Geänderte Verbrauchsangaben von BMW für 4-Zylinder

Diskutiere Geänderte Verbrauchsangaben von BMW für 4-Zylinder im Allgemeines zum BMW 1er E8x Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo, beim Lesen des BMW-Magazins ist mir aufgefallen, dass der 118i jetzt mit höheren Verbrauchswerten aufgeführt wird. Ich habe mir dann...

  1. #1 manofmystery, 11.03.2009
    manofmystery

    manofmystery 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Hallo,

    beim Lesen des BMW-Magazins ist mir aufgefallen, dass der 118i jetzt mit höheren Verbrauchswerten aufgeführt wird. Ich habe mir dann gleich mal die aktuellen Daten bei bmw.de angeschaut und tatsächlich sind alle 4-Zylinder mit anderen Angaben aufgeführt. Hier der Vergleich zwischen März 2007 und März 2009.

    118i (Dreitürer) 2007 (innerort/außerort/kombiniert): 7,9/4,7/5,9
    118i (Dreitürer) 2009 (innerort/außerort/kombiniert): 8,0/5,1/6,2

    120i (Dreitürer) 2007 (innerort/außerort/kombiniert): 8,7/5,1/6,4
    120i (Dreitürer) 2009 (innerort/außerort/kombiniert): 8,7/5,5/6,7

    Die sind jetzt allerdings auch mit EU5 aufgeführt.

    Neue Motoren gibt es doch nicht, warum also ein deutlich höherer Verbrauch? Hat BMW endlich erkannt, das die alten Angaben nicht haltbar waren? Ich halte diese Einsicht für unwahrscheinlich, aber womöglich könnte neue Software um das "Ruckel-Problems" endgültig zu lösen und mit einem höheren Verbrauch einhergeht, diesen Schritt notwendig gemacht haben?

    Oder wurde ein anderes/neues Messverfahren eingesetzt?

    Fragen über Fragen. Weiß jemand von Euch genaueres?

    Viele Grüße
    manofmystery


    P.S. Auch wenn die neuen Angaben realistischer sind - ver*'§0§# komme ich mir bei meinem Verbrauch trotzdem noch vor.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Der_Franzose, 11.03.2009
    Der_Franzose

    Der_Franzose 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Strasbourg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Oft ist es so, dass die Massnahmen zur Verringerung mancher Abgase/Partikel dazu führen, dass Verbrauch und C02 erhöht werden.

    Ein Beispiel: der Dieselpartikelfilter ;-)
     
  4. #3 derBarni, 11.03.2009
    derBarni

    derBarni Guest

    Aber nicht beim i [-X Der hat schon seit Jahren "Kat" ;)

    Aber: gute Frage! Hab das BMW Mag heute auch gekriegt und kurz durchflogen. Bei den d's hat sich nix geändert...
     
  5. #4 dynamite, 11.03.2009
    dynamite

    dynamite 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    ich vermute dass der magerbetrieb der benziner eingeschränkt wurde, weil dort relativ viel stickoxide entstehen, von denen bei eu5 25% weniger emittiert werden dürfen als bei eu4.
    ausserdem sind partikelemissionsgrenzwerte für direkteinspritzende benziner um 80% gesenkt worden.
    dadurch erhöht sich dann natürlich der verbrauch
     
  6. #5 manofmystery, 11.03.2009
    manofmystery

    manofmystery 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Das würde doch bedeuten, dass die 1er bei identischer Fahrweise ab jetzt mehr verbrauchen als bisher, oder? Wenn das so wäre, wird die Umstellung auf EU5 für BMW natürlich eine willkommene Möglichkeit gewesen sein, um den Verbrauch realistischer anzugeben und nicht so eine Verbrauchsklage wie Mercedes zu bekommen.

    Wenn die Motoren aber ansonsten nicht verändert wurden, bedeutet das auch, dass JEDER 1er mit aktueller Software jetzt mehr verbraucht, oder?
     
  7. #6 Stuntdriver, 11.03.2009
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Ich glaube zwar nicht, daß das mit Redaktionsschluss etc. noch hingehauen hat, aber vor kurzem hat ein MB-Besitzer erfolgreich geklagt, weil Verbrauchswerte nicht eingehalten werden konnten...
     
