[E82] Getriebestörung, gemäßigt fahren :-(

Diskutiere Getriebestörung, gemäßigt fahren :-( im BMW 125i Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo liebe R6'er Hab heute zum Wochenstart wieder ein "traumhaftes" Erlebnis gehabt. Und zwar ist bei mir auf dem Weg zur Arbeit auf der...

  1. Timy

    Timy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    38
    Hallo liebe R6'er

    Hab heute zum Wochenstart wieder ein "traumhaftes" Erlebnis gehabt.

    Und zwar ist bei mir auf dem Weg zur Arbeit auf der Autobahn (mit ca. 120 km/h) plötzlich eine Drehzahlschwankung aufgefallen bei dem die Automatik kurzzeitig versuchte hoch und runter zuschalten danach blendete die Meldung im BC auf "Getriebestörung, gemäßigt fahren, weiterfahrt möglich"
    ^^Sehr guter Hinweis wenn das auf der Autobahn passiert :-(

    Bin danach auf nächstmöglich Rastplatz angehalten und komplett abgeschalten und neugestartet.
    Jedoch mit selber Fehlermeldung und die Automatik schaltet nicht mehr. (ständig 2 oder 3 Gang dringehabt)
    Deshalb ständig bei 4500 U/min einem LKW mit ca. 85 km/h hinterhergedaggelt bis ich zur nächsten BMW Werkstatt kam. (Gott sei dank kam dann der dicke Berufsverkehrstau bei dem ich nicht mehr schnell fahren konnte)
    Wie gesagt kein Schalten mehr möglich gewesen.

    Hat jemand eine Idee was auf mich zukommt?
    Zur Info mein entdrosselter 125i hat nicht mal 65.000 km auf der Uhr und ist gerade 7 Jahre alt geworden.
    ("Gut" das ich "Anfang" April einen vollständigen Service mit TÜV hatte.)
    Batterie wurde dabei erneuert und Motoröl wird jährlich getauscht.

    Wenn jemand was weiß immer her damit!
    Selbst hab ich evtl. das Getriebeöl in Verdacht.
    (hoch lebe das BMW Longlife Getrieböl was ja ein Leben lang halten soll... zumindest bis das Getriebe kaputt geht...)
     
  2. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.596
    Zustimmungen:
    793
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    ZF empfiehlt nach 8 jahren den tausch oder, je nach Belastung, 90-120k.....

    bei dir wird wohl eine revison/Reparatur oder ein austauschgetriebe fällig sein...was bedeutet bitte entdrosselt? wenn du das getribe mit mehr Drehmoment beschickt hast, als vorgeshen, über jahre, dann wird das nun das Ergebnis sein, vorzeitiger verschleiss und ausfall....

    wenns nicht mehr schaltet, ist da was größeres im argen....was sagt der fehlerspeicher? persönlcih gleube ich nicht an eine elektronisches Problem, aber auch das wäre möglich...

    hebe mein E Modell in 3 jahren auf 103k gebracht, Automat war problemlos, aber nur 118dA....
     
  3. #3 Timy, 24.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2017
    Timy

    Timy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    38
    Was? Du als 1er-Guru weißt nicht was entdrosselt heißt? :O

    Na entdrosselt heißt hier bei den 125i'ern das er "Entkorkt" oder "Befreit" wurde also die optimierte Motorsoftware vom 130i draufgespielt wurde von unserem Haustuner hier. :P -> Beste Grüße an ms!
    (wie so ziemlich jeder 125i hier) :D

    Und geschalten hat die Automatik nur nichtmehr weil das Notlaufprogramm aktiv war und deswegen keine Schaltbefehle mehr annimmt/akzepiert. (zur Sicherheit vor weiteren Ausfällen)
    Laut ersten "recherchen" im Netz kann das "schonmal" passieren. (bei mehreren Diesel-Kollegen gelesen)
    Laut paar Berichten muss evtl. nur der Fehlereintrag gelöscht werden und danach soll es wieder funktionieren.

