Formel 1 im TV 2021

Diskutiere Formel 1 im TV 2021 im Laberecke Forum im Bereich ... und was gibt's sonst noch ?; Moin. So, das letzte Rennen 2020 ist vorbei, RTL ist raus aus der F1. Wie und wo sieht der durchschnittliche F1 Fan denn 2021 die Rennen ? Ich...

  1. #1 Der Jens, 13.12.2020
    Der Jens

    Der Jens 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.05.2016
    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    1.072
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Moin.

    So, das letzte Rennen 2020 ist vorbei, RTL ist raus aus der F1.
    Wie und wo sieht der durchschnittliche F1 Fan denn 2021 die Rennen ?

    Ich habe mir bislang die meisten F1 Rennen im Fernsehen angeschaut, aber sooo wahnsinnig wichtig ist mir das nun auch wieder nicht. Ich werde also sicher nicht bloß wegen F1 ein teures Abo abschließen.
     
  2. #2 mehrfreudeamfahren, 13.12.2020
    mehrfreudeamfahren

    mehrfreudeamfahren 1er-Fan

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    461
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    12/2016
    So wichtig war mir das auch nicht mehr und habs die letzten Jahre auf Zusammenfassungen in Youtube beschränkt ...
     
  3. #3 ThomasBMW, 13.12.2020
    ThomasBMW

    ThomasBMW Langzeitmitglied

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    4.837
    Zustimmungen:
    15.343
    Ort:
    Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2016
    Vorname:
    Thomas
    Habe eigentlich nur noch die Rennen auf klassischen Strecken wie Spa, Suzuka, Monaco etc. angesehen.
    Allerdings ist F1 mittlerweile genauso wenig spannend wie DTM.
    Sehe mir am liebsten GT Masters und die Rennen auf dem Nürburgring an.
    Also auch kein Interesse an einem Sky Abo.
     
  4. #4 sandro22, 13.12.2020
    sandro22

    sandro22 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    29.06.2013
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    238
    Live in Deutschland nur noch auf Sky.
    Evt gibts tricks über Österreich zu schauen bei ORF oder servus tv.
     
  5. #5 CeterumCenseo, 13.12.2020
    CeterumCenseo

    CeterumCenseo 1er-Profi

    Dabei seit:
    18.10.2014
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    2.262
    Ort:
    Dahoam
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2014
    Dass die Dauerwerbesendung mit F1 Unterbrechungen Geschichte ist, ist kein Verlust und so spannend ist die F1 auch wieder nicht, dass man deswegen Sky bräuchte.

    Mal sehen... vll. schau ich mir nächstes Jahr dan mal wieder F1 live an. Mann kennt ja zum Glück wen, der wen kennt ...:wink:
     
  6. #6 Sixpack66, 13.12.2020
    Sixpack66

    Sixpack66 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    2.816
    Ort:
    Rheinbach
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F21)
    Baujahr:
    07/2014
    Vorname:
    Ralf
    Spritmonitor:
    Mein Interesse an der F1 kennt seit Jahren nur eine Tendenz. Abwärts!
    Eigentlich nutze ich die Übertragung bestenfalls als "Gute-Nacht-Musik" für mein Sonntagnachmittagsnickerchen. :krankimbett:

    Da ich schon vor längerem die 50 geknackt habe kann ich schon auf ein paar Jahrzehnte Motorsport zurück sehen.
    Was hat sich da insbesondere in der Formel 1, aber ebenso in der DTM zum negativen gewandelt?

    -die Strecken
    Früher (vor über 50 Jahren) wurden Rennstrecken da gebaut wo Platz war, also vorzugsweise in der Walachei, wo das Land zu kleinem Kurs zu haben war und es nicht darauf ankam ob man letztendlich ein paar Hektar mehr braucht. Zusätzlich war die Landbevölkerung für jede Investition und jeden Arbeitsplatz dankbar.
    Zum Bau der Strecken wurde die vorhandene Botanik beseitigt, der Untergrund vorbereitet und ein schwarzes Asphaltband auf die vorgegebene Geländeform gewalzt.
    Leitplanken links und rechts.............fertig.
    Die Strecken der letzten Jahrzehnte sind computergeplante Gebilde die auf billardtischähnlichem Untergrund designt wurden. Auch seit langem vorhandene Strecken verkommen durch Umbauten von Jahr zu Jahr mehr zu diesen Pfannkuchenkursen.
    Der Fahrbahnbelag wird nach Absprache mit Reifenherstellern produziert und sogenannte Auslaufzonen gleichen eher Rollbahnen am Flughafen. 30-100m gibt die FIA vor.
    Ich frage mich weshalb ein weißer Strich am Rand der Fahrbahn nicht mehr ausreichen soll. Für hunderte Millionen Autofahrer auf öffentlichen Straßen genügt das um die Grenze der Fahrbahn zu markieren. Auch stellt sich mir die Frage wie jeden Tag die Leute ohne Curbs unterwegs sein können und trotzdem nicht sterben.

    -die Fahrzeuge
    Einerseits bewundere ich die HighTec-Komponenten, andererseits liegen Wohl und Wehe hier dicht beieinander.
    Die Fahrzeuge werden nicht nur danach konzipiert alleine auf der Strecke schnell zu sein, sie sollen zusätzlich dem Hinterherfahrenden ein Überholen erschweren, im günstigsten Fall unmöglich machen.
    Das erzielt man bewusst durch eine Aerodynamik, die nicht alleine die Performance des eigenen Fahrzeugs optimiert, sondern zusätzlich hinter dem eigenen Fahrzeug die Luft so verwirbelt dass der Hinterherfahrende möglichst wenig, bzw ungleichmäßige Downforce hat.
    Als selbst die FIA-Führungsriege diesen Missstand erkannt hat wurde eifrig am Reglement gefeilt.
    Anstatt die erlaubte Aerodynamik zusammen zu streichen um den zahllosen Flips und Flaps, den Haupt- Neben und Vorflügeln Einhalt zu gebieten wurde der ganze Flügelfetischismus noch gefördert und der Klappflügel wurde geboren.
    Da die Änderungen jedoch nicht den gewünschten Effekt hatten, wurde jedoch nicht ein Gang zurückgeschaltet, es wurde aufs Neue in die Gimmickkiste gegriffen und der Elektroboost kam zum Einsatz. Das gibt dem Ganzen auch einen schönen grünen Anstrich.............den Marketingstrategen wird´s freuen.

    -die Fahrer
    Eigentlich tun sie mir leid........................soweit das bei Jahreshonoraren in zweistelliger Millionenhöhe noch möglich ist.
    Ohne Frage gehören die Piloten, auch der auf Startplatz 20, zu einer fahrerischen Elite. Punkt!
    Bedauernswert finde ich allerdings dass diese Talente zu dressierten Affen degradiert werden.
    Wie könnte ich einem siegreichen Fahrer applaudieren, wenn mir doch bewusst ist, dass er ohne dutzende von Ingenieuren im Truck hinter der Boxengasse überhaupt nichts zustande bekommen würde.
    -Strategien um mit dem entsprechenden Mapping mit dem Sprit über die Runden zu kommen
    -Bremsentemperaturen, Öl- Hydraulik- und Wasserdrücke, Reifentemperaturen- und Verschleiß.
    -Boxenstrategie, Wettervorhersage und dutzende andere Parameter werden im Hintergrund erfasst, berechnet und prognostiziert.
    Was bleibt da noch als reine fahrerische Leistung übrig?

    Falls man irgendwann die Telemetrie in beide Richtungen streicht, jeglichen Funkverkehr abschafft und nur noch die Boxentafel als Kommunikation erlaubt...............dann applaudiere ich wieder. :eusa_clap:

    Letztendlich kann man durchweg alle Kritikpunkte auch auf die DTM übertragen. Allerdings sehe ich den Zuschauer dort zusätzlich verarscht, indem man ihm suggerieren möchte, dass diese Carbon-Prototypen auch nur das geringste mit ihren Alltagsfahrzeugen gemeinsam haben. Ja, das gab es mal als BMW M3 E30, Mercedes 190E Evo und Audi V8 quattro unterwegs waren.

    Seit nunmehr 30 Jahren finde ich den Rennsport wie ich ihn verstehe bei VLN/RCN-Rennen an der Nordschleife.
    Sehr gemischtes Fahrzeug- Team und Fahrerfeld, das stets mit den Füssen auf dem Boden geblieben ist und hoffentlich auch bleibt.
    Angefangen von den Kumpels, die ihre knappe Kohle zusammenkratzen um mit ihrem E36 318is mitzufahren bis zum "werksunterstützten" Profiteam, die sich in der Hauptsache zum 24h-Rennen tummeln und danach wieder verschwinden.
    Versucht mal als 08-15-Besucher in der F1/DTM-Box sich neben einen Mechaniker unters Auto zu knien um zu sehen was er denn da so schraubt :eusa_naughty:
    Bei der VLN (NLS) überhaupt kein Problem.:daumen:


    Ich denke das Wort zum Sonntag ist jetzt schon wieder zu lang geworden............:kratz:

    Gruß
    Ralf
    .
     
  7. #7 ThomasBMW, 13.12.2020
    ThomasBMW

    ThomasBMW Langzeitmitglied

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    4.837
    Zustimmungen:
    15.343
    Ort:
    Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    M135i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2016
    Vorname:
    Thomas
    Dem bleibt nichts hinzuzufügen :mrgreen:
     
  8. diedat

    diedat 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.08.2020
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Hessen
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    07/2012
    Sehe ich in den meisten Punkten genauso.
    Ist eigentlich nur ein langweiliges Kreisfahren..
     
  9. #9 Dexter Morgan, 13.12.2020
    Dexter Morgan

    Dexter Morgan Evil Knievelchen

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    6.592
    Zustimmungen:
    18.541
    Ort:
    Ostkreis Offenbach
    Fahrzeugtyp:
    125i Cabrio
    Motorisierung:
    125i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    05/2008
    Vorname:
    Stefan
    Fahren die eigentlich mit Kat?!
     
  10. diedat

    diedat 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    23.08.2020
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Hessen
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Cabrio (E88)
    Baujahr:
    07/2012
    Bis 2019 nicht.
    Ob sich danach was geändert hat weiß ich nicht
     
  11. #11 Calandy, 13.12.2020
    Calandy

    Calandy 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.294
    Ort:
    auf der Sonnenseite
    Fahrzeugtyp:
    135i Cabrio
    Vorname:
    Andreas
    @Sixpack66 ...gefällt :daumen:
     
  12. #12 bubble_m, 13.12.2020
    bubble_m

    bubble_m 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    17.08.2015
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    5.969
    Ort:
    Köln
    Fahrzeugtyp:
    M235i Coupé
    Motorisierung:
    M235i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    11/2015
    Ne, isses nicht! Sonntag ist doch ein guter Tag für ein paar Wahrheiten. :daumen:
     
  13. #13 Champloo, 03.06.2021
    Champloo

    Champloo 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    217
    Fahrzeugtyp:
    130i
    Motorisierung:
    130i
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    01/2007


    Als der V10 abgeschafft wurde, ist die Formel 1 für mich gestorben.
     
Thema:

Formel 1 im TV 2021

Die Seite wird geladen...

Formel 1 im TV 2021 - Ähnliche Themen

  1. Formel 1 Karte Sonntag

    Formel 1 Karte Sonntag: Biete eine Formel 1 Karte für das Rennen 2013 am Nürburgring an. Gilt für Tribüne 5b, 6 und 10b. Standort 10 min vom Ring entfernt......
  2. Formel 1 am Nürburgring 7.7.2013

    Formel 1 am Nürburgring 7.7.2013: Hi Leute, ist von euch jemand am kommenden Wochenende auch auf der Formel 1 am Nürburgring?
  3. Die neuen Formel 1 Autos...

    Die neuen Formel 1 Autos...: Hallo, was sagen eigentlich die Formel 1 Freunde zum Aussehen der neuen Boliden? Ich verfolge seit 20 Jahren den Zirkus und dieses Jahr wird mit...
  4. Mit dem Formel-Renner auf der nassen Nordschleife !

    Mit dem Formel-Renner auf der nassen Nordschleife !: Dafür brauch man schon Eier in der Hose :mrgreen: ‪Mit dem Formel-Renner über die regennasse Nordschleife‬‏ - YouTube Traktion ist was für...
  5. Formel 1 Weltmeister 2010

    Formel 1 Weltmeister 2010: Was meint ihr? Wer wird diese Saison Weltmeister! Sebastian Vettel Mark Webber Fernando Alonso Lewis Hamilton