Fremdradioprobleme wegen Start/Stop Automatik

Diskutiere Fremdradioprobleme wegen Start/Stop Automatik im HiFi, Navi & Kommunikation Forum im Bereich Allgemeines zu den 1er BMW Modellen; Hallo zusammen, ich war heute früh bei ACR in Essen und das Ergebnis war absolut ernüchternd, das schon mal vorweg!!!! Dort sollte man mir das...

  1. #1 wideblick, 11.10.2008
    wideblick

    wideblick 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich war heute früh bei ACR in Essen und das Ergebnis war absolut ernüchternd, das schon mal vorweg!!!!

    Dort sollte man mir das JVC KD AVX33 Radio mit integrierter Bluetooth Freisprechanlage einbauen und wegen der Start/Stop Automatik bei meinem neuen 118i gab es immer beim Kupplung treten und erneuten automatischen Starten des Motors, nachdem der Motor ausgegangen ist, eine kurze Unterbrechung, d.h. der Strom blieb für nen Bruchteil einer Sekunde kurz weg.

    Damit wollte ich nicht leben, vor allem nicht für einen Umbau mit Material und allem für umgerechnet 900 Euro.

    Hier die Auflistung aller Teile für meinen Umbau am 118i FL mit Radio Professional und Hifi Paket:

    - JVC KD-AVX33
    - Lenkradfernbedienungsadapter (Can Bus)
    - JVC Adapter für Lenkradfernbedienungsadapter
    - Can Bus Interface PDC (Dietz 61162)


    Folgende Lösungen wurden getestet:

    - Masse und Dauerplus Leitung direkt von der Batterie
    - Vertauschung Zünd- und Dauerplus
    - Kondensatoren/Elkos zwischengeschaltet (Radio lief sogar noch 5 Minuten ohne Strom weiter wegen dem Kondensator)
    - und noch vieles mehr, von dem ich keinen Plan hatte


    Wie haben andere das Problem behoben?

    Ich bin mom verzweifelt, will unbedingt das Radio ohne kurzzeitige Unterbrechungen nutzen.

    Wo oder was ist dafür verantwortlich, dass kurz der Strom wegbleibt?

    Bin für jede Hilfe dankbar.



    PS: ACR hat sich wirklich bemüht und will nun die kommende Woche selber auf Nachforschung gehen, aber vielleicht hat ja jemand von euch ne schnellere Info, für die 5 Stunden bei ACR habe ich jedenfalls heute nichts zahlen müssen, das nenn ich mal nett, auch wenn ich lieber die Kohle abgedrückt hätte und es würde nun klappen!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Dann liegt es eher mal am Radio.
    Du hast einen DC/DC Wandler, der schaltet sofort bei Spannungsabfall auf den Boost Modus, daher sollte da auch keine Schwankung oder Ausfall an der Stromversorgung vorhanden sein.

    Lass mal da ein Oszi mit ran hängen, am besten mit Speicherfunktion, dann kannst Du dir genau ansehen, ob es einen Spannungseinbruch gibt u. wie lange der dauert.

    CU
     
  4. #3 wideblick, 11.10.2008
    wideblick

    wideblick 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    auch andere Fremdradios wurden heute sogar da getestet, alle haben dieselben Probs gemacht, zusätzlich wurde nur eine Freisprechanlage von Bury angeschlossen, auch diese wies den Fehler auf, aber verzögert, als ob diese träge ist und erst weit später reagiert.

    Was genau ist dieser Boost Modus?

    Der Abfall von Strom ist ja da, dauert aber wie bereits geschrieben nur max. ne halbe Sekunde, wenn überhaupt.
     
  5. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Der DC/DC Wandler stabilisiert zum einen die Spannung, damit diese generell über einem bestimmten Wert liegt, droht die Spannung trotz Stabilisierung unterhalb dem kritischen Wert ab zu sacken, geht der Wandler in den Boost Modus u. stellt je nach Wandler bis zu 450 Watt zur Verfügung.

    Der DC/DC Wandler arbeitet direkt mit dem IBS zusammen, die Voraussetzung für eine korrekte Funktion ist das Zusammenspiel der involvierten Teilsysteme.
    Die AGM Batterie wird nie voll geladen, der IBS weiß genau, wie die aktuelle Energiebilanz des Fahrzeug ist, er stellt diese Daten dem DC/DC Wandler, Motorsteuergerät usw., zur Verfügung, nur mit einer korrekten Energiebilanz ist kann die MSA, IGR usw. korrekt funktionieren.

