HatchBack&White

Diskutiere HatchBack&White im Umbauten F2x Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Ein freundliches Hallo in die Runde, endlich komme ich mal dazu, meinen F21 35i vorzustellen, den ich nun seit mittlerweile 16 Monaten und ca....

  1. #1 M3Racing, 20.07.2019
    M3Racing

    M3Racing 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    50
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2014
    Vorname:
    Fabian
    Ein freundliches Hallo in die Runde,

    endlich komme ich mal dazu, meinen F21 35i vorzustellen, den ich nun seit mittlerweile 16 Monaten und ca. 22k Km mit großer Freude im (Sommer-)Alltag fahre. Aber nun der Reihe nach:

    Nachdem für mich im Mai 2017 nach 6 Jahren, ca. 70k km (Auto hatte dann um die 195k km auf der Uhr) und unzähligen schönen Momenten der Verkauf meines e36 328i Coupe in Hellrot anstand - welches ich immerhin mit satten 50% Aufschlag gegenüber meinem damaligen Kaufpreis verkauft habe - wurde es Zeit für etwas neues.

    Ich gebe zu, eigentlich wollte ich immer einen M2, aber unterm Strich hätte ich mir den nur mit mehrfachem Handstand und kleiner Finanzspritze durch die Eltern leisten können. Finanzierung bzw. Leasing kam für mich eh nicht in Frage. So wurde es dann halt das für mich von Preis/Leistungsverhältnis her beste Auto im Hause BMW, welches ich mittlerweile eh so optimiert habe, dass es gut mit einem M2 mithalten kann :-)

    Kauf und Abholung im März 18:

    Nach knapp einem Jahr suche habe ich endlich den 1er gefunden, der im Großen und Ganzen meinen Vorstellungen entsprach und bei welchem ich nicht zu viele Tode sterben musste:

    [​IMG]

    F21 M135i aus 10/2014
    28.000 Km
    SDrive, Handschalter
    Navi Prof
    Adaptives Fahrwerk mit 25mm H&R Federn
    Bastuck ESD
    Rieger Front und Heckdiffusor
    Alcantara Lenkrad (Lenkradheizung blieb erhalten)
    Ein paar M-Performance Parts

    Neue Felgen Teil 1:

    Da mir die original 436M Felgen nie so wirklich gefallen haben, war dies der erste Step den ich angehen wollte. Ich habe am e36 super Erfahrungen mit Motec Felgen gemacht (leicht und schick), daher wurden es – nach wirklich langer Recherche und hin und herüberlegen ob es wohl passt oder nicht – Motec Ultralight in 8,5 x 19 ET35 in Verbindung mit 225 35 Hankook S1 Evo2 sowie 245 30 Hankook S1 Evo:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Optisch schon echt ganz geil gewesen, gepasst hat es auf den ersten Blick ebenfalls und Fahrverhalten war auch passabel. Das einzige was mich gleich schon gestört hat war der flache Querschnitt (30) hinten und der dann doch große Stretch durch die schmalen Hankooks auf der 8,5er Felge vorne. Ich dachte damals schon: "das kann Fahrdynamisch nicht im Sinne des Erfinders sein", bin aber dann erstmal so gefahren und war auch zufrieden.

    Kennfeldoptimierung Teil 1

    Meine beiden M52 e36 habe ich jeweils beim Swen Gawrisch (SGS Software Solutions) in Verbindung mit der M50 Brücke optimieren lassen. Hier habe ich den Sven als absoluten Fachmann und allgemein nette Person kennen und schätzen gelernt. Er schreibt seine Software komplett selber und kann einem Dinge bis ins allerkleinste Detail erläutern. Ich habe was das Thema Motor/Getriebemanagement angeht wirklich zu 100% vollstes Vertrauen in Ihn.

    So habe ich 3 Monate nach Kauf meines 1er wieder Kontakt mit ihm aufgenommen und gefragt, ob er denn auch was für den N55 im Programm hat. Hatte er natürlich, und so kam er eines morgens zu mir und wir haben den 3/4 Tag abgestimmt und probegefahren.

