Gelbe Motorkontrollleuchte --> 116i "verreckt"

Dieses Thema im Forum "Mängel am Motor / Elektrik" wurde erstellt von Sonic1311, 22.04.2010.

  1. #1 Sonic1311, 22.04.2010
    Sonic1311

    Sonic1311 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    Hi,

    wollte heute einen Freund abholen und nach ca. 15 - 20 Minuten Fahrt im Stadtverkehr leuchtete die Motorkontrolleuchte dauerhaft gelb (Laut Handbuch: Verminderte Motorleistung, Service demnächst aufsuchen oder so ähnlich).
    Kurz darauf bekam ich eine Anzeige, dass die Start - Stop Funktion ausgefallen sei.
    Ich war kurz vor einer Ampel, die auf rot schaltete. Als ich ausgekuppelt habe und fast schon stand, ging der Motor mit einem ruckeln und "dumpfen klappern" aus, fast als ob er abgewürgt worden wäre.
    Zündung blieb an, Ampel wurde grün, aber der Motor startete nicht mehr, sobald ich den Startknopf gedrückt hatte. Motorleuchte leuchtete weiterhin gelb.
    Habe mehrmals versucht den Motor zu starten. Der Motor hat's auch versucht. Aber hat's nicht geschaff. Wollte zünden, ist aber nicht angesprungen. Erst, als ich den Wagen komplett aus gemacht hatte, den Schlüssel gezogen habe und es erneut versucht hatte, startete der Motor wieder ohne Probleme.
    Seither (ca. 40 km) hatte ich keine Anzeige mehr und der Motor scheint normal zu laufen.
    Werde morgen natürlich bei BMW anrufen und einen Termin machen, damit mal jemand nachschaut was da los war. Hoffe die können mir eine Ursache nennen.

    Der Wagen hat jetzt etwas über 31.000 km runter und ich habe noch bis Juli Gebrauchtwagengarantie.

    Meine Frage an euch: Hat das schon mal jemand hier erlebt? Falls ja, was war die Ursache, wie hat BMW reagiert? Habe schon ähnliche Fälle über die SuFu gefunden, aber nichts, was meinem Fall genau entsprach (zumindest nicht in der letzen Stunde). Habe zur Zeit echt ein ungutes Gefühl beim Fahren... :swapeyes_blue:

    Bisherige Probleme:

    1. Bremse qietscht


    Maßnahmen:

    1. Kanten brechen --> ohne dauerhaften Erfolg
    2. Austausch der Kompletten Bremsanlage (hinten), Bremsbeläge habe ich selbst bezahlt --> ohne dauerhaften Erfolg

    Fazit: Bremse quetscht wieder, neuer termin für den 30. steht. Kanten sollen gebrochen werden. Bezweifle, dass dies zum gewünschten Erfolg führen wird.

    2. Spiegel pfeift


    Maßnahmen:

    1. Dichtung von Spiegel getauscht --> ohne Dauerhaften Erfolg
    2. Gesamter Spiegel getauscht --> Problem behoben =)

    Ursache war wohl das Spaltmaß von Spiegelkappe zu Spiegel (beim 3er VFL gab's das wohl auch teilweise, weil gleicher Spiegel wie 1er)

    3. Spiegelglas (neuer Spiegel) bildete "Rostflecken" aus

    Maßnahmen:

    1. Spiegelglas getauscht --> Bisher erfolgreich

    Ich weiß nicht, ob sich sowas noch "Premiumhersteller" nennen darf. Eine quietschende Bremse sollte doch schon in den Griff zu bekommen sein. Ich fahre ganz normal, schone meinen kleinen und pass auf ihn auf. Da verstehe ich nicht, wie eine neue Bremsanlage oder die Beläge nach 1 - 2 Monaten wieder anfangen können ekelhaft zu qietschen.
    Der Spaß am Auto wird mit jedem Besuch beim :icon_smile: geringer. Das Fahren ist toll. Aber das Bremsen und der Zeitaufwand wegen Mängeln frisst mir jede Freude aus dem Leib.
    Wenn keine vernünftige Erklärung für den heutigen Vorfall zu Tage tritt, gebe ich den Wagen ab und möchte einen anderen zu ähnlichen Konditionen (finanziere die Kiste) oder gebe mein Geld demnächst woanders aus.
    Dachte eigentlich ich kauf mir nen recht neuen Wagen (hatte als ich ihn bekam ca. 11.000 km runter) bei einer "guten" Marke, damit ich ständige Probleme mit dem Auto vermeiden kann. Nun stellt sich das Gegenteil heraus. Ein Freund hat nen alten Opel Astra. Selbst nach 150.000 km hat der Motor da noch nie Probleme gemacht. Die Kiste war nichtmal halb so teuer wie mein 1er!