    Meine Empfehlung wäre jetzt erst mal mit einem Speicher Oszi einen Trace zu machen, dann sieht man wie die Spannung wann wie weit u. wie lange abfällt.
    Dann würde ich den Bilanzwert Resetten lassen, der wird dann neu gelernt, was einige Stunden dauert.
    Zusätzlich würde ich die Batterie Testen lassen, hat die einen Knacks, kommt das System durcheinander.
     
  6. #5 wideblick, 12.10.2008
    wideblick

    wideblick 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    wieso sollte die Batterie einen Knacks haben, der Wagen ist nagelneu, habe den am Freitag erst erhalten! Software ist die 31.1 !!
     
  7. reduef

    reduef 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Spritmonitor:
    Ich denke, dass ein Kondensator in der Dauerplusleitung und ein zweiter in der Zündplusleitung das Problem definitiv beheben sollten - sinnvolle Dimensionierung vorausgesetzt. Sofern die Masseleitung fehlerfrei ist, wird jeder Spannungsabfall von den Kondensatoren abgefangen und das Radio läuft weiter.
     
  8. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Klasse, dann ist es ein Modell 2009?
    Wenn ja u. Du auch noch ein Radio Professional hattest, dann hast Du KEINEN DC/DC Wandler mehr, der sitzt jetzt im Radio, da hast Du jetzt ein nicht unerhebliches Problem, da nun die Spannungschwankungen nicht mehr ausgeglichen werden.
    Da kannst Du eigentlich nur so ein teil nachrüsten, schau die mal bei Hella um, die haben so was im Angebot.
     
  9. #8 wideblick, 12.10.2008
    wideblick

    wideblick 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    ja, ist also das 2009er modell und ich habe professional und hifi paket.

    was genau muss ich denn bei hella suchen? hast du nicht mal einen link für mich?
     
  10. #9 striker118, 12.10.2008
    striker118

    striker118 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altdorf
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    04/2010
    Vorname:
    Chris
    Spritmonitor:
    Warum das denn? Ist das Radio wirklich das einzige Gerät, das gerne eine definierte Mindestspannung hätte? Oder baut man da jetzt in alle Komponenten eigene und dafür kleinere Wandler ein?
     
  11. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Ich habe mich noch ein wenig schlau gemacht.
    Der externe DC/DC Wandler sitzt in der E-Box u. ist von Hella, er wird immer bei MSA, das ist die Auftrags SA 1CC, verbaut, wenn er das Radio Professional, Navi Business oder Navi Professional hat.
    Beim Radio Business wird wenn er kein HiFi hat, KEIN DC/DC Wandler verbaut, dann hat das Radio einen Ultracap im Radio verbaut.

    Dein Fahrzeug sollte also schon einen Spannung Stabilisator haben.

    Versuch jetzt erst mal ein Speicher Oszi zu bekommen, damit Du einen Trace des Spannungsabfalls aufzeichnen kannst.
     
  12. #11 wideblick, 15.10.2008
    wideblick

    wideblick 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    so, ich komme gerade von ACR, von heute früh an 10 Uhr waren die netten Techniker dort an meinem Baby zugange. Es klappt nun, man hat ein Relais und diverse andere Sachen verbaut, alles nur Kleinteile, genaueres wollte man mir nicht mitteilen, es kam nur der Scherz, dies würde man nun patentieren lassen, da erstmalig und einmalig. Das ganze haben die dann noch schön in einer kleinen Box mit Heißkleber drumherum verbunden, so dass man nicht mal so eben nachschauen kann.

    Ich jedenfalls bin nun glücklich, es läuft alles so wie es soll und kann ACR ein großes Kompliment aussprechen!
     
  13. Kurbel

    Kurbel 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Mich persönlich würde aber schon interessiren, was irgendjeman an meiner KFZ Elektrik rumgeschraubt hat. Insbesondere, wenn die Versicherung nach der Ursache für das Abfackeln deines Wagens fragt.
     
  14. #13 wideblick, 15.10.2008
    wideblick

    wideblick 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    ich habe eine rechnung über den einbau und das reicht mir, da steht ja alles drauf!
     
  15. t_r86

    t_r86 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d (FL)
    Einfach nur einen Kondensator rein bauen, bringt "rein" gar nichts.
    Das Problem ist hier das der Anlasser schlagartig einen hohen Strom aus der Batterie zieht. :evil:
    Folge: Die Spannung an der Batterie sinkt zuweit ab um dein Fremdradio am Leben zu halten. Baut man "nur" einen Kondensator ein,-> wird auch dieser von dem Anlasser "leer gesaugt".