    Long story short: Es wurde eine Stage 2 mit ca. 370 PS, 550 NM und Zusatzeinstellungen wie Motor kühler laufen lassen und Gaspedalkennlinie. Zur Info: Er sagt, dass seine Stage 2 den Motor vollgasfest ausreizt, mehr ginge auch, dann aber nicht mehr vollgasfest.

    Mein Fazit: Hammer, Auto läuft einfach super und kann nun auch mit seinen größeren (Stief-)Brüdern mithalten :-)

    [​IMG]


    Felgen Teil 2:

    Bald mal habe ich mich an dem Satin Bronze sattgesehen. Ich habe lange überlegt wie ich es machen soll und mich dann für die Lösung "die lackiere ich selber um mit Sprühfolie" entschieden. Es war ein großer Fehler :-) Seht selbst:

    [​IMG]

    Die Folie war nicht wirklich deckend, es fühlte sich rau an, dickere Farbspritzer, einfach ein Graus :-(

    Ich bin dann den Rest vom Jahr (bis Oktober) so gefahren und generell fand ich die Optik schon ganz geil so:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Kleiner Nebenfakt am Rande:

    Im September habe ich beim M-Forum Drifttraining mit Werner Gusenbauer teilgenommen und mit meinem M-Lite mit (noch) serienmäßiger Sperre in der advanced Gruppe den Pokal in der Driftchallenge geholt :-) Glaube, das hat dem ein oder anderen "genuine-M-Saugmotor " Fanaktiker etwas schmunzeln lassen. Naja, Spaß beiseite :-)

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Vielleicht ein kurzes Fazit zum Querfahren mit originalem Diff: es geht schon ganz ordentlich, ist aber weit weg intuitivem Verhalten, da man sowohl den Lag des Turbos als auch den Lag der E-Sperre mit einplanen muss. Der Lag des Turbos wird hier insofern noch verschärft, weil BMW beim 35i in DSC off die Gaspedallinie aus Comfort programmiert hat. An dieser Stelle herzlichen Dank für diese suboptimale Einstellung.

    Lamellen-Sperrdifferential (LSD)

    Es kam, wie es kommen musste, ein LSD musste her. Ich war irgendwie nicht bereit den Neupreis bei Drexler und co. zu zahlen, somit habe ich mich immer mal wieder nach einem gebrauchten auf eBayKleinanzeigen umgeschaut. Eines Tages war dann eins drin, von jemand der seinen 1er wieder zurückgerüstet hat wegen Verkauf. Nach ein paar Telefonaten und Verhandlungen bin ich los nach Ulm, und er hat es mir sogar direkt an Ort und Stelle in seiner Halle eingebaut. Super Typ.

    Es ist ein Diff gebaut von Dragen Malesevic mit ZF Teilen und einer Sperrwirkung von 45%.

    Die erste Fahrt war dann schon sehr beeindruckend, die Hinterachse war deutlich agiler und straffer. Am meisten hat man es gemerkt, wenn man in einer langgezogenen Kurve leicht aufs Gas geht, und dann abrupt wieder weg. Das Auto hat sich merkbar "verwunden", weil die Hinterachse geschlossen nach vorne schiebt, die unterdimensionierte Vorderachse aber nicht so ganz mitkommt. Mir war damals schon klar, dass hier noch was passieren muss.
    Fahrdynamisch ist dies natürlich eine erhebliche Steigerung gegenüber original, wenngleich man auch die anderen Komponenten wie Fahrwerk und Rad/Reifenkombi nicht unterschätzen sollte. Am Ende muss halt ein stimmiges Gesamtpaket herauskommen, dies war für mich mit der Sperre und den 19ern in ori. Dimensionen aber noch lange nicht erreicht.

