Haftpflichtschaden (Unfall)

Dieses Thema im Forum "Finanzielles & Absicherung" wurde erstellt von Matthias91, 22.05.2015.

  1. #1 Matthias91, 22.05.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Hallo zusammen!

    heute ist es leider passiert (Unfall), zwar nicht mir aber meiner Mutter! Leider hatten wir beide noch nie einen Unfall oder ähnliches mit dem PKW und sind deshalb etwas unerfahren in dem Thema und bräuchten Rat.

    Meine Mutter wollte rückwärts in eine Parklücke am Straßenrand reinfahren. Der Fahrer von dem Auto das hinter der Parklücke geparkt hatte saß im Fahrzeug und ist exakt in dem gleichen Moment vorwärts rausgefahren als meine Mutter rückwärts in die Parklücke davor reinfahren wollte. Es kam natürlich zum Zusammenstoß und bei dem Heck des Citröen C3 meiner Mutter ist hinten links ein Riss in der Stoßstange und ein paar kleinere Kratzer. Das gleiche in etwa bei dem anderen Auto vorne rechts.

    Es wurde natürlich die Polizei gerufen, die aber relativ schnell zu dem Schluss kam, dass meine Mutter Schuld hat, da sie ja rückwärts gefahren ist und man quasi "fast immer" Schuld hat bei einem Unfall den man rückwärts-fahrend verursacht.
    Leuchtet mir jetzt so auf Anhieb nicht ganz ein, weil der andere Fahrer (am Anfang parkend) ja gesehen hat, dass vor ihm ein Auto hält und den Rückwärtsgang einlegt. Wenn er dann trotzdem losfährt um sich links dran "vorbeizudrängen" ist er meines Erachtens nach genauso Schuld.

    Naja das nur so am Rande. Was ich eigentlich wissen wollte ist folgendes:
    Meine Mutter hat eine KFZ Versicherung mit Vollkasko (300 € SB) und einem "Nix-passiert-Tarif" für die VK und die Haftpflicht.

    Die Haftpflicht wird denke ich jetzt mal den Schaden von dem anderen Auto regeln und dank des "Nix-passiert-Tarif" wird die Haftplicht auch nicht höher gestuft. Wie ist das jetzt mit dem Schaden an dem Auto meiner Mutter? Theoretisch bleibt es ja uns überlassen, ob wir es reparieren lassen oder nicht. Bedeutet der "Nix-passiert-Tarif" für die Vollkasko nur, dass man nicht höhergestuft wird oder fällt die SB ebenfalls weg? Dann würde es ja durchaus Sinn machen dies über die VK laufen zu lassen und die Stoßstange erneuern zu lassen. Falls dies nicht so ist machts denke ich mehr Sinn eine gebrauchte Stoßstange zu kaufen, statt die 300 € SB zu bezahlen, da das Auto eh nicht mehr das neuste ist.

    Wie gesagt hatten wir noch nie einen KFZ-Unfall und haben deshalb beide relativ wenig Ahnung davon.. könnt ihr uns da einen Tipp geben wie wir am besten weiter vorgehen? Die "gegnerische" Versicherung die zufällig die gleiche ist wie unsere hat sich bereits gemeldet und sendet uns ein Formular zu in dem wir den Unfallhergang usw. schildern sollen.

    Hier noch ein Bild von dem Schaden an unserem Auto:
    Das "weiße" ließ sich fast restlos abwischen und man sieht fast nur noch den größeren Bruch/Riss.

    [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Maulwurfn, 22.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2015
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.765
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Helgoland
    Dass man als Rückwärtsfahrender eine erhöhte Sorgfaltspficht hat, ist korrekt. Insofern wird deine Mutter zumindest die Hauptursache (Schuld ist hier der falsche Begriff) gesetzt haben. Aber darum geht es dir ja gar nicht.

    Warum sollte die Selbstbeteiligung wegfallen? Was letztlich gilt steht in deinen Versicherungsbedinungen, aber normalerweise bezieht sich der Rabattschutz doch auf die Einstufung in der Verwicherung.

    Wie ihr weiter vorgeht? Ihr meldet den Schaden der Versicherung, sodass der andere Beteiligte darüber abrechnen kann. Die Versicherung kann euch normalerweise auch sagen, ob es Sinn hat, den eigenen Schaden abzurechnen oder selbst zu bezahlen.
     
  4. #3 SilberE87, 22.05.2015
    SilberE87

    SilberE87 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Norddeutschland
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i 2.0
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2009
    Die verbindlichste Aussage gibt Dir die Telefonauskunft Deiner Versicherung. Alles andere ist Spekulation und macht nur unnötig Gedanken.
     
