Gebrauchteagengarantie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von marco2107, 22.03.2013.

  1. #1 marco2107, 22.03.2013
    marco2107

    marco2107 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW (holländische Grenze)
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2015
    Hallo zusammen,

    Mein Wagen (e81 130i) steht momentan bei BMW wegen einer Ölundichtigkeit. Laufleistung ca. 70km

    Das Problem ist der Wärmetauscher (Öl/Wasser), was sich nun beim dritten Werkstattbesuch herausstellte.

    1. Werkstattbesuch ->. Motorwäsche, Ölundichtigkeit lokalisieren, Dichtung tauschen = 90,- >>> Problem bestand weiterhin!

    2. Werkstattbesuch-> Tausch des kompletten Ölfilters, Dichtungen, Deckel = 45,- (musste nur Material bezahlen)

    3. Werkstattbesuch -> endlich den Übeltäter gefunden! Der besagte Wärmetauscher. Sie vermuten es liegt an der Dichtung zw. Wärmetauscher und Motor, wollen aber vorsichtshalber komplett tauschen. Kostenpunkt 330,-

    Als ich zum 1st Mal da war habe ich den Mechaniker bereits informiert, dass ich mich etwas schlau gemacht habe und ich vermute es ist der besagt Wärmetauscher. Er meinte, dass dies eigentlich nicht sein kann da dass Problem noch nicht sehr oft auftreten würde. Ich dachte mir, er wird es schon wissen und habe ihn machen lassen > Resultat steht oben...


    Jetzt zur eigentlichen Frage. Ich habe den Wagen am 30.7.2012 bei einem freien Händler gekauft. (War ein ehemaliger BMW Leasing Rückläufen der in einem Gesamtpaket von 7 Autos an den Händler verkauft wurde) Fahrzeug stand Super da keinerlei Mängel zu erkennen!

    Ich habe das Fahrzeug dann über mein Geschäft gekauft - als Geschäftswagen.

    Jetzt stellt sich die Frage. Läuft diese Reparatur über die Garantie die mir der Händler gesetzlich geben muss? Ich war eigentlich immer der Mwinung dass ein Gebrauchtwagenhändler gesetzlich 1 Jahr Garantie geben muss.

    Ich habe ihn auch schon kontaktiert und er meinte nur, wenn ich keine Garantie bei ihm abgeschlossen habe gibt es auch keine...

    Bin momentan etwas ratlos wie ich weiter gehen sollte?


    Hoffe ihr kennt euch etwas besser aus als ich.


    Gruß Marco
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flob

    Flob 1er-Guru

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    6.913
    Zustimmungen:
    27
    Googel mal den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung. Eine Garantie muss dir niemand geben, das ist eine freiwillige Zusatzleitung. Nur die Gewährleistung ist Pflicht, die kann aber bei gebrauchten Waren auf 1 Jahr verkürzt werden und bringt gerade bei gebrauchten Waren nur eingeschränkte Sicherheit. Das hatten wir hier aber schon 1000 Mal.
     
  4. #3 nici356, 22.03.2013
    nici356

    nici356 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    6.482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwelm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Nicolas Roman
    Dein 30er hat noch über 4 Monate gesetzliche Gewährleistung. Dein Gebrauchtwagenhändler weiss das mit absoluter Gewissheit, das ist ja sein Tagesgeschäft. Ich hüte mich also hier das Wort "versuchter Betrug" in den Mund zu nehmen. Das hat auch nix mit BMW zu tun, der Händler ist dir gegenüber in der Pflicht.
     
  5. #4 marco2107, 22.03.2013
    marco2107

    marco2107 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW (holländische Grenze)
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2015
    Also ist er in der Pflicht mir den Schaden zu bezahlen?

    Er hat mir nur gesagt, dass ja die 6 Monate um (...) und er somit für nichts Aufkommen müsse
     
  6. #5 marco2107, 22.03.2013
    marco2107

    marco2107 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW (holländische Grenze)
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2015
    Soeben bei BMW gewesen, auf die 330,- könnte er mir 15% Nachlass geben.

    Ich hatte ihn gefragt, ob die 135,- verrechnet werden können mit den 330,- da diese bereits bezahlten 135,- das Problem nicht behoben haben.