    Felgen Teil 3:

    Über den Winter hatte ich dann Zeit, meinen Sprühfolien-Fail wieder gut zu machen und die Felgen richtig lackieren zu lassen. Ich bin beim Abrubbeln der Folie von den Felgen echt 1000 Tode gestorben, was für eine sch... Aber aus Fehlern lernt man und das werde ich wirklich nie nie wieder machen :-)

    Farbtechnisch wollte ich eher Richtung Sparkling Silver gehen, was dann final so aussah:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ein Hammer Ergebnis, ich war/bin wirklich sehr zufrieden mit meiner Wahl. Das ist optisch für mich für den 1er nahezu Endstufe. Bin gespannt ob ihr das ähnlich seht.

    So, für heute mache ich hier mal Pause. Hier kommt aber noch einiges an Neuerungen. Vielleicht schaffe ich es, morgen weiterzumachen.

    Liebe Grüße,

    Fabi
     
    murdoc, Langi2013, Daniel. und 8 anderen gefällt das.
  2. test0r

    test0r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    1.051
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Chris
    Klasse Vorstellung und tolles Fahrzeug! :daumen: Die S 1000 RR ist natürlich auch "nett" :unibrow: :daumen:
     
  3. #3 malte87, 20.07.2019
    malte87

    malte87 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    560
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2010
    Vorname:
    Malte
    Spritmonitor:
    Sehr schönes Auto, genau so würde ich es bei einem Wechsel auf M135i auch machen wollen. Der Bronze-Ton hat mir auch sehr gut gefallen.. :D
     
    Dexter Morgan gefällt das.
  4. M-PH

    M-PH 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2016
    Die Felgen waren bei mir auch Thema.. super P/L und todschick!
     
  5. #5 Dexter Morgan, 22.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2019
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    3.517
    Zustimmungen:
    7.710
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Gude und viel Spaß.
    Bronce hat mir besser gefallen, aber das helle silber hat auch was!
     
  6. #6 Langi2013, 23.07.2019
    Langi2013

    Langi2013 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.09.2015
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Hemer
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    08/2011
    Vorname:
    Marvin
    Super Vorstellung und das Auto wirkt top mit Silber aber auch vorher mit den Bronze Felgen!
    Herzlich willkommen!
     
  7. #7 M3Racing, 01.08.2019
    M3Racing

    M3Racing 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    50
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2014
    Vorname:
    Fabian
    uuuund weiter im Text....

    Fahrwerk + Abstimmung + Felgen Teil 4:

    wie bereits angesprochen war ich nie wirklich zufrieden mit der Querdynamik der 19er Mischbereifung. Die Vorderachse fühlt sich undefiniert, zu leicht, fast schon synthetisch an. Die Hinterachse... naja ich habe es oben schon mal erwähnt. Der 30er Querschnitt in Verbindung mit 245 auf ner 8,5er Felge ist einfach sehr wenig "Reifen" und entsprechend fährt es sich auch. Ich würde es aber nicht unkomfortabel nennen, ein Hoppeln oder dergleichen hatte ich selbst bei 270 km/h nie. Da meine Prioritäten immer mehr richtung Querdynamik statt nur Optik gingen, war es für mich einfach nicht der Weißheit letzter Schluss, wenn ihr versteht was ich meine.

    Mein Hinterreifen war gegen Ende Mai bis auf die Karkasse abgefahren und deswegen musste ich tätig werden. Einfach nur neue Reifen und dann weiterfahren war die eine Option, die andere doch etwas fundamentaler. So habe ich mich mal Vorsichtig dem Thema Fahrwerk genähert und mein erstes imaginäres Setup sah ein ST XA in Verbindung mit den verstellbaren Uniball-Domlagern von Millway vor. Also schwupps mal ein paar Telefonate geführt (Timm Krause von Susprinco, super Typ) und nach längerer Recherche kam dann heraus, dass es für das adaptive Fahrwerk gar keine ST Versionen im Angebot gibt, entgegen den "Angeboten" die im Internet kursieren. KW hat mir dann final bestätigt, dass die Aufnahmen für die Koppelstangen beim aFW seitlich sind, entgegen zu den Aufnahmen beim normalen mFW... Ein passendes Fahrwerk würde nur KW direkt anbieten. Als ich mich von diesem "Schock" erholt hatte und mir der KW SummerSale gerade recht kam, habe ich zu einem wirklich guten Preis ein KW V3 geordert :-) KW liefert dies dann direkt als Bundle mit dem Stilllegungssatz, somit ein rund-um-sorglos Paket und ich musste mich nicht auch noch um die Frage Stilllegungssatz vs. Auscodieren kümmern :flexwf3:

