Gestern getestet: 135i gegen 135i Kelleners

Dieses Thema im Forum "BMW 135i" wurde erstellt von giovanni76muc, 18.03.2010.

  1. #1 giovanni76muc, 18.03.2010
    giovanni76muc

    giovanni76muc 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Hallo zusammen,

    nachdem ich immerwieder am überlegen bin, ob ich meinen 1er chippen soll, hatte ich gestern die möglichkeit mit einem kumpel meinen 135i und einen von kelleners gechippten 135i gleichzeitig zu fahren.
    Kelleners hat die standard 360PS und 500Nm.
    Wir sind beide autos im 2., 3., 4., 5. mal aus 60, mal aus 80 etc. gefahren.

    Fairerweise muss ich sagen, dass der kelleners seine sommerräder hinten drin hatte, was bestimmt 100kg sind.

    Jedenfalls ist der kelleners schon in jedem gang etwas weggezogen, jedoch bei weitem nicht so wie ich dachte. mehr wie eine autolänge war meist nicht drin (wir mussten ja dann auch immer runter vom gas).

    Ich bin dann den kelleners auch mal gefahren, und ja man merkt schon dass die turbos etwas mehr drücken, aber alles in allem hatte ich mir mehr erhofft.
    Denn alle die gechippt haben schreiben ja immer es wäre ein unterschied wie tag und nacht.
    Also ich bin jetzt nicht mit dem "muss ich haben" gefühl ausgestiegen.

    Wie sind eure ehrlichen erfahrungen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 i-m-speedy, 18.03.2010
    i-m-speedy

    i-m-speedy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    1
    Muß ich haben! :mrgreen: (Noelle, 4-fach bereift :wink:)
     
  4. #3 Geronimo, 18.03.2010
    Geronimo

    Geronimo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4.479
    Zustimmungen:
    0
    Newer wisaut!
     
  5. TomDe

    TomDe 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    3.755
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum München
    Vorname:
    To///M
    Kannst ma genauer erklären wie du das gemacht hast 2 Autos gleichzeitig zu fahren? :D

    Ne Spaß bei Seite, eine Wagenlänge ist doch ganz ordentlich auf dem kurzen Stück was ihr getestet habt, was hast denn erwartet, dass er am Horizont verschwindet? 60 PS bei 300 sind halt ander wie 60PS bei 20 :)
     
  6. #5 Catahecassa, 18.03.2010
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    realistisch sind es um die 45PS Mehrleistung und 100kg Mehrgewicht ist ja nicht gerade wenig ... rechne mal die Leistungsgewichte aus, das sind keine Welten. Aber es muss ja bei 360/500 nicht Schluss sein & ohne Kenntnis des Drehmomentverlaufs und dem Wissen um richtiges schalten wird es auch nicht gerade soooo viel bringen ;)
     
  7. #6 giovanni76muc, 18.03.2010
    giovanni76muc

    giovanni76muc 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    meinst du jetzt nur 45 ps wegen den 100kg mehr, oder meinst du dass selbst die 360 nicht real sind?

    klar muss bei 360 nicht schluss sein, aber er ist geleast und da lohnt es nicht allzuviel an aufwand zu investieren. du meinst mit katänderung und ladeluftkühler auf 400 oder?
     
  8. #7 BMWlover, 18.03.2010
    BMWlover

    BMWlover 1er-Koryphäe

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    31.383
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Baujahr:
    02/2009
    Nein, der Serienmotor hat mehr wie 306PS:wink: Die streuen nach oben. Kann sein das der schon 315PS hat, dann fällt die Differenz natürlich kleiner aus. Und die 100kg fressen auch einiges, daher wundert mich es nicht, das der getunte nicht wegkam. Das kann man einfach nicht vergleichen.
     
  9. #8 Catahecassa, 18.03.2010
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Sind in etwa 10% besseres Leistungsgewicht bei beladenen Tuning-1er. Das sind keine Welten. Solche Vergleiche bringen nur was, wenn man gleiche Ausgangssituationen schafft bzw. über weitere Werte Bescheid weiß. Subjektiv schiebt das Tuning vehementer an, es hat keinen Schaltruck beim Gangwechsel kurz vor Begrenzer und man schafft damit realistisch zwischen 10-11sek 100-200km/h. Serie hat es da der Fahrer etwas schwerer, hier reden wir von ca. 12-14sek, je nachdem, wie arg der Komponentenschutz eingreift beim Gangwechsel. Es sind viele kleine Stellschrauben, die bei einem Tuning mit eine Rolle spielen, damit der Wagen sein Potential ausschöpfen kann. Mehr Leistung bei gleichem Kennfeld erreicht man durch einen optimierten LLK, Sportluftfilter, 200er Vor- & Hauptkats (ohne hat man mehr Leistung, aber dann ohne Zulassung!), modifiziertem bzw. ohne CDV, gut abgestimmter Reifen- & Fahrwerkskombi. Sind alles in allem teilweise nur marginale Änderungen, aber in Summe macht das eben auch nochmal bis zu 10% Mehrleistung (~395-400PS)/(540-560NM) aus. Ohne weitere Eingriffe in das Steuergerät. Mit einer entsprechenden Adaption werden es dann bis zu zzgl. 5% mehr, in Summe bis zu 420PS/580NM. Und ab hier muss man schon richtig ans Eingemachte an der Peripherie des Motors, wobei die Betrachtung des Antriebsstrangs noch gar nicht erfolgt ist. Denn hir gibt es mechanische Grenzen ... leider :grins: usw. und so fort ... am Betsen, man lässt alles Serie, denn wenn man anfängt mit dem Tuning, kennt man ungern Grenzen :)
     
  10. #9 ITRocket, 19.03.2010
    ITRocket

    ITRocket 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.01.2009
    Beiträge:
    1.748
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AR (CH)
    Spritmonitor:
    Selbst mein dicker E91 mit offiziellen 370 PS lässt einen serienmässigen Z4 35i recht deutlich hinter sich. Von Tacho 80-160 sind es schon 1,5 bis 2 Wagenlängen. Danach wird es noch deutlicher.

    Die Frage ist also eher: Wie gut hat Kelleners den 135i getunt? Und wie weit streut dein serienmässiger 1er?
     
  11. #10 buemmel, 19.03.2010
    buemmel

    buemmel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    25.12.2008
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    gütersloh
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Vorname:
    Mike
    Hey Andy, dachte Grenzen gab's gestern. Ne aber mal im Ernst man muss schon aufpassen das man sein Auto nicht vergoldet. Irgendwann geht die Karre weg und man bekommt keinen Cent mehr für's Auto. Ich hab dieses Jahr auch schon 5 Scheine mit dem kleinen versenkt und mir fallen auf Anhieb noch weitere 3 Scheine rin aber wir wollen's mal nicht übertreiben.:mrgreen:
     
  12. #11 Alpina_B3_Lux, 19.03.2010
    Alpina_B3_Lux

    Alpina_B3_Lux 1er-Fan

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Bei 420 PS bin ich jetzt wahrscheinlich schon angelangt.

    Nächste Woche wird ein anderes Kennfeld mit höherem Ladedruck (bis max. 1.25bar) aufgespielt, dann rechne ich mit 430-440 PS. Mit Methanol-Einspritzung (in ein paar Wochen) sind wir dann bei 450-460 PS, ohne tiefgreifende Eingriffe. Die Upgrade-Turbos sollten dann für gut 500 PS gut sein.

    In den USA fahren einige ja schon mit über 600 PS Motorleistung (Upgrade-Turbos+Methanol oder Serien-Turbos mit Methanol+Stickstoffdioxid), aber das halte ich ohne andere Pleuel und Kolben auch nicht für dauerhaft haltbar.

    Alpina_B3_Lux
     
  13. #12 giovanni76muc, 19.03.2010
    giovanni76muc

    giovanni76muc 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Olala,

    das sind mal Daten. Nur das problem bei Lachgas und Wasser-Ethanol ist einach, dass du es 1000% genau und sicher machen und abstimmen musst, und da gibt es nicht viele Firmen die das können. Verkauft sind die sachen schnell für ein paar hundert €, aber eingbaut und aufeinander abgestimmt.....

    Da sind schon einige motoren draufgegangen weil viele denken plug and drive... und deswegen haben diese sachen auch einen entweder sehr guten oder sehr schlechten ruf.

    und jemand der nicht sehr tief in der materie drinsteckt lässt es dann lieber....
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 HeiTech, 19.03.2010
    HeiTech

    HeiTech 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    21220
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2016
    Ein serienmässiger 135i hat ja schon eine ganze Menge Zug an der Kette. Fährt man selbst so ein Teil, so gewöhnt man sich daran recht schnell und diese Leistungsregionen kommen einem normal vor. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass man - wenn man will - schneller unterwegs ist, als der Großteil anderer Verkehrsteilnehmer.
    Kommen da jetzt nochmal rund 50 PS dazu, dann kann das naturgemäss nicht die Welt sein. 50 Mehr-PS in einem Polo sind heftig, wenn aber schon die Basis mehr als 300 hat, dann wird die Luft natürlich viel dünner.

    Andererseits geht nichts über Leistung und davon kann man nie genug haben. Beim Turbomotor sind die Extra-PS im Vergleich zum klassischen Tuning leicht und damit relativ kostengünstig zu erreichen. Deshalb werden viele Leute es auch machen. Wie weit man dabei geht, unterliegt natürlich den eigenen Ansprüchen. Wie viel will man wirklich investieren? Wie sehr will man sich mit der Materie auseinandersetzen? Wieviel erhöhten Verschleiss ist man bereit in Kauf zu nehmen?

    Die 360/500er Lösung ist in diesem Zusammenhang sicherlich noch als moderat zu bezeichnen und deshalb für die meisten wohl auch die attraktivste Variante. Das man beim direkten Umstieg vom Serien- auf das Tuning-Auto die Mehrleistung spürt, würde mir persönlich reichen. Das man damit das Serienauto nicht blass aussehen lassen kann, hätte ich auch nicht erwartet.
     
  16. #14 Sven135i, 20.03.2010
    Sven135i

    Sven135i 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    3.999
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Hamburg/Berlin
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Sven
    Vielleicht schafft man es ja mal auf einem Treffen, ein Video zu drehen, Chip 360ps gegen Serien 135i.

    Falls Sonnenjunge mit kommt zum Cuxlandtreffen, werde ich das mal auf der Autobahn testen, wieviel schneller der Chip ist.

    Man liest ja oft, dass der Unterschied doch gut spürbar ist:icon_cool:
     
Thema:

Gestern getestet: 135i gegen 135i Kelleners

Die Seite wird geladen...

Gestern getestet: 135i gegen 135i Kelleners - Ähnliche Themen

  1. Umbau von 125i auf 135i Front

    Umbau von 125i auf 135i Front: Hallo Zusammen, ich fahre einen e82 und würde gerne meine NSW rausbauen und auf die 135i front umbauen. Hat da jemand schon erfahrung mit und...
  2. [E82] Umbau auf 135i Front

    Umbau auf 135i Front: Hallo Zusammen, ich fahre einen e82 und würde gerne meine NSW rausbauen und auf die 135i front umbauen. Hat da jemand schon erfahrung mit und...
  3. 135i Coupe (2012) - dauerhafte Einstellung des 'Super-Computers' (Fahrmodi, start/stopp, etc.)

    135i Coupe (2012) - dauerhafte Einstellung des 'Super-Computers' (Fahrmodi, start/stopp, etc.): Liebe Leute, guten Abend. Ich habe nun schon viele interessante, aufschlussreiche Threads wie z.B....
  4. [E88] 135i Cabrio N55 DKG sehr gepflegt

    135i Cabrio N55 DKG sehr gepflegt: Hallo zusammen, mein Vater plant seinen BMW 135i N55 Cabrio mit DKG zu verkaufen. Das Fahrzeug ist unfallfrei, sehr gepflegt und wurde immer gut...
  5. 135i Coupé N55 Orig. ESD oder Performance

    135i Coupé N55 Orig. ESD oder Performance: Hallo, suche dringend einen Originalen Endschalldämpfer für den N55 oder den von Performance zwecks Fahrzeugsverkauf. Ich habe bereits einen von...