Flexstück-lose DP

Dieses Thema im Forum "BMW 1er M Coupé" wurde erstellt von nemoclan, 06.11.2012.

  1. #1 nemoclan, 06.11.2012
    nemoclan

    nemoclan 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    mir ist aufgefallen das es Downpipes mit und ohne "Flexstück" gibt.
    Ich denke mal das es das die Vibrationen aufnehmen soll...
    Braucht es überhaupt ein "Flexstück"?

    Gruss
    Dave
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kampfschachtel, 06.11.2012
    kampfschachtel

    kampfschachtel Gesperrt!

    Dabei seit:
    08.04.2012
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wädenswil(CH) und Mainz (D)
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2011
    Vorname:
    Chris
    Dieses Flexstück ist nur bei den Doppelwandigen DPs da. Es dient dazu die unterschiedliche Hitzeausdehnung des äusseren Materials zu kompensieren, sonst würde das reissen. Die originalen sind innen auch "ein Stück ohne Flexstück.
    Kenn bisher nur die Original oder die von Tuningwerk welche auch originale ohne Kats sind mit dem Flexstück. Ohne zusätzliche Isolierung der DP wird es da extrem heiss im Bereich um die DPs und das merkst dann sogar im Fussraum. Dieses org. Doppelwandige kann man auch mit einwandig Keramikbeschichtung oder/und einwickeln mit Hitzeschutzband erreichen. Keramik+Einwicklen ist sogar mehr Isolierung als Serie, so mache ich es auch.
     
  4. jojo11

    jojo11 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.03.2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    28
    Wie Chris geschrieben hat. Ja, wir haben die orig. ohne Kats und auch eigene die alle 3 die Elemente verbaut haben. Das ist zum einen ein Ausgleich bei doppelwandigen Rohren, zum Anderen ein Vibrations- und Geräuschschutz und dann noch Ausgleich bei Dehnung, was bei Doppelwandigen gut zu realisieren ist und man durch diese Bauart auch deutlich Temperatur wegnimmt. Man kann Temp. Reduktion aber auch durch Ceramic Beschichtung erreichen.

    Grundsätzlich sind aber in Grenzbereichen tatsächlich auch Ausdehnungsprobleme damit zu kompensieren. Deine gesamte Abgasanlage dehnt sich um mehrere cm zwischen kaltem und heißem Zustand aus. Deine Lader sind fest an den Krümmern, die ziemlich unnachgiebig sind. Das verursacht somit unmittelbaren Druck auf den ZK. Im ungünstigsten Fall kann das zu Rissen am ZK führen. Da müssen aber einige Faktoren zusammen kommen – es gibt z.B. Abgasanlagen die eine enorme Dehnung aufweisen – das wird dann irgendwann zum Problem. Das ist alles auch so ein wenig Geschmacksache. Wagner z.B. baut keinesfalls schlechtere Downpipes als wir. Ist einfach eine andere Philosophie. Viele wollen die Serien-Downpipes ohne Kateinsatz, weil sie optisch identisch sind. Wiegesagt, Serienkatrohr ohne Kat und weil sie deutlich Temperatur, da doppelwandig, in diesem Bereich wegnehmen. Kann man aber auch durch Beschichtung lösen, wenn man möchte oder muss….
     
  5. #4 kampfschachtel, 07.11.2012
    kampfschachtel

    kampfschachtel Gesperrt!

    Dabei seit:
    08.04.2012
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wädenswil(CH) und Mainz (D)
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2011
    Vorname:
    Chris
    @jojo: kann ich alles nachvollziehen. Nur wo is da bitte ein Vibrationsschutz bei den originalen DPs? Innen geht das Rohr voll durch und auch sonstwo kann ich da nix in die Richtung wie Flexstücke oder gar Dehnnähte entdecken.
    Und DPs ( auch Einwand gecoated und eingewickelt) mit n55 Midpipe und Org. ESD gibt sicher kein Problem von der Ausdehnung, zum zu was sind die flexible Aufhängung mit den Auspuffgummis dar, die gleichen das aus ohne dass da auch nur minimal mehr Druck auf den ZK kommt.
     
  6. Benito

    Benito 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neufinsing
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    01/2009
    Vorname:
    Benito
    lustig das dieses Thema nun auch wieder aufgegriffen wird. Das hatten wir doch schon mal ausführlich mit Bildern bewiesen und abgearbeitet. Ich war ja auch damals der Meinung das diese Flexstücke der orginalen Kats sein müssen damit nichts reißt weil ich ja felsenfest überzeugt war das das mitverantwortlich war für mein Motorschaden. Und ich glaub auch immer noch daran. Als mir das gerissen ist, hab ich kurz vorher eine Highspeedfahrt gemacht (300+). Für irgendwas werden diese Flexstücke der orginalen kats schon da sein sonst hätte BMW sie ja auch so gebaut wie die von Wagner.
     
