Getriebe des 123d mit Rätseln

Dieses Thema im Forum "BMW 123d" wurde erstellt von jmj57, 17.09.2007.

  1. jmj57

    jmj57 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisches Land; nahe Köln
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2013
    Spritmonitor:
    Habe dies Thema mal aus dem Thread "123d im Test" abgekoppelt, resp. daraus ein eigenes gemacht.

    Ich bin ja nu mal kein Inschnör, :shock:
    und lasse mich auch gerne ob meines Unverstandes eines Besseren belehren,

    aber wenn ich das richtig berechne - und bei der Überprüfung meiner eigenen Überlegungen hat mir diese kleine Formel geholfen ( http://www.juergen-tiegs.de/OPEL/TRICKS/Vmax-Berechnung.xls ) - müsste sich bei den im BMW-Prospekt Sept 2007 angegebenen Übersetzungen, bei einer 205/50 17'' Bereifung und bei der Nenndrehzahl 4400 rpm eine V-max von 218,5 km/h bei Neureifen ergeben.

    Andersherum wäre für die von BMW genannte V-max von 238 km/h eine Umdrehung von ca. 4800 rpm vonnöten!!!!!!!!!!?????????? :?

    Weiter hieße das, die Gänge des 123d wären um 7,82 bis 9,98 % kürzer und die Achsübersetzung nochmals um 17,00 % kürzer ( http://www.juergen-tiegs.de/OPEL/TRICKS/Getriebevergleich.xls ) als beim 120d übersetzt - und das bei stärkerem Motor??? Oder bin ich zu doof? :oops:

    Interessante Fragestellung:
    (Stimmen die im Prospekt Sept. 2007 abgedruckten Werte?)
    Kennt jemand jemanden bei BMW, der was davon kennt, oder stimmt die hohe Drehzahl tatsächlich?

    Bitte input! :idea:

    jmj :gute_nacht:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nightperson, 18.09.2007
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Sehr interessante Frage :!: Habe gerade ´mal im Prospekt nachgeschaut und wundere mich jetzt auch über die kürzere Übersetzung des 123d :o Das hieße, der Motor erreicht bei 4.800 U/min 238 km/h (angegebene Vmax) und der 123er könnte wahrscheinlich noch um einiges schneller laufen, wenn er länger übersetzt wäre - oder mit anderen Worten, der 120d ist bei günstigen Bedingungen theoretisch schneller :shock:

    Und jetzt hoffe ich, daß irgend jemand hier im Forum jmj57 und mir sagt, daß wir total falsch liegen [-o<

    Gruss,
    Andreas
     
  4. #3 Alexander, 18.09.2007
    Alexander

    Alexander 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Spätestens am Wochenende sollten wir alle wissen wie schnell der 123d nun wirklich ist, denn dann sollten die ersten "eingefahren" sein und schon eimal gezeigt haben was sie können. :driver:

    Solange sie nicht nur hier in der Schweiz rumfahren :wink:
     
  5. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Deine Angaben zum Getriebe kann ich nicht nachvollziehen - der 123d hat in den Gängen I-III etwas länger übersetze Gänge als der 120d, in IV und V identisch und im VI. minimal kürzer.

    Diff ist allerdings um ca. 10% kürzer (wie kommst Du auf 17%?). Du hat imo 123d mit 118d verglichen.

    Über Sinn oder Unsinn kann man streiten, imo ist da von BMW versucht worden, über kurze Übersetzungen Diesel "sportlich" zu machen; das siet man schon beim 120d, dessen VI. Gang effektiv kürzer ist als der des 118d.
     
  6. 123d

    123d 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Neckar
    ja, aber er ist immer noch lang genug um theoretisch über 260 kmh zu erreichen bevor der begrenzer einsetzt. der 123d jubelt bei hersteller-topspeed bereits im roten. das ist die enttäuschung.
     
  7. jmj57

    jmj57 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisches Land; nahe Köln
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    04/2013
    Spritmonitor:
    Sorry,

    aber so ist dass, wenn man sich auf Berechnungen anderer (s. Link obern) verlässt, und diese nicht sorgfältig nachvollzieht. :oops: Dies gilt aber lediglich hinsichtlich der Achsübersetzung.

    Die Abweichung der Gänge ist unter Berücksichtigung der anderen Achsübersetzung zwischen 120d und 123d sind in der Tat um 7,82% bis 9,98% kürzer.

