Große Gangspreizung bei der Sportautomatic vs. Schalter

Dieses Thema im Forum "BMW M135i / M235i / M140i / M240i" wurde erstellt von khd, 15.02.2013.

  1. #1 khd, 15.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2013
    khd

    khd 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2016
    Ein freundliches Hallihallo in die Runde!

    Ich möchte mich kurz vorstellen: Mein Name ist Hermann, ich komme aus Köln, hatte von 10-2007 bis 02/2010 einen 130i Schalter und habe im Januar meinen M135i F20 mit der 8-Gang Automatic bestellt (LT April).

    Was mich wundert, ist die grosse Gangspreizung bei der Automatik.

    Nach dem Prospekt ist die Spreizung des Automaticgetriebes mit 8 Gängen grösser als beim 6 Gang:

    Schaltgetriebe 1(4,11)-2(2,32)-3(1,54)-4(1,18 )-5(1)-6(0,85).Gang
    Automatic 1(4,71)-2(3,14)-3(2,11)-4(1,67)-5(1,29)-6(1)-7(0,84)-8(0,67).Gang

    8.Gang als Schongang ist klar, 7. Auto zu 6. Schaltgetriebe ist mit 0,84 bzw. 0,85 etwa gleich, aber warum ist die 5-6 Spreizung mit 1,29-1 deutlich grösser als beim manuellen Getriebe im 4-5 Gang mit 1,18-1? Gerade auf der Autobahn ist das engere Getriebe vom 4.-5. Gang ja sinnvoll, warum hat die (Sport-)Automatic bei 5-6 da so einen grossen Sprung?

    Das macht m.E. doch keinen Sinn, oder übersehe ich was Grundlegendes?

    Was sagen die Profis dazu?

    Danke und
    viele Grüße
    Hermann
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cls

    cls 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    10/2012
    Vorname:
    Claus
    Bin zwar nur Fahrer und kein Techniker, aber ich sehe dies ähnlich.
    Bei Vollgas beschleunigt meiner mit SA im 6. Gang bis an den Begrenzer, (angezeigte 259 km/h) und schaltet dann in den 7. und kurz danach in den 8.
     
  4. #3 khd, 16.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2013
    khd

    khd 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2016
    Mir geht es um die Spreizung 5. zu 6. Gang bei der Automatic von 1,29 auf 1. Das Schaltgetriebe hat vergleichbar 1,18 auf 1 vom 4. auf den 5. Gang. Warum hat die Automatic so einen grossen Sprung dort? Mit mehr Gängen müsste die Abstufung doch feiner werden und nicht gröber.

    Zudem hat die Automatic bei den Abstufungen einen Buckel drin. Beim Schaltgetriebe werden die Gangsprünge kleiner, was m.E. auch normal ist:

    1-2 1,77
    2-3 1,51
    3-4 1,31
    4-5 1,18
    5-6 1,18

    Der Gangsprung der Automatic ist:

    1-2 1,50
    2-3 1,49
    3-4 1,26
    4-5 1,29
    5-6 1,29
    6-7 1,19
    7-8 1,25

    3-5 ist 1,26, danach wird die Abstufung wieder grösser auf bei 4-5 1,29 bleibt 1,29 bei 5-6 und wird dann wieder kleiner bei 6-7. 8. ist Schongang, da ist es ok, wenn die Abstufung wieder grösser wird.

    Danke und
    viele Grüße
    Hermann

    Edit:

    Um es anders darzustellen, beim Schalter ist der Drehzahlverlust 3-4-5-6 Gang beim Schalten bei 6.000 1/min 2017/1403/950/900, bei der Automatic sind es bei 4-5-6-7 1251/1365/1349/960, d.h. der Anschluss ist schlechter.
     
  5. #4 BMWPeter, 17.02.2013
    BMWPeter

    BMWPeter 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Baselland Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Die Gänge 7 und 8 sind doch reine Spargänge. Die Stufen 1 bis 6 sind jedoch enger gestuft als beim Handschalter, was für die Beschleunigung ein Vorteil ist.

    Bei den Gängen 7 und 8 brauchst du doch keinen "Anschluss" mehr, den der 6. Gang erreicht doch bereits die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit.
     
  6. khd

    khd 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2016
    Hallo Peter,

    danke für Deine Antwort. Es geht doch genau um die Anschluss zu dem Gang, im dem die Höchstgeschwindigkeit erreicht wird. Also vom 5. auf 6. Gang bei der Automatik bzw. 4. auf 5. Gang beim Schalter.

    Und da ist der Gangsprung bei der Automatic mit 1,29 und beim Schalter 1,18.

    Automatic 5. auf 6. Gang
    Übersetzung 1,29 zu 1

    Schalter 4. auf 5. Gang
    Übersetzung 1,18 zu 1

    Also ist die Automatik im relvanten Gangwechselbereich 5. auf 6. Gang doch schlechter/länger übersetzt oder?

    Ich frage mich, warum das so ist, wenn das eine Sportautomatic für ein sportliches Auto sein soll. Mehr Gänge als der Schalter, aber im relevanten Bereich schlechter übersetzt?

    Viele Grüsse
    Hermann
     
  7. #6 BMWPeter, 17.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2013
    BMWPeter

    BMWPeter 1er-Fan

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Baselland Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    M140i
    Motorisierung:
    M140i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2016
    Die maximale Höchstgeschwindigkeit (ohne Abriegelung), die vermutlich bei rund 280 kmh liegt wird dann erreicht, wenn ein Gang so übersetzt ist, dass bei 1000 Umin rund 48 kmh anliegen. Dann dreht der Motor bei 280 kmh rund 5800 Umin und gibt somit seine höchste Leistung ab.

    Das ist beim Handschalter nicht der Fall. Der würde bei 280 kmh bereits knapp 6400 Umin drehen. Für eine maximale Höchstgeschwindigkeit ist der 6. Gang somit etwas zu kurz.
     
  8. khd

    khd 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2016
    Sorry, irgendwie reden wir aneinander vorbei. :mrgreen:

    Die (abgeregelte) Höchstgeschwindigkeit 250 km/h wird erreicht im Gang mit Übersetzung 1:1 , d.h. beim Schalter 5.Gang, bei der Automatic 6.Gang.

    Der Gangsprung vorher (der für mich relevante Anschluss auf der Autobahn)

    ist beim Schalter
    4. auf 5. Gang
    Übersetzung 1,18 zu 1

    und bei der Automatic
    5. auf 6. Gang
    Übersetzung 1,29 zu 1

    Also ist die Automatik im relevanten Gangwechselbereich 5. auf 6. Gang doch schlechter/länger übersetzt als der Schalter, oder?

    Ich frage mich, warum das so ist, wenn das eine Sportautomatic für ein sportliches Auto sein soll. Mehr Gänge als der Schalter, aber im relevanten Bereich schlechter übersetzt?

    Viele Grüsse
    Hermann
     
  9. enzo59

    enzo59 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.11.2012
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2013
    Ich finde das schon ein interessantes Phänomen. Vielleicht ist dieses vermeintliche "Übersetzungsproblem" auch dafür verantwortlich, dass wie im Sportautotest festgestellt der Schalter dem Automaten zw. 100 und 200 km/h 1,5 sec. abnimmt.
     
  10. #9 FireFox81, 17.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2013
    FireFox81

    FireFox81 1er-Fan

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Frankenthal (Pfalz)
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    06/2013
    Vorname:
    Frank
    Ich hatte ne Idee, aber die hat sich dann wieder verflüchtigt, denn laut TecDocs sind die Hinterachsdifferentiale gleich und auch gleich übersetzt:
    BMW M135i GS6–45BZ HAG 215LW 3,08
    BMW M135i GA8HP45Z HAG 215LW 3,08

    Natürlich hat der Handschalter die stärkste Kupplung (die 500er) und das stärkste Zweimassenschwungrad (das 450er), der Wandler hat widerum den stärksten Drehmomentwandler. Aber diese sind nicht übersetzungsrelevant.
    Also hab ich weiter gegrübelt und ne simple Lösung gefunden: ES GIBT NUR EINE GETRIEBEKASSETTE!!

