[E82] Guss- oder Schmiedekurbelwelle?

Dieses Thema im Forum "BMW 135i" wurde erstellt von Fangio, 30.12.2013.

  1. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Die Angaben widersprechen sich.
    Manche sagen, alle aktuellen N55 haben eine geschmiedete Kurbelwelle,
    Andere behaupten, das gilt nur für die F20/21er.

    Kann mir jemand sagen, was für eine Welle mein E82 N55 Bj. 05/2013 hat?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Homer J, 30.12.2013
    Homer J

    Homer J Guest

    Nach meinem stand haben alle n55 eine gusswelle verbaut und nur die 320 ps versionen eine geschmiedete der 435i hat auch eine guss
     
  4. #3 andiman, 30.12.2013
    andiman

    andiman 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Hallo zusammen,

    der 435i hat genau wie der 135i mit n55 Motor die selbe Kurbelwelle sowie fast alle anderen Motorteile. Hab das mal verglichen mit dem Teilekatalog bei leebmann.
     
  5. BMWUA

    BMWUA 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Nordeifel
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Das kann man so nicht genau sagen. Die Austauschteile sind zwar lt. Liste die gleichen, was aber ab Werk verbaut ist, kann sich unterscheiden! Hierzu hatten wir in diesem Forum auch schon Diskussionen. Als Beispiel wurde immer der 1M angeführt, der zwar mit dem 135i N54 die gleichen Austauschteile hat, aber dennoch ab Werk eine noch etwas bessere Kurbelwelle haben soll. (Nach einem Austausch wären die Teile allerdings identisch.)
    Diese Frage kann nur jemand vom Werk bzw. aus der Einkaufsabteilung gültig beantworten.
     
  6. #5 BigKahuunaBob, 02.01.2014
    BigKahuunaBob

    BigKahuunaBob Gesperrt!

    Dabei seit:
    17.01.2013
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Hast du prinzipiell nicht ganz unrecht, aber alle N54 haben die gleiche KW, sieht man von kostengetriebenen Modifikationen im Produktionszyklus mal ab. Auch der N54 aus dem 1 M ist komplett baugleich ab Werk, die einzige leistungsfördernde hardwareseitige Abweichung sind die strömungsgünstigeren Vorkats in den Downpipes, daher auch die Abweichung im ETK.

    Der N55 hat durchgehend keine geschmiedete KW, einzige Ausnahme ist Alpina im aktuellen B3.
     
  7. Foerg

    Foerg 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.04.2010
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Geseke
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    11/2012
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    sicher?
    640i und M135i müssten eine haben
     
  8. Fangio

    Fangio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2013
    Die Auflösung kam gerade in einem anderen Thread.
    Alle N55 im Exx Modell haben eine Gusskurbelwelle.:crybaby:

    Wir haben zwar im Gegensatz zu den Fxx Motoren eine HDP, die genügend Sprit für hohe Leistungen liefern könnte:baehhh:, aber Kolben und Kurbelwelle halten es nicht aus.
     
  9. #8 alpinweisser_120d, 20.02.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.602
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    der block im neuen b3 ist aber auch kein n55. der ist komplett geändert.
     
  10. #9 egonlebt, 20.02.2014
    egonlebt

    egonlebt 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.09.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Modell:
    Coupé (E82)
    +1:nod:
     
  11. #10 BigKahuunaBob, 20.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2014
    BigKahuunaBob

    BigKahuunaBob Gesperrt!

    Dabei seit:
    17.01.2013
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Block ist gleich, aber die Turbos sitzen auf einer Adapterplatte.

    Alpina hatte noch NIE einen anderen Block als die AG, weil das für ein so kleines Unternehmen zu aufwendig ist. Die haben allenfalls mal US-Varianten der M3-Blocks genutzt (E46), aber nie eigene Derivate.
     
  12. #11 alpinweisser_120d, 20.02.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.602
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    da habe ich andere infos. den n55 block konnte sie nicht nutzen, da die kühlwasserstutzen im weg war.
     
  13. #12 BigKahuunaBob, 20.02.2014
    BigKahuunaBob

    BigKahuunaBob Gesperrt!

    Dabei seit:
    17.01.2013
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du wüsstest was ein eigener Block in der Entwicklung kostet - von den notwendigen Werkzeugen/Gussformen will ich gar nicht anfangen - dann wäre Dir klar, dass das nur bei Absatzmengen >100K Sinn macht und für einen Kleinserienhersteller unmöglich ist.

    Alpina hatte nur die Wahl zwischen dem Standard N55 Block oder dem Block des S55. Letzteres gibt die M GmbH aber nie so kurz nach Premiere für Dritte frei und selbst wenn, dann nur als kompletter Rumpfmotor (wie damals von Wiessmann, etc genutzt).

    Um standfest (= statistische Serienlaufleistung) über 360 PS zu kommen, hat Alpina genau die beiden Engpässe getauscht, die den Motor daran hindern: KW und Turbos und eben Kleinkram die mit der Applikation einhergehen.
     
  14. #13 alpinweisser_120d, 20.02.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.602
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    ich bin absolut bei dir, aber dennoch scheint es nicht so zu sein. turbos kolben und kuwe scheint vom n54 zu sein(!!!)

    kopf konnten sie gar nicht übernehmen, da die neue hdpumpe überhaupt nicht annähernd die förderleistung haben.(ist auch der flaschenhals in den f-n55)
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 BigKahuunaBob, 20.02.2014
    BigKahuunaBob

    BigKahuunaBob Gesperrt!

    Dabei seit:
    17.01.2013
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Nein, Kolben sind schon mal gar nicht vom N54, weil der durch den alten Kopf eine andere Brennraumgeometrie hat... man kann auch keinen N55 Kopf auf einen N54 Block setzten! Auch die KW vom N54 passt nicht, wg Passlagerbreite, Hubversatz und Hubwinkel...

    Also, wir können hier lange lamentieren, aber es ändert nix ;-)
     
  17. #15 alpinweisser_120d, 20.02.2014
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.602
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    ich denke auch peter hat sich mit dem thema sehr stark auseinander gesetzt.
     
Thema: Guss- oder Schmiedekurbelwelle?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. n55 kurbelwelle

    ,
  2. bmw 135i n55 kurbelwelle

    ,
  3. kurbelwelle geschmiedet

    ,
  4. bmw n55 Kurbelwelle ,
  5. kubelwelle.geschmiedet oderguss,
  6. bmw n55 geschmiedete kurbelwelle