H&R oder vergleichbare Stabilisatoren für den 1er M Coupe

Diskutiere H&R oder vergleichbare Stabilisatoren für den 1er M Coupe im BMW 1er M Coupé Forum im Bereich Informationen zu M-Modellen; Hi Leute . Hat jemand von euch schon Erfahrung mit dergleichen gemacht ? Bei anderen Fahrzeugen wie beispielsweise dem e46 M3 oder dem 135i ist...

  1. #1 M-Passion, 07.09.2012
    M-Passion

    M-Passion 1er-Fan

    Dabei seit:
    08.06.2012
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Vorname:
    Steve
    Hi Leute . Hat jemand von euch schon Erfahrung mit dergleichen gemacht ? Bei anderen Fahrzeugen wie beispielsweise dem e46 M3 oder dem 135i ist die Änderung der Wankneigung ja schon richtig saftig durch die "Tuningstabilisatoren " . Allerdings sind da die Unterschiede auch groß von Seriendurchmesser auf H&R und dergleichen . Beim 1M wäre der Unterschied ja garnicht mal so groß . Mal zum Vergleich : 1er M Serie -> VA:26,5 HA:22,5 gegen 1er M H&R -> VA:27 HA:23 . Von daher frag ich mich ob´s die 400 € wert sind die Teile zu wechseln .

    Grüße !
     
  2. Roy

    Roy Freiberuflicher Testfahrer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    1.229
    Ort:
    Ulmen/ Eifel
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    03/2017
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:
    Im Rahmen meines "Aufenthaltes" bei Wolfgang Weber vergangenen Montag hab ich mich mit ihm über genau dieses Thema unterhalten. Er riet grundsätzlich von den H&R Stabis ab. Genau wie deine Vorahnung bestätigte er, dass sich die Vorteile ggü Serie nicht bemerkbar machen würden. Nachteilig hingegen wäre das deutlich höhere Gewicht. Weiterhin erzählte er mir jedoch von verstellbaren Stabis, die (1) viel leichter als Serie seien und (2) dennoch stabiler. Er wüsste jedoch auch nicht genau, woher man die bekommen kann bzw. von wem die gefertigt werden.
     
  3. #3 Mike@wtcc, 07.09.2012
    Mike@wtcc

    Mike@wtcc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2012
    E93 M Cabrio Stabi an der Vorderachse und das Auto wird nicht mehr so übersteuernd. Mehr würde ich nicht machen :wink:
     
  4. #4 BMWlover, 07.09.2012
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    und wahrscheinlich auch nicht eintragungsfähig, da Rennsport teile.
     
  5. #5 M-Passion, 08.09.2012
    M-Passion

    M-Passion 1er-Fan

    Dabei seit:
    08.06.2012
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Vorname:
    Steve
    Naja das deutliche Mehrgewicht könnte bei grademal 5mm dickeren Stabilisatoren nur zustande kommen wenn die Originalen in gewissem Maße hohl wären und die H&R´s komplett "zu" . Weiss jemand wie das bei den 1M/M3 Stabis ist ob die hohl sind ? Falls dem so wäre könnten die H&R´s falls die zu sind doch schon nen spürbaren Unterschied bringen .Ich meine mich zu erinnern mal was von hohl gelesen zu haben kann aber auch sein das das im Zusammenhang mit den 135i Stabis stand .

    Joar das könnte man machen .
     
  6. #6 xerox00, 08.09.2012
    xerox00

    xerox00 1er-Fan

    Dabei seit:
    12.03.2011
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Vorname:
    Danny
    Hab da mal kurz eine Frage, hoffe jetzt regen sich die meisten nicht gleich wieder auf, nur weil ich es nicht weiß!

    Ist eine härtere Druckstufe nicht einem härteren Stabi sehr ähnlich oder sogar das gleiche!?

    Bitte steinigt mich nicht!!! :mrgreen:
     
  7. Roy

    Roy Freiberuflicher Testfahrer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    1.229
    Ort:
    Ulmen/ Eifel
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    03/2017
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:

    Nach meinem (stark begrenztem) Wissen ist die Druckstufe lediglich für das Einfedern eines Rades zuständig. Der Stabi überträgt dann dieses Einfedern auf das ggü liegende Rad, um die Wankneigung insgesamt zu reduzieren. Somit besteht zwar ein Zusammenhang, was die Abstimmung beider Elemente angeht, aber vergleichbar sind sie mitunter nicht.

