[E8x] "Hänger" bei Konstantfahrt

Dieses Thema im Forum "BMW 130i" wurde erstellt von schluerfi1978, 04.08.2015.

  1. #1 schluerfi1978, 04.08.2015
    schluerfi1978

    schluerfi1978 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Hallo zusammen,

    vorab: es geht nicht um einen 130i, sondern um ein Z4 Coupé 3.0si, also ein Fahrzeug mit dem gleichen Motor.

    Ich habe seit neuestem bei Konstantfahrt (Tempo 130-140, also etwa 3200-3400 U/min im 6. Gang) ab und an das Phänomen, dass das Auto gefühlt für eine Sekunde Leistung wegnimmt und dann wieder zugibt. Auch die Beschleunigung im 6. Gang aus diesem Geschwindigkeitsbereich heraus fühlt sich etwas schlapper an.

    Habt Ihr eine Idee, was das Problem sein könnte? Fehlerspeicher habe ich schon mal mit Carly (BMWhat) ausgelesen, enthält aber keine Einträge.

    Grüße,
    Michael
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Knüppel74, 04.08.2015
    Knüppel74

    Knüppel74 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Nordenham
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    01/2006
    Vorname:
    Sascha
    Spritmonitor:
    Evtl. die Magnetventile der Vanos?
     
  4. #3 macerna, 05.08.2015
    macerna

    macerna 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    25
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    09/2005
    Da die Magnetventile viele Leistungsproblemchen verursachen, ist das auch mein Tipp.

    Auf jeden Fall Fehlerspeicher auslesen. Wenn es die MV sind sollten Fehler wie ... Mechanisches Klemmen ... und.... Korrelation Ein-/Auslassnockenwelle verzeichnet sein

    Ein MV kostet ca. 100€. Der Einbau ist schnell selbst vollbracht.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  5. #4 alexalt, 06.08.2015
    alexalt

    alexalt 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    22.05.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Alexander

    Das gleiche Problem hatte ich tatsächlich auch Anfangs. Habe auch vor einer Woche ein Thread aufgemacht mit weiteren Problemen, die nach und nach aufgetreten sind.
    Das Auslesen in der Werkstatt gestern hat einen Fehler angezeigt am Vanos-Auslass. Magnetventil wurde getauscht und seit dem läuft meiner wieder ruckelfrei. Auch diese kurzen Aussetzer auf der Autobahn sind weg (muss zugeben, bin seit gestern nur einmal auf der Autobahn gewesen).


    Gruß
     
  6. #5 schluerfi1978, 08.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2015
    schluerfi1978

    schluerfi1978 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Ich hatte ja keinen Eintrag im Fehlerspeicher, habe aber heute mal die Magnetventile ausgebaut und dann sorgfältig gereinigt (erst 6 Stunden den Metallteil in Bremsenreiniger gebadet, danach jedes ca. 100 Mal per 12 V Netzteil geschaltet und dazwischen immer noch mal den angelösten Schmaddel, der beim Schalten rauskam, mit Bremsenreiniger abgespült). Den Effekt der Reinigung konnte man schon im ausgebauten Zustand nachverfolgen. Schüttelt man das Ventil, so hört man beim gereinigten Ventil das Innenleben leicht klappern. Auch das Geräusch beim Schaltvorgang klingt knackiger

    Auf der anschließenden Probefahrt ist das Hängen bisher nicht aufgetreten. Dafür dreht der Motor gefühlt sanfter hoch und spricht weniger ruckelig aufs plötzliche Gasgeben an. Außerdem fühlt sich der Motor im unteren Drehzahlbereich in allen Gängen etwas kräftiger an. Mal sehen, ob der positive Eindruck nach der Aktion bestehen bleibt.
     
  7. #6 Dani_93, 10.08.2015
    Dani_93

    Dani_93 1er-Fanatiker(in)
    Moderator

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    4.658
    Zustimmungen:
    387
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Daniel
    Sehr schön :daumen:

    Ansonsten langfristig eben mal neue Magnetventile kaufen, kosten ja nicht die Welt und sind im Endeffekt sicher besser, als ein gereinigtes.
     
  8. #7 Greg BMW 130i, 12.08.2015
    Greg BMW 130i

    Greg BMW 130i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Belgien
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2010
    Vorname:
    Gregory
    Sehr gut dass du das problem damit aufgehoben hast! :-)
     
  9. #8 Rollo-OL, 12.08.2015
    Rollo-OL

    Rollo-OL 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Oldenburg (Nds.)
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2010
    Vorname:
    Roland
    Welches Öl wird/wurde gefahren ?
     
  10. #9 1_3_0_i, 03.11.2015
    1_3_0_i

    1_3_0_i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.09.2015
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2006
    Vielleicht wird das Video hier für einen oder anderen interessant:
    Hier wird unteranderem erklärt, warum die Magnetventile verstopfen und wie man eigentlich testen kann ob Magnetventil noch gut ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=N9hKTpmS1nQ
     
  11. Zeimen

    Zeimen 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.03.2013
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Wolfsburg
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    06/2007
    Vorname:
    Simon
    Bei Konstantfahrt sollten die Ventile aber nicht aktiv schalten. Ich habe das Phänomen (kurz leichter vortriebsverlust) auch jedoch nur bei aktivem Scheibenwischer - das ist die Trockenbremsfunktion der Bremsanlage...
     