  7. jojo11

    jojo11 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.03.2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    28
    Ich denke, mit der N55 Midpipe und Serien ESD könnte es noch gehen, sicher bin ich mir aber nicht. Mit den Gummis gleichst Du nur teilweise aus. Da brauchen wir einen Material Guru der das besser erklären kann als ich. Das ist nicht ganz so einfach, da reichen meine Material und Verfahrens-Kenntnisse nicht. Es nimmt aber deutlich Druck raus und dadurch auch Geräusche. Ich muss mal schauen, ich glaube ich habe vielleicht irgendwo noch eine Mail. Da hat mir jemand von Boysen anhand einer anderen Anlage erklärt wie genau was und warum. Wenn ich´s noch finde schicke Dir den in Frage kommenden Auszug. Ich glaube es lag daran, dass sich die Materialien innen und außen anders dehnen und dadurch dieser Effekt erzielt wird, aber bitte unter Vorbehalt! Was aber sicher ist, dass es in versch. Konstellationen ZK Schäden gegeben hat die auf Überdehnung der Abgasanlage bei Verwendung von Downpipes ohne die Flexelemete zurückzuführen waren. Ich bleibe aber dabei, es soll da jeder machen was er für richtig hält...
     
  8. #7 kampfschachtel, 15.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2012
    kampfschachtel

    kampfschachtel Gesperrt!

    Dabei seit:
    08.04.2012
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wädenswil(CH) und Mainz (D)
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2011
    Vorname:
    Chris
    eben bei Doppelwandigen brauch ich das Flexstück NUR an der Aussenwand (bei Originalen DP) da innen mehr Hitze als durch das Luftpolster isolierte Aussenwand und die Aussenwand sonst reisst durch unterschiedliche Hitzeausdehnung Aussen- im Vgl. zu Innenwand. Die originale is Innen auch ein Stück ohne Flexstück oder sonstiges.
    Bei Einwandig brauch ich das nicht, da sich da nix unterschiedlich ausdehnt.

    ABER ist die Frage wie hoch die Materialausdehnung der Original DP Innenwand (weiss einer genau das Material) bei 900Grad im vgl. zur Materialausdehnung der Einwandigen DPs (welches Material?), das wird das entscheidende sein. Zudem spare ich mir den Hitzestau vor den Midpipekats und damit Hitze=Längenausdehnung.
    Klar ist die Einwandigen muss man isolieren (Coaten u/o. Hitzeschutzband) sonst gibt es Probleme mit dem Temphaushalt 1 Zylinder und Turbos da zuviel Hitze und das wird die Ursache für den Motorschaden bei Dir Benito sein.
     
  9. Benito

    Benito 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neufinsing
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    01/2009
    Vorname:
    Benito

    Wielange weist du das alles schon?
    Hättest mich damals schon unterstützen können wo sie alle auf mich los gegangen sind mit ihren Beweisen das das Flexstück nur aussen ist und nicht innen und somit es nichts bringt für Hitze.
    Naja zumindest bin ich mal froh das diese Gefahr nun ausgemerzt ist :nod:

    Aber Chris, nach deiner Aussage müssten dann ja noch mehr Motorschäden hinzukommen oder war das bei mir auch ein Stück weit PEch?
    Es fahren ja viele mit diesen Einwändigen Downpipes ohne Flexstück.

    Gruß, Ben
     
  10. #9 kampfschachtel, 15.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2012
    kampfschachtel

    kampfschachtel Gesperrt!

    Dabei seit:
    08.04.2012
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wädenswil(CH) und Mainz (D)
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2011
    Vorname:
    Chris
    DPs seit ein paar Wochen sicher, nachdem ich mich da ausgiebig mit beschäftigt habe. Und viele der einwandigen sind mittlerweile Ceramic beschichtet, aus dem Grund.
    Das mit dem 1. Zylinder beim 6er Reihen von BMW ist schon seit ewigen Zeiten ein Thema, aber erst bei den Turbos wegen Hitze ein richtiges Problem. Bei den N54 mit Biturbo ist es aber wirklich ein Problem und ja es gibt da einiges an Motorschäden am 1 Zyl., weiss ich vom Leiter der ATM Motoreninstandsetzung denn da schlägt alles ungefiltert auf und beim Zerlegen auch die Ursache. Hier gibt es mehrere Faktoren aber alle mit Temps=> viel Hitze durch Tuning mit höheren Brennraumtemps, äusserlich Hitze durch ungeschirmte Einwand-DPs, Abwärme Direktschaltgetriebe (hier sterben 335i regelmässig), massiver Vollastbetrieb bei hohen Aussentemps (auch Vorschädigungen dadurch, Schaden is dann später) etc. kommen mehrere zusammen dann wird es kritisch. Und dass deine Airbox da durch die Rohrführungen vielleicht auch noch die ein oder andere Zulüftung in den hinteren Bereich behindert ist auch eine weitere Möglichkeit bzw. add-on für zuwenig Kühlung in dem Bereich.
     
