[E81] Gestern unverschuldeter Unfall, was nun?

Dieses Thema im Forum "BMW 120d" wurde erstellt von kuba1986, 18.05.2014.

  1. #1 kuba1986, 18.05.2014
    kuba1986

    kuba1986 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.09.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    10/2009
    Hallo zusammen,

    ich stand gestern auf dem REWE Parkplatz und habe auf einen Parkplatz gewartet, als auf einmal jemand neben mir rausfährt, mein stehendes Fahrzeug nicht sieht, und mir schön in die Seitenwand Fahrerseite reinfährt. Die Tür hat auch leicht etwas abbekommen.

    Er hat die Schuld direkt eingeräumt und mir seine Kontakt- und Versicherungsdaten gegeben. Polizei wollte nicht zur Unfallaufnahme kommen, d kein Personenschaden.

    Nun ist mein geliebter 1er, den ich gerade mal ein Jahr fahre beschädigt =(

    Wie soll ich nun vorgehen, was ist zu tun? Wie hoch könnte der Schaden sein? Brauche ich einen Anwalt, Sachverständigen, etc? Oder einfach ab zu BMW und die alles regeln lassen?

    Auto ist EZ 02/2008, Scheckheftgepflegt mit derzeit 106.000 km auf der Uhr.

    Danke für eure Hilfe.

    Beste Grüße

    kuba
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ChrisMPower, 18.05.2014
    ChrisMPower

    ChrisMPower 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    20.09.2013
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Motorisierung:
    120i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    02/2005
    Vorname:
    Chris
    Hei,

    hast du das schriftlich vom Unfallgegner das er Schuld hat ?
    Hast du Bilder gemacht wie die Fahrzeuge bei dem Zusammenstoß gestanden sind ?
    Wenn du einen Anwalt kennst oder hast der Spezialist für Verkehrsrecht ist würde ich es dem Anwalt übergeben hast am wenigsten Ärger und musst dich nicht um alles selbst kümmern !

    mfg
     
  4. Andy74

    Andy74 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    wilder Süden
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Andy
    Ich würde zuerst versuchen, das gütlich zu regeln.

    Also zu deiner Versicherung gehen, denen alles melden.
    Bei mir ist es so, dass mein Versicherungsvertreter dann Kontakt zur gegnerischen Versicherung aufnimmt, und alles mit denen regelt. Das erwarte ich auch von einer guten Versicherung. Sonst kann ich zu irgend einem Online Versicherer.

    Der Versicherungsvertreter sagt dir dann auch, ob es einen Sachverständigen braucht. Vermutlich wird die gegnerische Versicherung den dann schicken.

    Parallel zur Werkstatt deines Vertrauens, die werden dann schon aus eigenem Interesse (zahlt ja eh die Versicherung) schauen, dass alles korrekt repariert wird.


    Es gibt aber genügend Stimmen hier im Forum, die dir sagen werden, gleich zum Anwalt, eigenen Sachverständigen, Ersatzwagen, Verdienstausfall, zum Arzt wegen Schleudertrauma, Schmerzensgeld, usw.
     
  5. #4 kuba1986, 18.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2014
    kuba1986

    kuba1986 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.09.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    10/2009
    Bilder vom Unfall habe ich nicht, da er wieder in die Parklücke reingefahren ist. Haben den Unfallhergang aber gemeinsam skizziert. Bilder vom Schaden haben wir beide gemacht, er hat mir auch sofort eine Schadenkarte seiner Versicherung gegeben und meinte, er würde das noch heute oder morgen melden. Ein schriftliches Schuldeingeständnis ist nicht vorhanden.

    Es liegt aber ein Schadenprotokoll vor, welches wir ausgefüllt und unterschrieben haben. Hier wurde vermerkt, dass mein Auto hielt/parkte, und er aus einer Parklücke fuhr.
     
  6. Andy74

    Andy74 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    wilder Süden
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Vorname:
    Andy
    Das ist doch schon mal gut :daumen:
     
  7. MichaS

    MichaS 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2010
    Einfach zu BMW 2 Sachen unterschreiben die Regeln alles

    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
     
  8. #7 Bull, 18.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2014
    Bull

    Bull 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen, dem Pott dat Herz
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Cedi
    :daumen: SO ist das.
    Verzichts- und Abtretungserklärung und Werkstattauftrag unterschreiben, in den Ersatzwagen steigen (steht dir zu, zahlt au die Versicherung, wenn du keinen nimmst sieh zu dass du Nutzungsausfall bekommst) und abholen, wenn 1serle wieder heile ist, fertig. ;)

    Anwalt muss nur wenn sich da wer quer stellt, dein Versicherungsfutzi hat da überhaupt nix drin zu suchen. Aber mal als Tipp: beim nächsten Mal auf Polizei bestehen. Die müssen kommen. Immer. Und dann haste nämlich was in der Hand... :roll:
     
  9. #8 BLACK-APEX, 18.05.2014
    BLACK-APEX

    BLACK-APEX Guest

    Ich hatte den absolut gleichen Unfall... und sogar auch auf einem REWE-Parkplatz :shock::lol:
    Ich stand hinter einem 3er BMW und dieser setzte plötzlich aus einer Parklücke zurück in die Fahrerseite.

    Ende vom Lied war, dass die Gegnerversicherung mir unterstellt hatte, dass mein Auto nicht stand -> 50% Selbstbeteilung des Schadens sollte ich somit selbst tragen. Die Gegnerversicherung war richtig unverschämt.

    Ich habe das dann einfach einem Anwalt gegeben und schwubs hatte ich schlagartig 100% :daumen:

    Fazit: Die Versicherung wird sich bei dir vielleicht auch quer stellen... die probieren es. Dann nichts mehr dazu sagen. Einfach auflegen und den Fall dem Anwalt übergeben.
     
  10. #9 Giratze007, 18.05.2014
    Giratze007

    Giratze007 1er-Profi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    08/2007
    Vorname:
    Björn
    Wieso müssen die immer kommen?
     
  11. #10 BLACK-APEX, 18.05.2014
    BLACK-APEX

    BLACK-APEX Guest

    Polizei würde in dem Fall 35Eur Verwanung fürs Rufen kosten. Und bringt auch nichts. Die machen dazu keine Akte. Man hat also nichts zusätzlich in der Hand.

    Nur bei Personenschaden.
     
  12. #11 kuba1986, 19.05.2014
    kuba1986

    kuba1986 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.09.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    10/2009
    Servus zusammen und danke für eure Kommentare.

    Bei mir meinte die Polizei auch, dass die nur bei Personenschaden kommen würden. Die könnten auch so jemanden schicken, aber gerade wäre wohl keine Streife frei gewesen.

    Bezüglich Verzichts- und Abtretungserklärung:
    Wie läuft dann der ganze Prozess? Muss ich mich um irgendwas kümmern? Mir stehen ja noch Dinge wie Nutzungsaufall, Aufwandspauschale und womöglich auch noch Wertminderung zu.

    Weiß jemand hier, wie die Reparatur aussehen wird? Er ist mir ja in die Seitenwand gefahren. Soweit ich weiß, kann dieses Teil nicht ohne weiteres ersetzt werden. Hier werden wohl Spachtel und Lackieren angesagt sein, womit das Auto dann als Unfallwagen gilt, oder?

    Hoffe auch, dass die Werkstatt das gut hinbekommt. Werde wohl zu EULER in FFM Eckenheim fahren. Falls jemand von euch Erfahrungsberichte hat, gerne her damit.

    Mache mich gleich auf den Weg zur Werkstatt und halte euch auf dem Laufenden.
     
  13. #12 kuba1986, 19.05.2014
    kuba1986

    kuba1986 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.09.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    10/2009
    Ach übrigens: Habe gestern bei der gegnerischen Versicherung angerufen. Dort hatte der Schädiger den Unfall bereits angezeigt und den gleichen Unfallhergang wie ich geschildert.
     
  14. #13 eiNMal1k, 19.05.2014
    eiNMal1k

    eiNMal1k 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Dinslaken
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    01/2009
    Vorname:
    Marcel
    Spritmonitor:
    Aus Erfahrung: Anwalt und Gutachter. Die Versicherungen kürzen zu gerne... Aber das muss jeder selbst wissen. Und den Gutachter der gegnerischen Versicherung würde ich direkt wieder Heim schicken... du hast die freie Wahl wo du hingehst...

    Wenn du alles schnell und unkompliziert haben willst gibs bei BMW ab und unterschreib die Abtrittserklärung. Wenn du allederings "Kasse" (ich meine nicht damit übers Ohr hauen) machen willst kommst du um einen Anwalt und Gutachter und fiktiver Abrechnung nicht rum.

    Edit: franklyn ist ein sehr kompetenter Mann in dieser Sache vllt. meldet er sich ja auch mal dazu. mir hatte er auch sehr geholfen
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Bull, 19.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2014
    Bull

    Bull 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen, dem Pott dat Herz
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Vorname:
    Cedi
    :shock: whaaat?

    Ohne Quark, wo kommt das her? Die müssen für jeden noch so kleinen Schnippes kommen, den Unfall aufnehmen und ein Protokoll schreiben, ausgenommen Bagatellschäden <50-100,-€, dafür schreibt man i.d.R. nix.
    Wirst du per Bussgeld verwarnt, ist das bereits ein Schuldeingeständnis.
    Die gegnerische Versicherung hat immer das Recht anzuzweifeln etc, hierbei hilft dann wirklich meist nur der Gang zum Anwalt.

    Ich hatte schon zig Unfälle, Rempler etc pp, mal als Verursacher, meist als Gestreifter und noch nie so einen Quatsch von der Polizei gehört, dass man erst n Arm verlieren muss, bevor die kommen... :roll:
    Und aus Erfahrung (mit gegn. Versicherungen z.Bsp.) ruf ich die immer, kann ich auch nur jedem empfehlen.

    Zum Ablauf:
    Wenn du dich für eine Reparatur bei einer Bmw-Vertragswerkstatt entschliesst und eine Abtrittserklärung unterschreibst (würd ich so machen), dann machen die dir dein Auto fertig ohne dass du groß was damit zu tun hast.
    Ansosten musst du einen Sachverständigen hinzu ziehen, der schätzt den Schaden, das reichst bei der gegn.Vers. ein, kriegst Geld (wenn die das so akzeptieren) und kannst reparieren (oder auch nicht) wo und wie du meinst, damit ist dann aber alles abgegolten.
    Nutzungsaufall bekommst du, wenn du in der Zeit auf ein Leihfahrzeug verzichtest, hat bei mir oft der Serviceberater mit der gegn. Versicherung geklärt, hau den mal drauf an, sonst musst du dich danach selber da melden und das geltend machen.
    Aufwandspauschale sagt mir gar nix, kenn ich nicht, bezweifel auch, dass es dafür was gibt (hier korrigiere mich, wer mehr weiss)
    Wertminderung weiß ich auch nix drüber,so schlimm wars bei mir noch nie, bei dir wahrscheinlich schon, den Bumms wirst du angeben müssen, beim Verkauf, aber auch hier wäre der erste Ansprechpartner meiner Wahl der Serviceberater, wie das so läuft. ;)
     
  17. #15 306Pferde, 19.05.2014
    306Pferde

    306Pferde 1er-Fan

    Dabei seit:
    31.01.2014
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    bringt nix, wird jeder Richter sagen "Schock-Zustand".
    Wird nicht gewertet, aber ist schon mal gut wenn der jenige es zu gibt, nur leider ändern viele ihre Meinung nach Gespräch mit Anwalt etc.
     
Thema:

Gestern unverschuldeter Unfall, was nun?

Die Seite wird geladen...

Gestern unverschuldeter Unfall, was nun? - Ähnliche Themen

  1. Unfall Schaden

    Unfall Schaden: Hi habe bei meinem 1er Coupé von 09 einen ziemlich blöden Parkunfall gemacht ... Anschließend bin ich zum BMWHändler in meiner Nähe und er sprach...
  2. [F20] Rücklicht leuchtet seit gestern auf die halbe Leistung

    Rücklicht leuchtet seit gestern auf die halbe Leistung: Das rechter Rücklicht leuchtet seit gestern auf die halbe Leistung. Ich erhalte keine Fehlermeldung auf dem Armaturenbrett, und wenn ich auf...
  3. Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall

    Kaufberatung 120d Coupe, reparierter Unfall: Liebe Community, habe mir heute einen 120d Coupe angeschaut, habe auch einen Menschen von der Dekra draufschauen lassen. Folgendes Auto:...
  4. Unfall auf der Autobahn

    Unfall auf der Autobahn: Hallo, wollte meine Leidensgeschichte mal hier teilen… Ich bin bis Freitag einen 120d Schalter gefahren. Hatte seit Monaten einen M135i gesucht...
  5. [E81] Nach Unfall ein paar Probleme

    Nach Unfall ein paar Probleme: Hallo Leute, ich hatte letztens einen Unfall (vorne rechts). Dabei ist meine Frontschürze, ein Scheinwerfer und die Motorhaube kaputt gegangen....