    Richtig?!
     
  8. #8 Enzo135i, 08.09.2012
    Enzo135i

    Enzo135i 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.10.2008
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz (Zürich)
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    12/2011
    Vorname:
    Enzo
    Das mit den Stabis habe ich mir auch schon überlegt... Wurde von mehreren Personen die eine Ahnung haben abgeraten! Traktionsverlus! :swapeyes_blue:
     
  9. #9 M-Passion, 08.09.2012
    M-Passion

    M-Passion 1er-Fan

    Dabei seit:
    08.06.2012
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Vorname:
    Steve
    Ne so simpel kann man es nicht sehen . Stabis bieten aber zum Beispiel den Vorteil da sie dramatisch Wankneigung rausnehmen ( ok bem 1M vllt nicht durch die geringen Änderungen ) das man mit der Dämpfung weicher Fahrn kann . Georg Plasa ( RIP ) hatte dazu mal nen schönen Spruch : Möglichst weich federn & möglichst hart stabilisieren .

    Kommt ganz gut hin . Stabis sind halt immer mit gemischten Gefühlen zu betrachten . Fährst du auf nem komplett ebenen Rennstrecke ohne Bodenwelle ( Übertreibung ) ganz klar -> hart stabilisieren . Jedoch kann mitunter ne harte Stabilisierung etwas unvorteilhaft sein bei Kursen wo stark gefedert werden muss oder hart über große Curbs gefahren wird . Da überträgt der Stabi ganz gern mal was ans andere Rad was in dem Moment vielleicht unvorteilhaft ist und somit Traktion kosted . Auch das Gefühl für den Grenzbereich kann schwer einzuschätzen sein mit geänderten Stabis . Nehmen sie doch nochmal ein gutes Stück Wankneigung weg was es mitunter schwer machen kann zu merken wenn das Auto an die Grenzen kommt , und die Grenzen kommen dann richtig & bissig .
     
  10. 1erMQP

    1erMQP 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Markus
    Wenn ich an einer Achse den Stabi härter mache, nehme ich da Grip weg.
    Härterer Stabi heißt größere Radlastschwankung.
    Übertrieben gesagt federt das kurvenäußere Rad ein und entlastet das Rad innen (hebt ab).
    Um möglichst viel Grip zu generieren, sollte die Radlastschwankung minimiert werden.
    Aber ist wie immer Abstimmungssache und kommt auf den Fahrstil an.
    Gibt leider kein Patentrezept, das für jeden funktioniert.
     
  11. #11 kampfschachtel, 10.09.2012
    kampfschachtel

    kampfschachtel Gesperrt!

    Dabei seit:
    08.04.2012
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wädenswil(CH) und Mainz (D)
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2011
    Vorname:
    Chris
    die Wankneigung beim 1M ist Serie schon sehr gering, tiefer mit Gewinde und anderen Federraten ist das schon an der Grenze. Die M-GmbH weiss da schon was sie tut, hier gibt es solange du die Kiste nicht komplett leermachst und die Balance veränderst nicht viel zu tun.
    Die M3Cabi Stabi VA wäre aber evtl. wirklich ne Überlegung wert, da er nur wirklich minimal härter ist bei ein paar Gramm mehr und nicht um die Wankneigung zu reduzieren sondern die Herstellertypische Sicherheitseinstellung des Fahrwerks mit Untersteuern zu korrigieren.

    @Roy: sag doch mal was zu deinem Tag beim Wolfgang.
     
  12. #12 Mike@wtcc, 10.09.2012
    Mike@wtcc

    Mike@wtcc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2012
    Eigentlich meine ich mit dem M3 Cabrio Stabi VA, dass man das Übersteuern reduziert bzw. das schnell und unkontrollierte weggehen im Grenzbereich abmildert. Andre de Vries hat dies bereits erfolgreich umgesetzt, auf seine Idee basiert mein Vorschlag.