    Technische Daten
    GA8HP45Z BMW 116i,BMW
    118i, BMW 125i,
    BMW M135i
    BMW 116d, BMW
    118d, BMW
    120d, BMW 125d
    Maximale Leistung [kW] 250 180
    Maximales Drehmoment [Nm] 450 500
    Maximal zulässige Drehzahl 1.-7.
    Gang
    [1/min] 7200 7200
    Maximal zulässige Drehzahl 8.
    Gang
    [1/min] 5700 5700
    Maximal zulässige Drehzahl
    Rückwärtsgang
    [1/min] 3500 3500
    Übersetzung 1. Gang 4,714 4,714
    Übersetzung 2. Gang 3,143 3,143
    Übersetzung 3. Gang 2,106 2,106
    Übersetzung 4. Gang 1,667 1,667
    Übersetzung 5. Gang 1,258 1,258
    Übersetzung 6. Gang 1,000 1,000
    Übersetzung 7. Gang 0,839 0,839
    Übersetzung 8. Gang 0,667 0,667
    Übersetzung Rückwärtsgang 3,295 3,295

    Die Tabelle behälst nicht ihre Formatierung, das soll heißen es gibt ne Benziner und ne Diesel Variante, alle Diesel haben den selben Automat nur der Wandler is ein anderer und alle Benziner haben den selben Automat.

    Beim Handschalter ist dem nicht so, da hat nur der M135i das K-Getriebe.

    Varianten
    Modell Motor Getriebebezeichnung
    Getriebetyp Kurzbezeichnung
    BMW 114i N13B16K0 GS6-17BG I Getriebe
    BMW 116i N13B16U0 GS6-17BG I Getriebe
    BMW 118i N13B16M0 GS6-17BG I Getriebe
    BMW 125i N20B20M0 GS6-17BG I Getriebe
    BMW M135i N55B30O0 GS6-45BZ K Getriebe
    BMW 116d N47D20K1 GS6-17DG Iw Getriebe
    BMW 116ed N47D16U1 GS6-17DG Iw Getriebe
    BMW 118d N47D20U1 GS6-17DG Iw Getriebe
    BMW 120d N47D20O1 GS6-45DZ Kw Getriebe
    BMW 125d N47D20T1 GS6-45DZ Kw Getriebe

    Das K-Getriebe hat ne andere Zahnradkassette wiederum wie das Kw-Getriebe ist also völlig übersetzungsdifferent, es wird nur für den M135i angeboten wie oben erwähnt und hier die Highlights:

    Anstatt des G Getriebes kann beim N55B30O0 Motor das kleinere, leichtere und kostengünstigere
    K Getriebe￿bzw.￿beim￿N47D20T1￿Motor￿das￿Kw￿Getriebe￿für￿Dieselmotoren￿eingesetzt￿werden.
    Der￿Gewichtsvorteil￿beläuft￿sich￿auf￿ca.￿11￿kg.￿Die￿hohe￿Übertragungsfähigkeit￿des￿Getriebes
    bei￿gleichzeitig￿geringer￿Baugröße￿und￿geringem￿Gewicht￿wird￿im￿Wesentlichen￿durch￿eine
    Zwischenlagerung￿der￿Hauptwellen￿und￿einem￿geänderten￿Radsatzkonzept￿erreicht.
    Ein￿weiterer￿Vorteil￿ist￿der￿deutlich￿verbesserte￿Schaltkomfort￿und￿der￿geringe￿Kraftstoffverbrauch,￿der
    durch￿niedrige￿Schleppverluste￿und￿einen￿hohen￿Wirkungsgrad￿erreicht￿wird.
    Die￿Schaltqualität￿wird￿erheblich￿verbessert￿durch
    • den￿Einsatz￿eines￿neu￿entwickelten￿Karbon-Reibbelags￿in￿den￿Synchroneinheiten
    • eine￿neu￿entwickelte￿und￿sehr￿reibungsarme￿Schaltung
    • die￿geringen￿Schleppverluste￿des￿Radsatzes
    • die￿geringen￿Überschaltwege.
    Um￿die￿Schleppverluste￿niedrig￿zu￿halten,￿wird￿erstmals￿eine￿Trockensumpfschmierung￿eingesetzt.
    Gegenüber￿der￿konventionellen￿Tauchschmierung￿wird￿dadurch￿das￿verlustverursachende
    Pantschen￿des￿Radsatzes￿im￿Ölsumpf￿verhindert.￿Eine￿weitere￿Verringerung￿der￿Verluste￿wird￿durch
    reibungsoptimierte￿Radialwellendichtringe￿erreicht.