    Dies sei aber nicht möglich, ärgert mich etwas...
     
  7. #6 Race-Diver, 22.03.2013
    Race-Diver

    Race-Diver 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.03.2013
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Oberbergischen
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Vorname:
    Olli
    Das ist das Leid mit der Gewährleistung, der verkürzten Gewährleistung und der Garantie.

    Eine Garantie ist i.Pr. erst mal nur soviel wert, wie das Papier auf dem sie steht.

    Gesetzliche Regelungen gibt es da gem. BGB bei der Gewährleistung.
    Sollte also ein Mangel bestehen, so fällt dieser in den Rahmen der Gewährleistung von normalerweise 2 Jahren, bei gebrauchten KFZ verkürzt auf 1 Jahr.

    Nun kommt aber das gemeine an der Sache. Die EU-Richtlinien besagen, dass es nach 6 Monaten, sprich 6 Monate und 1 Tag, die sogenannte Beweisumkehr gibt.
    Innerhalb von 6 Monaten muss der Verkäufer beweisen, dass es kein Mangel ist. Nach 6 Monaten ist jedoch der Käufer in der Beweispflicht, dass dieser Mangel bereits von Anfang an bestanden hat.

    Also i.Pr. eine Augenwischerei, da dieser Beweis nur sehr schwer zu erbringen ist. Gehässigerweise kann man also sagen, es gibt nur 6 Monate Gewährleistung (so wie es früher auch mal war).
     
  8. #7 nici356, 22.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2013
    nici356

    nici356 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    6.482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwelm
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Nicolas Roman
    das hat mit der beweislast zu tun, ob der schaden bei Gefahrenübergang vorhanden war oder nicht.:nod:

    Das kann man nicht zwischen Tür und Angel klären, je nachdem wie hoch der Schaden ist musst du zum Anwalt fürchte ich, wenn der Händler sich quer stellt.



    • Gebrauchtwaren: Die zweijährige Gewährleistung ist jetzt auch bei gebrauchten Waren einzuhalten. Die Ausnahmen: Gewerbliche Verkäufer können diese Frist auf ein Jahr herabsetzen (z.B. beim Gebrauchtwagenkauf) und bei privaten Second Hand-Geschäften kann die Gewährleistung vertraglich ganz ausgeschlossen werden.
    Neu ist auch die Umkehr der Beweislast: Tritt ein Mangel innerhalb der ersten sechs Monate nach der Übergabe der Ware auf, so muss der Verkäufer beweisen, dass das Produkt bei der Übergabe nicht defekt war (dies gilt nicht beim Kauf von Privatleuten). Ist diese Frist überschritten, liegt die Beweislast wie bisher beim Kunden.
    Verbraucher können verlangen, dass der Verkäufer die beanstandete Ware auf seine eigenen Kosten repariert oder Ersatz liefert. Scheitert die Reparatur oder Ersatzlieferung zweimal oder geht der Händler auf beide Möglichkeiten nicht ein, weil sie für ihn mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist, dann kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten: Entweder wird der Kaufpreis gemindert oder der Kunde gibt die Ware zurück und erhält den Kaufbetrag erstattet (ein Rücktritt ist nicht möglich, wenn es sich um einen geringfügigen Mangel handelt).

    Edith du bist so oder so in der Beweislast und wenn ich o.g. Beträge lese und es für dich eh voll abzugsfähige Betriebsausgaben sind, selber zahlen(;-)). Deine Entscheidung.
     
  9. #8 marco2107, 22.03.2013
    marco2107

    marco2107 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW (holländische Grenze)
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2015
    Eigentlich habe ich mich auch schon damit abgefunden dass beim Händler nichts zu holen ist. ( ich habe auch kein Bock auf Ärger und Stress)

    Aber von BMW finde ich es auch nicht sonderlich kulant. der Wagen ist jetzt zum dritten Mal da und jetzt erst wurde der eigentliche Defekt lokalisiert.