    Damit verbessert man nicht die Traktion, im Gegenteil. Man verschlechtert die Vorderachse minimal und erhält ein sehr gut zu fahrendes Mädchen:mrgreen:
     
  13. Roy

    Roy Freiberuflicher Testfahrer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    1.229
    Ort:
    Ulmen/ Eifel
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    03/2017
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:
    Dazu kann ich noch Wolfgang Weber zitieren, nachdem wir mit meinem Auto fertig waren. Er sagte, dass ein Untersteuern an der VA (minimaler Ausprägung) gar nicht schlecht sei, solange man zu jedem Zeitpunkt das Übersteuern des Fahrzeugs mit dem eigenen Gasfuss bzw. der Bremse regulieren kann und nicht plötzlich davon überrascht wird, ohne etwas dafür getan zu haben.

    Sowas muss man selbst spüren - und dann ist es geil !! :daumen:
     
  14. #14 Fuchsröhre, 10.09.2012
    Fuchsröhre

    Fuchsröhre 1er-Fan

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Vorname:
    Marc
    ... und Andre kann's, das steht fest:mrgreen:
     
  15. #15 dieselspeed, 11.09.2012
    dieselspeed

    dieselspeed 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.09.2011
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Viersen
    Vorname:
    Günter





    Ich lese Deine Beiträge immer mehrmals und frage mich, was will uns der Experte sagen?
    :eusa_doh:
     
  16. #16 Mike@wtcc, 11.09.2012
    Mike@wtcc

    Mike@wtcc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2012
    Ich sehe gerade, du fährst Distanzen. Was hat WW dazu gesagt ? 4mm mehr an der Hinterachse sollte nicht verkehrt sein, oder?

    Ich bin generell ein Freund von einem Fahrzeug, dass im Grenzbereich anfängt zu untersteuern und durch lupfen des Gases mit dem Heck eindreht.
     
  17. #17 m3gtracer, 11.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2012
    m3gtracer

    m3gtracer 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.11.2008
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    am Weißwurstäquator
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Spritmonitor:
    Günther, das Problem was die meisten hier nicht "berücksichtigen ist, dass auch ein Herr Weber bei seinen Tips und Kenntnissen immer von "einem" Versuchsauto spricht. :nod:
    d.h. so wie in unseren Fällen, wenn du hergehst, "eine" Basis hast und willst diese verbessern.

    Das Problem sehen wir doch andauernd in Foren :eusa_snooty:

    Beispiel:
    Herr A hat Mischbereifung auf seinem 1er. Er ist unzufrieden weil sein Auto untersteuert.
    Herr B hat einen anderen Stabi verbaut und findet alles super besser, toller und ist nun schneller weil nichtmehr Untersteuernd.
    Herr A bestellt sich nen Stabi ist danach dennoch unzufrieden und redet, der Stabi habe nix gebracht auto fährt sich immernoch scheixxe...wusste im Vorfeld auch nix von Reifenhersteller/Fahrwerkssetup/Reifenbreite..

    Grund: "Jedes Auto hier ist anders/individuell !"

    Jeder der hier Interesse an Umbauten hat ist von seiner Basis her anders unterwegs.
    Keiner hat die gleiche Fahrwerksabstimmung (Hersteller Fahrwerk / Reifenhersteller /Höhenstand / Achslalsten je nach Ausstattung.... ) und und und.
    Hinzu kommt, dass eine subejktive Beurteilung von physikalischen Eigenschaften eines Autos im Grenzbereich, mal abgesehen von der fundierten Beurteilungskompetenz basierend auf Grundlagen der Fahrwerkstechnik/ Fahrmechanik hier im Forum vielleicht wenn überhaupt 20 Mann wirklich haben/können, die anderen nur Mutmaßen, ihren Basteltrieb ausleben wollen oder sich auf Aussagen dritter die sie meist nichtmal kennen verlassen.

    Bestes Beispiel:
    Jeder verbaut Sportfahrwerke... Tiefer breiter schneller... aber WER, wer passt denn die Länge seiner Pendelstützen an die Nullage seines Fahrzeuged danach an? NIEMAND!