    Parallel dazu habe ich mir dann noch diese wunderbaren Teile gekauft. Wenn schon, denn schon, dachte ich mir:swapeyes_blue:

    [​IMG]

    Danke nochmal an Thomas Gobbs von BE, absolut reibungsloser Ablauf.

    Eigentlich wollte ich hier im Raum Freiburg einbauen und abstimmen lassen, aber leider hat sich das mit meiner Wunsch-Werkstatt aus unglücklichen Umständen doch nicht ergeben. Dann war ich mit meinem Latein leicht am Ende und habe einfach mal den Wolfgang Weber angerufen. Wohl wissend, dass das wie mit Kanonen auf Spatzen schießen ist, dachte ich. Naja, am Ende des Gesprächs hatte ich dann für Ende Juni einen Termin bei Ihm in Vilshofen ausgemacht, 532km von mir entfernt. Erst Einbau in Passau (SW Performance), dann Abstimmung bei Ihm. Ich dachte danach wirklich, ob ich noch alle Latten am Zaun habe, habe es dann aber mit meiner Leidenschaft zu Autos und dem einmaligen Erlebnis, das mir wohl bevorstehen würde, gerechtfertigt :lol:

    Wie nützt man nun die knapp 4 Wochen Lieferzeit und 6 Wochen bis zum Einbautermin, die so ein KW-Fahrwerk mit sich bringt? Richtig, man macht sich neben der Abstimmung noch Gedanken um eine andere Rad-/Reifenkombination, denn wenn man schon mit neuem Fahrwerk und den Domlagern beim (KW-)Papst himself abstimmen lässt, sollten auch gleich die Wunsch Rad-/Reifenkombi verbaut sein, sonst macht es ja keinen Sinn :paranoid:

    Ihr müsst wissen, meine absoluten Favourites waren schon immer die BBS RC 303. Design, Gewicht, Größe, alles wie ich finde nahezu optimal für den 1er. Also immer mal wieder auf ebayKleinanzeigen geschaut, bis eines Tages ein Satz drin war. Zwar mit Gebrauchsspuren und Kratzern aber laut Auskunft des Verkäufers ohne Risse, Seiten- bzw. Höhenschläge. Also meinen ganzen Mut genommen und die Dinger für 750 EUR inkl. Versand gekauft :roll:. Als sie kamen, waren sie tatsächlich wie beschrieben. Zwar überall Gebrauchsspuren und auch kleinere Bordsteinschrammen, aber nichts gerissen o. Ä. Zumindest von außen. Puhh, Glück gehabt.

    Die andere Frage war die nach der Bereifung. Ich bin ja echt ein Gegner der Mischbereifung, ich sehe darin echt keinen Nutzen, außer, dass die Optik hinten breiter als vorne ist :confused: Nach langem hin und herüberlegen hat mir ein Gespräch mit dem User @Deko1001 sehr geholfen. Er hat ebenfalls die BBS RC 303 auf seinem 1er verbaut und sogar rundum 245/35 18 Michelin PSS aufgezogen. Er meinte, bei ihm passt es wunderbar und es gäbe keine Probleme. Er hat nicht mal verstellbare Domlager verbaut, die ja bei mir sogar bereit lagen. Ich war echt baff, hätte nie gedacht, dass das auf der Vorderachse beim 1er irgendwie geht. Dennoch wollte ich das unbedingt, von hier an waren die 245 rundum meine absolute Wunschkonfiguration. Also wieder auf Kleinanzeigen gegangen und 2x 2 gebrauchte PSS zum schmalen Kurs gekauft, um das Risiko dann doch gering zu halten, falls es nicht passt.

