[F21] Garantieverlängerung 3. Jahr

Dieses Thema im Forum "BMW 114i / 116i / 118i / 120i" wurde erstellt von marrot, 22.01.2013.

  1. marrot

    marrot 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg, Bayern
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    09/2015
    Ist diese sinnvoll?
    Mein Händler hat sie mir angeboten (225 EUR)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Steafmaster, 22.01.2013
    Steafmaster

    Steafmaster 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Aachen
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    06/2016
    Vorname:
    Jürgen
    Spritmonitor:
    Wenn viele Bauteile vom alten E-Modell übernommen wurde würde ich eine Garantieverlängerung machen. Alleine schon wegen dem Ruckeln.
     
  4. DomMuc

    DomMuc 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    München
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2013
    komplett anderer Motor im Vergleich zum E-Modell
     
  5. #4 totoskillachi, 23.01.2013
    totoskillachi

    totoskillachi 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    1.608
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Für 1 Jahr 225, finde ich zu viel.
     
  6. #5 Automarkenwechsler, 23.01.2013
    Automarkenwechsler

    Automarkenwechsler 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...an der Elbe...
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Ich finds nicht zu teuer, fast egal was Du für einen Defekt hast, die Reparatur übersteigt bei den Teile- und Servicekosten bei BMW leicht die 225 Euro Marke. Das ist deutlich weniger als ein Euro am Tag für eine gewisse Seelenruhe.

    Mag sein das andere Händler das Paket für ein paar Euro weniger anbieten würden, aber wenn sonst alles passt würde ich das mitnehmen, wenn Du planst den Wagen länger als drei Jahre zu fahren. Wenn nix passiert isses natürlich ein wenig ärgerlich, aber so ist das ja im Prinzip mit jeder "Versicherungprämie" die man im täglichen Leben so abdrückt ohne einen Schadensfall zu haben.

    Recherchiere aber vorher bei BMW welche Leistungen da nun in dem Paket genau drin sind und welche Einschränkungen es gibt bzw lass es Dir vom Händler erklären bzw die entsprechende Hochglanzbroschüre dafür geben.

    Kommt sicher auch etwas drauf an wieviele Kilometer Du abreisst, welches Fahrprofil, etc. Und obs ne volle Hütte ist oder Basisausstattung wo nicht viel kaputt gehen kann. Aber ich sag mal so... bei Vielfahrern und häufiger Nutzung der Sitzheizung hält so ein Ding oft gerade mal 2-3 Jahre durch, wenn man die kurz vor Ende der drei Jahre kostenlos oder mit nur kleiner Zuzahlung ersetzen kann hat sich das Ganze schon gelohnt.

    Meine 2 cents (BJ 02/12, gebraucht gekauft mit kostenloser Erweiterung bis 02/15 und bezahlter Erweiterung bis 02/16)
     
  7. #6 totoskillachi, 23.01.2013
    totoskillachi

    totoskillachi 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    1.608
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Also meistens sind Verschleissteile nicht dabei und ich erwarte im dritten Jahr Kulanz von BMW wenn der Motor (Getriebe) kaputt gehen sollte... Wenn ich es richtig verstanden habe sind die 225 fürs 3. Jahr nur? Rausgeschmissenes Geld. Ich würde nur ein Paket bus zum 5. Nehmen und nur wenn es mir nicht mehr als 500er kostet.
     
  8. #7 Automarkenwechsler, 23.01.2013
    Automarkenwechsler

    Automarkenwechsler 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...an der Elbe...
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    03/2012
    Gilt die Sitzheizung als Verschleissteil bei BMW / allgemein? Oder war der erste Satz nicht auf meinen Beitrag bezogen?

    Ich hab bei meiner letzten Gurke (BJ Anfang 2006, 4 Jahre ab Werk + 1 Jahr Erweiterung für dreihundertpustekuchen) einmal nach 20 Monaten eine neue Heizmatte Fahrerseite bekommen weil die im Vergleich zur Beifahrerseite nur noch die halbe Heizleistung hatte, und kurz vor Ende der 5 Jahre ist Fahrerseite ganz tot gewesen, da wurde dann Steuergerät SHZ und nochmals die Heizmatte anstandslos und kostenfrei ersetzt. Wenn das echt offiziell als Verschleiss gilt wundert mich das selbst die erste "halbdefekte" Matte und danach ungefragt auch die zweite so kommentarlos gewechselt wurde.

    Aber will mich nicht an dem Teil aufhängen, bei mir hat es sich gelohnt, ich denke der Threadstarter sollte abwägen was er so an Kilometer fährt und vor allem was alles in der Kiste drin (und somit verrecken kann).