  11. Cris

    Cris 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72***
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Vorname:
    Cris
    warum 1. zylinder?? der 1. zylinder ist vorne gleich nach dem kühlergrill.der kann gar nicht zu heiss werden!
    das was gemeint ist, ist der 6 zylinder, der ist hinten an der spritzwand!
    bitte nicht verwechseln..........habe schon oft hier im forum gelesen
     
  12. jojo11

    jojo11 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.03.2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    28
    Das ist aber genau das, was ich seit Jahren sage. Hinzu kommt, und das wird Dir Wxx und Steyr, da Du da offensichtlich jemanden kennst, auch so bestätigen, dass hier Dehnungsdruck gleichfalls eine Rolle spielt und es zu Bund und Stegrissen an Zyl1 UND 6 kommt. Das ist sowohl in Steyr als auch in München bekannt. Klar müssen einige Faktoren zusammen spielen, dennoch passieren die Schäden immer nach dem gleichen Schema. Die genaue physikalische Berechnung der Dehnung im Verhältnis der Rohre zueinander und der daraus resultirenden Druckkompensation ist mir zu hoch, hat aber hier auch nichts verloren, da ich nicht der einzige sein werde der da aussteigt. Und ob letztlich das Coating solche Schäden tatsächlich verhindern kann, bezweifle ich, da das Problem der Dehnung und Übertragung des Drucks über die Krümmer via Lader hierdurch nicht verbessert wird.
     
  13. jojo11

    jojo11 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    06.03.2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    28
    Es sind 1 u. 6! Und das bestätigt auch wieder, dass hier Temp. alleine nicht ausschlaggebend ist. Es entstehen u.A. Haarrisse (ZK - Eckschrauben u.).
     
  14. Cris

    Cris 1er-Fan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72***
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Motorisierung:
    135i
    Vorname:
    Cris
    okay.........vom 6. zyl. habe ich schon schäden gesehen. das es mit dem 1. auch probleme gibt war mir nicht bekannt.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. R11

    R11 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    schon zu E 21/E34 Zeiten gab es reichlich Haarisse beim 6Zyl im Zylinderkopf ..,manchmal auch komplett durch von 1-6...
     
  17. #15 kampfschachtel, 16.11.2012
    kampfschachtel

    kampfschachtel Gesperrt!

    Dabei seit:
    08.04.2012
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wädenswil(CH) und Mainz (D)
    Fahrzeugtyp:
    1er M Coupé
    Motorisierung:
    1er M
    Modell:
    Coupé (E82)
    Baujahr:
    06/2011
    Vorname:
    Chris
    Ja zu hoch is mir die Berechnung auch:wink:
    Der Dehnungsdruck der Rohre kann die Beschichtung nur minimal reduzieren bzw. hoch kann die Längenausdehnung aber nicht sein, sonst würde die unflexible Keramikbeschichtung reissen/platzen. Auch ist die DP selbst relativ kurz und die absolute Längenausdehung deswegen klein. Entscheidend für den Dehnungsdruck dürfte da Midpipe und Rohr zum ESD sein.
    Das Ziel der Beschichtung ist das die gesamte Umgebung/Turbo etc. nicht zusätzlich mit Hitze belastet wird dass zb der Turbo zu heiss wird.
     
Thema:

Flexstück-lose DP

Die Seite wird geladen...

Flexstück-lose DP - Ähnliche Themen

  1. [E8x] JB4 N54 inkl DP-Fix, vMax und USB-Kabel

    JB4 N54 inkl DP-Fix, vMax und USB-Kabel: Biete hier ein voll funktionsfähiges JB4 zum Verkauf an. Es war in einem 135i Bj 2008 verbaut. Bis zum Ausbau hat alles funktioniert. Rest siehe...
  2. Irgendetwas ist lose im Sitz

    Irgendetwas ist lose im Sitz: Hallo zusammen, bei mir im Fahrersitz ist irgendetwas lose. Wenn ich Kurven fahre, "rollt" irgendetwas im Fahrersitz hin und her. Das ist...
  3. Einbau DP Diesel NACH Kfo

    Einbau DP Diesel NACH Kfo: Hallo Leute, Ich wollte mir eventuell demnächst eine Downpipe in mein Auto bauen lassen (Diesel). Das Problem ist nur dass mein Fahrzeug bereits...
  4. [E88] JB4 mit Wagner DP (200 Zellen) & LLK

    JB4 mit Wagner DP (200 Zellen) & LLK: Guten Abend Ich fahre einen 2011 135i Cabrio (N55). Bisher habe ich eine Hartge Auspuffanlage und im Mittelschalldämpfer ein BMW Performance...
  5. Nichts los in Hamburg???

    Nichts los in Hamburg???: Ich hatte ein wenig Hoffnung das ich hier nicht der einzige 1er Fan bin ;-)