    Gruß Basti
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tomahawk, 22.04.2010
    Tomahawk

    Tomahawk 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Michael
    Sowas ist natürlich frustrierend! Ich kann auch verstehen, wenn man solche "Kleinigkeiten" als störend empfindet, denn ich hab selbst damit zu kämpfen gehabt. Bei mir wars eine knarzende Kupplungsfeder.

    Doch zur Verteidigung der Marke muss ich sagen, dass sich kaum ein anderes Auto in der Klasse so vergleichbar wendig, sportlich und direkt fährt- das kann BMW eindeutig besser als die Konkurrenz.

    Was den Opel betrifft- man geht an einen BMW mit einer ganz anderen Erwartungshaltung heran, als an einen Opel- man erwartet mehr. Man ist verständlicherweise, weil man einen höheren Preis bezahlt hat, wesentlich kritischer gegenüber Geräuschen und kleineren Mängeln.

    Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht- solche Mängel kanns wohl bei jedem Hersteller geben, das was einen BMW jedoch auszeichnet und gegenüber der "Nichtpremiumkonkurrenz" abhebt ist eben das Fahrverhalten, die neuen Technologien, die zum Einsatz kommen und womöglich auch die Sicherheit.

    Ich kann Dich gut verstehen, ich bin jemand, der oft bei seinem Auto "mal hinhört", ob er ungewöhnliche Geräusche wahrnimmt. Doch eigentlich sollte man sich über darüber nicht ärgern, sondern die Fahreigenschaften des Autos genießen!:daumen:
     
  4. #3 Sonic1311, 22.04.2010
    Sonic1311

    Sonic1311 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    Joa, klar geht man mit anderen Erwartungen an einen BMW im Vergkeich zu einem Opel.
    Nur leider zeigt mir die Praxis in meinem Fall, genau das Gegenteil xD

    Geräusche kann ich noch verkraften. Zumindest solange man diese beheben kann. Aber das scheint ein größeres Problem für meine Niederlassung zu sein. Keine Ahnung, warum das nicht funktioniert eine geräuscharme Bremse zu erhalten.

    Nur bei Motorproblemen hört bei mir der Spaß dann schon auf. Das ist kein "kleiner Mangel" mehr. Das kann zu hohen Kosten und Problemen führen.
    Das Argument zum Kauf dieses Autos war: Gutes Auto, wenig Werkstatt, viel Qualität zu gutem Preis. Das Ergebnis: Gutes Auto?, viel Werkstatt, teils mangelahfte Qualität zu scheinbar schlechten Preis.

    Ich bin davon überzeugt, dass der 1er BMW ein grundsolides Auto ist. Allerdings habe ich langsam immer mehr das Gefühl, dass mein Model eine der Ausnahmen ist, welche natürlich bei jedem hersteller auftreten.

    Zum Thema Fahrverhalten und andere Hersteller in der Klasse:

    Fahr mal nen A3 ;)
    Dachte immer die Lenkung beim 1er sei sensibel. Der A3 ist auf dem gleichen Niveau, mit dem positiven Unterschied, dass die Lenkung noch einen Tick leichtgängiger ist. Zudem scheint das Fahrwerk besser abgestimmt zu sein.
    Ist aber nur meine Meinung.

    Habe heute bei BMW angerufen. Nach der Arbeit fahr ich hin und dann gucken die freundlichen sich das mal an.
    Hoffe auf eine feststellung des Fehlers, ansonsten geb ich den Wagen ab und lass mir ein Angebot für einen anderen 1er machen.

