Frage an die Maschinenbau-Ingenieure

Diskutiere Frage an die Maschinenbau-Ingenieure im Tuning E8x Forum im Bereich Informationen zu 1er BMW Modellen der ersten Gen.; Hi, Ich habe immer noch meinen 123d von 09/2007 und der läuft auch ohne Probleme. Zudem habe ich seit ca. 40.000km Chiptuning (235PS/480Nm),...

  1. #1 bzuhause, 19.05.2012
    bzuhause

    bzuhause 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    09/2013
    Hi,


    Ich habe immer noch meinen 123d von 09/2007 und der läuft auch ohne Probleme. Zudem habe ich seit ca. 40.000km Chiptuning (235PS/480Nm), ohne Drehzahlanhebung, da es mir nicht auf die Endgeschwindigkeit ankommt. Ich lese natürlich auch über das Thema "Kühlwasser-Probleme" und stelle mir daher die Frage:


    Was belastet einen Motor mehr?


    a) das häufige Abrufen des maximalen Drehmoments oder
    b) das häufige Fahren in Drehzahlbereichen jenseits der 4.000U/min


    Ich habe nämlich die Angewohnheit lieber auf der Drehmomentwelle zu reiten als permanent mit Drehzahlen nahe dem roten Bereich zu fahren. Wäre nett, wenn ein "Wissender" mich hier technisch aufklären könnte.


    Gruß


    bzuhause
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alex-88, 19.05.2012
    Alex-88

    Alex-88 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    29.12.2010
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen / Bielefeld
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Vorname:
    Alex
    Das Drehmoment ist für die Belastung des Motors nicht so entscheident, wie die Drehzahl.

    Bei hohem Drehmoment wird speziell der Antriebsstrang stark belastet. Sprich Antriebswellen, Differential, Getriebe, Kupplung etc.

    Die hohen Drehzahlen belasten hingegen Kolben, Pleul, Kurbelwelle und die entsprechenden Lager des Motors.
    Nicht zu vergessen ist die thermische Belastung, die bei Fahrten mit max. Drehzahl natürlich ungleich höher ist. :wink:
     
  4. #3 thekornfeld, 19.05.2012
    thekornfeld

    thekornfeld 1er-Fan

    Dabei seit:
    04.06.2010
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sollenau/AUT
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    06/2006
    Vorname:
    Paul
    drehmoment geht mit der zeit auf die kupplung, drehzahl auf den motor... aber ich denke mal, dass du dir keine sorgen machen musst... die motoren sind für solche belastungen ausgelegt...
     
  5. #4 Nerothan, 19.05.2012
    Nerothan

    Nerothan 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d Coupé
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2011
    Vorname:
    Daniel
    Und das konnten sogar Leute beantworten die kein Ingenieur sind!
    Tja Alex jetzt hast du einen Titel verdient was?
     
  6. #5 Alex-88, 19.05.2012
    Alex-88

    Alex-88 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    29.12.2010
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen / Bielefeld
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Vorname:
    Alex
    Den schreibe ich mir nächste Woche gleich aufs Türschild am Büro :grins:
     
  7. #6 Frankenblitz, 22.05.2012
    Frankenblitz

    Frankenblitz 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    130i (FL)
    Motorisierung:
    130i
    Der Motor hält noch einiges mehr aus. Da haben die Kollegen aus Steyr einen sehr guten Job gemacht. Die Schwachstelle ist da eindeutig der Rest vom Triebstrang.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Frage an die Maschinenbau-Ingenieure

Die Seite wird geladen...

Frage an die Maschinenbau-Ingenieure - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Angabe "gewerbliche Nutzung" bei Autoverkauf

    Frage zur Angabe "gewerbliche Nutzung" bei Autoverkauf: Hi, auf den gängigen Vorlagen für einen Gebrauchwagenverkauf sind beim Passus "Wurde das Fahrzeug gewerblich genutzt?" meist Beispiele wie Taxi...
  2. AGR Wechseln Frage zum Bauteil

    AGR Wechseln Frage zum Bauteil: Abend, mir ist vor paar Tagen das Flexrohr zwischen Krümmer und AGR aufgegangen bzw gerissen daher benötige ich ein neues. BMW hat mir im...
  3. Alte Frage: Welche Batterie?

    Alte Frage: Welche Batterie?: Hallo alle zusammen! Batterie schwächelt bei den aktuellen recht niedrigen Temperaturen bei mir etwas. (wird jetzt 7 Jahre alt) Habe deswegen mal...
  4. Frage zur Motortemperatur bei Minusgraden auf Langstrecke.

    Frage zur Motortemperatur bei Minusgraden auf Langstrecke.: Hallo zusammen, Bin gerade aus dem winterurlaub gekommen. Bin im Allgäu bei -9 grad los. Und hatte auf den 450 km in Richtung Taunus immer...
  5. Kurze Frage zur evtl. Codierung F21

    Kurze Frage zur evtl. Codierung F21: Hallo zusammen, leider bin ich mit der "Suche" Funktion nicht fündig geworden. Ich habe vor ein paar Tagen meinem F21 ein HiFi Upgrade...