Haltbarkeit Steuerkette

Dieses Thema im Forum "Der 1er BMW" wurde erstellt von ExigeCup260, 15.11.2014.

  1. #1 ExigeCup260, 15.11.2014
    ExigeCup260

    ExigeCup260 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.08.2014
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    westlichste "Groß"-Stadt Deutschlands
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    04/2008
    Spritmonitor:
    Hallo,

    ich würde gerne mal wissen, wie lange die Einfachsteurketten halten und/oder wie sich die Längung über die Zeit verhält. Warum verwendet BMW nicht einfach die altbewährten Duplexketten? Kann man davon ausgehen, dass die Einfachketten mehrere 100.000km halten, oder sollte man sicherheitshalber eine Fahrradkette im Kofferraum parat halten...?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cubeteam, 15.11.2014
    Cubeteam

    Cubeteam 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    05.07.2012
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Vorname:
    Patrick
    Spritmonitor:
    Wenn die Steuerkette reißt, bringt dir auch die Fahrradkette nichts. Dann ist meist der Motor hinüber.

    Die Ketten halten zwischen 5000 und 400000 Km, genauer kann man es nicht sagen.
     
  4. #3 avitano, 16.11.2014
    avitano

    avitano 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2006
    Spritmonitor:
    Meine wurde bspw. nach knapp 49.000 km gewechselt. Kette gelängt und Führungsschiene gebrochen
     
  5. #4 ExigeCup260, 17.11.2014
    ExigeCup260

    ExigeCup260 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.08.2014
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    westlichste "Groß"-Stadt Deutschlands
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    04/2008
    Spritmonitor:
    Na ja, das mit der Fahrradkette war ja auch eher Sarkasmus...
    Deswegen die Frage: Warum verbaut BMW keine Duplexketten mehr als Standard?
    Normalerweise sollte eine Steuerkette doch ein Autoleben lang halten. Eine Königswelle wäre noch besser, da könnte man aber das VANOS-System nicht so einfach realisieren.
    Woran merkt man die Kettenlängung? Beziehungsweise: Ab welcher Längung machts sich das bemerkbar?
     
  6. Flo95

    Flo95 1er-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    811
    Ort:
    Stuttgart / Saarbrücken
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2011
    Vorname:
    Florian
    Erkennst daran, dass du die Kette durch den geöffneten Öldeckel anheben kannst.
     
  7. #6 Maulwurfn, 17.11.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.763
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Helgoland
    Natürlich versucht auch BMW, möglichst viel einzusparen. Bei der Menge an Motoren macht das natürlich etwas aus. ;)
     
  8. #7 avitano, 17.11.2014
    avitano

    avitano 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2006
    Spritmonitor:
    Bei meiner Reparatur habe ich auch mal nachgefragt warum nicht mehr die stabileren Ketten wie früher eingebaut werden. Naja in Zeiten wo die Gewichtseinsparung immer wichtiger wird, musste die kette auch dran glauben. Unglaublich aber wahr.
    Und bei über 1000€ Reparaturkosten auch ein gutes Geschäft für BMW
     
  9. #8 ExigeCup260, 17.11.2014
    ExigeCup260

    ExigeCup260 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.08.2014
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    westlichste "Groß"-Stadt Deutschlands
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    04/2008
    Spritmonitor:
    Genau, die haben damit so viel Gewicht eingespart, dass die Fahrzeuge immer leichter werden. Wieviel wiegt so ein M3...;-)?
     
  10. #9 avitano, 17.11.2014
    avitano

    avitano 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2006
    Spritmonitor:
    Das haben die halt gesagt. Finde ich auch Schwachsinn aber naja...
     
  11. #10 Maulwurfn, 18.11.2014
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.763
    Zustimmungen:
    120
    Ort:
    Helgoland
    Gewichtsersparnis ist das eine. In erster Linie geht es aber schlicht um die Kosten.
     
  12. #11 Motorsound-Genießer, 18.11.2014
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    373
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Bei den N47 Motoren z.B., die alleine nur im E87 und E81 Hatch eingebaut waren (516.229 Stück) hat BMW mit der einfachen Steuerkette sicher gut über €25.000.000 „eingespart“ :mrgreen: und dann kommen noch die Coupés & Cabrios, die F20/21 + die X1 Modelle, einige X3 sowie teils 3er und 5er dazu. Tja, daß man an so einigen Reparaturen solcher Steuerketten kräftig mitverdienen wird (es reicht ja ein selbstgemachter Ölwechsel) wird wohl auch keinem bei BMW eine Träne entlocken.