    Nachdem das FW und die Domlager eingetroffen sind, die Reifen auf die Räder aufgezogen waren und der Termin bei WW am nächsten Tag anstand, habe ich mich doch nicht getraut, die 245 mit Seriensturz direkt auf das Auto zu schrauben, um damit die halbe Weltreise nach Niederbayern anzutreten. Also Rückbank umgeklappt, erst das FW und dann die 4 Räder eingeladen. Hat gerade so gepasst. Wieder beschlich mich das ungute Gefühl, ob ich denn noch alle Tassen im Schrank hätte :eusa_doh:Egal, schlussendlich ging es dann mit den ori 436M Rädern auf die Reise nach Deggendorf, wo ich ein Zimmer über die Nacht gebucht hatte. Die Fahrt war cool, die Vorfreude hat die Ungewissheit, ob alles so passt wie vorgestellt, dann doch überwunden.

    Dann kam der "große" Tag:

    [​IMG] [​IMG]

    Beim Einbau wurde wirklich äußerst penibel vorgegangen. Für eine kurze Zeit dachte ich ja schon, dass ich das Fahrwerk selber mit ein paar Kumpels einbauen kann, aber das habe ich dann doch verworfen. Es wurden wirklich sämtliche Lagerungen an den Aufhängungsteilen "entspannt" und dann exakt auf der zukünftigen Fahrwerkshöhe die Schrauben wieder festgedreht. Zug- und Druckstufe wurden nach einem Standard-Setup von Wolfgang (nicht das Standard-Setup von KW!) eingestellt. Das hätte ich beim Einbau nun wirklich nicht alles gemacht. Ob das auch wirklich notwendig ist für ein Alltagsfahrzeug, keine Ahnung. Auf jeden Fall war ich dann doch sehr froh darüber, es nicht selber eingebaut zu haben.

    Mit am spannendsten für mich wurde es, als dann die Räder zum ersten mal montiert wurden. Der Stefan hat den Sturz fürs erste so auf 1 Grad eingestellt. Aber schon hier war das Ergebnis deutlich, die 245 passen wirklich ohne Probleme ins Radhaus. Brutal, was so ein bisschen Sturz vorne ausmacht...

    Voller Erleichterung und Vorfreude bin ich dann mit einem total krummen Auto zum Wolfgang nach Vilshofen gefahren :mrgreen:

    Er lebt ja relativ abgeschieden auf einem "Hof" auf einer kleinen Anhöhe, da ich aber selber eher vom Land komme, war ich das gewöhnt. Was aber wirklich beeindruckt hat, war sein "Schopf", der mit vielen Pokalen und modernster Messtechnik ausgestattet ist :shock: Für die Achsgeometrie hatte er ein relativ neues Gerät, das mit an den Rädern befestigten Kameras und Lasertechnik alles rundherum ausmisst und dann per Funk an den Hauptrechner weitergibt. Dieser Berechnet daraufhin die Werte. Total spannend und damit ist auch in nicht mal 30 Minuten alles eingestellt. Zuvor wird natürlich nach dem Einsatzweck und dem gewünschten Fahrverhalten gefragt. "Auto wird im Sommeralltag gefahren, neutrales Fahrverhalten, leicht eindrehendes Heck im Grenzbereich, übersteuerndes Heck wenn man es drauf anlegt" war meine Antwort. Ich will euch die Werte natürlich nicht vorenthalten:

    [​IMG]

    Im Anschluss gings zur Probefahrt. Die war natürlich sehr beeindruckend. Nicht unbedingt wegen dem Fahren, ich fahre auch gerne mal quer und bilde mir ein, das Auto ganz gut zu beherrschen. Was aber wirklich wahnsinn ist, ist Wolfgangs Gespür für das Auto und das Fahrverhalten und das Zusammenwirken der ganzen Komponenten. Kleines Beispiel: Er fährt mit 160 über eine Bodenwelle und bemerkt sofort ein asymmetrisches "Hoppeln" des Fahrzeugs. "Wir haben jetzt 2 Möglichkeiten: Dämpfer hinten härter oder vorne weicher, was willst?" "Was zur Hölle..." dachte ich, klar hat man etwas gemerkt, aber dann direkt darauf zu schließen woran das liegt und wie es zu beheben ist, großes Tennis... Ich habe mich für die Variante hinten härter entschieden, also rechts ran, einmal unters Auto und Druckstufe 1 Klick jeweils härter. Danach das ganze nochmal und siehe da, Auto lag wie ein Brett über der Bodenwelle. Krass, wirklich krass, dachte ich :wink:

    [​IMG]

    Nach gut 20 Min war die Probefahrt dann vorbei, Wolfgang war sehr zufrieden mit dem Setup und ich sowieso. Aber er springt sofort aus dem Auto und holt seine Wärmebildkamera und screent die Räder. "Optimale Wärmeentwicklung, so halten dir deine Vorderreifen 25 - 30 tsd. Km", alles klar, dachte ich nur :icon_surprised:

    Danach gings dann nochmal kurz zur Partnerwerkstatt um die RDKS Geschichte auszucodieren. Bei den RC passen diese schlicht und einfach nicht rein, schöner Mist, nachdem ich mir extra gebrauchte Sensoren gekauft hatte...

    Als das alles dann erledigt war, war auch ich erledigt und habe mich schlussendlich auf die 5h Heimfahrt begeben. Was soll ich sagen, ich würde es wohl jederzeit wieder tun, das Auto ist ein "anderes" Auto und fährt so ausgeglichen, so souverän, so sportlich wie es von Werk aus hätte sein sollen. Naja ein bisschen Luft sollte man auch von Werk aus noch lassen :P.

    Ab jetzt lasse ich noch ein paar Bilder sprechen:


    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]

    Well, I´m done (fürs erste :icon_smile:)

    Danke für eure Aufmerksamkeit und liebe Grüße,

    Fabi
     
    _Flix, .t1mo, Langi2013 und 7 anderen gefällt das.
  8. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    12.907
    Zustimmungen:
    3.855
    Ort:
    Stuttgart/Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Wieder absolut interessanter und spannend zu lesender Bericht!

    Und das Ergebnis kann sich sehen lassen und fährt bestimmt auch geil :daumen:

    Gerne mehr solcher Umbauten inkl Bericht :mrgreen:
     
  9. #9 Simba88, 02.08.2019
    Simba88

    Simba88 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.09.2017
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2018
    Echt interessant zu lesen.
    Wie ist das Gewicht der bbs ist im Vergleich zu den motec. Was hast du mit denen nun gemacht?
    Welchen Unterschied spürst du durch 245 rundum? Empfehlenswert? Fahre auch ein V3 jedoch ohne uniball domlager. Hat sich das gelohnt bzw. Kannst du das empfehlen?
     
  10. #10 M3Racing, 02.08.2019
    M3Racing

    M3Racing 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    50
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2014
    Vorname:
    Fabian
    Die BBS RC 303 wiegen 8,0 KG und die Motecs 9,3 KG. Klar sind die BBS dann nochmal deutlich leichter, aber auch die Motecs sind im Vergleich zu den 436M absolute Leichtgewichte. Das merkt man beim hochheben schon deutlich. Zudem die ja 19er sind...
    Die Motecs liegen aktuell bei mir in der Garage, willst se haben? :icon_smile: Ich habe mir mal überlegt, dort rundum 245 35 draufzumachen und sie dann als "Eisdielensatz" ab und zu zu montieren. Die Optik mit den 19er ist schon phantastisch. Aber dann kommt wieder die Frage nach dem Abrollumfang etc... Wobei, wenn 225 35 19 rundum zugelassen ist, dann sollten doch auch 245 35 19 vom Abrollumfang her gehen, oder?

