Geflutetes PDC Steuergerät

Diskutiere Geflutetes PDC Steuergerät im Mängel am Motor / Elektrik Forum im Bereich Mängel am 1er BMW; Hallo Zusammen, heute morgen kam zuerst die Meldung PDC ausgefallen, danach dann die Meldung Elekronikfehler. Kurz hier im Forum gesucht...

  1. #1 -hardy-, 24.07.2011
    -hardy-

    -hardy- 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HS
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Hallo Zusammen,

    heute morgen kam zuerst die Meldung PDC ausgefallen, danach dann die Meldung Elekronikfehler.

    Kurz hier im Forum gesucht und ich habe den Fehler gefunden, PDC Steuergerät abgesoffen. Schaut euch mal die Bilder an, da können Fische leben:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    So nun zu den Fragen:

    Wie gehe ich am besten vor (wenn defekt, liegt gerade auf der Heizung)?

    Ich dachte zuerst Kulanzantrag versuchen. Ansonsten wo bekomme ich das Steuergerät so her und was kostet es laut ETK?

    Nächste Frage ist, wie bekomme ich den Kofferaum dauerhaft trocken, welche Dichtungen sollte ich bestellen?

    Gruß und Danke
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cfreak

    cfreak 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    ich bin am Ende zu einer freien Werkstatt - die hat die Heckentlüftung ausgetauscht und ordentlich mit Silikon o.ä. abgedichtet - 30€.

    Mein PDC Gerät funktioniere nach ausgiebigem Trocknen zum Glück wieder, sah vom Zustand her ähnlich aus wie deines.

    BMW wollte natürlich das ganze Steuergerät tauschen ;)
     
  4. Kuehnl

    Kuehnl 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Amberg-Sulzbach
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Wo genau ist denn Bild Nr.1 gemacht worden, kann ich da nachschauen wie es bei mir ausschaut oder muss da zuviel abgebaut werden?
     
  5. #4 -hardy-, 24.07.2011
    -hardy-

    -hardy- 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HS
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Ah ok Heckentlüftung, werde ich mir morgen mal ansehen. Mein Steuergerät geht nach dem auseinanderbauen und trocknen auch wieder. Glück gehabt.

    Hinten rechts im Kofferaum. Würde ich jedem empfehlen dort mal nachzuschauen, sieht so aus als wäre es schon lange Feucht dort, dem Schmodder nach zu urteilen.

    Einfach die Bodenabdeckung rausnehmen, dann Sitze nach vorne Klappen, und rechts die Seitenverkleidung vorsichtig unter den Verkleidungen herausziehen. Ghet eigentlich recht fix.

    Gruß
    Martin
     
  6. #5 COMPACTSY, 25.07.2011
    COMPACTSY

    COMPACTSY 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Vorname:
    Jo
    Geflutetes PDC-Steuergerät im 118i

    Hallo Hardy,
    unser 118i, BJ 09.2007, hatte nach Reifenwechsel sein "Mäusekino" eingeschaltet. Die Untersuchung in einer BMW-Vertragswerkstatt ergab, dass das PDC-Steuergerät nass geworden und das gesamte Bussystem ausgefallen sei. Grundverursacher war die gerissene Rundschnurdichtung des Innenraum-Entlüftungsventils. Dieses und auch das PDC-Modul wurde ausgetauscht (erneuert). Weiterhin wurde ein 5mm Loch in den Boden der Karrosserie gebohrt. Somit kann bei einem erneuten Wassereintritt dieses abfließen und nicht mehr das PDC-Steuergerät und weiteres außer Betrieb setzen. Das Übertragen der Software dauerte ca. 7 Stunden, so dass der 1er einen ganzen Tag in der Werkstatt verbleiben musste. Leider kann ich zu den Kosten nichts sagen, da das Fahrzeug noch in der Händlergarantie (Gebrauchtwagenkauf) war, bzw. ist.
    Zum Reifenwechsel: Da das Fahrzeug beim Reifenwechsel über die Längsachse gekippt wurde, ist das schon sehr hoch stehende Wasser über den Rand des Polystyrolgehäuses geschwappt und damit das PDC-Steuergerät außer Betrieb gesetzt.

    Nebenbei: Der 1er ist wieder in der Werkstatt, weil er (Annahme) nur auf drei oder zwei Zylindern läuft. Bei Interesse kann ich über diesen Reparaturverlauf berichten.

    Viele Grüße an Hardy und die Community
     
  7. reduef

    reduef 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Spritmonitor:
    Moin!