    Glaube aber nicht das durch die "Entdrosselung" dass Getriebe hin ist da der 130i genau denselben Motor wie auch die selbe Wandlerautomatik (von GM) nutzt.
    Also von daher wär ich einer der ersten den das passiert deswegen.

    Aber ich lass mich überraschen.
    Geb euch Bescheid wenn Neuigkeiten da sind.

    Wenn jemand noch Vorschläge hat immer her damit. :D
     
    spitzel gefällt das.
  4. PePe92

    PePe92 1er-Fan

    Dabei seit:
    07.04.2014
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2014
    Vorname:
    Basti
    Normalerweise sollte es reichen einfach den Fehler zu löschen.

    Hatte das auch mal urplötzlich in meinem alten E82.
    Mit Carly Fehler gelöscht und der Wagen hat wieder perfekt geschaltet.
     
  5. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.596
    Zustimmungen:
    793
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    ich befasse mich nicht mit "leistungssteigernden" massnahmen, vmax Aufhebung, chiptuning, softwaretunung (entdrosselung)....mache ich nicht, würde ich nicht machen....

    das du nun im notlaufprogramm warst, ist ja ne andere Sache als die Automatik gibt nen fehler aus und schaltet nicht....

    na, da bin ich ja gespannt, ob späne oder reset die Sache lösen?!
     
  6. Timy

    Timy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    38
    Was??? Noch nicht mit dem Thema "Optimierung der Leistungsdaten" befasst?
    Ist doch essentiell! :D
    Auch die manipulation der Bordelektronik um Zusatzfunktionen freizuschalten ist doch klasse. (beste Grüße an unseren alpinweissen Flo) :)
    Aber erstmal egal, genug Offtopic.

    Das es der Notlaufmodus für das Getriebe war begründe ich darauf das die angezeigte Fehlermeldung mit dem Vermerk "weiterfahrt möglich" eingeblendet wurde.
    (wie bereits erwähnt -> das Getriebe wollte sich vermutlich selbst vor weiteren Schaltvorgängen schützen, um unvorhersehbare Schäden zu vermeiden)
    Rückwärtsgang lies sich problemlos einlegen, nur die Vorwärtsgänge im "D" und "M" Modus wurden vom System ignoriert. (es wurde vermtl. beständig der 3. Gang genutzt um eine weiterfahrt zu gewährleisten) -> bei 85 km/h bei ca. 4200 U/min
    Deswegen brennt es mir ja so unter den Nägel wodurch dies ausgelöst wurde.

    Neuigkeiten müßten heut noch folgen....
    Aber vermutl. bekomme ich wieder nur eine trockene Aussage "Fehler nicht feststellbar" von der Werkstatt. :(
    Mal sehen....
     
  7. Timy

    Timy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    38
    Und vorallem was mich diese Aussage wieder kosten wird! :roll:
     
  8. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.596
    Zustimmungen:
    793
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    :ironisch:Freundlichkeit hat ihren preis:weisheit:
     
  9. Timy

    Timy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    38
    Ach Leute, hab gerade wieder einen Anruf bekommen mit der ersten "Diagnose" von dem Fehler.
    Und zwar soll der Getriebeölstand zu niedrig gewesen sein. :post-9-1082178641:
    Deshalb hat das System intern Alarm geschlagen und die Schaltvorgänge blockiert.

    Kann mir einer mal erklären wie das Öl in einem geschlossenen sog. wartungsfreien System geringer werden konnte???:kratz:
    Vorallem wie gesagt am 03.April war ich zur Serviceuntersuchung ohne feststellbare Mängel.

    Habe auch niemals etwas am Getriebe machen lassen.
    Auf meine Nachfrage auf evtl. eine undichte Stelle wurde das deutlich verneint.

    Naja ich suche heute beim abholen nochmal das Gespräch mit dem Meister. :eusa_wall:
    Wunder gibt es immer wieder.
    Und bin nachdem was ich im Netz alles so gelesen hab auch der erste dem das mit dieser Wandlerautomatik passiert ist.:woohoo:

    It's magic....
     