    Der Imageschaden und die vom Werk selbst bezahlten Kulanzreparaturen stehen da auf einem ganz anderen Blatt. Ob es Sparen am falschen Ende war? Aus meiner Sicht ganz sicher. Es wird unterm Strich ein Minusgeschäft, der BMW keine zusätzlichen, von der Zuverlässigkeit und den tollen Motoren begeisterten Kunden bringen wird. Zumindest dann nicht, sofern man selber für die Reparatur blechen mußte. Inzwischen haben wohl auch in München die Ingenieure immer weniger zu melden, die Shareholder Value Vertreter, die Kostenrechner und die Verkaufsprofis dafür um so mehr. Gier frißt Verstand hieß es noch anläßlich der Finanzkrise – hier ist diese Maxime aber IMHO ebenso angebracht. Es gibt kaum noch echte Faszination am Automobilbau, kaum noch begnadete Technikfanatiker die sich bei der Konstruktion der Fahrzeuge durchsetzen würden :roll: zunehmend dafür nur noch die Diener des schnellen Geldes. Zuverlässigkeit als Markenziel? So ein Schmarrn aber auch! Verkaufen und gut ist. Und nach mir die Sintflut.

    Aber mich beschleicht andererseits leider auch ein ungutes Gefühl, daß die Menschen heutzutage zunehmend toleranter in Bezug auf solche „vordefinierten Schwachstellen“ werden und mit der tatsächlichen Unzuverlässigkeit immer sorgloser, entspannter, lockerer umgehen, ganz nach dem Motto: alle Autos gehen doch kaputt, oder etwa nicht? So ist das halt, na ja, soll ich mir darüber den Kopf zerbrechen? Ach - was soll’s! Daß so etwas früher absolut undenkbar gewesen wäre? Schwamm drüber, schließlich ist das 20 Jh. doch echt gefühlte Ewigkeiten her, gibt es tatsächlich überlebende, die noch davon berichten könnten? :eusa_doh: Ach was, nee, wohl eher nicht! Wahrscheinlich wieder so ein Märchen wie die von den Gebrüdern Grimm.
     
  13. #12 ExigeCup260, 19.11.2014
    ExigeCup260

    ExigeCup260 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.08.2014
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    westlichste "Groß"-Stadt Deutschlands
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    04/2008
    Spritmonitor:
    Ich verstehe aber nicht, weswegen kein Hersteller bei Serienfahrzuegen einen direkten Zahnradantrieb der Nockenwellen verbaut.
    BMW könnte sich mit "bombensicheren" Konstruktionen von der Konkurrenz absetzen, oder gibt es da Haltbarkeitsabsprachen zwischen den Herstellern a lá Glühbirne?
     
  14. #13 Motorsound-Genießer, 19.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2014
    Motorsound-Genießer

    Motorsound-Genießer The One and Only

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    373
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Georg
    Spritmonitor:
    Ich verstehe es auch nicht. Dieses kurzsichtige Denken, nur auf den unmittelbaren „vermeintlichen“ Vorteil bedacht, verstehe ich ebenfalls nicht: jeden Euro einsparen, koste es was es wolle, auch wenn Gutes und Bewehrtes über Bord geht "aus Kostengründen" :motz: Man denkt heutzutage zunehmend nur noch in Quartalszahlen und den ausgewiesenen Gewinnen auf den Bilanzpressekonferenzen, ein längerer Zeithorizont scheint immer mehr an Bedeutung zu verlieren.

    Natürlich könnte man sich auf mehr Qualität und eine höhere Zuverlässigkeit rückbesinnen, dies würde aber kurz- bis mittelfristige finanzielle Mehraufwendungen bedeuten. Die Tatsache aber, daß es langfristig finanzielle Vorteile hätte, daß es sich langfristig auszahlen würde -> da kaum noch Kulanzreparaturen notwendig wären und dazu noch die Kundenzufriedenheit, also im Endeffekt auch das Image enorm gewinnen würden -> was sich dann in höheren Verkaufszahlen und enormer Kundentreue niederschlagen würde :nod: soweit scheint bloß leider keiner zu denken.

    Technisch würde vieles gehen, BMW hat da auch Zweifels ohne das nötige Knowhow :daumen: aber bei den dummen Aktionären macht eine kurzfristige Gewinnerhöhung mehr her. Natürlich könnte sich BMW dann qualitativ von den anderen besser absetzen und dadurch mehr verkaufen, aber einige verantwortliche Chefs scheinen da offensichtlich nicht über ihren eigenen Tellerrand blicken zu können. Oder sie haben keine Courage.

