G-Power Leistungssteigerung 345 PS

Dieses Thema im Forum "BMW 135i" wurde erstellt von Geronimo, 19.06.2008.

  1. #1 Geronimo, 19.06.2008
    Geronimo

    Geronimo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4.479
    Zustimmungen:
    0
    Grüß Gott erstmal

    Leute leute ich habe gesehen das es bei g-power nun ne Bi-Tronic oder so ähnlich gibt - handelt sich wohlum ein Steuergerät zusätzlich ... nu ja mich würd ja die V1 also auf 345 brennend interessieren. Die schreiben ja auch was von 3 - Jahre ohne KM - Beschränkung Garantie ... hört sich für mich fein an.

    und komplett rückrüstfähig isses auch noch wie die schreiben.

    Meine Fragen:

    -empfiehlt sich sowas (hab mal was von grundsätzlich illegal) gelesen?!
    -wie verhält sich bmw bezüglich garantieansprüche dazu?
    -was kostet das (vielleicht hat schon jemand gefragt oder gehört)
    -schreibts mir was in die blackbox und bmw kanns nachweisen?
    - alles was es sonst noch dazu zu sagen gibt.

    -ach ja wie klappts mitm TÜV?
    -Rückgaberecht 14Tage überzeugt mich irgendwie ziemlich - a la "mal testen und sehn obs was taugt"

    Wär schon bereit da maximal 2000 scheine für auszugeben.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sushiman, 19.06.2008
    Sushiman

    Sushiman Guest

    frage: wieviel ist genug?
    wenn du bereit bis €2000 für ein illegales tuning auszugeben (abgesehen von den folgekosten die da eventuell auf dich zukommen) warum hast du dir dann nicht gleich ein stärkeres auto gekauft?
    g, sushiman
     
  4. #3 nightperson, 19.06.2008
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Wenn's im Schein eingetragen und der Versicherung gemeldet ist, ist Tuning nicht illegal :!: Der 135i/335i-Motor ist meines Wissens sowieso gedrosselt und könnnte die Leistung des Alpina-Aggregates (360 PS) haben, wenn BMW nicht entschieden hätte ihn aufgrund der Nähe zum M3 zu kastrieren :roll: Die Frage ist nur, wie nebenwirkungsfrei die Mehrleistung realisiert wird :wink:

    Gruss,
    Andreas
     
  5. #4 Geronimo, 20.06.2008
    Geronimo

    Geronimo 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    4.479
    Zustimmungen:
    0
    versteh ich nicht ... was hat das mit meinem Post zu tun?
    Meine Absicht war eigentlich mit den 2000 €´s das ganze Astrein über die Bühne zu bringen - eingetragen und angemeldet. Deswegen ja die Frage nach der legalität. Wärs mir egal und wollt ich s eh nicht eintragen lassen hätt ich wohl gar nicht erst dannach gefragt.


    Und welches wäre das gewesen? Den 140er mit 8 Zylinder Motor oder was machste mir da für nen Vorschlag?

    Wenn du dir deine Autos nur nach dem Motor raussuchen würdest würdest doch auch keinen 1er sondern ne Corvette fahren oder?



    Hmm genau das Frage ich mich ja auch ... Risiken und Nebenwirkungen die nicht kalkulierbar bzw. abgedeckt sind sind ein KO-Kriterium.

    Hmm trotzdem weiß ich immer noch nicht mehr - gibts hier keinen der sich schon mal dafür ausführlich interessiert hat.
     
  6. RWFG

    RWFG 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fahrzeugtyp:
    123d
    Es gibt keinen stärkeren 1er als den 135i.

    Wolltest du nicht außerdem beim 130i den Begrenzer entfernen - da hat ja auch keiner gefragt, warum du nicht gleich einen Porsche oder so gekauft hast.

    Für die Antwort schau dir einfach meine Signatur an. :)
     
  7. #6 Catahecassa, 20.06.2008
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Mit jeder Änderung erlischt die Gewährleistung. Egal ob es im Schein eingetragen ist oder nicht. Mehrleistung muss man aus gesetzlichen Gründen grundsätzlich nicht eintragen, es ist Kulanz der Versicherung. Diese entscheidet bei einem Haftungsanspruch auf Fahrlässigkeit bzw. Mitschuld des Versicherungsnehmers in solchen Fällen.

    Wenn du dir dieser Risiken bewusst bist, würde ich gleich eine richtige OBD-Anpassung machen (lassen) mit verändertem Kennfeld, ggf. 98Oktan-Optimierung & VMax.-Entriegelung. Hier am Board macht es der User TT135, ansonsten die üblichen Verdächtigen.
     