    Was ich oben noch vergessen habe:

    Manchmal fällt die Innenraumbeleuchtung aus, wenn ich den Zündschlüssel einstecke. Ich hab das Licht immer an und eigentlich sollte, sobald der Wagen aufgeschlossen ist das Licht an sein. Funzt auch soweit ganz gut. Nur manchmal steige ich ein und dann geht plötzlich die Innenraumbeleuchtung oder sogar die gesamte Beleuchtung (bis auf das Radio) aus und teilweise ändert sich das nicht einmal beim einstecken des Schlüssels. Habe das Problem schonmal bei BMW angesprochen. Der Mitarbeiter konnte den Fehler reproduzieren, hatte aber keine Ahnung, woran es liegen könnte. Er meinte er meldet das München und gibt mir bescheid, sobald man eine Lösung oder Idee hat. Bis heute habe ich diesbezüglich nichts gehört.

    Naja, erstmal sehen, was da heute bei raus kommt.

    Gruß Basti
     
  5. #4 Sonic1311, 22.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2010
    Sonic1311

    Sonic1311 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    So, der Tag heute ging für's Auto drauf. Könnte kotzen!

    BC wurde ausgelesen, eine (so gut wie unlesbare) Liste mit haufenweise Fehlern wurde mir ausgedruckt von denen keiner momentan vorhanden war.
    Der nette Herr meinte, dass die Fehler nicht stimmen können und alle Fehler gelöscht wurden. Es könne sein, dass der Wagen mal abgewürgt wurde oder dass das durch rangieren kommen könnte bzw. dadurch, dass der Motor in kurzen Abständen gestartet und ausgeschaltet worden wäre...

    Wie verarscht ich mir vorkomme nach der Aussage brauch ich glaub ich nicht beschreiben.

    Es wurde daraufhin eine "DME-Funktion zur Regeneration des DeNOx-Katalysators gestartet"

    Überschrift: G1214_NOXK / Entschwefeln

    Hinweis an mich:

    "Nach dem Starten der DME-Funktion muss das Fahrzeug gefahren werden (ca. 30 Minuten mit mehr als 110km/h)!
    Der Tankinhalt sollte mehr als 1/2 sein."

    Aha...

    Für diesen "Lösungshinweis" durfte ich dann ca. 40 € zahlen (wobei der nette Herr mir ja schon die Hälfte erlassen hat!!!) WTF?!

    Und wer bezahlt mir den Sprit, den ich für die Aktion verbraucht habe? Wer ersetzt mir die Zeit, die ich ständig in der Niederlassung sitze?! Oder die Zeit für die Stunde fahrt heute???

    Ich habe noch bis Juli Gebrauchtwagengarantie. Hatte den Papierkrams heute leider vergessen. Hoffe die Kosten werden übernommen.

    Und das war's ja noch nicht einmal nein, nein nein!

    Ich habe mal gefragt, ob ich das Softwareupdate eigentlich habe, weil der gute Karren beim Anfahren gerne mal ruckelt.

    Das erste mal hab ich das vor ca. 2 1/2 Wochen in der Niederlassung in Mülheim gefragt, weil es manchmal ruckelt.
    Da wurde mir gesagt, da ich ja das Faceliftmodel habe, wäre das selbstverständlich drauf.
    Heute erfahre ich, dass ich die 07er Version drauf habe. Also kein Update.
    ...Ich könne einen Termin machen, dauert 3 Stunden, ka ob die Gebrauchtwagengarantie die KOSTEN!!! übernimmt...

    Joa, ... was mach ich jetz? Ich geb jeden Monat nen Haufen Asche aus, um mir den Wagen zu finanzieren. Unter anderem mit der Absicht, ständige Werkstattaufenthalte zu meiden und doch steh ich ständig bei BMW auf der Matte und komme mir obendrein noch vor als ob ich von unfähigen Personal umgeben bin und abgezockt werde.

    Ich könnt raus gehen und den Scheißkarren anzünden! Im Moment nervt's mich einfach tierisch. Anfang Mai ziehe ich um, da hab ich für sowas echt keine Nerven. Werde ne Nacht drüber schlafen, mich abreagieren und mal sehen, was ich mache. Verstehe gar nicht, wie manch Anderer, der noch krasseres durch hat so ruhig bleiben kann, wie's hier manchmal den Eindruck macht.

