei viel BAB unter Polovolllast, die bei 160 km/h erreicht ist, sogar fast 10 Liter).

    2.Reparaturkosten/Inspektionskosten:
    Teurer als eine Polo Inspektion dürfte die 1er-Inspektion schon sein. Ein einfache, kleine Inspektion ohne große Arbeiten kostet für den Polo rund 200 Euro - wieviel müsste ich da beim 1er rechnen?
    Und vor allem: wenn etwas kaputt geht, kann man da eine Richtung nennen, wieviel teurer "normale" Reparaturen sind, als im Vergleich zu einem VW?
    Und vor allem: wie Reparaturanfällig ist der 1er? Mein Polo hatte sehr viele größere Probleme - daher bin ich auf der Suche nach einem Wagen der wesentlich weniger anfällig ist -> höhere Qualität hat ;-)

    3.Langelebigkeit/Restwert:
    Bei meinen 35.000km pro Jahr sinkt ja der Wert des Wagens doch recht schnell. So ein 1er dürfte aber doch auch bei 250tkm noch ein guten Restwert um 3/4 TEUR haben oder?
    Und die Frage: Kann ich erwarten eventuell mit 1er die 300tkm-Marke ohne große Probleme zu schaffen?

    Ich hoffe ihr könnt mir dazu ein Feedback geben.
    Mir ist klar, dass der Unterhalt grundsätzlich spürbar höher sein wird, aber ich will eine Tendenz wissen, um eine bessere Einschätzung geben zu können.

    Vielen Dank für Eure Hilfe schon mal!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tomahawk, 06.02.2011
    Tomahawk

    Tomahawk 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Michael
    Zum Verbrauch- ich glaube nichteinmal, dass der 118d mehr verbrauchen soll als ein älterer Polo Diesel. Mein BC zeigt mir 5,5 l Durchschnittsverbrauch an bei gemischten Fahrverhältnissen.

    Die Servicekosten halten sich im Rahmen, werden wohl etwas über dem Polo liegen. aber ich glaub mehr als 250 Euro wird ein einfaches service auch nicht ausmachen. Spezielle Mängel gibts beim 118d nicht. Gelegentlich ist von einem Kupplungsrupfen im kalten Zustand die Rede. Ansonsten fällt mir nichts ein, denn mit dem Facelift wurden fast alle Kinderkrankheiten beseitigt.

    Bzgl der 300 000 km- das ist natürlich ein großer Zeitraum und es kann immer was passieren, doch ich denke der Motor und die Karosserie sollten das ohne Probleme wegstecken. Kann sein, dass in der Motorperipherie mal was hin wird (Turbo?), oder die Achsen, Dämpfer oder Gelenke gewechselt gehören. Das hängt jedoch sicher vom Fahrbetrieb ab.

    Alles in allem ist der 118d ein Auto, welches hohe Zuverlässigkeit mit Fahrfreude kombiniert:daumen:
     
  4. #3 Stuntdriver, 06.02.2011
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Viel Freude am Auswählen und hier im Forum!
    Wenn du viel Langstrecke fährst ist das perfekt, da wird kaum etwas kaputtgehen, etwas besseres kannst du einem Auto ja nicht antun. So sehr viel teurer dürfte es auch nicht sein den BMW über die Jahre gut zu pflegen. 300tkm dürfen keinerlei Problem darstellen m.E. Ich würde mir zwar über den dann auszuhandelnden Verkaufspreis keine Gedanken machen, weil sie kaum abschätzbar sind, aber mehr als für einen Polo Benziner bekommst du dann allemal.
     
