geldmengenerhöhung

Dieses Thema im Forum "Laberecke" wurde erstellt von localhorst, 16.04.2008.

  1. #1 localhorst, 16.04.2008
    localhorst

    localhorst 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayerische Alpen
    hallo liebe volkswirtschaftler :)

    frage meinerseits: bei der geldmengeninduzierten Nachfrageinflation passen sich wirtschaftssubjekte ja der erhöhung der geldmenge an, also bauen überschüssige kassenhaltung ab.

    warum passen sie sich an und müssen dazu kassenhaltung abbauen, wenn (zunächst) das preisniveau stabil bleibt?

    was hat die geldmengenerhöhung mit nachfrageerhöhung der wi-subj. zu tun?

    hoffentlich weiß jemand rat. DANKE!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Miles

    Miles Guest

  4. #3 localhorst, 16.04.2008
    localhorst

    localhorst 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayerische Alpen
    alles klar, :miles:

    die stichwörter offenmarktpolitik und monatarismus hätten die blockade im kopf ebenfalls gelöst ;)
     
Thema:

geldmengenerhöhung