    Naja, bis dann

    Gruß Basti

    edit:

    Kurzversion oder Fazit, dür alle, die keinen Bock haben so lange zu lesen:

    Problem:
    - Motorleuchte leuchtet gelb
    - Start Stop Funktion wird als ausgefallen angezeigt
    - Motor würgt sich selber ab
    - Motor startet erst nach mehreren Versuchen und abschalten der Zündung sowie Ziehen des Schlüssels

    Reaktion:
    - ab zu BMW

    Was passiert:
    - Daten werden ausgelesen (60 min)
    - Mitarbeiter meint (kurzversion):
    "Joa, BC is voller Fehler, aber das kann nich sein. Haben jetz alles auf 0 gesetzt. Das Problem ist vielleicht durch abwürgen, rangieren oder kurze Laufzeit des Motors entstanden...
    Fahren Sie mal 30 min lang schneller als 110 km/h um den Motor frei zu blasen. Wenn dann noch was is, kommen Sie nochmal vorbei.
    Achso, macht knapp 40 €, habe das schon aufgeteilt, sonst wäre es noch teurer.:daumen:"

    Motor frei blasen... Und das, nachdem ich neulich 8x ca. 180 km Autobahn gefahren bin. Und ja, ich war schneller als 110 km/h und nein, ich bin kein Opa und ich fahre auch nicht untertourig... =(

    Ich frag mich im Nachhinein gerade wer dümmer is... Der, oder ich, dass ich wirklich losgefahren bin...
     
  6. #5 Sonic1311, 23.04.2010
    Sonic1311

    Sonic1311 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    Hab mich heute mit meiner Gebrauchtwagengarantie verbunden.
    Die Übernehmen die Kosten von gestern nicht, da es nur Diagnosekosten sind und keine Teile getauscht wurden. Ohne Teiletausch liegt also theoretisch kein Schadensfall vor.
    Ein Softwareupdate übernimmt die Garantie (Car Garantie) auch nur, falls z.B. das Steuergerät ausgetauscht werden würde oder es im Zuge einer Reparatur gemacht wird.
    Habe nächste Woche sowieso einen Termin beim Freundlichen. Die meinten heute am Telefon ich solle mal mit meinem Servicemenschen sprechen. Der könne dann klären, ob die Garantie ein Softwareupdate übernehmen würde, aufgrund des "Ruckelns" beim Anfahren. Die BMW Werksgarantie würde es übernehmen, wurde mir gesagt, da es sich ja schon um eine Einschränlung des Komforts handele. Mal sehen, was bei rauskommt.

    Da ich zur Zeit (bis auf die Bremse) keine Probleme habe, werde ich den Wagen behalten (hab ihn ja eigentlich lieb). Habe ja auch noch bis nächstes Jahr Garantie (wie ich heute festgestellt habe) und wenn was sein sollte, bin ich damit ja auch abgesichert.

    Allerdings habe ich eine Sache gelernt: Den Fehlerspeicher lasse ich demnächst bei einem Bekannten auslesen.

    Gruß und gute Fahrt

    Basti
     
  7. #6 Crunchy, 25.04.2010
    Crunchy

    Crunchy 1er-Fan

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    114i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Das kommt mir alles ziemlich bekannt vor leider...
    Aber auch wenn etwas getauscht wurde (defekte Zündspulen), wurde kein SW-Update durchgeführt. Muss wohl etwas krasseres passieren, damit das mal draufgespielt wird.
     
  8. #7 der luda, 25.04.2010
    der luda

    der luda 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien auf der wieden, aber aus Kärnten
    Fahrzeugtyp:
    118i Cabrio
    ..verstehe ich das richtig, du hatest einmal an der Ampel ein Startproblem das durch den schlüssel raus rein behoben war, vorher und nacher funktioniert der Motor 1A ?
     
  9. #8 Sonic1311, 26.04.2010
    Sonic1311

    Sonic1311 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    Jop.
    Motorkontrollleuchte ging an, Start Stop Engine wurde als ausgefallen gemeldet (oder abgeschaltet oder defekt) und der Motor hat sich mit einem heftigen ruckeln verabschiedet.
    Daraufhin schlugen mehrere Startversuche fehl und erst, als ich den Schlüssel gezogen und wieder eingesteckt hatte, startete der Motor wieder. Seitdem läuft er ohne Probleme.

    Gruß Basti
     
  10. Toschi

    Toschi 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    27.04.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sonic,

    ich hatte vor 2 Jahren das gleiche Problem (gelbe Warnleuchte; Motor startet nicht). Als ich damals im Internet recherchierte fand ich auch einige weitere
    leitgeprüfte "Mitfahrer".

    Mein Händler hat ein Softwareupdate gemacht und seit dem ist Ruhe.

    Der Wagen ist BJ 2007.

    Gruß
     
  11. #10 Sonic1311, 29.04.2010
    Sonic1311

    Sonic1311 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    Hi,

    gestern Morgen auf dem Weg zur Arbeit ging die Leuchte wieder an =(

    Habe dann gleich bei BMW angerufen und war nach der Arbeit da.
    Habe denen klar gemacht, dass ich so langsam unzufrieden bin und dass ich wissen will, wer die Kosten trägt, bevor da irgendwer Hand anlegt.

    Daraufhin wurde das Steuergerät ausgelesen und nach 15 Minuten erklärte man mir, dass wohl 2 Nockenwellen? kaputt wären und das Steuergerät neu programmiert wird.
    Habe morgen einen Termin wegen meinen Bremsen. Da wird das dann gleich mit gemacht.
    Werde mich noch erkundigen, was meine Gebrauchtwagengarantie dazu sagt.

    Gruß Basti
     
  12. PILLE

    PILLE 1er-Fan

    Dabei seit:
    21.05.2009
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Buchau
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    08/2007
    Vorname:
    Philipp
    war bei mir letztes Jahr im Sommer auch, nur das der Motor nicht ausging, bin zum :icon_smile:, Fehlerspeicher auslesen und löschen. Antwort: Zu viele Fehler im Speicher, wenns wieder passiert muss nochmal ausgelesen werden.
    Dann war Ruhe, aber nur 3 Monate. Also wieder ab zum :icon_smile:, wieder Fehlerspeicher auslesen mit der Erkenntnis, dass ein Softwareupdate nötig ist, alos Termin gemacht, geupdatet und seitdem ist Ruhe.
     
  13. #12 Sonic1311, 12.06.2010
    Sonic1311

    Sonic1311 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Vorname:
    Sebastian
    Spritmonitor:
    Jop, bei mir gab's dann auch ein Softwareupdate. Zum Glück auf Kulanz.

    Gruß Basti
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Patufa, 05.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2011
    Patufa

    Patufa 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mexiko
    Fahrzeugtyp:
    120i
    Bei mir ging jetzt auch diese Warnleuchte an.

    Ich habe einen 120i Bj 2006

    Hab das Auto vor 3 Wochen zum Ölwechsel gebracht und es wurde wohl auch das Update gemacht (stand zumindest auf der Rechnung).
    Ich fahr in den Urlaub und in der Pampa, ca. 800km von der nächsten Vertragswerkstatt, geht die Leuchte an :? Erst war die Potenz etwas weniger, aber dann fuhr er wieder ganz normal.
    Ich bei meiner Werkstatt angerufen, die sagten, dass wäre nichts schlimmes, entweder der Höhenunterschied zum Heimatort (ich sollte mal die Batterie abklemmen um den BC zurückzusetzen), oder die Lambdasonde.

    Ich habe den Wagen dann erstmal 2 Tage nicht benutzt und bin dann die 800km zur Werkstatt gefahren.
    Dort hat man den Wagen erstmal zurück gesetzt und ich sollte ausprobieren, ob die Warnleuchte wieder angeht.
    Einen Tag lief er normal, dann Leuchte wieder an, fuhr aber normal.
    Fehler auslesen lassen und man sagte es wäre die Valvetronic und es müsste noch XY ausgetauscht werden. 800€.

    Die Werkstatt zu der ich normalerweise gehe, sagte ich müsste dann nur die Valvetronic austauschen, was mich 360€ kosten würde, die haben allerdings noch nicht den Motor ausgelesen.

    Ich habe bei den 800 € erstmal demn wagen aus der Werkstatt genommen und bin nach hause gefahren, da ich diesen Preis Unterschied (beides BMW Werkstätten) doch merkwürdig fand, auch weil sie vor dem auslesen sagten, dass wäre nichts kostspieliges. Der Motor lief wieder ganz normal.
    Gestern wollte er wieder nicht, und dann bliess er sich irgendwie frei und lief wieder.