    Der Unterschied mit den 245 rundum im Vergleich zur (Serien-) Mischbereifung ist wirklich enorm. Ich kann natürlich nicht sagen, wie viel Anteil die einzelnen Mods (Bereifung Square 245, KW V3, Uniball Domlager mit 2,3° Sturz) jeweils haben, da ich alles auf einmal gemacht habe, aber das Gesamtergebnis ist überwältigend. Das Einlenkverhalten gerade bei höheren Geschwindigkeiten ist messerscharf, Untersteuern nur noch wenn man es will und darauf anlegt. Ich liebe es, ihn mit einem kleinen Lenk-Flip und dem daraufhin minimal eindrehenden Heck in eine Kurve "zu werfen". Kleines Beispiel: ich bin letztens mal wieder mit dem Serien M2 (pre LCI) meines Kumpels eine kleine Runde gefahren und war über das Untersteuern in einer langgezogenen Kurve derart überrascht, dass ich fast zu weit raus gekommen wäre :icon_lol: Und früher war der M2 meinem 1er wirklich deutlich überlegen...

    Zu den Uniballs. Viele (u. A. hat das @murdoc in seinem Thread glaube ich mal erwähnt) schrecken ja die angeblichen Geräusche bzw. der mangelnde Komfort ab. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass diese Sorgen absolut nicht der Rede Wert sind. Direkt nach der Montage bin ich den Bordstein runter und da hat es merklich "geknackt", seit dem sind die Dinger eingerenkt und mittlerweile höre ich rein gar nichts mehr (Gewöhnung) und fahre den 1er ja auch voll im Alltag. Die Geräusche sind minimal und der Komfort ist absolut gegeben. Ich kann es jedem der mehr Sturz bzw. eine andere Reifendimension vorne fahren will nur empfehlen...

    Liebe Grüße,

    Fabi
     
    murdoc, Deko1001, test0r und einer weiteren Person gefällt das.
  11. Flo95

    Flo95 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    12.907
    Zustimmungen:
    3.855
    Ort:
    Stuttgart/Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    245/30/19 wäre korrekt vom Abrollumfang
     
  12. test0r

    test0r 1er-Profi

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    1.051
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    08/2013
    Vorname:
    Chris
    Bin voll deiner Meinung :daumen: Dein Bericht gefällt mir auch sehr gut. Da werden Erinnerungen wach ;) Vieles lief bei mir ähnlich ab; war nur wegen den Millways noch ein 2. Mal bei ihm. 245er muss ich vorne auch endlich mal probieren... Ach, und die RC 303 sind ein Traum – um die beneide ich dich :)
     
  13. M-PH

    M-PH 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2016
    ich habe RDKS in meinen RC von VDO da gibt es Sensoren die auf die Innenseite der Lauffläche des Reifen geklebt werden. Funktioniert bisher einwandfrei. Ohne RDKS kannst du theoretisch Probleme beim Tüv bzw bei der Eintragung bekommen.
     
  14. #14 M3Racing, 02.08.2019
    M3Racing

    M3Racing 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    50
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2014
    Vorname:
    Fabian
    Okay, das wusste ich net. Hätte ich das nur vorher gewusst :roll: Naja seis drum, jetzt sind die halt auscodiert und es stört mich net, dass ich nur noch diese passive Geschichte mit den Raddrehzahlsensoren habe. Meiner ist EZ 10/14 und ich glaube das war noch in der Übergangszeit. Bei der Eintragung gabs auf jeden Fall keine Probleme, da ja im Kombi auch keine Fehlermeldung kommt. Ich habe übrigens alles eingetragen, auch die Millways!
     
  15. #15 M3Racing, 02.08.2019
    M3Racing

    M3Racing 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    50
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2014
    Vorname:
    Fabian
    Danke! Okay, das ist irgendwie jetzt nicht so meine Wunschgröße wenn ich ehrlich bin. Wobei die PSS denke ich auch höher bauen als die Hankooks die ich vorher hatte...