  5. ck008

    ck008 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2009
    Beiträge:
    7.888
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Stimmt so nicht.
    In dem Fall steht die Schuldfrage im Raum. Ich finde, dass hier Paragraph 1 StVO Anwendung findet: die gegenseitige Rücksichtnahme. Ich würde mir in dem Fall ehrlich gesagt einen Rechtsbeistand nehmen um mich vertreten zu lassen. Natürlich hat man als Rückwärtsfahrende eine erhöhte Sorgfaltspflicht aber der andere Unfallgegner hat sie ja sehen müssen und ist dennoch vom stehenden Verkehr in den bewegten Verkehr eingedrungen.
     
  6. #5 SilberE87, 23.05.2015
    SilberE87

    SilberE87 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    1.549
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Norddeutschland
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i 2.0
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2009
    Gemeint waren KFZ- und Rechtsschutz-Versicherung (wenn er denn sowas haben sollte). Dachte, wäre aus dem Zusammenhang klar. :wink:

    Schließe mich auch Deiner Einschätzung an, der durchgehende Verkehr hat eigentlich Vorfahrtsrecht.
     
  7. kellox

    kellox 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.08.2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    10/2006
    Vorname:
    Tom
    Kann doch nicht wahr sein das wenn man gerade einparkt einer einfach sein Gerät in fahrt setzt und dir reinfährt...

    Schwer zu interpretieren, aber für mich klingt das ganz nach vorsätzlichem Unfall.
     
  8. #7 Dexter Morgan, 25.05.2015
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Nicht so schnell. Wenn man vom rechten Fahrbahnrand losfahren will, kommt der Verkehr regelmäßig von hinten, d. h. man guckt auch nach hinten, sieht nichts und fährt los. Ist zwar doof, aber kein Vorsatz. Typischer Fall in dem beide nicht richtig aufgepasst haben, also trifft jeden eine Teilschuld. Wen wieviel, keine Ahnung. Bei derselben Versicherung würde ich auf 50/50 tippen. Eine genaue Ermittlung dürfte bei diesem Schaden für die Versicherung nicht rentieren.

    Warum sollte die SB wegfallen? Dafür wird sie doch abgeschlossen und über die Höhe auch der Beitrag reguliert. Wo läge da der Sinn? Hohe SB, geringerer Beitrag und dann doch keine SB?
     
  9. #8 strike80, 25.05.2015
    strike80

    strike80 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Was versteht ihr denn unter einem "Nix-passiert-Tarif"? :kratz:
     
  10. #9 jack_daniels, 25.05.2015
    jack_daniels

    jack_daniels 1er-Profi

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Schaffhausen
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2015
    Vorname:
    Daniel
    Verstehe ich das richtig, dass es um insgesamt 300€ geht?

    Für den kleinen Betrag lohnt es sich weder Anwalt zu nehmen, noch die ganze Schuldfrage aufzurollen. Das Einzige was helfen würde wäre ein Crashrecorder oder eine Dashcam, wo man feststellen könnte, ob ein Auto zum Kollisionszeitpunkt stehend war.

    Das mit der Heckstossstange selber organisieren ist ebenfalls fraglich. Wenn du kein Schrauber bist und keine guten Beziehungen zu Ersatzteilen hast, dann glaube ich nicht dass dir jemand für unter 300€ den Schaden behebt. Kannst es aber mal prüfen oder einfach den Schaden so sein lassen und die 300€ sparen. Nur wird das garantiert bemängelt wenn das Fahrzeug irgendwann verkaufen willst. Sparst also wieder nix. ;)
     
  11. #10 Dexter Morgan, 25.05.2015
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Einen Rabattschutz? Ich zumindest. Du kannst einen Schaden verursachen und wirst nicht hochgestuft.
     
  12. #11 Matthias91, 26.05.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Ja ich meinte den Rabattschutz.

    Danke erstmal für eure ganzen Antworten!
    So ganz leuchtet mir die Schuldfrage auch nicht ein aber ich denke bei dem Betrag lohnt es nicht da ein großes Theater drum zu machen.

    Unsere Versicherung (Haftpflicht) regelt jetzt erstmal den Schaden von dem anderen Auto.
    Bei unserem Auto werde ich probieren eine gebrauchte Heckstoßstange in der richtigen Farbe zu bekommen, da wir das Auto nicht verkaufen werden in naher Zukunft. Er soll solange fahren wie er noch fährt :icon_surprised:
    Ist auf jedenfall günstiger als die 300 € SB nehme ich an. Falls ich keine finde werden wir es wohl in der Werkstatt erneuern und die 300 € SB bei der Vollkasko zahlen. Denke das ist die sinnigste Lösung.