  10. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.596
    Zustimmungen:
    793
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    http://www.autohaus-reuter.de/drehmomentwandler/

    "
    Stets auf den Ölstand achten

    Das häufige Anfahren im alltäglichen Stop-and-go-Verkehr in der Stadt lässt sich mit einem Automatikgetriebe zwar bequemer bewältigen als mit einem manuellen Schaltgetriebe, allerdings entsteht große Hitze im Wandler. Diese Hitze wird durch das Öl aufgenommen, dessen Temperatur wiederum durch einen häufig verbauten Ölkühler herabgesetzt wird. Dennoch: Ein zu niedriger Ölstand im Automatikgetriebe führt trotz Ölkühlers zu teuren Schäden, die unter Umständen irreversibel sein können, die Reparatur und Instandsetzung unmöglich machen und einen Austausch erfordern – auch am Drehmomentwandler. Auch wenn mehr und mehr Getriebe mit sogenanntem Lebensdaueröl befüllt und als wartungsfrei bezeichnet werden, so stellt dies keinen Schutz vor sinkendem Ölstand im Automatikgetriebe dar. Im Laufe der Zeit altern Dichtungen und die Gefahr eines sinkenden Ölstands steigt zudem mit der Laufleistung des Fahrzeugs. Deshalb sollte der Ölstand im Automatikgetriebe nach spätestens 100.000 Kilometern überprüft werden. Ist dieser zu niedrig, das Öl jedoch noch erkennbar in Ordnung, ist ein Nachgießen von neuem Getriebeöl völlig ausreichend."

    fährst du das getriebe oft sehr heiss, entweicht öl als sublimationsprodukt über die Dichtungen oder (falls vorhanden) ein überdruckventiel...

    und die im PKW vorhandenen geschlossenen kreisläufe sind so dicht wie die verwendeten Werkstoffe und lösungs/Füllmittel eben difundiv sind....da sind die Leitungen zum Ölkühler sicher das größte Problem.

    ob BMW in seinem life time öl-dingens JE mal den Ölstand prüft?!

    müssteste mal fragen, ob das irgendwo im serviceplan ab 100k steht?
     
  11. g1ve

    g1ve 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.02.2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    10/2008
    Wenn wir schon mal dabei sind. Welches Öl wäre den für das Automatik Getriebe die besten Wahl und wieviel?
     
  12. #12 Philsen, 25.04.2017
    Philsen

    Philsen 1er-Fan

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    434
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Spritmonitor:
    Ich hab bei 90tkm einen Getriebeservice bei ZF inkl Spülung gemacht. und ja, ich weiß, dass ein GM Wandler verbaut ist, aber ZF macht auch da nen Service, da es eh keine GM Servicestellen gibt. BMW will nur für Wechsel, also ohne Spülung etc. 660€. War zumindest meine Preisauskunft damals.

    Automatikgetriebe Spülen nach der Tim Eckhartmethode

    Da habe ich es beschrieben inkl. Bild von meinem Altöl. Und "Wartungsfrei" ist ein Automatikgetriebe ganz sicher auch nicht. BMW will gerne, dass man da nichts wartet und sich nach spätestens 150tkm schön ein Neuwagen holt, wenn man aber länger fahren möchte, würde ich alles warten. Der GM Wandler ist leider auch nicht so das Wahre...zwar ein sehr solides Teil, aber man kann die Mechatronik nicht tauschen. War zumindest die Aussage vom ZF Meister der meinen gemacht hat. Bei den ZF Getrieben kannst du alles tauschen, jede einzelne Lamelle etc. Bei GM gar nichts, da kannst nen Ölwechsel machen und Feierabend. Alternative ist nur das komplette Getriebe tauschen, Kostenpunkt ca. 5000€...