    Wie man im Forum nachlesen kann, war auch mein PDC-Steuergerät vor einiger Zeit "auf Tauchstation". Ich war dann beim Freundlichen und das Gerät wurde auf Kulanz ausgetauscht (inkl. Wechseln und Abdichten der Kofferraumentlüftung) - allerdings musste ich einen Teil der Arbeitszeit bezahlen. Kleiner Tipp: Mein Meister hat das neue Steuergerät nicht mehr in diesen Styroporhalter gesteckt, sondern es mit Kabelbindern etwas erhöht an der rechten Seite festgezurrt. :daumen:
     
  8. #7 COMPACTSY, 25.07.2011
    COMPACTSY

    COMPACTSY 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Vorname:
    Jo
    Geflutetes PDC-Steuergerät

    Hallo reduef,

    Dein "Meister" hat sicherlich einen guten Weg beschritten, um eine Flutung des Steuergerätes zu vermeiden. Zu Bedenken gebe ich jedoch, dass der Polystyrolkasten auch eine Dämpfungsfunktion für Fahrzeugschwingungen /-vibrationen erfüllt. Von einer Montage mit Kabelbindern an der Karrosserie würde ich abraten, da Vibrationen ungedämpft auf das Steuergerät übertragen werden. Das ist meine Meinung, die aufgrund meines Status als Hobbyschrauber möglicherweise falsch ist. Hat Dein Meister, wie der Monteur der BMW-Werkstatt, eine Öffnung (Bohrung) zur Entwässerung der Wanne hergestellt. Sofern nicht, wirst Du, bzw. Dein 1er, bei der nächsten Undichtigkeit das Wasser im Gepäckraum haben!!
    Bin leider nicht in der Lage, die entsprechenden Bilder meines 1er vom Montageplatz des PDC-Steuergerätes einzustellen.

    Viele Grüße

    Jo
     
  9. #8 -hardy-, 25.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2011
    -hardy-

    -hardy- 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HS
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Danke für die Erfahrungen, werde heute Nachmittag in die Werkstatt fahren und schauen was die sagen.

    Das mit den Vibrationen und Schutz des Gerätes habe ich mir auch gedacht und wollte nun mal ergründen wo die Zwei schwarzen Abdeckungen im Boden hingehen und diese gegebenenfalls entfernen oder ein Loch reinbohren. Zusätzlich könnte man auch das Steuergerät noch in eine Tüte stecken und dann wieder in den Halter, Lüftungsschlitze oder eine Luftzirkulation gibt es eh nicht.

    Interessant wäre noch wie alt eure 1er bei dem Kulanztausch waren und wieviele KM ihr drauf hattet.

    Kennt jemand die ETK Nummer der HEckentlüftung bzw. der Dichtung?
    Gruß
    Hardy
     
  10. #9 COMPACTSY, 25.07.2011
    COMPACTSY

    COMPACTSY 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Vorname:
    Jo
    Hallo Hardy,

    unser 1er ist Baujahr 09.2007 und wurde im März 2011 bei einem BMW-Vertragshändler gekauft (der Kilometerstand beträgt ca. 25.000 mit Stand Juli 2011).
    Reparaturen fallen somit noch unter die Händlergewährleistung.
    Die beiden schwarzen Abdeckungen sind, wenn rund und ca. 3cm im Durchmesser, vermutlich die Verschlüsse der Ablauflöcher für die Tauchlackierung. Da diese Kunststoffstopfen ca. 2mm über das Bodenblech ragen, halte ich die Bohrung, wie oben beschrieben, für sinnvoller.
    Die Lösung mit der Plastiktüte, als Kondom für das Steuergerät, ist natürlich auch eine Lösung. Da es Dir offensichtlich aber auch möglich ist, das Steuergerät frei zu legen, wäre es ein einfaches, die von mir favorisierte Lösung mit der Bohrung anzuwenden.

    Viele Grüße

    Jo
     
  11. reduef

    reduef 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Spritmonitor:
    @ Hardy
    Mein 1er ist ein VFL von 09/2005, gekauft im Sommer 2007 mit knapp über 7000km. Die Geschichte mit dem PDC ist im Dezember 2010 passiert ... da hatte ich etwas über 80tkm auf dem Tacho. Du kannst aber davon ausgehen, dass das Problem bei BMW sehr gut bekannt ist. Ach ja: bei meinem 1er kam das Wasser komischerweise auch durch die Dichtung der rechten Rückleuchte - also diese mit prüfen lassen!

    @ COMPACTSY
    Das PDC-Steuergerät wurde vor dem Festzurren mit den Kabelbindern entsprechend eingewickelt, so dass ich bzgl. Vibrationen keine Bedenken habe. Eine Öffnung zu bohren finde ich nicht so sinnvoll, da diese ja in beide Richtungen durchlässig ist und somit wohl eher Feuchtigkeit von außen in das Auto kommt ... da müsste dann sowas wie ein Ventil 'rein ...
     
