Fußgänger Angefahren :(

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Shnu, 07.11.2013.

  1. #1 Shnu, 07.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2013
    Shnu

    Shnu 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.10.2011
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Oliver
    Hey Leute,

    mir ist heute auf dem Arbeitsweg leider ein Fußgänger vors auto gesprungen.
    Bin auf eine Kreuzung zugefahren und wollte diese gerade aus überqueren. Befand mich aber noch ca 50m vor der Kreuzung. Die Linksabbieger spur war aufgrund des Berufsverkehrs bis auf meine Höhe und darüber hinaus mit stehenden Autos belagert. Plötzlich kommt zwischen den stehenden Autos ein Fußgänger hervorgehechtet und hab ihn Frontal erwischt. Hatte garkeine Chance noch groß zu reagieren.

    Die Schuldfrage ist wohl relativ klar und liegt beim Fußgänger, meinte auch die Polizei. 2 Zeugen können das auch bestätigen.

    Zum glück ist ihm wohl nicht sehr viel schlimmes passiert. Er hat zwar schmerzen gehabt und wird wohl eine Prellung oder dergleichen haben, aber insgesamt nichts sehr ernstes. Muss ich aber noch nachfragen, da er momentan wohl im Krankenhaus genauer untersucht wird.

    Motorhaube, Scheinwerfer, einige Plastikteile usw. müssen erneuert werden.

    Habt ihr noch Tipps zur weiteren Regulierung?
    Wie ich am besten den Schaden ohne eigene Kosten reguliert bekomme. Wie siehts mit Wertminderung des Fahrzeugs aus? Bekommt man da auch was?
    Hab meine Autoversicherung jedenfalls schon in kenntnis gesetzt.

    Ob der Fußgänger eine Haftpflicht Versicherung hat muss noch geklärt werden. Ich hoffe doch :/

    :(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hanshans, 07.11.2013
    hanshans

    hanshans 1er-Fan

    Dabei seit:
    26.04.2013
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Süddeutschland
    Motorisierung:
    120d xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    10/2015
    Zuerst mal schön das nichts schlimmeres Passiert ist (mit dem Fußgänger). Sehr ärgerlich ist das Ganze natürlich trotzdem. Wie bei jedem Schaden hat man dann wieder das Gerenne bis alles repariert und gezahlt ist usw....

    Evtl. zahlt ja sogar die KFZ-Haftpflicht des Fußgängers das Ganze? Er war ja in dem Moment Verkehrsteilnehmer. Evtl. kann das mal ein Versicherungsexperte hier aufklären.
     
  4. #3 keyser1971, 07.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2013
    keyser1971

    keyser1971 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hochheim am Main
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    03/2008
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Hallo,

    erste einmal sei froh dass Dem Fußgänger nichts passiert ist. Auch wenn er selbst daran Schuld ist sowas immer eine blöde Situation finde ich.

    Die Kfz-Haftpflicht des Fußgängers wird nicht zahlen da diese Versicherung Fahrzeug gebunden ist.

    Sofern Du eine Vollkasko hast ist es eventuell sinnvoller den Schaden zuerst hierüber laufen zu lassen und Deinen Versicherer dann den Fußgänger bzw. dessen Haftpflichtversicherung in Regress nehmen zu lassen.

    Da es in der Haftpflichtversicherung im Gegensatz zur Kaskoversicherung keine Neuwertentschädigung sondern immer nur eine Entschädigung nach dem Zeitwert gibt könntest Du ansonsten Ärger bei der Regulierung des Schaden mit dem Haftpflichtversicherer des Verursachers bekommen der Dir Anteile des Schadens nach dem Grundsatz "Neu für Alt" abzieht.

    Die Selbstbeteiligung der Vollkasko kannst Du dann auch vom Verursacher bzw. dessen Versicherung zurück fordern.

    Bei der Höhe des Schadens würde ich ein Gutachten erstellen lassen, sofern hier eine Wertminderung ermittelt wird steht Dir diese selbstverständlich auch zu.

    Gruß

    Thomas
     
  5. Jumi

    Jumi 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Motorisierung:
    116d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2014
    Vorname:
    Dave
    Nur als Info:
    der Fußgänger sollte eigentlich eine Haftpflicht haben sprich in seiner Hausratsversicherung sollte eine dabei sein, du solltest da mal unbedingt mit der Versicherung sprechen, denn wenn der Fu?gänger schuld ist dann muss auch dieser dafür aufkommen, aber Fußgänger sind eigentlich nie schuld...!!!!
    Gesetzlich gesehen bist du als Autofahrer verpflichtet vorausschauend zu fahren, also auch wenn er auf die Straße springt bist du trotzdem schuld...
    Nur für die Logik: Wenn Kinder auf die Strasse Springen musst auch du Bremsen, da sollte es keinen unterschied machen ob 8J. oder 80J.