    Ich würde erstmal alles zurücksetzen lassen und einen Ölservice inkl. Spülung durchführen. Wenn du im Münchner Raum bist macht es Beissbarth und Müller..da war ich. Wenn es immer noch nicht besser geht würde ich zu BMW und auf Kulanz pochen, wenn die Kiste erst 60tkm runter hat, darf ein Wandler noch nicht fertig sein, egal wie er betrieben wurde. Die Dinger sollten eigentlich locker 200-300tkm packen. Alles in allem würde ich mir mit heutigem Wissensstand wohl lieber nen Handgerissenen kaufen da deutlich einfacher aufgebaut und billiger im Falle eines Ausfalls...allerdings ist der Automat gerade beim normalen Fahren schon sehr angenehm. Und die paar Hunderstel, die der Schalter angeblich schneller ist, sind in der Praxis sowieso nicht relevant. Wenn man nicht gerade BMW Testfahrer oder Rennfahrer ist, wird man nie konstant so schnell und präzise schalten können wie ein moderner Automat.
     
  13. Timy

    Timy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    38
    Ja das ist ja auch was mir so quer im Magen liegt.
    Ich jage meinen auch nicht über Rennstrecken oder so.
    Lediglich mal auf der Autobahn selten etwas schneller unterwegs und das war es auch schon.

    Das mit der Spülung war mir Anfang April auch schon im Kopf.
    Ich wollte es ja sogar machen lassen! (das ist ja noch das ironische dabei!)
    Aber es wurde mir sogar davon abgeraten worden da er noch nicht soooo alt ist und relativ wenig Kilometer auf dem Buckel hat.

    Was schätzt du kostet diese Spülung für den Wandler bzw. hast du für deinen bezahlt?

    @deftl
    Ich weigere mich doch zu glauben das es bei dieser Automatik jetzt schon nach 64.000 km sowas passieren kann.
    Er steht sogar in einer klimatisierten Tiefgarage und bekommt weder Sonne noch Wind ab.
    (da BMW offiziell dafür keinen Tausch vorsieht) <- es wird nur auf Wunsch gemacht

    Mein 330xd Lastesel dagegen ist 16 Jahre alt (aktuell 120.000 km drauf) und da war noch nichts ansatzweise an der Automatik.
    (habe aber es letztens wechseln lassen)

    Deshalb war es im Vergleich mit meinem "jungen" Flitzer noch zu früh für einen Tausch.

    Ja hätt ich nur, hätt ich mir diesen Ärger ersparrt.
    Hätte, hätte Fahradkette...
     
  14. #14 Philsen, 25.04.2017
    Philsen

    Philsen 1er-Fan

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    434
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Spritmonitor:
    da muss ich nichts schätzen, kann ich dir ganz genau sagen...zumindest bei ZF Beissbarth Müller hier in München

    671€ für:

    Getriebeölwechsel mit original BMW Öl (wird von Beissbarth bei BMW bestellt, kostet ca. 10€/Liter)
    Getriebespülung ohne Zusätze (Von Zusätzen ist abzuraten, die Lösungsmittel etc. greifen die Dichtungen und die Mechatronik an), also einfach nur warmes Öl durchspülen, bis auf der anderen Seite nur sauberes Öl rauskommt
    Differenzialöl wechsel
    und eben die Arbeitszeit, Kleinteile (Öl Service KIT BMW)

    alternativ gibt es noch Getriebe Service Rogatyn, das ist ein 1 Mann Betrieb am Arsch der Welt hier im Münchner Raum der auf BMW Getriebe spezialisiert ist und nichts anderes macht. Hat einen sehr guten Ruf, aber der macht keine Spülung. Da war der Kostenvoranschlag um die 500€.

    Wenn du vorhast das Ding länger zu behalten würde ich es investieren.
     
  15. #15 Timy, 25.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2017
    Timy

    Timy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    38
    Yop, will meinen Flitzer auf alle Fälle noch sehr lange nutzen und pflegen und werde diese Spülung auf alle Fälle mir für nächstes Jahr vorbehalten.
    Ich hatte halt nur nicht damit gerechnet das dies schon so relativ früh zur Relevanz steht.
    (vorallem wenn sogar ZF offiziell für ihre Getriebe von 80.000 km spricht)

    Also habe jetzt die Rechnung (mit 323,56,- €) vorliegen und es wurden 2 Liter Dexron VI "nachgefüllt" und keinerlei Dichtungen oder ähnlich wurden erneuert.
    (zum Thema was genutzt wird)