    Highlights:
    • Sechs Gänge mit optimierten Übersetzungen
    • Zwischenlagerung
    • Trockensumpfschmierung
    • Verbrauchsreduzierung (-2 % gegenüber G Schaltgetriebe)
    • Gewichtsreduzierung￿(-11 kg￿gegenüber￿G￿Schaltgetriebe)
    • Synchronisierungen￿mit￿Karbon-Reibbelägen
    • Einsatz￿von￿Lebensdauer-Ölbefüllung
    • Nullgangsensor￿für￿Motor-Start-Stopp-Automatik.

    Die Kästelchen sind Leerzeichen.
     
  11. enzo59

    enzo59 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    21.11.2012
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2013
    Super gute Ausführungen zu den beiden Getrieben. Wieder was dazugelernt. :daumen:
     
  12. TomDe

    TomDe 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum München
    Vorname:
    To///M
    Ich hab das mal lesbar dargestellt:
     
  13. khd

    khd 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2016
    Herzlichen Dank für die Infos.

    Bin mittlerweile auch was schlauer: Auf der ZF-Seite gibt es eine Broschüre zum 8HP Getriebe, die u.a. die Gangspreizung aufführt.

    Hier steht auch folgender Text: "..macht das 8HP zum perfekten Partner aller Heck- und Allradkonzepte. Von der unteren Mittelklasse bis zu sportlich ausgelegten Fahrzeugen im Luxussegment und ebenso in jedem Geländewagen oder SUV – durch seine revolutionäre Konstruktion ist es in jedem Fall eine effiziente und wirtschaftliche Lösung..."

    Demnach gilt hier wohl "one size fits all", d.h. das Getriebe hat nur diese eine Abstufung für alle Anwendungen. Ich nehme zudem mal an, dass es da auch technische Abhängigkeiten bei den Gangstufen gibt (bin kein Experte).

    Und es geht wohl im Wesentlichen ums Spritsparen und nicht um enggestufte, sportliche Ganganschlüsse.

    Die 8 Gang Automatik ist ja sicher ein Fortschritt, aber das Bessere ist der Feind des Guten. Das manuelle Getriebe ist in den für mich relevanten Gängen besser abgestuft und passt damit meines Erachtens auch besser zum sportlichen Charakter des Autos.

    Schwierig, schwierig. Nach dem aktuellen Wissenstand bin ich echt verunsichert, ob ich die Automatic wieder abbestellen soll und den Handschalter nehmen soll.

    Viele Grüsse
    Hermann
     
  14. #13 Macallan, 17.02.2013
    Macallan

    Macallan 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    3
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2013
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. M135i!

    M135i! 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.11.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    12/2012
    Vorname:
    Alex
    Nimm den Handschalter und Du hast nen fast schon klassischen Sportwagen, wie es sie immer seltener gibt. Sechszylinder vom feinsten, Heckantrieb und eine Tophandschaltung. Die Topautomatik kann man sich ja in einer Alltagskomfortschaukel gönnen. Oder wenns wie bei der Konkurenz nicht mehr anders geht.
     
  17. khd

    khd 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Köln
    Motorisierung:
    M140i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2016
    Danke für die Beiträge.