    Können die einen irgendwie übers Ohr hauen?


    Achso, als ich das Auto mitnahm, leuchtete die Motorleuchte nicht mehr, aber die Wartung der hinteren Bremsen aber die km Anzeige zeigt ----- (komisch, oder?), die eigentlich erst in 22tkm kommen sollte :-s was ca. in einem Jahr wäre, da ich etwa 20tkm im Jahr fahre. Jetzt leuchten beide Warnleuchten :lol:

    Lange Rede kurzer Sinn, ist das wirklich die Valvetronic?
    also dass irgend ein Ventil nicht richtig auf und zugeht?
    Muss man dann wirklich so viele Teile tauschen?

    Soll man sowas mal woanders auslesen lassen?
     
  16. Patufa

    Patufa 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mexiko
    Fahrzeugtyp:
    120i
    ÄHM, vor genau 20tkm, war genau das gleiche nach Ölwechsel, da wurde auf Kulanz repariert. Diesmal war von Ölwechsel und Luftfilterwechsel bis zur Motorwarnleuchte ca. 1500km. Ich finde das seeeehr komisch.
    Habe soeben einen alten Thread von mir gefunden.

    Und wieder was an der Valvetronic.

    Mein nächstes Auto ist bestimmt ohne Valvetronic.

    Am Freitag fahre ich in zum :eusa_liar:
     
Thema: Gelbe Motorkontrollleuchte --> 116i "verreckt"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw 116 halb gelbe mozorleuchte

    ,
  2. ursachen gelber motorleuchte beim 1er bmw und kosten

    ,
  3. 118i entschwefelung www.1erforum.de

    ,
  4. motorkontrollleuchte geht beim verrecken an,
  5. motorkontrollleuchte startstopp,
  6. Motorkontrollleuchte bmw nachdem der Wagen abgewürgt wurde?,
  7. motorleuchte halbgelb e87,
  8. bmw glühfaden springt an dann motorleuchte,
  9. gelbschwarze motor warnleuchte bmw 1 er,
  10. BMW 116I Mängel,
  11. bmw 1er motorleuchte bei starten leuchtet auf nach einer minute wieder weg,
  12. motorkontrollleuchte auto frei blasen schnell fahren bme,
  13. erklärung BMW 116 i motorkontrolleuchte,
  14. bmw 116i springt nicht an motorleuchte leuchtet,
  15. 1 er bmw gelbe motorleuchte ursachen,
  16. bei meinen bmw kommt trotz reparatur ständig die gelbe motorkontrollleuchte,
  17. bmw 1 motorkontrollleuchte nach neustart aus,
  18. bmw 188i problem gelbe leucht: reduzierte motorleistung??
Die Seite wird geladen...

Gelbe Motorkontrollleuchte --> 116i "verreckt" - Ähnliche Themen

  1. BMW 116i E87 vFL

    BMW 116i E87 vFL: Hallo Zusammen, mein Name ist Fynn, 18 Jahre alt. Ich bin seit Ende August (2016) stolzer Besitzer eines BMW 116i E87 vFL mit 115ps und hab meine...
  2. BMW E87 116i tacho

    BMW E87 116i tacho: Hallo Zusammen, kann mir wer sagen ob ich diesen Tacho theoretisch bei meinem bmw 116i nutzen kann und ob er ins Amaturenbrett passen würde?...
  3. Biete: Gerauchten Endtopf BMW 1er E87 116i

    Biete: Gerauchten Endtopf BMW 1er E87 116i: Hallo zusammen, ich verkaufe hier meinen Gebrauchten Endtopf für den BMW E87. Dieser ist original von BMW und für den 116i. Preis ist...
  4. 116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km

    116i (BJ 2007) Motorschaden mit 51.000 km: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben vor gut einem Monat einen gebrauchten 1er gekauft: 116i (122PS) EZ: 11/2007 50.000 km...
  5. Biete: 1er E87 116i Ansaugstutzen

    Biete: 1er E87 116i Ansaugstutzen: Hallo Zusammen, ich biete hier meinen gebrauchten Ansaugstutzen zum Verkauf. Auf Anfrage versende ich gerne Bilder. Preis ist Verhandlungssache....