    LG
    aus Wien
     
  6. #5 Shnu, 07.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2013
    Shnu

    Shnu 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.10.2011
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Oliver
    @ keyser1971

    Sehr informativer beitrag. Danke :daumen:
    Also ich habe eine Vollkasko Versicherung. Hab wie gesagt auch schon mit denen Telefoniert. Sie sagte mir am Telefon auch schon sowas ähnliches, falls der Fußgänger nicht Zahlen könne oder nicht Versichert wäre, würden sie erstmal in Vorleistung treten und Ihn dann in Regress nehmen.

    Würde aber trotzdem bedeuten dass ich in der Versicherung hochgestuft werde oder? Das würde ich sehr gerne vermeiden. Überhaupt will ich natürlich ohne Minus oder Hochstufungen in der Versicherung aus der Geschichte rauskommen. Das ist mein Anliegen. Überhaupt möglich?

    Du würdest also Empfehlen es tatsächlich über meine Vollkasko laufen zu lassen, da ich über die Haftpflicht des Fußgänger nur einen Teil des Schadens ersetzt bekommen werde?

    So ne kacke :(
     
  7. #6 TierparkT0ni, 07.11.2013
    TierparkT0ni

    TierparkT0ni 1er-Fan

    Dabei seit:
    19.02.2011
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    AUX
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Hi Oliver,
    zum Glück ist nichts größeres passiert (auch für den Fußgänger).
    Anscheinend war dieser ziemlich muskulös :mrgreen:

    An deiner Stelle würde ich zum Rechtsanwalt gehen und alles über diesen abwickeln.
    Das schlimme an sowas ist, dass man zu dem Schaden auch noch das gerenne mit den Versicherungen hat.
     
  8. Shnu

    Shnu 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.10.2011
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Oliver
    Ich hab leider Keine Rechtsschutzversicherung. Bin daher noch etwas unschlüssig, da dann ja noch weitere kosten erstmal auf mich hinzukommen :/
     
  9. mt187

    mt187 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2005
    Vorname:
    Mirco
    Hab mir durch was ähliches mal ne Yamaha R6 demoliert - war n Junky im BHFsviertel von FFM - habe ich "PECH" gehabt - hiess es damals ....
     
  10. #9 keyser1971, 07.11.2013
    keyser1971

    keyser1971 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hochheim am Main
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    03/2008
    Vorname:
    Thomas
    Spritmonitor:
    Wenn er sich direkt an die gegnerische Versicherung wenden möchte rate ich auch zu einem Anwalt.

    @ Shnu
    Wenn Dein Versicherer Regress beim Verursacher nimmt wird Dein Vertrag nachher so gestellt als wäre nichts passiert.

    Gruß

    Thomas
     
  11. #10 BMWurst, 07.11.2013
    BMWurst

    BMWurst 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Vorname:
    Felix
    Hatte das auchmal... Also das mit dem Anfahren, das ist wirklich kein gutes Gefühl... Aber zum glück hat man bei mir nichts sehen können!
     
  12. Xris

    Xris 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Fahrzeugtyp:
    120d Cabrio
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    04/2009
    Vorname:
    Christian
    Ich glaube eher das sind so ein paar urbane Legenden: Fußgänger / Radfahrer haben nie Schuld, wer auffährt hat immer Schuld usw.
    Was soll man denn machen wenn da plötzlich wirklich einer direkt auf der Straße steht, 2 Meter vor dem Auto ? So schnell kann man doch gar nicht reagieren ! Abgesehen davon: überqueren der Straße an dafür geeigneten Stellen, sprich: Zebrastreifen oder Ampel. Wird die Straße anderweitig überquert, muß der Fußgänger auch entsprechende Vorsicht walten lassen.

    Freut mich für den TE, dass es in seinem Fall eine klare Sache war und dass hier auch mal zu Gunsten des Autofahrers entschieden wurde.
    Und Gott sei Dank ist natürlich keinem was passiert !
     
  13. #12 Shnu, 07.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2013
    Shnu

    Shnu 1er-Fan

    Dabei seit:
    25.10.2011
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Vorname:
    Oliver
    Es ist wohl doch schlimmer als gedacht =(
    Schulter ist Zerstrümmert, Schienbein gebrochen und das knie hat auch was abbekommen.
    Hab mit der Frau telefoniert und die machte einen Vernünftigen eindruck. Versichert sind sie aufjedenfall.

    Laut ihrer Aussage dachte er wohl, dass die Straße nur 2 Spurig wäre und da auf beiden Spuren die Autos standen, hat er nicht mehr richtig geschaut ob von rechts was kommt und ist einfach durch gejoggt. (Er war am joggen). Er wird aber wohl nochmal befragt, da er noch unter schock steht und nicht wirklich viel mitbekommen hat.

    Verdammt ey. Meint ihr das man mir da tortzdem eine Teilschuld anrechen kann / wird? Er ist 74 und gehört damit wohl zu der Gruppe "Kinder & Ältere Mitmenschen", die soweit ich weiß nochmal besondere Rechte haben, was sowas angeht ..
     