    Im Moment fahre ich einen 3er Benziner als Schalter. Ich bin den M135i mit der Automatic probegefahren, allerdings bei schlechtem Wetter, da war wenig drin, die Automatic richtig zu testen bzw. die Gänge auch mal 100% auszudrehen. Ich war eigentlich angenehm überrascht, ich hatte die Automatik auch schon mal Anfang letzten Jahres in einem neuen 320d gefahren und in guter Erinnerung. Nur ist der Diesel ja eine andere Sache, hier beim M135i geht es ja mehr um Sport als um Komfort.

    Ohne grosse Prüfung war ich der Meinung, dass die 8 Gänge der Automatic eigentlich feiner abgestuft sein müssten als beim 6 Gang Schalter. Dazu die geringeren Schaltpausen, also alles prima. Die Automatic kann man bei Bedarf auch manuell schalten, also wozu braucht mann dann noch ein manuelles Schaltgetriebe. Ich dachte also, dass die Automatic alles besser kann als das Schaltgetriebe.

    Dann habe ich mir mal die Übersetzungen der Automatic und des Schaltgetriebes genauer angesehen und jetzt haben wir den Salat. :mrgreen:

    Es geht sicherlich nicht um 1 Sekunde hin oder her, nur finde ich die "Sportautomatic" dann eher eine "Mogelpackung". Würde ich einen Diesel fahren wollen, wäre mir der Komfort und der Verbrauch wichtig, da würde ich diese Automatic immer nehmen.

    Viele Grüsse
    Hermann
     
Thema: Große Gangspreizung bei der Sportautomatic vs. Schalter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. m135i schalter oder automatik

    ,
  2. bmw m135i übersetzung

    ,
  3. 130i drehzahl autobahn

    ,
  4. Details über BMW M135i Schaltgetriebe,
  5. bmw m140i schalter oder automatik,
  6. bmw 8 gang automatik übersetzung,
  7. bmw m135i 8 gang,
  8. m135i getriebe,
  9. übersetzung m135i ,
  10. bmw m135i getriebe ,
  11. m135i 6 Gang Getriebe ,
  12. BMW120d antriebsmoment vs Gangstufen,
  13. zf 8 gang automatik maximale leistung drehmoment m235i ,
  14. bmw m235i sport automatic vs schalter,
  15. achsübersetzung M235I
Die Seite wird geladen...

Große Gangspreizung bei der Sportautomatic vs. Schalter - Ähnliche Themen

  1. [F21] Größe Aluräder

    Größe Aluräder: Hallo, ich habe mir einen 118i mit 136PS bestellt. Da mir die BMW Räder nicht gefallen suche ich Alufelgen mit Sommerbereifung. Welche größe soll...
  2. [E82] Fahrzeug verliert große Mengen an Diesel

    Fahrzeug verliert große Mengen an Diesel: Hallo zusammen, Habe gerade eine frustrierende Entdeckung gemacht... Mein E82 118d BJ2009 (~120tkm) verliert seit heute früh bei laufendem Motor...
  3. [E8x] 8,8" Display für CCC Navi auf großes Display

    8,8" Display für CCC Navi auf großes Display: Hallo Leute, Ich biete hier ein 8,8" Display aus dem E90 in dem Displayrahmen für ein Tablet an. Der Display Rahmen hat vorne zwei kleine Löcher...
  4. [E82] KW Street Comfort vs. M-Fahrwerk

    KW Street Comfort vs. M-Fahrwerk: Hallo zusammen, mein 135i Coupe mit M-Fahrwerk ist mir deutlich zu hart. Es ist deutlich bockiger und holperiger als das M-Fahrwerk in meinem E81...
  5. [F20] Funktionsumfang Bluetooth Audio Streaming/Snap-In Nutzung - iPhone vs. Android

    Funktionsumfang Bluetooth Audio Streaming/Snap-In Nutzung - iPhone vs. Android: Hallo zusammen! Da ich jetzt nach 3 Jahren BMW 1er Abstinenz mit einem F21 zurückkehre habe ich mich dieses Mal auch intensiv mit dem Thema...