    - Elektrische Sitze die wegen zwei Fahrern häufig bewegt werden?
    - Sonstig viel elektronischer Kram?
    - Irgendwelche "Innovationen" die es erst seit der F-Serie im 1er gibt und bei denen noch keine wirklichen Langzeiterfahrungswerte vorliegen?

    und das Ganze natürlich unter Beachtung der Bedingungen und seiner vorraussichtlichen Kilometerleistung. Hab mal kurz die Verlängerungsbedingungen gegoogelt:

    Wenn ich das richtig verstehe ist die angebotene 1jährige Europlus Erweiterung komplett frei von Selbstbeteiligung und bis 100tkm eine vollwertige Verlängerung der Werksgarantie, alle Teile und Lohnkosten werden übernommen. Für 250 Flocken würde ich die mitnehmen, selbst wenns nur dem ruhigen Gewissen dient. Ob die Verlängerung um die weiteren 6-24 Monate Sinn macht muss man dann gegen die Kilometerleistung und geplante Haltedauer abwägen, nach 36 Monaten greift dann ja die Selbstbeteiligung und ggf. anteilige Materialkosten...

    Ich würde den Lümmel im Autohaus mal anrufen und die Kosten für die weiteren Verlängerungen fürs entsprechende Modell abfragen, und dann halt scharf durchrechnen und es ggf. wie Totoskillachi machen (also volles Programm) wenn der Preis stimmt. Wobei die da wohl wenig Verhandlungsspielraum haben weil das eine externe Firma abwickelt. Bei mir wurden 24 Monate Anschlussgarantie für den 135i mit 680 Eurodollar berechnet, für die volle Laufzeit wird man also vermutlich auch mit dem kleineren Motor nicht unter 700 Euro kommen...
     
  9. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.112
    Zustimmungen:
    189
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    würde ich machen! alleine ein softwareupdate, was im falle einer fehlenden begründung kostenpflichtig ist, kostet mehr!

    es ist ja eine "verlängerung" der werksgarantie um 1-3 jahre; somit gilt das, was dvor schon gilt. garantie auf den vollen funktionsumfang mit ausnahme verschleisskomponenten bis 100000km und dann gestaffelt.

    was ist ein verschleisteil: alles was beim normalen kundendienst mal getasucht werden muss: bremsbeläge, öl, keilriemen....jetzt fällt mir schon schwer mehr zu finden....

    motor, getriebe, kupplung, radlager, dpf, fahrwerkskomponeneten, elektrik etc....sind im klassischen sinne keine verschleisteile, sie unterliegen natürlich einer abnutztung, daher danach auch die km begrenzung und die abstaffelung der kostenübernahme...

    ich würde das so verstehen: hast du nen motorschaden oder getriebeschaden im 3ten jahr, dann bist du normalerweise auf kulanz angewiesen, bei versicherung hast du einen garantie/versicherungsanspruch auf 1-3 jahre nach abrechnungskonditionen....

    also, wenn ich weiss, dass ich die kiste noch 3 jahre haben, dann würde ich auch 3 jahre abschliessen.

    gruss
     
  10. #9 totoskillachi, 23.01.2013
    totoskillachi

    totoskillachi 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    1.608
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Softwareupdate bekommst du einfach nicht so, auch wenn du Garantie hast. Es ist ja jetzt schon ein Akt den Update zu bekommen.
    3 Jahre schon aber nicht 1 Jahr für 225 Euro mit Selbstbeteiligung von noch 250 dazu, das finde ich zu teuer. Es sei denn man fährt 30-50k im Jahr. Was kostet die 3 Jahre Verlängerung?
     
  11. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.112
    Zustimmungen:
    189
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    das mit dem update ist schon klar, das sollte nur mal eine kostenralation zu 250€/p.a darstellen. bedenke aber mal den fall des tempomatreiters....mal angenommen du hast das problem erst im 3ten jahr und bmw sagt, nö keien hardware, ist software...kulanz, nö...dann zahlst du schon für das update mächtig kohle....von daher, soviel bugs wie da ständig noch auflaufen, ists ne überlegung sicher wert...und kleingedrucktes vor natärlich genau lesen:wink:

    ich habe ein angebot zum abschluss einer neuwagenanschlussgarantie, das vestehe ich als vertrag, somit geht es letztendlich um eine absicherungs/versicherungsleistung.

    für meinen 118d (bis 170PS) ist so gestaffelt

    18 monate 404
    24 559
    30 714
    36 867

    zum abschluss muss das fahrzeug (bei abschluss) hat weniger 80000km (3333km pro monat) und abschluss vor ablauf der 2 jahres bmw garantie.

    eine SB hats da nicht.

    es ist ein angebot des autohauses, also, das kann woanders dann auch anders aussehen.

    das was dabei noch abzüklären wäre, wo dann der erfüllungstand der leistung ist, jede vertragswerkstatt oder nur haus des vertragsabschlusses....

    gruss
     
  12. #11 jdclayton, 24.01.2013
    jdclayton

    jdclayton 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2011
    Hab den Wagen 3 Jahre geleast und deswegen auch das 3. Jahr mitgenommen.
     
  13. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.112
    Zustimmungen:
    189
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    wenn du least, gehen reparaturen ausserhalb des verschleisses ohnehin zu lasten der leasing/bmw?!

    du miteste ja sozusagen und in gegenleistung darfst du ein gebrauchsfähiges, fehlerfreies fahrzeug bereit gestellt bekommen?!

    macht dann ne zusatzgarantie denn sinn?

    gruss
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. olztr

    olztr 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Bin zwar nicht privatleasing-affin, dennoch eine Einschätzung von mir:
    Reparaturen außerhalb der Gewährleistung sind grundsätzlich vom Leasingnehmer zu bezahlen. Ebenso Verschleiß, z.B. an den Bremsen oder Reifen.
    Der Leasingumfang ist natürlich individuell vertraglich beeinflussbar und möglich sind sog. Full-Service-Leasing schon, diese sind jedoch bei deutschen Herstellern im Privatsektor nicht üblich. Du kannst davon ausgehen, dass ggf. vorhandene, entsprechende Konditionen immer auch beworben werden.
     
  16. #14 jdclayton, 25.01.2013
    jdclayton

    jdclayton 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2011
    Also Garantie wie üblich 2 Jahre, danach vielleicht Kulanz oder auch nicht, war mir aber lieber das dritte mitzunehmen. Ansonsten wie schon geschrieben, Bremsen etc wären selber zu bezahlen, jedoch bei den 3 Jahren und 45.000 km nicht in Sichtweite. Was ich zahlen werde ist zum einen 1x Ölwechsel ( bringe natürlich selber Öl mit) und den 1 Check. Außer es häufen sich viel mehr KM, wovon ich aber momentan nicht ausgehe.

    Ich weiß es nicht mehr ganz genau aber es waren glaub um die 600 € für die 3 Jahre mit Service inklusive. Aber da waren auch keine Bremsen dabei etc... Deswegen hat mein Verkäufer mir auch zugestimmt es nicht zu nehmen.
     
Thema: Garantieverlängerung 3. Jahr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bmw 120i f21 garantie

    ,
  2. bmw 116 1 f 2ü Garantie verlängerung

Die Seite wird geladen...

Garantieverlängerung 3. Jahr - Ähnliche Themen

  1. 3-tlg. OZ Superleggera 18" Sommerkompletträder, für den 1-er

    3-tlg. OZ Superleggera 18" Sommerkompletträder, für den 1-er: Hallo zusammen, verkaufe meinen Satz OZ Superleggera Alufelgen mit Goodyear Eagle F1 Sommerreifen für sämtliche BMWs, NP: 4500€ Anbei paar...
  2. Bin nach 5 Jahren wieder da!

    Bin nach 5 Jahren wieder da!: Hallo Leute, nach dem Verkauf meines 116i E87 BJ 2006 und daraus folgenden 5 Jahren Abstinenz in denen ich einen z4 2.5si E85 LCI BJ 2007...
  3. [Verkauft] BMW 17" Rial Winterkompletträder, 205/50 17, 1-er, 3-er, Z4

    BMW 17" Rial Winterkompletträder, 205/50 17, 1-er, 3-er, Z4: Hallo Zusammen, verkauft werden 17" Winterkompletträder von Rial Flair mit Pirelli Winterreifen für sämtliche BMWs. Anbei die Infos:...
  4. KW Clubsport 3-fach

    KW Clubsport 3-fach: Verkaufe ein KW Clubsport 3-fach Fahrwerk passend für 1M und alle M3 E9x. Fahrwerk wurde ca. 8000 KM gefahren und ist in einwandfreiem Zustand....
  5. E81 3-Türer 118d | Haltering rechts austauschen

    E81 3-Türer 118d | Haltering rechts austauschen: Hallo Zusammen, ich benötige bitte den Rat der Community in puncto "Haltering rechts" austauschen...Shadow-Line ohne Anklappfunktion, ohne...