  8. #7 Der_Franzose, 11.03.2009
    Der_Franzose

    Der_Franzose 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Strasbourg
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Die Verbrauchsangaben sind nicht falsch, sondern einfach nach einer (nicht realistischen) Norm ermittelt.... und die Hersteller (alle) passen Ihre Software/Motorsteuerungen etc... so ein, dass sie bei den Betriebspunkten der Norm kleine Verbrauchswerte schaffen.....
    So würde es doch jeder tun...auch Du Manofmistery :lol:
     
  9. #8 manofmystery, 11.03.2009
    manofmystery

    manofmystery 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Ja, das ist mir schon klar. Wurde denn für die neuen Werte auch tatsächlich eine andere Norm zu Ermittlung des Verbrauchs verwendet? Ich dachte es gibt vor allem ein Verfahren, dass in Deutschland eingesetzt wird, unabhängig von EU4- oder EU5-Norm.

    Im übrigen führt das doch die neue und strengere Norm ad absurdum. Sie soll die Umwelt schonen, aber die Autos verbrauchen mit ihr mehr. Die Steuerbefreiung würde sich dann zudem für die Autobesitzer durch den Mehrverbrauch womöglich gar nicht mehr lohnen. Die EU4 wäre dann besser als EU5 in Bezug auf Umwelt und Unterhaltskosten. Das kann doch nicht Sinn der Sache sein.
     
  10. #9 dynamite, 11.03.2009
    dynamite

    dynamite 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    die norm zur kraftstoffermittlung ist bei eu4 und eu5 genau gleich. ich denke dass die motorsteuerung angepasst wurde, daher der höhere verbrauch resultiert, allerdings hat man dadurch dann auch weniger schadstoffe.

    ohne 3-wege-katalysator hätte man auch einen merklich niedrigeren verbrauch. zudem würden die co2 emissionen pro verbrauchtem kraftstoff enorm sinken, da mehr co statt co2 emittiert würde.
    aber ob das sinnvoll ist, wage ich mal zu bezweifeln.

    die auswirkung von stickoxiden kann man hier nachlesen.
    co2 dagegen ist für den menschen erstmal eher ungefährlich.
     
  11. #10 TaifunMch, 12.03.2009
    TaifunMch

    TaifunMch 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    a) Dir ist das nicht klar. Die Norm ist die gleiche, wieso sollte man die auch plötzlich wechseln, ohne es öffentlich zu machen.

    b) Ein Mehrverbrauch ist für die Umwelt nicht unbedingt schädlich. Wenn dein Auto plötzlich 100 Liter pro km verbrauchen würde, aber nur Wasser emittieren würde, wäre das für die Umwelt vollkommen okay.
     
  12. #11 kalidor, 12.03.2009
    kalidor

    kalidor 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Was Du reinsteckst muß auch wieder irgendwo rauskommen und einen wasserstoffbetriebenen 1er gibt's leider nicht. Abgesehen davon, dass auch der Wasserstoff erst erzeugt werden muss, weshalb auch da ein schlechter Wirkungsgrad nicht ganz egal ist.
     
  13. #12 Mattes82, 12.03.2009
    Mattes82

    Mattes82 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    trotzdem hat er recht. das problem mit dem erhöhten verbrauch durch filtermaßnahmen ist ja nicht erst seit gestern bekannt. auch durch einen KAT erhöht sich der verbrauch.
    umweltpolitisch ist nicht entscheidend welche menge emiossioniert wird sondern wieviel von was ausgestoßen wird. um das bsp aufzugreifen: co2 ist "besser" als kohlenmonoxid
     
  14. #13 TaifunMch, 12.03.2009
    TaifunMch

    TaifunMch 1er-Fan

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    [ ] Du hast verstanden und bist auf dem Besten Weg in die internationale Elite der Checker :-)
     
  15. #14 redflash, 12.03.2009
    redflash

    redflash 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldkraiburg
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
    Eine Norm ist eine Norm, nach der alle Hersteller prüfen müssen. Diese Norm gibt genau vor, wie geprüft werden muss (ob die Kriterien sinnvoll sind, sei dahingestellt). Somit sind dann die Verbrauchswerte der Fahrzeuge untereinander vergleichbar.