    Wieso das denn nicht? Ich guck bei Ebay oder telefoniere einige Schrottplätze ab und frag nach der Stoßstange und montier die selber. Ist ja kein Hexenwerk. Das kostet nie und nimmer 300 € :D
     
  13. #12 Matthias91, 12.08.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Kleines Update:

    Die Versicherungen hatten sich so geeinigt, dass jeder sein Schaden quasi selbst bezahlt hat. Soweit so gut dachten wir.

    Heute kam ein Brief vom Anwalt der anderen Partei, die meine Mutter verklagen möchte. Sie soll doch bitte die gesamten Kosten des Unfalls bezahlen!

    Haben uns jetzt ebenfalls einen Rechtsanwalt genommen und Dienstag einen Termin beim Amtsgericht!

    Oh man.. Ich weiß nicht was die Person sich dadurch erhofft, da Aussage gegen Aussage steht und Sie wenn überhaupt die gesamte Schuld trägt und nicht meine Mutter, aber naja. Wir werden sehen ;)
     
  14. #13 Maulwurfn, 12.08.2015
    Maulwurfn

    Maulwurfn 1er-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    8.765
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Helgoland
    Es steht nicht Aussage gegen Aussage. Es steht glaubhaft gegen weniger glaubhaft. ;)
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Dani_93, 13.08.2015
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.683
    Zustimmungen:
    396
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Warum nicht die 300 € (ist ja nun wirklich nicht die Welt) SB zahlen und über die VK abwickeln? Habt doch einen Rabattschutz. Wegen so einer kleinen Summe würde ich nicht so einen Stress wollen...
     
  17. #15 Matthias91, 13.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2015
    Matthias91

    Matthias91 1er-Fan

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2008
    Genau das ist passiert. Wir haben die 300 € SB bezahlt und uns den VK-Schaden fiktiv auszahlen lassen (ca. 800 €). Unsere Versicherung hat im Gegenzug der anderen Partei dann 50 % von deren Kosten erstattet, weil Sie der Meinung ist das Verschulden liegt auf beiden Seiten (50/50). Die andere Seite ist damit wohl nicht einverstanden und will 100 % erstattet haben. Obwohl Sie die restlichen 50 % ja von ihrer eigenen Versicherung bekommen würde?? Entweder geht es denen um die SB die sie eventuell haben oder um eine Höherstufung in eine andere SF-Klasse. Alles andere ergibt wenig Sinn irgendwie..

    Außerdem machen wir ja nicht "so einen Stress" sondern die andere Partei :D

    Der Anwalt bzw. das Gericht muss jetzt halt die Schuldfrage klären. Selbst wenn meine Mutter 100 % für alles aufkommen müsste, würde unsere Versicherung die restlichen 50 % des Schadens doch trotzdem übernehmen und denen erstatten oder haben wir irgendwas zu befürchten?
     
Thema:

Haftpflichtschaden (Unfall)

Die Seite wird geladen...

Haftpflichtschaden (Unfall) - Ähnliche Themen

  1. Unfall Schaden

    Unfall Schaden: Hi habe bei meinem 1er Coupé von 09 einen ziemlich blöden Parkunfall gemacht ... Anschließend bin ich zum BMWHändler in meiner Nähe und er sprach...
  2. Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall

    Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall: Liebe Community, habe mir heute einen 120d Coupe angeschaut, habe auch einen Menschen von der Dekra draufschauen lassen. Folgendes Auto:...
  3. Unfall auf der Autobahn

    Unfall auf der Autobahn: Hallo, wollte meine Leidensgeschichte mal hier teilen… Ich bin bis Freitag einen 120d Schalter gefahren. Hatte seit Monaten einen M135i gesucht...
  4. [E81] Nach Unfall ein paar Probleme

    Nach Unfall ein paar Probleme: Hallo Leute, ich hatte letztens einen Unfall (vorne rechts). Dabei ist meine Frontschürze, ein Scheinwerfer und die Motorhaube kaputt gegangen....
  5. Explosionszeichnung Front - Suche Ersatzteile (nach Unfall)

    Explosionszeichnung Front - Suche Ersatzteile (nach Unfall): N abend, nachdem ich heute leider einen Unfall mit meinem E87 Facelift BJ 2007 gebaut habe, bin ich nun auf der Suche nach einigen Teilen der...