  5. #4 oce@n77, 06.02.2011
    oce@n77

    oce@n77 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberland/Königliches Bayern
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Vorname:
    Max
    1. Wenn du halbwegs vorrausschauend fährst und du ja anscheinend eh überwiegend auf der BAB unterwegs bist ist ein Verbrauch unter 6l ziemlich realistisch - im Winter dementsprechend ein wenig höher. Ich persönlich hab ein ähnliches Fahrprofil wie du, fahr einen 118d vFl und brauch im Sommer durchschnittlich 5,8l wobei da hier und da schonmal nervöses Gaszucken mit eingerechnet ist :wink:

    2. Wirklich gravierende Mängel wie Zündaussetzer, etc. sind meines Wissens nach beim 1er nicht bekannt, wobei man natürlich immer mal ein Montagsauto erwischen kann. Eine normale Inspektion mit Ölwechsel dürfte an sich aber auch nicht viel teurer sein, als bei deinem Polo (bezogen auf die 200 €).
    Wenn du jedoch irgendwelche Schäden hast, sollte dir klar sein, das hier die Händler ihren Reibach hauptsächlich über die ziemlich teuren Arbeitsstunden abrechnen, denn die meisten BMW-Teile sind verhältnismäßig gar nicht viel teurer als anderswo!

    3. Deine Restwertschätzung kommt ganz gut hin, wie das allerdings mit der 300k Km-Grenze ausschaut kann ich dir leider nicht beantworten, zumal hier kaum einer im Forum sein dürfte, der Erfahrungswerte bei sowas hat. Wobei ich jetzt mal sagen würde is halt ein Diesel und daher mit Sicherheit machbar :icon_smile:

    Gruß Max

    Edith: God damn! Da nimmt man sich mal ein paar Minuten Zeit und schon warn wieder die andern schneller :twisted:
     
  6. #5 Andre-Acer, 06.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2011
    Andre-Acer

    Andre-Acer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Osnabrück
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Danke, das klingt schon mal sehr vielversprechend :-)

    Das Thread mit dem Verbrauch beim 118d schreckt mich jedoch ab, da viele von deutlich über 6l (oft auch 7l) sprechen, während beim 116d doch eher fast alle bei unter 6l liegen. Da macht sich bei mir grad Unsicherheit breit ;-).
    Vor allem ist der 116d ja auch günstiger... die 25 PS weniger fallen bei mir da eher weniger ins Gewicht.

    Die Servicekosten liegen da in der Tat echt im Rahmen...ich mach mir allerdings Gedanken um die hohen Anschaffungskosten für einen Gebrauchten ;-) vielleicht muss ich da doch nochmal einen Skoda Octavia in Betracht ziehen :-)

    EDIT: Ui, vielen Dank für die weiteren Rückmeldungen...insgesamt stimmt ihr mich optimistisch...ich erwarte von einem BMW halt mehr Qualität von einem VW, d.h. weniger Reparaturen...das ist der Hintergrund bei der Fragerei, und ob sich diese Mehrinvestition beim Kaufpreis eben am Ende auch lohnt ;-) Der Fahrspaß ist da natürlich mal aussen vor gelassen...
    Aber, das was ihr beschreibt hört sich gut an...

    Eine Frage habe ich noch:

    Freie Werkstätten? Oder den 1er lieber immer zur Vertragswerkstatt bringen?
     
  7. #6 Thomas42, 06.02.2011
    Thomas42

    Thomas42 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Thomas
    Hier meine "Hard-Facts" als Entscheidungshilfe. Hab den Wagen in 05/2008 neu gekauft.

    1.) 5,5 l / 100 km sind durchaus realistisch bei vorausschauender und "mitschwimmender" Fahrweise. Bin mittlerweile 99.500 km gefahren (hab den Wagen neu gekauft) und habe über alles einen Verbrauch von 5,46l / 100 km.