    Wurde bei den oberen Fahrzeugen immer der gleiche Kraftstoff verwendet, oder mal Super und mal Super Plus?
    Bei einem Thread in Motor-Talk hat auch mal einer geschrieben, dass die Verbrauchswerte jetzt bei manchen Fahrzeugen höher sind und da meinte einer, dass hat damit zu tun, dass die Motoren jetzt E10 tauglich sein müssen! Keine Ahnung, ob das so ist, könnte aber sein? :-k

    Ich kann mir auch vorstellen, dass die Fahrzeuge, wenn diese immer mit gleicher Kaftstoffqualität betankt wurden, in Wirklichkeit vorher und nachher die selbe Abgasnorm erfüllen!??!
     
  16. #15 Cerberus, 12.03.2009
    Cerberus

    Cerberus 1er-Fan

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innerschweiz
    würde mich nicht wundern wenns daran lag.
     
  17. #16 Pröpper, 13.03.2009
    Pröpper

    Pröpper 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    123d Coupé
    Spritmonitor:
    Daran lag es mit Sicherheit nicht. Der MB Besitzer konnte nachweisen, dass bei seinem Fahrzeug der Verbrauch im Normzyklus deutlich vom angegebenen Normwert abwich. Das dürfte aber nicht die Regel sein, sonst wären die Autobauer schnell pleite. Da stimme also irgendwas mit dem Motor wohl nicht.
     
  18. #17 manofmystery, 13.03.2009
    manofmystery

    manofmystery 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeugtyp:
    118i (FL)
    Ich möchte keinen Streit provozieren, insofern gehe ich nicht weiter darauf ein ob ich es verstanden habe oder nicht. 8)

    Vielleicht aber noch einige Gedanken zu den Verbrauchsangaben von BMW. Ist es nicht seltsam, dass kaum einer auch nur in die Nähe der Werte kommt? Ich fühle mich dadurch hinters Licht geführt (unabhängig ob das legal mit der Norm machbar ist). Ich spreche jetzt auch nicht von 7 oder 7,5 l/100km - damit wäre ich zufrieden.
    Fakt ist aber nun einmal, dass der 118i LCI im Durchschnitt 8,41 l/100km verbraucht (siehe Spritmonitor.de). Der kombinierte Verbrauch wurde von BMW offiziell mit 5,9 l/100km Super Plus angegeben. In der Praxis verbraucht der Wagen also gut 2,5 l/100km mehr als angegeben.
    Ein Audi A3 2.0 FSI mit 110kW verbraucht im Durchschnitt 8,21 l/100km. Hier ist mir jetzt gar nicht die Differenz zum BMW wichtig. Mir fällt aber auf, dass Audi den offziellen Verbrauch kombiniert mit 6,7 l/100km Super angibt und der Wagen so tatsächlich "nur" 1,5 l/100km über der Angabe liegt.
    Damit hatte ich beim BMW auch gerechnet, denn dann wäre ich bei den angesprochenen 7,5 l/100km gelandet. Insofern ist es mir egal ob der Verbrauch im ECE-Fahrzyklus erreicht werden kann, wenn man in der Praxis später ohnehin sehr viel mehr verbraucht. Da sind mir höhere und dafür realistischere Angaben, wie bei Audi, lieber (auch wenn mir jetzt womöglich wieder fälschlicher weise vorgeworfen wird, ich hätte das mit der Norm nicht verstanden). Die Kunden fühlen sich dann jedenfalls nicht für dumm verkauft. Von daher frage ich mich auch ob sich BMW mit diesen niedrigen Angaben wirklich einen Gefallen getan hat.


    Nun aber zum relevanten Teil:

    Viele 118i-Fahrer haben schon den Wechsel der Einspritzdüsen oder des Nockenwellensensors oder das Updaten der Software hinter sich. Zukünftig sollte man sich aber vor allem Letzteres sehr gut überlegen Denn wenn man Pech hat, ist z.B. das Ruckeln nach dem Flashen immer noch vorhanden, aber zusätzlich der Verbrauch noch ein wenig höher.

    Da man dann natürlich trotz Erfüllung der EU5-Norm nicht in den Genuß der Steuerbefreiung kommt, wäre das ärgerlich für's Portemonnaie. In dem Fall kann man sich aber imerhin noch damit trösten, dass man der Umwelt und den Ölkonzernen hilft.
     
  19. #18 Stuntdriver, 13.03.2009
    Stuntdriver

    Stuntdriver Guest

    Sicher hast du es verstanden und im Prinzip hast du ja auch Recht, daß die Norm unrealistisch ist. Aber wenn das das Einzige wäre was an EU-Vorgaben unsinnig ist.... :roll:

    Die Verbrauchswerte sind eben elementare Verkaufsargumente und 90% der Kunden entscheidet den Autokauf anhand dieser Angaben in den Datenblättern. Autos die nicht weit vorne landen, werden automatisch ausgesiebt, daher versuchen die Hersteller hier besonders gut dazustehen. Der Hype nach bestimmten Werten ändert sich je nach Trend alle paar Jahre. Waren es früher PS-Zahlen, Vmax-Werte und 0-100 Zahlen, so gab es später einen Cw-Hype. Heute interessieren Cw-Werte keinen Menschen mehr aber der Verbrauch ist wichtig.
    Die Werke legen ihre Autos mitunter so aus, daß sie speziell bei den sterilen ECE-Werte möglichst gut dastehen.
    Darum muss man sich ein Auto eben vor dem Kauf auch mal ausleihen und das übliche Streckenprofil mal abfahren und den persönlich realistisch zu erwartenden Verbrauch zu kennen.

    Ich sehe einen Verkaufsprospekt einfach von der ersten bis zur letzten Seite als das was er ist: Werbung.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 redflash, 13.03.2009
    redflash

    redflash 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waldkraiburg
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Vorname:
    Andreas
    Spritmonitor:
    also ich komm den angegebenen Verbrauchswerten ziemlich nahe.
    Autobahn: angegeben 7,0 L/100km bei mir 7,5 L/100km (gelassen)
    Überland mit Spaß bei mir 11,5 L/100km
    Stadt angegeben 13,0 L/100km bei mir 13,0 L/100km
    Autobahn Spaß: 17 L/100km
    Durchschnitt angegeben 9,2 L/100km, bei mir 8,8 L/100km!

    Bin zufrieden! 8)
     
  22. #20 Polaris, 13.03.2009
    Polaris

    Polaris 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    18.07.2008
    Beiträge:
    1.652
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2014
    Vorname:
    Christian
    Das ist wirklich SEHR gut :D Wenn man die Leistung bedenkt sogar geradezu phänomenal :lol:
     
Thema:

Geänderte Verbrauchsangaben von BMW für 4-Zylinder

Die Seite wird geladen...

Geänderte Verbrauchsangaben von BMW für 4-Zylinder - Ähnliche Themen

  1. Brodit BMW E87 Passivhalter für Iphone 5 5s 4 4s se

    Brodit BMW E87 Passivhalter für Iphone 5 5s 4 4s se: Ich verkaufe wegen Fahrzeugwechsel ein Brodit Passivhalter für BMW und Iphone. Der Halter ist der Brodit 853523 ProClip- BMW 1-er Serie für E87....
  2. BMW M Performance Schlüsseletui

    BMW M Performance Schlüsseletui: Hallo zusammen, biete hier ein neues und originales BMW M Performance Schlüsseletui zum Verkauf. Das Etui habe ich zum Erwerb meines M2 bekommen,...
  3. BMW M140i (AT) oder MINI JCW F56 (AT)

    BMW M140i (AT) oder MINI JCW F56 (AT): Hallo zusammen, wie oben der Tread schon verrät, bin ich auf der Suche nach Meinungen --> Pro's und Contra's VG
  4. [F21] Welche Winterreifen für BMW 385 Felgen

    Welche Winterreifen für BMW 385 Felgen: Hi, ich besitze seit 2015 die Felgen 385 von BMW. Mir gehen die Runflat so auf die Eier, dass ich mir in September neue Reifen kaufen will. VA:...
  5. [Verkauft] BMW M2 M3 M4 Schaltwippen

    BMW M2 M3 M4 Schaltwippen: Hallo Verkaufe einen Satz M4 Schaltwippen. Passen in alle F Modell LCI M Sportlenkräder. Plug & Play! Aus echtem Metall! Top Zustand. Preis:...