  12. #11 schluerfi1978, 05.11.2015
    schluerfi1978

    schluerfi1978 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Das oben gepostete Video hatte ich auch zurate gezogen. Meiner Erfahrung nach braucht man die Ventile nicht zu zerlegen. Wichtig ist es aber, die Ventile mit 12 V Gleichspannung zu schalten, bis man das "scharfe" Klacken, das auch im Video gezeigt wird, wieder hören kann. Das Schalten hilft, den Schmaddel nach außen zu fördern.
     
  13. #12 1_3_0_i, 05.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2015
    1_3_0_i

    1_3_0_i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.09.2015
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2006
    Es geht auch ohne Gleichspannung. Ich habe kein Netzteil Zuhause.

    Durch einfüllen vom z.B. Reinigungsbenzin von oben und das leichte Schütteln vom Ventil, wird die Flüssigkeit in die Hülse eingesaugt.

    Danach wenn man das Ventil umkippt, kommt keine Flüssigkeit mehr raus da die einzige Öffnung von dem Metallzylinder (befindet sich in der Hülse und ist umgeben von einem Magneten und nach Außen nicht sichtbar) abgedichtet wird.

    Wenn man das Ventil in dieser Position "mit dem Kopf nach unten" schüttelt, kommen die ganzen Ölverunreinigungen mit der Flüssigkeit wieder raus.

    Diesen Vorgang muss man etwa 3-5 Mal weiderholen bis die Flüssigkeit die rauskommt sauber ist oder wenn bei Schütteln vom Ventil das "scharfe" Klackern zu hören ist.

    Man spürt dann auch das Metallzylinder schon durch das leichte Schütteln in Bewegung gebracht werden kann. Bei verschmutztem Ventil muss man viel mehr Kraft einsetzten.

    Ich komme erst am WE dazu ein kleines Video zu erstellen, da das Problem sehr viele Leute haben und kaufen einfach ein neues Ventil oder 2 was eben 160-180 kostet. Das Geld kann man sich sparen.

    Beste Grüße
     
  14. #13 1_3_0_i, 07.11.2015
    1_3_0_i

    1_3_0_i 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.09.2015
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2006
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 pertert, 07.11.2015
    pertert

    pertert 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    06/2008
  17. BiosT

    BiosT 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Groß-Gerau
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2006
    Vorname:
    Mirko
    Muss den Thread mal kurz hijacken.
    Hab meinem vor kurzem mal prophylaktisch zwei neue Magnetventile spendiert und den Öl-Wechsel vorgezogen.

    Hab seit dem erst ca. 1,5 Tankfülluzngen durch.
    Mein erster Eindruck ist aber: Speziell obenrum >200km/h habe ich das gefühl das er 'n Tick besser geht als vorher.
    Ist nicht die Welt, aber m.E. schon spürbar, es scheint da vielleicht das ein oder andere Pferdchen wiederbelebt worden zu sein.

    Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass der Verbrauch scheinbar etwas gestiegen ist.
    Vorher lag ich meist so bei +/- 11,5L, wenn viel Autobahn dabei war mehr, wenn nicht dann weniger.
    Aktuell liege ich bei 12,9. Noch würde ich sagen, könnte auch sein, dass ich einfach öfter "freie Bahn" hatte und
    er sich den Auslauf einfach mit 1 - 1,5L/100km mehr vergüten lässt.
    Subjektiv würde ich aber sagen, waren die letzten Tage vom Verkehr eigentlich typisch für meine Nutzung.

    Deckt sich meine Beobachtung mit den Erfahrungswerten anderer hier?
     
Thema: "Hänger" bei Konstantfahrt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auto auslassmagnetventil

Die Seite wird geladen...

"Hänger" bei Konstantfahrt - Ähnliche Themen

  1. Problem bei langen Links Kurven ab 80 Km/h bleibt hängen

    Problem bei langen Links Kurven ab 80 Km/h bleibt hängen: Hallo Leute Ich habe seit ein paar Monaten folgendes Problem. Und zwar wenn ich durch ne Linkskurve fahre mit Viertel Lenkeinschlag fehlt...
  2. Hänger bei Musikwiedergabe via Bluetooth mit iPhone 4 (F20/21)

    Hänger bei Musikwiedergabe via Bluetooth mit iPhone 4 (F20/21): Hallo zusammen, Seit 02/2015 fahre ich einen F21 (Neuwagen). Bereits bei der ersten Fahrt - vom Werk nachhause - war die Musikwiedergabe meines...
  3. [E87] Ccc navi bleibt beim Logo hängen

    Ccc navi bleibt beim Logo hängen: Kumpel von mir hat ein Problem . Sein ccc navi . Klapp Monitor fährt zwar hoch bleibt beim Logo hängen . Und es steht . Was kann ich da...
  4. [E82] Drehzahl bleibt in niedrigen Bereichen hängen

    Drehzahl bleibt in niedrigen Bereichen hängen: Moin, in letzter Zeit habe ich - bzw. mein Auto - folgendes Phänomen: Wenn ich in niedrigen Drehzahlen (unter 2.000u/min) ein paar Sekunden...
  5. Was habt ihr am Innenspiegel hängen?

    Was habt ihr am Innenspiegel hängen?: Ich persönlich hab schon so ziemlich vieles gesehen und achte gelegentlich drauf wenn ich an einer Ampel stehe, was mein Fahrer neben mir an...