    2.) Hier meine bisherigen Kosten beim BMW-Vertragshändler (Brutto inkl. MwSt.):
    Ölwechsel (5W-30) bei 32.400 km für 214 Euro
    Ölwechsel (5W-30) + Inspektion bei 63.700 km für 282 Euro
    Ölwechsel (5W-30) / kompletter Wechsel sämtlicher Filter / Bremsflüssigkeitswechsel bei 95.600 km für 442 Euro
    Sonst keine Reparaturen, bin sehr zufrieden mit meinem 118d FL. Der Werkstattmeister meinte bei der letzten Serviceannahme zu mir "Den sehen wir hier außer zu Inspektionen nie." :daumen:
    Ich habe laut Boardcomputer und auch laut visueller Betrachtung beim Reifenwechsel noch ca. 40.000 km Zeit bis zum Bremsenservice. Bin sehr überrascht über die lange Standzeit der Bremsbeläge / -scheiben (ca. 140.000 km ohne Belag-/Scheibenwechsel!).

    3.) Interessiert mich eigentlich nicht, ich will den Wagen bis mindestens 250.000-300.000 km "tot"-fahren.

    Hoffe geholfen zu haben!

    Gruß
    Thomas42
     
  8. #7 oce@n77, 06.02.2011
    oce@n77

    oce@n77 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.02.2010
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberland/Königliches Bayern
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Vorname:
    Max
    Eine gesunde Mischung machts :nod: Abhängig davon wieviel Talent und Erfahrung du technisch gesehen mitbringst, kannst du sehr viele Dinge auch selber machen, wozu es hier im Forum auch Unmengen Threads mit Anleitungen, Bildern, etc. gibt.
    Da du aber das Auto ja ohnehin sehr, sehr lang fährst wirst du zwecks Wiederverkaufswert wohl kaum Wert auf den BMW-Stempel im Scheckheft legen. Sogesehen kannst du ihn also auch ruhig immer zu 'na freien bringen. Da sind halt wiegesagt die Kosten pro berechnete Arbeitsstunde völlig anders dimensioniert.
    Wegen dem Verbrauchsthread würd ich mir keine großen Gedanken machen, das sind meistens Leute mit 'nem sehr nervösen Gasfuß oder halt Stadtfahrer. Aber bei deinem Streckenprofil bekommst du die 6l oder drunter locker hin. Wiegesagt ich fahr SEHR ähnlich die Strecken wie du, bin bei 5,8l und hab 'nen vFl, der ja ein wenig mehr schluckt.

    Gruß
    Max
     
  9. #8 Donbuxe, 07.02.2011
    Donbuxe

    Donbuxe 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.02.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut und Esslingen
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Alex
    Ich habe mir den Wagen auch für die langen Strecken gekauft.

    Ich fahr ca. 40 tkm im Jahr und hoffe auf das beste!!!
     
  10. #9 Andre-Acer, 07.02.2011
    Andre-Acer

    Andre-Acer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Osnabrück
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
  11. #10 Donbuxe, 07.02.2011
    Donbuxe

    Donbuxe 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    03.02.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut und Esslingen
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Alex
    Für den Preis echt wenig Ausstattung wenn man die km ansieht!
     
  12. #11 wollschaaf, 07.02.2011
    wollschaaf

    wollschaaf 1er-Fan

    Dabei seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Sassenberg
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Patrick
    Ich denke auch, dass der zu teuer ist.
    Deutlich sogar.


    Außerdem habe ich mit dem Autohaus schlechte Erfahrung gemacht...Service und Zuverlässigkeit sind da Fremdworte.

    Ich würde lieber weitersuchen...
     
  13. taco

    taco 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2013
    Spritmonitor:
    Bei der Jahrsfahrleistung willst du ein paar Extras haben z.b.

    Sportsitze
    Sitzheizung
    Lordosenstütze
    Lederlenkrad
    Klimaautomatik
    Xenon
    Tempomat
    Radio Prof oder besser
    Metalliclack

    z.B. hat die Klimaautmatik einen Luftgütesensor der automatisch auf Umluft umschaltet wenn die Luftqualität schlecht wird. Oder die Restwärme Funktion die noch bis etwa 15 min nach abstellen des Motors warme Luft in den Innenraum bläst. .....nur mal so als Beispiel....

    Ich hatte einen dieser nackten 118d und habe meinen Geiz 3 Jahre
    lang bitter bereut. Ob 116d oder 118d, ich denke der Verbrauch wird dich positiv überraschen. 5,5 l sind in dem von dir geschilderten Fahrprofil realistisch.
     
  14. #13 118dweis, 08.02.2011
    118dweis

    118dweis 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gremsdorf / Mittelfranken
    Zu deinem 1. Teil kann ich einen guten Vergleich angeben:

    Ich: 118d FL mit 143PS --> Strecke Nürnberg - Bad Tölz ~ 4,8Liter

    Freundin: VW Polo (aktuell neues Modell) 90PS BlueMotion Diesel gleiche Strecke 5,0 bis 5,2Liter

    Also deine Aussage wird mit Sicherheit widerlegt. Der Polo hat nur ein 5 Gang Getriebe, was meiner Meinung nach den Verbrauch so wachsen lässt sogar mit BlueMotion Technologie.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Andre-Acer, 08.02.2011
    Andre-Acer

    Andre-Acer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Osnabrück
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Ok der Verbrauch scheint egal ob vFl oder Fl ja wirklich gut zu sein.

    Die Preise allerdings scheinen dann bei uns hier echt hoch zu liegen. Denn der von mir eingestellte Link von Walkenhorst ist bei der Auflistung der günstigste im Umkreis von 100km von einem anständigen Händler. Über haupt unter 14 TEUR bei unter 100tkm Laufleistung zu kommen ist fast unmöglich...sind die bei euch denn soviel billiger als hier? (nahe Osnabrück)
     
  17. #15 Andre-Acer, 08.02.2011
    Andre-Acer

    Andre-Acer 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Osnabrück
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Nachtrag: was mir wichtig ist ist wenn möglich eine Sitzheizung, Bluetooth (ist das eigentlich ans Radio gekoppelt oder könnte ich das Radio ausbauen dann?) Und Klimaautomatik. Der Rest wäre für mich Zugabe. Radio soll einem Pioneer weichen, PDC ist für mich nicht wichtig, Xenon Scheinwerfer ebenfalls nicht. Ne Reifendruckanzeige wäre sonst noch nett ;-)
     
Thema: Hilfe beim 118d Kauf erbeten...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw 118d zuverlässigkeit

    ,
  2. 118d zuverlässigkeit

    ,
  3. zuverlässigkeit bmw 118d

Die Seite wird geladen...

Hilfe beim 118d Kauf erbeten... - Ähnliche Themen

  1. Geräusch beim Motorstart

    Geräusch beim Motorstart: Hallo Leute. Habe seitdem ich das Auto gekauft habe so komische Geräusche beim Motorstart. Downpipes gewechselt, war immer noch da. Was kann es...
  2. Problemchen am 118d

    Problemchen am 118d: Servus, habe ein paar Probleme mit meinem 2009er 118d. 1. Die "aufblasbare" Sitzverstellung (Teilleder, M-Sportsitze) kann den Druck nicht...
  3. Zukünftiger 118d Fahrer

    Zukünftiger 118d Fahrer: Servus, ich bin der Ralf, bin 17 Jahre alt und wohne i.d.N. vom Ammersee in Oberbayern. Glücklicherweise darf ich wenn ich 18 bin den 1er meiner...
  4. E87 118d VFL kompletter Kuehlmittelverlust

    E87 118d VFL kompletter Kuehlmittelverlust: Hallo, ich bin am Donnerstag in die Schweiz gefahren und kurz vor der Ankunft ist die gelbe Leutchte (Kasten mit Wasserstand und Auslass oben...
  5. Pfeifen/piepen beim Bremsen?!

    Pfeifen/piepen beim Bremsen?!: Hallo Community Nicht wundern ich bin ein Neuling... Ich brauche sehr gerne eure kompetente Hilfe! Ich bin stolzer Besitzer eines BMW E87 - 116d...