    Über Sinn und Zweck dieser gewählten Übersetzung wird das Leben berichten müssen! Das würde aber in jedem Fall bedeuten, das das Geschwindigkeitsniveau bei identischer Drehzahl beim 123d gegenüber dem 120d um eben diese 7,82% bis 9,98% niedriger läge. :?: Heisst anders herum, dass dier 123d deutlich höher dreht! - drehen muss! - drehen kann? :?

    jmj
     
  8. M@x

    M@x 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Spritmonitor:
    Ja, wenn man nicht alles selber macht :wink:

    Aber Du hast Recht: das Drehzahlniveau im 123d wird (gleicher Gang vorausgesetzt) konstant höher liegen als im 120d. Außerhalb der Autobahn ist das nicht so schlimm, da Du dann den 123d einfach einen Gang höher fahren kannst, als Du das im 120d gemacht hättest.

    Auf der Autobahn im VI. Gang wird aber das Drehzahl-, Geräusch- und Verbrauchsniveau im 123d immer höher sein. Der 123d kann aber auch höher drehen, da alleine die Nennleistung bei 400 U/min höher anliegt als beim 120d. Also der Motor verträgt das, sinnvoll finde ich es trotzdem nicht, einen 118d mit einem "Overdrive" auszurüsten, einen 120d mit einem langen VI. Gang und einen 123d mit einem VI. Gang, wo man bei Vmax in den Begrenzer drehen muss - das macht bei nem Benziner einigermaßen Soaß (alleine wegen dem Sound), beim Diesel eher nicht.
     
  9. #8 nightperson, 18.09.2007
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Hmm, ich habe allerdings die Befürchtung, daß der 123d aufgrund der kürzeren Übersetzung vor Erreichen der potentiellen Vmax bzw. bei leichtem Gefälle o.ä in den Begrenzer ´reinläuft, der bei 4.800 U/min einsetzen dürfte :-k Oder BMW erlaubt dem 123d eine dieseluntypische Drehzahl von 5.000 U/min oder mehr :?: (was ich allerdings bezweifle).

    @ Alexander
    Du hast natürlich Recht, Gewissheit haben wir erst, wenn die ersten Erfahrungsberichte gepostet werden - ich hoffe nur, daß niemand unter den glücklichen 123d-Besitzern den Wagen erst langsam "einfährt" :wink:


    Gruss,
    Andreas
     
  10. HK

    HK 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Metzingen
    wäre es nicht möglich das diff des 120d einzubauen?
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 the bruce, 21.09.2007
    the bruce

    the bruce 1er-Fan

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0

    Theoretisch schon. Theoretisch auch eins aus dem 118d.

    Ich meine aber mitbekommen zu haben, daß BMW bei
    123d und 135i einen neue Diffi-Generation einsetzt, die

    - mehr Drehmoment verträgt
    - leichter ist
    - weniger Reibung aufweist

    Unabhängig davon ist da auch noch das neue elektronisch simulierte
    Sperrdiffi. Aber darum ging es ja hier nicht und ob ich hier Mist erzähle
    kann ja mal ein wirklich Sachverständiger bestätigen oder eben nicht.


    .
     
  13. Mj-fox

    Mj-fox 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.03.2006
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2008
    Ich fande die ganz alte lange Übersetzung am Bestan beim 120d z.B.. Tacho 240 bei 4000U/min. Hab die etwas neuere, finde ich echt zu kurz!! Echt schade dass sie die verändert haben! Man ist nur am schalten..
     
Thema: Getriebe des 123d mit Rätseln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw 123d getriebe

    ,
  2. was für ein getriebe hat der 123d

    ,
  3. bmw 123d coupe getriebe

Die Seite wird geladen...

Getriebe des 123d mit Rätseln - Ähnliche Themen

  1. [E8x] 123d - Ölverbrauch und Fahrprofil

    123d - Ölverbrauch und Fahrprofil: Hi zusammen, Ich hab bei meinem 123d vor einer Weile etwas Ölverbrauch festgestellt (Größenordnung 1000ml / 10.000 km). Testweise hab ich dann...
  2. 120d/123d E81/E87LCI mit Sportsitzen, Schiebedach

    120d/123d E81/E87LCI mit Sportsitzen, Schiebedach: Hallo, ich such schon seit Wochen verzweifelt einer ordentlichen 1er-Diesel für mich und erweitere meine Suche nun auch auf Privat und damit...
  3. [F20] Getriebe F20 - Sychronisation

    Getriebe F20 - Sychronisation: Hallo, Langsam glaube ich auch ein Montagsauto erwischt zu haben. Neben dem Kettenrasseln ("alles normal"), defektem Fensterheber...
  4. 123d Turbolader ausbauen

    123d Turbolader ausbauen: Hallo zusammen, leider schliesst mein Wastegate-Ventil nicht mehr zu 100% was ein verzögertes Anprechverhalten sowie manchmal ruckeln mit sich...
  5. 123d, 125d

    123d, 125d: Hey, bin auf der Suche nach einem vernünftigen 1er. Konkret geht es um den 123d und den 125d. Beim 123d bevorzugt das Coupé. Unter 80.000km...