  8. #7 nightperson, 20.06.2008
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Mit jeder Änderung erlischt auch die ABE des Autos. Allerdings nicht, wenn die Änderungen ordnungsgemäß vom TÜV abgenommen und eingetragen werden :wink: Ich habe bisher 3 Fahrzeuge tunen lassen, 2 Turbos (Audi S4 und BMW 330d e46) und 1 Sauger (BMW 130i). Der Versicherung habe ich die Veränderungen natürlich gemeldet, und sie hat die Fahrzeuge immer zum gleichen Tarif wie die Basis versichert.

    Bei den beiden Turbofahrzeugen sind allerdings die Turbolader reihenweise in die Grätsche gegangen, während ich beim 130i überhaupt keine Probleme hattte :) Beim 330d hat Schnitzer die Kosten für die diversen Lader übernommen, und beim Audi wurden die Dinger von der Werkstatt teilweise auf Kulanz getauscht.

    Gruss,
    Andreas
     
  9. #8 Catahecassa, 20.06.2008
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Hand auf Herz: Du lässt eine VMax-Erhöhung & Leistungssteigerung von 10% von der Versicherung eintragen & bestehst auf ein ABE bzw. TÜV-Gutachten aber die verloren gegangene Gewährleistung nimmst du in Kauf? Verstehe ich nicht ...
    Wenn ich Teile ändere, z.B. Anbauteile oder Fahrwerk oder Bremsen, dann verstehe ich das ja. Aber bei einer SW-Änderung? Was soll denn der TÜV dort prüfen? Ob die (potentielle & nicht wirklich nachweisbare) Mehrleistung die Bremsen oder das Fahrwerk oder Reifentraglasten durch höhere Geschwindigkeit überfordert? Ist doch IMHO Käse ... diese Änderungen müssen seit Jahren nicht mehr eingetragen werden. Genauso wie die Markenbindung bei Reifenherstellern nicht mehr zulässig ist im Fahrzeugschein. Das Gutachten oder ABE beim Chiptuning ist Augenwischerei, im Ernstfall vor Gericht hat sowas keinen Bestand.
     
  10. #9 Sushiman, 20.06.2008
    Sushiman

    Sushiman Guest

    is halt die frage welche leistungssteigerungen gemacht werden, da sind dann schnell die bremsen und das fw am ende. hat schon einen sinn das das technisch überprüft wird.
    bei uns in ö zahlst ja auch steuern nach leistung, wenn du da was änderst hast auch gleich einen steuerbetrugsverfahren am hals.
    g, Sushiman
     
  11. #10 nightperson, 20.06.2008
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Mehrleistungen die jenseits der Serienstreuung liegen, müssen eingetragen werden, da sonst die ABE erlischt und Du im Falle eines Unfalls auf den Kosten sitzen bleibst. Bei 'nem richtigen Bums wird ein Sachverständiger eingeschaltet, und der findet das ruck-zuck 'raus. Das ist wesentlich riskanter als ein vermeintlicher Verlust der Garantie. Denn wenn der Turbolader in die Grätsche geht, macht sich wohl kaum eine Werkstatt die Mühe und prüft die genaue Leistung nach, sondern ersetzt ihn auf Garantie :wink: Außerdem hatte ich beim 130i eine Zusatzgarantie abgeschlossen, und bei Schnitzer war die Garantie im Leistungsumfang mit drin :mrgreen:

    Gruss,
    Andreas
     
  12. #11 Catahecassa, 20.06.2008
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    Hm, wenn ich meiner letzten Leistungsmessung traue, streut meiner deutlich nach oben, nämlich über 15%. Wie hoch darf die Serienleistung denn steruen? Wie will man das definieren? bis wieviel% kann man sagen, ist es kein eintragungspflichtiges Tuning?. Gibt es ggf. eine Regelung bei der Rechtssprechung? Wer kennt sich da aus?
     
  13. #12 nightperson, 20.06.2008
    nightperson

    nightperson 1er-Guru

    Dabei seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    6.927
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaarst
    Vorname:
    Andreas
    Als ich meinen 130i bei Wimmer hatte, sagte man mir, alles, was unter 10% Mehrleistung liegt, ist nicht eintragungspflichtig. Ich weiß allerdings von meinen Slalom-Aktivitäten, daß dort 5% als Toleranzgrenze angesehen werden. 15% liegen definitiv nicht mehr innerhalb der normalen Serienstreuung, aber wenn Du am Fzg. nichts verändert hast (außer evtl. ESD mit ABE), dann würde im Falle eines Falles auch ein Sachverständiger den Serienzustand feststellen und gut is' :wink:

    Gruss,
    Andreas
     
  14. #13 Sushiman, 21.06.2008
    Sushiman

    Sushiman Guest

    du willst mir erzählen das dein 306PS 135i bei dir ohne änderungen ~350 ps hat? hmmmm...
    ich würd da eher die firma die den dyno test gemacht hat verdächtigen das da was nicht stimmt...
    g, sushiman
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Catahecassa, 21.06.2008
    Catahecassa

    Catahecassa 1er-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    9.917
    Zustimmungen:
    3
    @Sushiman: Verdächtigen tue ich niemanden. Was hätte er davon, wo er mir doch ein Chiptuning verkaufen wollte und dann riet: Lassen wir lieber Original, das reicht doch, oder? 8) Der Wagen ist absolut unverändert direkt vom Händler übernommen worden. Was da wo gedreht wurde, ist mir nicht bekannt, der Händler weiß von nix. Nur, dass die BMW Tekkies eine neue Software für die Steuerung des Performance-Sitzes und ABS-Steuerung für die Performance-Bremse überprüft wurde & es irgendein Update ab Werk dafür gab.
    Natürlich bin ich sehr skeptisch, aber:
    In der Längsdynamik bin ich knapp am ACS1 dran (vgl. Messwerte der SportAuto 0-250km/h Test mit denen meiner VBOX), jedenfalls deutlich unter den Serienwerten. Also muss meiner mit seinem Ballast (Gewicht wurde ja auch schon ermittelt) mehr als 340PS haben, rein rechnerisch :wink:
    ftp://ftp.hbdk.de/mb_ti_135/LPS_001.jpg
    ftp://ftp.hbdk.de/mb_ti_135/100_230.pdf (unter 3.000km Laufleistung)
    ftp://ftp.hbdk.de/mb_ti_135/Test100-200.dbn (Messwerte mit Racelogic Software auswertbar)

    Ich kann nur messen & vergleichen ... auch wenn ich es nicht ganz glauben kann, was dabei rauskommt 8)
     
  17. #15 Sushiman, 21.06.2008
    Sushiman

    Sushiman Guest

    hmmm, tu ich mir trotzdem schwer das zu glauben. da wäre ja bmw selbst über der 10% grenze für mehrleistung drüber...
    ganz zu schwiegen vom dem zorn den sich bmw zuzieht bei anderen 135i fahrern die nur die normalen ~310ps haben.
    unter lufttemperatur versteht man ansauglufttemp? 51°? das kann dann mit der leistung niemals passen.. ist das ein DIN geprüfter dyno?
    diagramm sieht geil aus :daumen:
    ich hab halt die erfarung gemacht das absolutangaben da immer schwierig sind, wozu die dynos brauchbar sind sind vergleichsmesseungen vorher/nachher, alles andere is spekulativ...leider...
    g, sushiman
     
Thema:

G-Power Leistungssteigerung 345 PS

Die Seite wird geladen...

G-Power Leistungssteigerung 345 PS - Ähnliche Themen

  1. [F20] M135i Lightweight Tuningbox +30 PS

    M135i Lightweight Tuningbox +30 PS: Verkaufe gebrauchtes Lightweight Leistungssteigerungsmodul Stufe 1. Leistungszuwachs ca. 30 PS und 60 NM. Box war ca. ein Jahr im Einsatz und...
  2. 116i Facelift Modell (Bj. 2016) Leistungssteigerung auf 118i

    116i Facelift Modell (Bj. 2016) Leistungssteigerung auf 118i: Hallo. Ich habe dieses Thema schon einmal woanders behandelt allerdings nur in einem kurze Fragen kurze Antwort Thread und wollte jetzt hier...
  3. Leistungssteigerung n55 Motor

    Leistungssteigerung n55 Motor: Hallo ich wollte mir mal vorschläge und Informationen zur Leistungssteigerung meines 135i Coupes holen. Ich wollte mir eine dp (200Zellen) und...
  4. [F22] Leistungssteigerung bei Tuningwerk Erfahrungen

    Leistungssteigerung bei Tuningwerk Erfahrungen: Hallo Leute, hat jemand seinen M235i/M135i bei Tuningwerk optimieren lassen? Wie sind die Erfahrungen, den 1300€ inklusive Garantie und Vmax...
  5. 340i neu auch mit 340 PS

    340i neu auch mit 340 PS: Beim Durchblättern von Autozeitschriften habe ich gelesen, dass der 340i neu auch 340 PS hat. Gibt mir wieder etwas Hoffnung, dass ich irgendwo...