    Lösung 1: :idea: Man baut sich einen Kondensator ein der den gesamtem Anlasserstrom auffängt!
    Nachteil: Der ist so groß das wohl keine Kiste Bier mehr in den Kofferraum passt! :shock:

    also...

    Lösung 2 : :idea: :idea: Man setzt zwischen Batterie und Kondensator eine Diode ( natürlich mit entsprechender Leistung). Diese verhindert das der Kondensator in die Falsche Richtung (Anlasser) entladen wird.
    Also hat dein Radio die gespeicherte Spannung am Kondensator ganz für sich alleine und geht im Moment des Motorstarts nicht aus!
    Kostet alles im allem höchsten ein paar Euronen! :P
     
  16. #15 KarlPeter, 12.02.2009
    KarlPeter

    KarlPeter Guest

    Oder man baut gleich einen hochwertigen CAP ein mit elektronischer Rückflußverhinderung. :wink: :idea:
     
  17. #16 SirSyco, 16.03.2011
    SirSyco

    SirSyco 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Fahrzeugtyp:
    116i (FL)
    *Threadausgrab* :aufgeregt:

    Hilfe! :swapeyes_blue:
    Ich habe genau das oben beschriebene Problem!

    Kann mir bitte jemand erklären was ein "Cap mit Rückflußverhinderung" ist und ob das dann auch tatsächlich klappt ?

    Danke! :daumen:
     
  18. #17 higgins, 24.10.2013
    higgins

    higgins 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    der Betrag ist zwar schon etwas älter, aber gerade für mich sehr aktuell.
    Gibt es mittlerweile dafür ein Lösung?

    Vielen Dank im Voraus.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Dr.CABA, 27.10.2013
    Dr.CABA

    Dr.CABA 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kamen
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    11/2011
    klar

    Es gibt von verschiedenen Herstellern StartStopp Adapter.
    Diese haben alle kleine Kondensatoren um die Spannung kurz zu
    halten wenn der Wagen wieder anspringt und der Anlasser den
    Saft aus allen Poren des Fahrzeugs zieht.
    Diesen Moment gilt es zu stabilisieren und durchzuhalten.
    Das geht nur wenn eine Diode das ganze beschützt.
    Wir benutzen gern die beste Lösung einen HeadCAP von Mundorf.
    Der kostet etwas mehr ist aber auch klanglich eine Bereicherung.

    lg caba:nod:
     
  21. #19 higgins, 16.12.2013
    higgins

    higgins 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So, bin endlich fündig geworden... Alle "normalen" Start-Stopp Adapter haben ja nicht geholfen. Habe jetzt eine Lösung gefunden, die 100% funktioniert. Der "Spannungsstabilisator Phonocar 5/146" wird einfach dazwischen gehängt und funktioniert... Kein Reboot des Radios mehr... :-) Ist nicht ganz billig der Spaß (ca. 70 EUR), aber genau das was ich gesucht habe. Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen interessant...
     
Thema:

Fremdradioprobleme wegen Start/Stop Automatik

Die Seite wird geladen...

Fremdradioprobleme wegen Start/Stop Automatik - Ähnliche Themen

  1. [F2x] Automatik Abrollumfänge

    Automatik Abrollumfänge: Ich hab gehört, dass sich unterschiedliche Abrollumfänge bei nicht serienmäßigen Reifen nicht nur aufs Verteilergetriebe sondern auch aufs...
  2. [F20] Vorglühen, automatisch beim Start oder "Manuell"?

    Vorglühen, automatisch beim Start oder "Manuell"?: Hallo, die BA sagt ja, dass bei niedrigen Temperaturen das Vorglühen den Start etwas verzögern kann und dieses quasi "automatisch" dem...
  3. Verbrauch 120i Cabrio Automatik

    Verbrauch 120i Cabrio Automatik: Hallo allerseits, seit einem halben Jahr bin ich stolzer Besitzer eines 2008er 120i Automatik Cabrio. Mir ist grundsätzlich bekannt, dass man im...
  4. BMW E87 FL Start-Stop Automatik funktioniert nicht!!

    BMW E87 FL Start-Stop Automatik funktioniert nicht!!: Hallo, Fahre den BMW E87 Facelift Model 11.2007 undzwar funktioniert meine start stop Automatik garnicht mehr. Fahre selber auch sehr viel...
  5. Rückruf wegen Brandgefahr - Lenkung

    Rückruf wegen Brandgefahr - Lenkung: Hat jemand schon etwas davon gehört und weiß welche Lenkung betroffen ist?...