    [​IMG]

    Aufgrund des doch recht hohen Betrages (allein 200,00 € ohne MwSt. wurden für die Diagnose berechnet) werde ich auf diese Rechnung auf alle Fälle einen Kulanzantrag zur Kostenübernahme stellen.
    Ich sehe keinen Fehler meinerseits der auf diese Getriebestörung zurückzuführen ist.
    (auch keinerlei auch nur ähnliche Berichte im Netz zu finden sind, selbst für Fahrzeuge mit weit mehr als 100.000km)

    Mein Fahrzeug befindet sich seit Erstzulassung in jährlicher Obhut im BMW-Service Programm.
    Wie gesagt der letzte Service wurde am 03. April mit keinerlei Fehlern durchgeführt.

    Da zudem keinerlei Service von BMW für das Automatikgetriebe angeordnet wird sehe ich keine Fehler meinerseits. (auch aufgrund des recht niedrigen Kilometerstands)

    Und wie erwähnt verstehe ich nicht wie dabei 2 Liter Getriebeöl einfach "verschwinden" ohne das ein Ölverlust durch fehlerhafte Dichtungen stattgefunden hat und der niedrige Stand auch ohne deutlichen Vermerk im BC oder Fehlerprotokoll.

    Halte euch auf alle Fälle am laufenden wie und wo der Antrag zur Klärung steht.
     
    spitzel gefällt das.
  16. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.596
    Zustimmungen:
    793
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    was war den die Untersuchung? was sagte der fehlerspeicher? hattest du den mal vorher ausgelesen? bei mir wurd 1l nachgefüllt, da das getribe wegenreparatur abgekoppelt war, also nicht aufgefüllt, es war genug drin, sondern reparaturbeding ergänzt. wegen ruckeln dann nochmals geprüft, das war dann mit Software neu und adaptionsreset behebbar...

    wenn nie der Ölstand kontrolliert wird, da er sich NIE verändern kann, dann geht das aufs lstenheft von BMW, wenn hier was verlustig geht, OHNE Leckage!
     
  17. Timy

    Timy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    38
    Die Untersuchung bestand lediglich daraus mit Demontage der Unterverkleidung, den Fehlercode auszulesen (der mir nicht mitgeteilt wurde), danach wurde nochmals die Schaltung geprüft die natürlich nicht reagiert hat. (somit negativ ausgefallen ist)
    Danach eine Sichtprüfung auf Ölverlust die keine Mängel hervorbrachte, danach eine Ölprobe entnommen die keine Auffälligkeiten im Verschleiß o.ä. zeigte.

    Laut Bericht wurde danach festgestellt das der Ölstand nicht auf Max. war und deshalb wieder aufgefüllt wurde mit den auf der Rechnung vermerkten 2 Liter Getriebe Öl.

    Und um nochmals zu erwähnen, an meinem Getriebe wurde nie gearbeitet und wurde nicht abgekoppelt.
    Darauf begründet sich mein Unverständnis wie dieser doch recht massive Ölverlust zustande kam.
    (selbst wenn diese arbeiten durchgeführt wurden sehe ich es nicht als meinen Fehler/Verschulden für diese Störung)

    Genau deshalb bin ich auch der Meinung wie du das diese Rechnung von BMW übernommen werden sollte.
    Mal sehen wie sehr ich auf taube Ohren stoße
     
  18. #18 Lutze66, 26.04.2017
    Lutze66

    Lutze66 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Tangerhütte
    Und weil du angeblich keinen Fehler gemacht hast erwartest du das BMW lebenslang deine Reparaturen übernimmt?
    Versuch selbst raus zu finden was du falsch gemacht hast. Ich habe nur Unverständnis dafür das du auf die Idee kommst BMW müsste dafür gerade stehen.
     