    Aber genau dazu sind Foren ja eigentlich da.
    Meinungsaustausch, Erfahrungen posten - Problem ist es eben nun mal, dass sehr viele über Dinge Sprechen die sie eigentlich nicht begriffen haben oder nur vom Hören/Sagen rausposaunen.
    Thats life. :wink: .. also nicht verzweifeln oder aufgegen Günter
    Ich Wage schon manchmal zu behaupten, dass du dem einen oder anderen hier den Stabi über Nacht ausbauen könntest und er würd´s nicht mal merken.... aber mit dem 0,5mm Stärkeren ist er 20 Sekunden im Touriverkehr schneller gewesen :eusa_angel:

    Daher... einfach Lesen... Fakten verwerten, Bullshit ignorieren oder eben Aufklärung betreiben - oder lieber Geld scheffeln und Arbeiten gehen.. :wink:
     
  18. #18 Mike@wtcc, 11.09.2012
    Mike@wtcc

    Mike@wtcc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Rhein-Main
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    04/2012
    Öhhh hheyy, zählt denn auch eine höhenverstellbare Anbindung der Pendelstützen:baehhh:

    Cool down, lass die Leute doch spielen:mrgreen:
     
  19. #19 dieselspeed, 11.09.2012
    dieselspeed

    dieselspeed 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.09.2011
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Viersen
    Vorname:
    Günter



    Ich glaube, ich nehme das mit dem Geld scheffeln. :lach_flash:

    Aber, Aufregen tue ich mich hier nicht. :lach_flash:
     
  20. #20 m3gtracer, 11.09.2012
    m3gtracer

    m3gtracer 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.11.2008
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    am Weißwurstäquator
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Spritmonitor:
    Ja sicher, nur wer hat die schon... die gibts eben nicht für 50€ es seidenn man schweißst sich welche zusammen... :wink:
    Abgesehend avon, mach so weiter und ich schreib "....wenn überhaupt 19 die sich auskennen" :mrgreen:

    Lass ich doch und nein, ich rege mich auch nicht auf, habe nur Tatsachen geschildert... und hab zudem grad noch ne nette PN bekommen, die darauf hinaus läuft: ... "geb isch dir halbes Preis von dem halbe Preis den du haben willst incl. Versand weil bei BMW kostet es ja nur Doppel soviel"
    :eusa_snooty:
     
Thema: H&R oder vergleichbare Stabilisatoren für den 1er M Coupe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. h&r stabis 135i

Die Seite wird geladen...

H&R oder vergleichbare Stabilisatoren für den 1er M Coupe - Ähnliche Themen

  1. F21 M-Frontschürze gesucht mit SRA

    F21 M-Frontschürze gesucht mit SRA: Hallo Zusammen.. Ich suche eine M-Frontschürze für meinen 18er, nachdem sich meine heute an einem Randstein unschön verzogen hat. Gerne was...
  2. Wangenverstellung bei Sportsitzen im M-Paket (Sitz oder Lehne, Breite Körpergewicht)

    Wangenverstellung bei Sportsitzen im M-Paket (Sitz oder Lehne, Breite Körpergewicht): Hallo, haben die Sportsitze aus dem M-Paket im F2x in Alcantara mit manueller Verstellung eine Wangenbreitenverstellung? Welche Wangen können...
  3. Noch ohne 1er ;)

    Noch ohne 1er ;): Guten Morgen :kaffee: Hab zwar noch keinen 1er , stell mich aber trotzdem kurz vor ... Michael - Männlich , 43 , Autonarr :driver: Der...
  4. M Driver's Package

    M Driver's Package: was habt ihr mit dem gutschein gemacht...? habt ich es innerhalb der familie verschenkt, seit ihr zum snow and ice training nach österreich oder...
  5. Bmw F20 M Verkleidung Stoßfänger vorn lackiert

    Bmw F20 M Verkleidung Stoßfänger vorn lackiert: Verkaufe eine M Front lackiert in black sapphire metallic ohne Zierelemente für Fahrzeuge mit Scheinwerferreinigungsanlage, PDC und M...