  12. #11 COMPACTSY, 25.07.2011
    COMPACTSY

    COMPACTSY 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Vorname:
    Jo
    Hallo zusammen,

    stimme Dir zu, dass eine Bohrung, auch wenn sie nur einen Durchmesser von 5mm hat, eine Undichtigkeit darstellt. Da aber im Fahrbetrieb durch das in der Regel laufende Gebläse und durch den Staudruck Luft in den Innenraum gedrückt und sich somit ein leichter Überdruck einstellt, dürfte im Fahrbetrieb keine Feuchtigkeit, respektive Wasser eindringen. Danke für den Tip mit den Rückleuchten, die Deiner Erfahrung nach auch zu Wassereinträgen in dem Bereich führen. Werde den Bereich im Auge behalten.
    Unser 1er ist wohl wieder hergestellt: Eine Zündspule und ein Einspritzventil waren defekt.

    Weiterhin allzeit gute Fahrt wünscht
    Jo
     
  13. #12 daytona900, 25.07.2011
    daytona900

    daytona900 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    4.588
    Zustimmungen:
    0
    Spritmonitor:
    Das Steuergerät kostet beim :icon_smile:lichen um die 150€ + Codieren halt
     
  14. #13 COMPACTSY, 26.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2011
    COMPACTSY

    COMPACTSY 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Vorname:
    Jo
  15. h123o

    h123o 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    03/2007
    Ist diese Ablaufbohrung eigentlich mit einem Korrosionsschutz versehen worden?
     
  16. #15 Silberling, 26.07.2011
    Silberling

    Silberling 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie Du auf dem zweiten Foto erkennen kannst, habe ich die Ablaufbohrung mit Hammerite-Rostschutzfarbe satt beschichtet. Das auf dem Foto sichtbare Lackhäutchen habe ich natürlich nach Lacktrocknung durchstochen.

    Viele Grüße

    Jo
     
  17. #16 JB-1000, 10.08.2011
    JB-1000

    JB-1000 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    04.08.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Vorname:
    Jan
    Hi zusammen,
    Ich habe genau das selbe Problem mit meinem PDC-Steuergerät.
    Mir wurde jedoch erzählt das die Dichtungen der Hecklechten undicht sind.
    Hat damit auch einer Erfahrungen?
    Mfg
     
  18. #17 simiboy2100, 04.01.2012
    simiboy2100

    simiboy2100 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Ablaufbohrung in die Kunststoffstöpsel gemacht somit kann keine Korrosion auftreten.
     
  19. shp

    shp 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Spritmonitor:
    Undichte Heckleuchten ist lieblingsausrede. Lasse es dir in der nl vorführen die sollen genau über die Heckleuchten wasser laufen lassen. Bei mir war der wagen trocken und der Meister in erklarungsnot.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 simiboy2100, 04.01.2012
    simiboy2100

    simiboy2100 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir war es aber auf jedenfall die Rückleuchte, da ich die Wasserspur sogar gesehen habe.
     
  22. #20 flo1986, 11.11.2012
    flo1986

    flo1986 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    FFB
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2010
    Vorname:
    Florian
    Das Wasser muss nicht direkt über die Heckleuchten eintretten, eine weitere Möglichkeit ist der Tankdekel. Jenachdem ob das Fahrzeug schräg steht oder nicht läuft das Wasser nach hinten in die Steuergeräte Mulde vom PDC. Das Problem hatte ich bei meinem Vorgänger.
     
Thema: Geflutetes PDC Steuergerät
Die Seite wird geladen...

Geflutetes PDC Steuergerät - Ähnliche Themen

  1. [E87] Injektoren und Steuergerät Defekt

    Injektoren und Steuergerät Defekt: [ATTACH] Der wurde ausgelesen bevor ich zu BMW gegangen bin. Hey Leute, Bei meinem E87 Bj 09/2007 mit 125.000km leuchtete beim fahren die gelbe...
  2. Position Steuergerät Rückfahrkamera

    Position Steuergerät Rückfahrkamera: Hallo Zusammen, Weiß einer wo beim f20 lci das Steuergerät für die Rückfahrkamera sitzt? Gruß Joachim
  3. [E8x] Rep.-Kabelsatz PDC Stossfänger hinten 1er (61129186278)

    Rep.-Kabelsatz PDC Stossfänger hinten 1er (61129186278): Biete neuen Kabelsatz wie auf dem Bild Ersichtlich Preis inkl. Versand 99,- € Paypal kein Thema [ATTACH]...
  4. F20 PDC hinten reingefallen

    F20 PDC hinten reingefallen: Hallo zusammen, Mir ist heute aufgefallen, das einer meiner pdc Sensoren hinten in die Schürze gefallen ist. Ich hab gesehen, dass ich von...
  5. Suche BMW 1er E87 2004 M-Paket Heck (PDC) und Diffusor

    Suche BMW 1er E87 2004 M-Paket Heck (PDC) und Diffusor: Hallo Ihr Lieben, bin auf der Suche nach einer M-Paket Heckstoßstange für den BMW 1er E87 vFL Bj 2004 (am Besten Quarzblau metallic Farbcode...