  19. Timy

    Timy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    38
    Wenn du es nicht verstehst, erklär ich es dir.
    Dann erkläre mir bitte wie in einem von BMW als wartungsfrei bezeichneten Automatikgetriebe ein Ölverlust Zustande kommt der den Notlauf dessen provoziert?
    Damit gehe ich von einem Fertigungsfehler aus das hier evtl. zu wenig Öl bei der Fertigung verwendet wurde und damit definitiv ein Garantiefall vorliegt.
    Du kannst mir doch bitte nicht erzählen das eine Laufleistung von 9.000km pro Jahr bei sehr pfleglicher Behandlung dieses Getriebe überfordert???

    Wollen wir dann nicht gleich eine KfZ Lebensdauer auf 24 Monate senken?

    Das entkorken sehe ich nicht als Grund dafür weil die dadurch geforderte Leistung nicht über dem liegt als das was in einem 130i Automatikgetriebe verbaut wurde.
    (was exakt derselbe Motor und Getriebe ist)
     
  20. deftl

    deftl 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    10.596
    Zustimmungen:
    793
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    nun, nach bmw ist dann wartungsfrei nicht unkaputtbar...bin gespannt, was die so sagen.....

    ein schaden ist in meinen augen aber noch immer was anderes, als ein deutlicher ölverlust in einem getriebe, das nie gewartet werden (soll, laut bmw) und eine Lifetime füllung besitz (wovon dann der Hersteller aber NICHT spricht!). ohne Erklärung für den ölverlust (defekt, leck, zuwenig eingefüllt usw...) ist da BMW in der pflicht, sonst taugt der serviceplan nämlich nichts. kontrolle alle 60 k und gut, das wär dann das entsprechende Gegenmittel.

    aber das die beim auslesen des speichers so viel kohle machen...das ga´bs ja nun schon ein paar mal...ist einfach unverhältnismässig.
     
Thema: Getriebestörung, gemäßigt fahren :-(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. r6 Getriebeschaden häufig

    ,
  2. Darf ich mit Störung im Automatikgetriebe fahren

    ,
  3. Bmw getriebe dsc Störungen

    ,
  4. bmw getriebestörung,
  5. automatikgetriebe wartungsfrei bmw 2er,
  6. bmw 116i entdrosseln
Die Seite wird geladen...

Getriebestörung, gemäßigt fahren :-( - Ähnliche Themen

  1. Fahr zum See 2019 ( 31.08.2019 ) "Walkthrough"

    Fahr zum See 2019 ( 31.08.2019 ) "Walkthrough": So ich hab endlich mal ein wenig Zeit gefunden das Fahr zum See 2019 Video fertig zu schneiden. Ist bloß ein Walkthrough, also nichts wildes...
  2. BMW 1er F20 GUMMIMATTEN ORIGINAL, FUSSMATTEN Fahrer+Beifahrer , NEUWERTIG !!!

    BMW 1er F20 GUMMIMATTEN ORIGINAL, FUSSMATTEN Fahrer+Beifahrer , NEUWERTIG !!!: [IMG] EUR 49,00 End Date: 07. Sep. 19:47 Buy It Now for only: US EUR 49,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  3. BMW 1er F20 / F21 Schonbezüge Sitzbezüge Fahrer &Beifahrer Kunstleder D102

    BMW 1er F20 / F21 Schonbezüge Sitzbezüge Fahrer &Beifahrer Kunstleder D102: [IMG] EUR 99,00 End Date: 08. Sep. 00:12 Buy It Now for only: US EUR 99,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  4. Anfahrt Treffen 31.08.2019 - Fahr zum See/Für immer Fahr zum See

    Anfahrt Treffen 31.08.2019 - Fahr zum See/Für immer Fahr zum See: Ich wollte mal nachfragen, ob von euch jemand Interesse an einer gemeinsamen Anfahrt zum Treffen "Fahr zum See" am 31.08.2019 in Hohenfelden hat....
  5. BMW 1er F20 / F21 Schonbezüge Sitzbezüge Fahrer &Beifahrer Kunstleder D103

    BMW 1er F20 / F21 Schonbezüge Sitzbezüge Fahrer &Beifahrer Kunstleder D103: [IMG] EUR 99,00 End Date: 09. Aug. 19:27 Buy It Now for only: US EUR 99,00 Buy it now | Add to watch list Weiterlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden