Garantie - was habt ihr für Erfahrungen?

Diskutiere Garantie - was habt ihr für Erfahrungen? im Allgemeines zum BMW 1er E8x Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Ich schilder euch mal kurz was mir unterlaufen ist: Ich habe meinen Wagen Ende Oktober letzten Jahres gekauft. Dazu gab es ein Jahr EuroPlus...

  1. Maiky

    Maiky 1er-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    7.975
    Zustimmungen:
    27
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Ich schilder euch mal kurz was mir unterlaufen ist:

    Ich habe meinen Wagen Ende Oktober letzten Jahres gekauft. Dazu gab es ein Jahr EuroPlus Garantie.

    Nun ist mir diese Woche ein Scheinwerfer ausgefallen und die Europlus übernimmt keinen Cent der Kosten.

    Glücklicherweise übernimmt BMW die Material- sowie Arbeitskosten auf Kulanz. Die Kosten für die Diagnose muss ich jetzt leider selber zahlen.(135€ dafür, dass man erkannt hat, dass der Scheinwerfer und ein bisschen Elektronik kaputt ist, nachdem der Scheinwerfer halb unter Wasser lag) Den Wagen hatte ich nun aber zu einer anderen NL gebracht, als ich ihn gekauft habe, da die NL, wo ich den Wagen her habe doch ein gutes Stück weiter ist.

    Was habt ihr für Erfahrungen beim Gebrauchtwagenkauf gemacht? Meiner ist BJ 11/07 und ist somit älter als 2 Jahre.

    Die Europlus deckt wirklich sehr viele Sachen nicht ab, wenn man mal in die Broschüre guckt. Was haltet ihr davon? Immerhin bieten andere Hersteller auch bei Gebrauchtwagen eine richtige Garantie und das oft auch länger als ein Jahr. Ich fühl mich ein wenig hinters Licht gezogen oder auf gut Deutsch - verarscht.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas

    Thomas 1er-Süchtling
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    11.010
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Stuttgart / Magstadt
    Vorname:
    nicht Max
    Spritmonitor:
    Elektrisch defekte Scheinwerfer werden nicht abgedeckt?!?! Was zum..!? Gleich mal den EuroPlus-Krams raussuchen! Dann hoffe ich mal, das es bleibt wie bisher, und meine Autos nie was innerhalb der Garantie haben... bringt zwar nichts, aber macht auch keinen Ärger.
     
  4. #3 eric0815, 24.02.2010
    eric0815

    eric0815 1er-Profi

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeugtyp:
    135i
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    die ersten 6 monate nach kauf muss doch der händler die sachen auf gewährleistung übernehmen oder?
     
  5. #4 Frank_DC, 24.02.2010
    Frank_DC

    Frank_DC 1er-Profi

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    2.149
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Die Scheinwerfer sind in der Tat nicht durch die EUROPlus abgedeckt:
    "Ausschlüsse: ...
    Scheinwerfer: Glas, Scheinwerfergehäuse, Leuchtmittel, Xenonbrenner
    ..."

    Was meinst du mit "nachdem der Scheinwerfer halb unter Wasser lag" genau?

    Als mein E87 2,5 Jahre alt war, trat Kondenswasser am Scheinwerferglas in Höhe des Blinkers auf, welches nicht verschwand. Die Funktion der Xenonscheinwerfer war aber nicht eingeschränkt.

    Als ich es bei einer BMW NL gezeigt habe (Wagen dort nicht gekauft), hat der Meister sofort gesagt, daß der komplette Scheinwerfer auf Kulanz getauscht wird. Die Begründung war, daß offenbar mit dem Scheinwerfergehäuse etwas nicht in Ordnung ist, was so nicht auftreten dürfte unter auch nicht unter Verschleiß fällt...
     
  6. #5 Frank_DC, 24.02.2010
    Frank_DC

    Frank_DC 1er-Profi

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    2.149
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Das ist korrekt:
    BGB - Bürgerliches Gesetzbuch

    -> § 476 Beweislastumkehr

    Hier ein Referenzurteil, in dem der BGH bei einem Gebrauchtwagenkauf zugunsten des Käufers entschieden hat:
    Gebrauchtwagenkauf - Gewährleistung beim Verbrauchsgüterkauf - Beweislastumkehr

    "Beweislastumkehr beim Gebrauchtwagenkauf

    Mit seinem Urteil vom 18. Juli 2007 – VIII ZR 259/06 hat der BGH für das Vorliegen einer defekten Zylinderkopfdichtung und gerissene Ventilstege bei einem Gebrauchtwagen bestätigt. Entgegen der Ansicht der Vorinstanzen meinten die Richter hier, dass die Beweislast durch § 476 BGB zugunsten des Käufers geregelt ist. Wenn tatsächlich ein Verbrauchsgüterkauf vorliegt, geht die Beweislast auch hier zu Lasten des Verkäufers. Gelingt diesem dann nicht der Nachweis, dass der Schaden bei Übergabe des Fahrzeugs noch nicht vorgelegen hat, hat er die Gewährleistungsrechte zu erfüllen. Eine Erleichterung für den Verkäufer dergestalt, dass die Beweislastumkehr nicht gelten soll, wenn es sich um Mängel handelt, die typischerweise jederzeit eintreten können gibt § 476 BGB nicht her."


    Wenn die mangelnde Dichtheit des Scheinwerfergehäuses die Ursache für den Defekt durch Wasser ist, sollte es sich um einen Sachmangel handeln, den der Käufer beim Kauf nicht ohne weiteres erkennen kann. Daher müßte der Händler beweisen, daß der Scheinwerfer bei Übernahme des Fahrzeugs ohne Mangel war.

    Etwas ungünstig ist natürlich, daß Maiky zur Fehlersuche schon bei einer NL war, bei der er den Wagen nicht gekauft hat...
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Maiky

    Maiky 1er-Guru

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    7.975
    Zustimmungen:
    27
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Ich bin gespannt was die BMW Kundenbetreuung sagt, die haben schon eine Mail von mir bekommen.
     
  9. #7 Sahnepop, 17.03.2010
    Sahnepop

    Sahnepop 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechelde
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Vorname:
    Denise
    Wie ging es denn weiter?
    Würde mir gerne Angel Eyes einbauen lassen ohne meine Garantie zu gefährden.
     
Thema:

Garantie - was habt ihr für Erfahrungen?

Die Seite wird geladen...

Garantie - was habt ihr für Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. 220i Cabrio (F23) Erfahrungen zum Motor

    220i Cabrio (F23) Erfahrungen zum Motor: Hi zusammen, alles noch sehr vage, ich plane jedoch bereits ein Fahrzeug für nächsten Frühjahr. Würde mir gerne mal ein Cabrrio gönnen und finde...
  2. Erfahrungen mit Chiptuner

    Erfahrungen mit Chiptuner: hallo allerseits! Ich bin neu hier und habe mich im Vorstellungsthread natürlich schon vorgestellt. Ich hätte zu meinem Fahrzeug jedoch direkt...
  3. [F20] 116i, Garantie, Service Inklusive

    116i, Garantie, Service Inklusive: Ich verkaufe meinen unfallfreien 116i mit 136 PS, EZ 5/12 mit aktuell etwa 73400 km (Fahrzeug wird noch gefahren). Es handelt sich um eine Urban...
  4. Ingo Noak Tuning Erfahrung ?

    Ingo Noak Tuning Erfahrung ?: Hallo liebe 1er Freunde, ich bin gerade auf die Seite von "Ingo Noak Tuning" gekommen und ich wollte mich erkundigen, ob jemand Erfahrung bezgl...
  5. Erfahrungen mit RTTI

    Erfahrungen mit RTTI: Für mich ist das RTTI ja ein neues Feature, das ich in meinem vorherigen E82 noch nicht hatte. Ich habe es bis jetzt ein paar mal beobachtet, dass...