  14. #13 wollschaaf, 07.11.2013
    wollschaaf

    wollschaaf 1er-Fan

    Dabei seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Sassenberg
    Fahrzeugtyp:
    125i Coupé
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    05/2011
    Vorname:
    Patrick
    Nicht zwingend.
    Es gibt Haftpflichtversicherungen, die Forderungsausfall mit drin haben.
    Ist der Schädiger nicht versichert und nicht in der Lage zu zahlen, zahlt halt die eigene Haftpflicht.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 marvin91, 07.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2013
    marvin91

    marvin91 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Delmenhorst
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (E81)
    Baujahr:
    07/2008
    Vorname:
    Marvin
    Spritmonitor:
    Hi Olli,

    bist du beim ADAC? Dann bekommt man zumindest eine Erstberatung beim Anwalt:daumen:

    So wie ich das hier gelesen habe, würde ich den Fall der KFZ Versicherung geben(Vollkasko).

    Ich kann dir es dir empfehlen eine Versicherung mit Rabattschutz. Sind ca 250€ im jahr mehr, aber so ist man immer auf der sicheren Seite:wink:

    Auch wenn du sagst, das es nur 30 km/h waren. Die Energie die bei einem Aufprall von 30km/h entstehen sind schon beträchtlich. Siehe mein Auto:cry:

    Edit:
    Zum Glück bist du einen tiefes/falches auto gefahren. Bei einem SUV wäre der Unfall bestimmt schlimmer ausgegangen.
    Und das Auto ist in dem ersten Moment völlig egal. Das Auto wird am ende wieder genau so aussehen wie vorher.
     
  17. #15 Franklyn, 07.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2013
    Franklyn

    Franklyn 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    15.11.2012
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    52
    Vorname:
    Frank
    Du wirst ganz sicher Post von der Staatsanwaltschaft bekommen, ist bei Personenschäden immer so, auch wenn du vermeintlich keine Schuld hast.
    Man spricht in diesem Fall von der sogenannten "Betriebsgefahr", wenn man ein KFZ im öffentlichen Straßenverkehr bewegt.
    Daher kann ich dir zu einem Rechtsanwalt raten, über den du die Sache abwickeln lässt.
    Zu deinem Schaden am Auto:
    Natürlich bekommst du deinen Schadenkomplett ersetzt, eine Haftpflichtversicherung, egal ob KFZ oder Privat, ersetzt im Schadenfall in der Regel nur den Zeitwert, was aber bei den meisten KFZ-Schäden völliger Unsinn ist, da der Gutachter eine neue Haube, Scheinwerfer ect. kalkuliert und keine Gebrauchte.
    Es gibt zwar den Abzug "Neu für Alt", was z. B. bei Beschädigungen von Reifen oder Felgen der Fall wäre oder deine Haube hätte Vorschäden.
    Wie du ja sagst, ist er haftpflichtversichert, dann besorge dir die Schadennnummer, unterschreibe bei BMW eine Abtretungserklärung, dann kümmern die sich um die Reparatur.
    Eine merkantile (gefühlte) Wertminderung wird in den seltensten Fällen von den Versicherern freiwillig gezahlt, schon deshalb würde ich einen Verkehrsrechtsanwalt mit ins Boot holen.
    Eine Wertminderung liegt bei ca. 10-15% des Brutto-Reparaturschadens, damit du 'ne ungefähre Hausnummer hast.
     
Thema: Fußgänger Angefahren :(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußgänger angefahren versicherung

Die Seite wird geladen...

Fußgänger Angefahren :( - Ähnliche Themen

  1. 436 Felge angefahren

    436 Felge angefahren: Hi, habe soeben meine vordere rechte Felge am Bordstein angefahren. Ist scheinbar nur der Lack. Habe noch jemanden beim Colorworks...
  2. [F20] Angefahren

    Angefahren: Hallo, bin heute mit einem F20 tiefseeblau an einen Zaun angefahren. Auf der rechten Seite übern Reifen ist an mehreren Stelle (jeweils ca....
  3. Fahrerflucht wegen angefahrenem Hund

    Fahrerflucht wegen angefahrenem Hund: Weil ich gerade den Polizeibericht des Landkreises gelesen habe, stellt sich mir diese Frage. Hier der Bericht: ---------- bei Verkehrsunfall...
  4. Hilfe - Felge angefahren

    Hilfe - Felge angefahren: Hi, ich habe gestern einen Randstein mitgenommen. Nun meine Fragen, kann man den Schaden an der Felge reparieren oder muss diese ausgetauscht...
  5. Heckschürze angefahren

    Heckschürze angefahren: Guten Morgen 1er Freunde. Mir ist gestern was kleines ärgerliches passiert. Bin beim rückwärts einparken einem Anhänger auf die Anhängerkuplung...