    Naja, evtl. ein "Projekt" für nächstes Jahr.
     
  16. #16 sam-one, 02.08.2019
    sam-one

    sam-one 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    283
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    05/2014
    Schöner 1er. Ich bin gerade dabei mir 235/35 R19 eintragen zu lassen. Laut TÜV kein Problem nur baut mein Michelin etwas zu breit und es hängt gerade an der Freigängigkeit, jetzt suche ich einen billigen schmalen Reifen zur Eintragung.
    Das wäre doch sicherlich auch was für deine Motecs :wink:
     
  17. #17 M3Racing, 02.08.2019
    M3Racing

    M3Racing 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    16.06.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    50
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2014
    Vorname:
    Fabian
    preiswert und schmal ---> ganz klar Hankook S1 Evo. Ist im Vergleich zum Michelin deutlich spürbar. Schau doch mal in den Kleinanzeigen nach gebrauchten, glaube günstiger kommst nicht weg.

    Was meint dein TÜV mit Freigängigkeit? Welche Freigängigkeit meint er?
     
    malte87 gefällt das.
  18. #18 sam-one, 02.08.2019
    sam-one

    sam-one 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    283
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    05/2014
    Dachte da jetzt eher an Nankang, es kommen dann ja wieder die Michelin drauf. An der HA habe ich das Problem das dort eine kleine Nase zur Verstärkung des Radlaufs ist und dort habe ich beim Verschränken dann keine 5-6mm Luft mehr.
     
  19. RobBMW

    RobBMW 1er-Profi

    Dabei seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    937
    Ort:
    Lüneburg
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    09/2013
    Vorname:
    Robert
    Sehr schöner Wagen! Mit den Motec‘s in Silber gefiel es mir am besten. Aber der Grund des Wechsels auf die BBS 303 ist auch nachzuvollziehen. Das Auto sieht ja immer noch sehr sportlich aus :daumen:

    Die kann man echt fahren. Nur halt bei Nässe dann vorsichtig sein, da slided man dann doch ganz schön wenn man fährt wie auf trockener Straße. Habe die NS-2 Reifen auch auf der HA und bin sehr zufrieden. Bei schlechtem Wetter fahre ich den 1er eh kaum
     
Thema:

HatchBack&White

Die Seite wird geladen...

HatchBack&White - Ähnliche Themen

  1. Gummifußmatten für BMW 1er E87N 2005- Schrägheck Hatchback 5-türer 4tlg

    Gummifußmatten für BMW 1er E87N 2005- Schrägheck Hatchback 5-türer 4tlg: [IMG] EUR 25,00 End Date: 16. Jun. 11:36 Buy It Now for only: US EUR 25,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  2. [F22] The great white

    The great white: Hey Leute, wollte euch mal ein paar Bilder meines Dicken präsentieren. Habe ihn im Januar mit 30 TKM, schwarzen Nieren und Auspuffblenden und...
  3. [F21] Thomas´ M140i White-Black-Carbon Edition

    Thomas´ M140i White-Black-Carbon Edition: Umbauthread M140i von TG1 So Leute, da ich in wenigen Tagen endlich meinen M140i abholen kann mach ich hier schon mal einen Thread auf um euch...
  4. [F20] White Out | 03.2018 - Recaros sind drin

    White Out | 03.2018 - Recaros sind drin: Nachdem ich jetzt bereits seit über einen Jahr meinen 118D fahre und bereits einiges umgebaut wurde, dachte ich mir ich starte auch einen eigenen...
  5. MTEC Cosmos Blue White 4750K

    MTEC Cosmos Blue White 4750K: Servus Jungs, würde meine geliebten MTEC aufgrund Fahrzeugwechsels verkaufen. Waren knappe 2 Jahre verbaut. Lassen sich ins TFL oder den Neblern...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden