Gelber Schleim im Motor

Dieses Thema im Forum "BMW 1er M Coupé" wurde erstellt von Fiedi, 07.02.2015.

  1. Fiedi

    Fiedi 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2011
    Moin,

    leider lässt es sich nicht vermeiden, dass ich hauptsächlich Kurzstrecke fahre (12km zur Arbeit und zurück).

    Da meine Freundin mit Ihrem neuen Gebrauchten 325i N52 Probleme mit dem Motor hat, habe ich rein aus Interesse mal meinen Öldeckel aufgemacht und fast den Schlag bekommen. :shock:

    Alles voll mit gelben Schleim:

    1.JPG
    2.JPG

    Dann habe ich gestern erstmal im Internet recherchiert und herausgefunden, dass es wohl hauptsächlich durch Kurzstrecke im Winter kommt. Viele meinen das wäre dann normal. Im September hatte ich das letzte Mal Öl nachgefüllt, da ist mir nichts verdächtiges aufgefallen.

    Bin dann heute erstmal 100 km Autobahn bei 3-4000 Umdrehungen gefahren. Danach sieht es aber auch nicht wirklich besser aus:

    3.JPG
    4.JPG

    Mir kommt das nicht normal vor oder was meint Ihr?

    Irgendwelche Symptome habe ich bis jetzt nicht gemerkt.
    Ich hoffe das ist kein Anzeichen auf eine defekte Zylinderkopfdichtung.

    Bin für jeden Ratschlag dankbar.

    Habt ihr noch Vorschläge, wie ich den Motor besser vorwärmen kann?
    Das Auto steht nachts im Carport am Haus. Ein Stromkabel wäre vorhanden. Vielleicht könnte ich einen DEFA Motorvorwärmer installieren?

    Ich weiss auch, das der 1er M kein Kurzstreckenfahrzeug ist. Hatte schon oft darüber nachgedacht, mir ein Winterauto zu kaufen, aber bisher leider nicht umgesetzt. Vielleicht rächt es sich jetzt... :cry:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PePe92

    PePe92 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.04.2014
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2014
    Vorname:
    Basti
    Ich würde auf jeden Fall erstmal einen Ölwechsel machen.

    Das es nach 100km Autobahn immer noch so aussieht, ist aber nicht gut.

    Ist dein Kühlwasser auch weniger geworden?

    Ein Vorwärmer bzw. eine Standheizung würde auf jedenfall helfen.
    Und am Wochenende solltest du ihn wenn möglich ordentlich warm fahren und auch mal etwas belasten.


    Ich habe auch nur 8km Stadt einfach zur Arbeit und habe ein wenig Schleim am Deckel, hält sich aber noch in Grenzen.
     
  4. #3 valerossi1983, 07.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2015
    valerossi1983

    valerossi1983 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.08.2013
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Als ich das hier grad gesehen habe hab ich´s Ipad in die Ecke geschmissen und raus in die Garage und bei meinem M nachgeschaut.

    Und Puh rein gar nichts zu sehen bei meinem!!!


    Warum habe ich nachgeschaut???


    Du sagst das ist evtl. ein Problem wenn man seinem M im Winter fährt: fahre meinen auch im Winter!!!

    Du sagst du hast nur 12km zur Arbeit: Ich fahre generell 2x die Woche auch nur 12km (Hinfahrt) zum einkaufen also Kurzstrecke, dort angekommen ist er warm (laut Öltemperaturanzeige) und auf der Rückweg wird er M Typisch bewegt und natürlich danach Kaltgefahren. Das sind aber auch die einzigen sagen wir mal Kurzstrecken meines M´s.



    Bist sicher dass das dadurch kommen soll???

    Sieht für mich sehr extrem aus.

    Wenn ich das bei meinem gesehen hätte würde ich den keinen Meter erstmals bewegen wer weis welche kleinen Bohrungen "es" evtl. verstopft???
     
  5. Fiedi

    Fiedi 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2011
    Kühlflüssigkeit ist auf Minimum, im Display wurde aber noch nichts angezeigt.

    Das Problem soll auftreten, wenn man viel Kurzstrecke fährt, was bei mir definitiv der Fall ist.

    Hab es jetzt weggewischt und werde morgen mal ne längere Tour fahren und mir danach nochmal angucken.
     
  6. PePe92

    PePe92 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.04.2014
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    03/2014
    Vorname:
    Basti

    Halte auf jedem Fall die Kühlflüssigkeit im Auge.
    Wenn du merkst es wird weniger, kannst du dir fast sicher sein, das es an der Dichtung liegt.
     
  7. #6 CarbonFreak-HH, 07.02.2015
    CarbonFreak-HH

    CarbonFreak-HH 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    5
    Ist in der Regel aber nur oben am Deckel wo sich auch das Kondenswasser bildet.
    Also davon ausgehen dass es im Wasserkreislauf der Turbos so aussieht würde ich nicht ;)

    Ich würde:
    -Das Auto mal richtig fahren einmal Autobahn! (Danach villt sowas 1x alle 1-2wochen)
    -Umölen auf mobil1 0w40
    -es weiter im Auge behalten

    Und gucken ob es in 4wochen immernoch so schlimm ist.
     
  8. Fiedi

    Fiedi 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2011
    Fahre seit dem letzten Ölwechsel im Oktober 2013 mit mobil 1 0w40. Werde dann gleich wenn es draussen wärmer wird, einen Ölwechsel machen. Und morgen gehts wie gesagt mal länger auf die Autobahn. Und Kühlwasser behalte ich natürlich auch im Auge
     
  9. #8 BMW_FANatiker, 07.02.2015
    BMW_FANatiker

    BMW_FANatiker 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.05.2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Straubing
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Mike
    Wow des sieht ja echt übel aus. :shock:

    Das erste was mir bei dem Anblick durchn Kopf schoss war Kopfdichtung oder Riss im Block... gefolgt von Gänsehaut...

    An Kondenswasser kann ich da fast gar nicht mehr glauben da es nicht nur oben ist sondern auch ziemlich runter geht.
    Vor allem durch den Fakt das dein Kühlwasserstand auf Minimum ist.

    Würde es auf jeden Fall mal in der Werkstatt prüfen lassen. Glaub die geben da Druck aufn Kühlkreislauf und schauen ob sich der Druck hält.

    Und dann baldmöglichst Ölwechsel machen.

    Drück dir auf jeden Fall die Daumen das es nur ne ungewöhnlich hohe Konzentration von Kondenswasser ist.

    Gruß

    Mike
     
  10. #9 eisheilig, 07.02.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.02.2015
    eisheilig

    eisheilig 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    204
    Ort:
    bei Oldenburg
    Vorname:
    Torsten
    Ich musste gerade auch erstmal nachsehen, war jedoch null komma nix zu sehen an meinem Öldeckel.
     
  11. #10 DH-Ontour, 07.02.2015
    DH-Ontour

    DH-Ontour 1er-Fan

    Dabei seit:
    11.07.2011
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Ahr-Eifel
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Baujahr:
    06/2012
    Vorname:
    Herbert
    ... das ist ein reines Kurzstreckenproblem!!! Nicht schön, aber kein Beinbruch!!! Kenne das Problem vom Z4 (allerdings nicht meinem, weil der keine kurzstrecke fährt...) seit über 10 Jahren!!!

    Wichtig für eine vollständige Diagnose und Therapie wäre noch zu wissen, wie alt das Öl ist und wie lange Du schon diese Kurzstrecke fährst. Ist beides schon 'länger', dann würde ich auch kurzfristig Öl wechseln. Ist es seit kurzem, reicht ein Wechsel im Frühjahr.

    Auf jeden Fall solltest Du im Winter das Fahrverhalten ändern und regelmäßig längere (>20 km) Strecken fahren! Und einmalig den Schmodder wegputzen und den Motor richtig heiß fahren, aber richtig!!! Und dann natürlich regelmäßig kontrollieren.

    Viele grüsse, Herbert
     
  12. Fiedi

    Fiedi 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2011
    Danke für die Antworten.

    Letzter Ölwechsel war bei 35.000 km im Oktober 2013. Habe jetz 50.000 km auf der Uhr.

    Fahre schon den ganzen Winter Kurzstrecke. Arbeite im Winter in der Regel 12 Stunden am Tag, da hatte ich Abends keine Lust mehr auf längere Fahrten. Im Sommer nehme ich gerne Umwege nach Hause um ein wenig Spaß zu haben.

    Hatte gelesen, man sollte in so einem Fall auf ein günstiges Öl wechseln, 500 km fahren und dann nochmal Ölwechsel auf gutes Öl machen. Was meint ihr dazu?
     
  13. #12 Arno Nühm, 08.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2015
    Arno Nühm

    Arno Nühm 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Vorname:
    Klaus
    Hab das selbe an meinem Alltagsschlurren, gabs auch vor Kurzen einen Fred u. hab das Bild auch gepostet von meinem Joghurtbecherdeckel.

    Passiert nur im Winter

    Allerdings fahre ich nur knapp 3 Km einfach u. Einkäufe kann ich alle auf den Rückweg erledigen. 2-3 mal dann anhalten.

    Habe keinen Wasserverbrauch.

    Mach nen Ölwechsel im Frühjahr u. behalte es im Auge
     
  14. #13 alpinweisser_120d, 08.02.2015
    alpinweisser_120d

    alpinweisser_120d 1er-Süchtling

    Dabei seit:
    11.01.2010
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    280
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    habe bei 2,5km zur arbeit, also 5km am tag ca 10% von diesem schmodder wie auf den fotos oben am deckel.
    fahre mobil1 0w40. wechsel bei 8tkm im jahr 1x im frühling das öl.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 FrankCastle, 08.02.2015
    FrankCastle

    FrankCastle 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Erding
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Wenn das Öl jetzt schon wieder 15tkm alt/drin ist, dann muss es sowieso raus. Mit der alten Plörre würd ich nicht mehr richtig richtig heiß fahren.
     
  17. #15 Gunna, 08.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2015
    Gunna

    Gunna 1er-Fan

    Dabei seit:
    06.01.2014
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78224 Singen
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Vorname:
    Gunna
    Das ist aber echt ziemlich viel.
    Etwas Kondesnwasser am Öldeckel kenne ich auch, ist auch im Winter "normal", aber in dem Aussmass ungewöhnlich.
    Gerade weil es ja nicht nur den Deckel betrifft, sondern auch nach den Fotos, den gesammten Ventildeckel von innen dick belegt.
    An einen Kopfdichtungsschaden denke ich jetzt noch nicht, also keine Panik, früher hätte man das auch durchs ziehen des Ölpeilstabes schnell selbst ausschliessen können.
    Heute müsste man eine Ölprobe ablassen...

    Ich denke an einen andereres kleines Probem.
    Nicht das in der Motorentlüftung der Wurm drinne steckt, weil die saugt ja nicht nur die Öldämpfe ab, sondern eben auch die Feuchtigkeit, die darin enthalten ist und wenn diese es nicht mehr kann, dann sammelt sich um so mehr Feuchtigkeit im gezeigten Bereich.

    Warum ich dorthin denke ?
    12km und das x2, ist jetzt nicht unbedingt diiie Kurzstrecke um soviel Kondeswasser zur Ablagerung zu bewegen.
    Der Motor ist eigentlich dann schon recht warm.

    Ich vermute die Klappe im "Vent-Hose" Teil Nr.9.
    An dem Bollen am Schlauch, steckt eine Klappe drinne, die kann durch verkleben / verklemmen die Absaugung massiv stören.
    Gleicher Effekt entsteht auch durch einfrieren der Klappe. Feuchtigkeit hast du ja genug im Kreisslauf.

    BMW Ersatzteile Teilekatalog - leebmann24.de

    Amis reden von einem vorsorglichen Austausches um 50.000 Miles, um dessen Funktion garantiert aufrecht zu halten.

    Genauso auch das PCV, wenn man schonmal dran ist.
    Das originale ist ziemlich schwach ausgelegt und ist als Verschleissteil anzusehen.
    Am besten gleich durch ein RB-PCV ersetzen, wesentlich stabiler und Betriebssicherer, gerade bei höhern Ladedrücken, was ja hier nicht so die Rolle spielt, aber es ist trotzdem eine durchaus lohnende Teileverbesserung.
    Wenn man OEM und RB PCV untereinander vergleicht und in Händen hält wird einem das sofort klar.

    Wenigstens OEM ausbauen, reinigen und das "Rückschlagventil" im OEM PCV durch blasen und saugen auf einwandfreie Funktion überprüfen.

    RB Upgraded N54 PCV Valve Replacement - BurgerTuning.com

    Einbauanleitungen und welche aufgabe das es hat, findest du easy über google.

    Das grösste Problem sehe ich aber an einem Teil, das nicht so leicht ausgewechselt werden kann.
    Das ist der Spaltfilter (Zyklonabscheider) in der Zylinderkopfhaube, wenn der von dem Schlamm massiv in seiner Funktion beeinträchtigt wird, ist seine Funktion stark herab gesetzt und nun kann der Motor schlimmstenfalls das Öl aus dem Deckel saugen, bevor die Abluft durch den Abscheider gereinigt wurde.

    Bitte checke deine Kurbelgehäuseentlüftung, bzw du kannst auch gleich die besagten Teile neu kaufen, die sind ja nicht so irre teuer.

    Viel Erfolg :daumen:
     
Thema: Gelber Schleim im Motor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rb pcv ventil

    ,
  2. motor schlamm gelb

    ,
  3. öldeckel bmw n52

    ,
  4. bmw n54 pcv valve kaufen,
  5. drosselklappe gelber schleim,
  6. bmw n52 wasserverbrauch,
  7. gelber schleim in kupplung,
  8. kurzstrecke wie sieht öl aus,
  9. gelber schleim öldeckel bmw 325i
Die Seite wird geladen...

Gelber Schleim im Motor - Ähnliche Themen

  1. Wechsel des Motor Hauben Schloss - Anleitung

    Wechsel des Motor Hauben Schloss - Anleitung: Hat jemand schonmal das Haubenschloss beim E87 gewechselt? Über dem Schloss befindet sich ein Träger. Sichtbar sind 6 Schrauben. Müssen alle 6...
  2. Umfrage zu Problemen der Motoren N43, N45, N46

    Umfrage zu Problemen der Motoren N43, N45, N46: Hallo liebes Forum, angestoßen von einen Beitrag, habe ich die letzen Tage mal im Forum geforscht, wie es um unsere BMW 4 Zylindermotoren steht....
  3. Tick, Tick im Stand bei kalten Motor

    Tick, Tick im Stand bei kalten Motor: Grüßt euch, ich habe jetzt in der kalten Jahreszeit nach dem Start vom Motor bzw. immer dann wenn der Motor noch nicht warm ist, ein gleichmäßiges...
  4. [E87] Bocken bei kalten Außentemperaturen und warmem Motor

    Bocken bei kalten Außentemperaturen und warmem Motor: Hallo Liebe Fan-Gemeinde, nun wende ich mich mal mit einem Problem(chen) an euch. Ich besitze nun seit 3,5 Jahren einen 118d, BJ 12/2009 mit 143...
  5. BMW E82 120D Bj09 Leistungsaussetzer MKL gelb

    BMW E82 120D Bj09 Leistungsaussetzer MKL gelb: Hallo Zusammen, bin aktuell verzweifelt auf der Suche nach dem Fehler, der anfangs sporadische und mittlerweile regelmäßige Leistungsaussetzer...