    Ich habe gebeten dann wenigsten meine bereits gezahlten 135,- von den 330,- abzuziehen und es so zu klären. BMW willigt jedoch nicht ein und gibt mit stattdessen 15% auf die 330,-
     
  10. #9 illuminati, 22.03.2013
    illuminati

    illuminati 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Frankfurt Main
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    123d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    10/2009
    Grundsätzlich stellt sich in dem Fall sowieso noch die Frage, in wie weit hier eine Gewährleistung/Sachmängelhaftung greift, da er als Geschäftsmann den Wagen als Firmenwagen gekauft hat... Würde hier eine Gebrauchtwagengarantie bestehen, wäre es wieder etwas anderes...

    Ich würde an deiner Stelle auch nochmal in den Kaufvertrag schauen, ob die Sachmängelhaftung nicht gänzlich ausgeschlossen wurde, da der Wagen von einer Firma gekauft wurde... Was in dem Fall auch möglich ist...
     
  11. #10 marco2107, 22.03.2013
    marco2107

    marco2107 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW (holländische Grenze)
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2015
    Ich werde es auch selbst zahlen, keine Lust wegen sowas Stress zu machen.

    Aber wie findet ihr das verhalten von BMW, sollten sie nicht kulanter sein?
     
  12. #11 Race-Diver, 22.03.2013
    Race-Diver

    Race-Diver 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.03.2013
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Oberbergischen
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Vorname:
    Olli
    Der Wagen ist von nem anderen Händler gekauft oder ?
    Dann finde die 15% schon ok. Wobei die Preispolitik der BMW Händler mir teilweise nicht wirklich verständlich ist.
    Nur, sonst wären die auch nur noch am Rabatte geben, das ist dann die andre Seite der Medaille.

    Wenn du natürlich nun belegen kannst, dass die anderen Arbeiten unnötig gewesen sind, dann hast du eine entsprechende Diskussionsgrundlage.
     
  13. #12 marco2107, 22.03.2013
    marco2107

    marco2107 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW (holländische Grenze)
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    04/2015
    Wagen ist woanders gekauft.

    Jetzt geht es mir ja nur noch um die 3 Werkstatt Besuche.

    2 mal waren komplett ohne Erfolg, beim dritten Aufenthalt wurde der Fehler dann endlich gefunden.

    Eigentlich bin ich nicht bereit für die ersten 2 Male zu bezahlen, da kein Fehler behoben wurde.

    Jedoch habe ich immer alles direkt Bar bei der Abholung bezahlt.

    Ich würde es fair finden, wenn er mir die 2 Male anrechnet die ich schon bezahlt habe.

    Oder wie würdet ihr das sehen?
     
  14. #13 CSchnuffi5, 22.03.2013
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    Was soll er denn da anrechnen?
    die Teile die er dir verbaut hat? Hast ja eine Leistung bekommen.
    Und da nun mal auch was getauscht wurde hatte man einen Aufwand und der muss nun mal bezahlt werden.

    Das dies das Problem leider nicht gelöst hat steht da auf einen komplett anderen Blatt Papier.

    Und er ist dir doch schon entgegen gekommen.

    Kanns ja die Teile wieder ausbauen und die Alten wieder einbauen lassen.
    Vielleicht gibts dann dein Geld zurück.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. kio

    kio 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    05/2010
    Vorname:
    Jan
    du kannst es evtl. doch über die gewährleistung laufen lassen.

    Es zählt immer das Datum, an dem du den Fehler das erste mal benannt hast.
    Sprich, warst du Ende Januar bereits damit beim Händler, hast du noch einen Anspruch auf die Gewährleistung und der Händler steht in der Beweislast.


    Mit dem Rabatt von BMW ist bitter, aber normal. Macht (fast) jeder Herrsteller so...
     
  17. #15 CSchnuffi5, 22.03.2013
    CSchnuffi5

    CSchnuffi5 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    03.10.2011
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Unterfranken + Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Vorname:
    André
    Spritmonitor:
    Ehm Leute er muss diesen Fehler beim Händler anzeigen wo das Fahrzeug gekauft wurde.

    Und da er bei einen anderen Händler aber ist hat er dies garantiert nicht gemacht.
    Somit auch keine Gewährleistung.
     
Thema:

Gebrauchteagengarantie