    Das war das Schöne am 20 Jahrhundert: es gab noch die Patriarchen, die Firmengründer, die begnadeten Visionäre, die ein bestimmtes Ziel verfolgten - und das ermöglichte oftmals den Ingenieuren ihre herausragenden Ideen auch zu verwirklichen, und den Marken so mehr Profil zu geben und diese auch gegenüber den Mitbewerbern besser abzusetzen. Was wäre (hier nur als Beispiel) heutzutage Lamborghini ohne die ehemaligen Visionen seines Patriarchen Ferruccio, der noch Benzin im Blut hatte? Wohl weiterhin ein Trecker-Hersteller, mehr nicht. :mrgreen: Heutzutage gibt es leider kaum noch solche Leute in der Automobilindustrie, vielleicht bis auf den Ferdinand Piëch, aber sonst? Entweder haben die Visionäre heute nichts mehr zu melden in den großen Aktiengesellschaften, oder sie sind ausgestorben. Heute regieren Angsthasen und Kostenrechner die Konzerne, zwar mit null Ahnung von der automobilen Faszination, dafür aber mit einer Vorliebe für Gleichmacherei :cry: und offensichtlich mit einem Horizont, der höchstens bis zur nächsten BPK reicht.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Bixol

    Bixol 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.09.2012
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schweiz - TI
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    10/2007
    ich frage mich eigentlich eher ob die steuerkette stabiler ist im neuen motor B47 als im N47.

    wenn der B47 auch probleme mit edr Steuerkette hat, dann wird mein nächstes auto zu 99% kein BMW mehr
    bis dahin heisst es abwarten und the trinken bis die ersten mit dem motor auf 100t km kommen
     
  17. #15 fressraupe, 20.11.2014
    fressraupe

    fressraupe 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.11.2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    (C)
    Motorisierung:
    116i 2.0
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2010
    Vorname:
    Jörg
    Das geht bei mir problemlos (ca. 1/2 bis 1cm), nach einen halben Tag Standzeit
    direkt nach dem abstellen des Motors sitzt die Kette "bombenfest" lässt sich also nicht bewegen. Im Juni wurde der komplette Ketentrieb getauscht, also alles neu.
     
Thema: Haltbarkeit Steuerkette
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Steuerkette Haltbarkeit

    ,
  2. wie haltbar sind die steuerkette

    ,
  3. bmw 130i steuerkette

    ,
  4. steuerkette lebensdauer,
  5. vanos lebensdauer bmw 1er,
  6. woran merkt man Steuerkette zu lang BMW,
  7. bmw b47 zuverlässig,
  8. bmw steuerkette haltbarkeit,
  9. bmw b47 duplex steuerkette,
  10. b47 bmw duplexsteuerkette,
  11. ist im 1er BMW eine Steuerkette verbaut?,
  12. haltbarkeit steuerkette,
  13. 120d steuerkette lebensdauer,
  14. haltbarkeit steuerkette bmw,
  15. wie lange hält eine steuerkette bmw
Die Seite wird geladen...

Haltbarkeit Steuerkette - Ähnliche Themen

  1. Schon wieder Steuerkette? 6.000 km nach der Reparatur???? E81 118d

    Schon wieder Steuerkette? 6.000 km nach der Reparatur???? E81 118d: Hallo zusammen, ich verfolge schon seit einiger Zeit die Beiträge hier im Forum, die mir schon oft Tipps in die richtige Richtung gegeben haben....
  2. [E87] BJ 2005 118i Pleullagerschaden o. Steuerkette ?

    BJ 2005 118i Pleullagerschaden o. Steuerkette ?: Moin moin, da dies mein erster Beitrag ist werde ich versuchen mein Problem genauestens zu schildern. Ich fahre seit nun 26 Monaten einen 1er BMW...
  3. Aktuelle Puma Maßnahme, Steuerkette e87

    Aktuelle Puma Maßnahme, Steuerkette e87: Hallo Leute, Ich hatte vor einem Jahr meinen e87 bei BMW wegen eines Lackschadens. Nach der Reparatur rief BMW mich an und sagte es müsse der...
  4. [E88] Steuerkette wechseln 800.- incl. MwSt.

    Steuerkette wechseln 800.- incl. MwSt.: Hallo Leute, insbesondere die Mitglieder aus Bereich Nord Baden-Württemberg, Vor ein paar Monaten hatte ich plötzlich schabende Geräusche aus dem...
  5. Steuerkette/Schienen befestigung & Öldruck Problem

    Steuerkette/Schienen befestigung & Öldruck Problem: Hi, da ich seit kurzem einen 1er E81 mit dem Motor N43B20A fahre, habe ich mich direkt mal dem Thema Steuerkette angenommen, da mein Motor...