Feuchtigkeit im Auspuff nach ZKD-Wechsel

Diskutiere Feuchtigkeit im Auspuff nach ZKD-Wechsel im BMW M135i / M235i / M140i / M240i Forum im Bereich Informationen zum 1er und 2er F-Modell ab 2011; Moin Profis, nachdem bei meinem M240i immer wieder Kühlwasser gefehlt hat, hat der örtliche Vertragshändler letzte Woche die ZKD getauscht (100%...

  1. #1 Supreme, 28.10.2019
    Supreme

    Supreme 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    M240i Coupé
    Motorisierung:
    M240i
    Modell:
    Coupé (F22)
    Baujahr:
    07/2016
    Moin Profis,
    nachdem bei meinem M240i immer wieder Kühlwasser gefehlt hat, hat der örtliche Vertragshändler letzte Woche die ZKD getauscht (100% Kulanz BMW) - nun ist mir seit der Abholung am Freitag aufgefallen, dass Feuchtigkeit aus dem Auspuff austritt und bin mir nun unsicher, ob das etwas mit der Reparatur zu tun haben könnte. Ich habe euch mal zwei Videos angehängt damit ihr euch ggf. mal eine Meinung bilden könntet:

    Video 1, Kaltstart nach 2 Tage Tiefgarage:

    https://www.dropbox.com/s/0q8oz3nzmghjlpy/Video 27.10.19, 13 51 11.mov?dl=0

    Video 2, Nach ca. 35 Minuten fahrt im Regen:

    https://www.dropbox.com/s/j24rygizi034h1q/Video 28.10.19, 07 37 54.mov?dl=0

    Aussentemperatur war jeweils um die 10 Grad. Das Feuchtigkeit wirkt für mich nicht schmierig und riecht (nach meinem Empfinden) nach nichts...was für Kondenswasser sprechen würde - das erklärt mir die Feuchtigkeit im Endrohr nach 35 Min. fahren (trotz Regen) aber nicht, weil das andere Endrohr innen auch trocken ist. Ob die Kühlflüssigkeit sich seit Freitag verändert hat kann ich nicht sagen, weil ich seitdem erst 150Km gefahren bin.

    Was meint ihr? Soll ich wegen dem Thema direkt nochmal den Händler konfrontieren?

    Danke euch!
     
  2. #2 dehnhart, 28.10.2019
    dehnhart

    dehnhart 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    07.10.2015
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    255
    Ort:
    Kassel
    Fahrzeugtyp:
    M2 Coupé
    Motorisierung:
    M2
    Modell:
    Coupé (F87)
    Baujahr:
    07/2020
    Vorname:
    Stefan
    Bei der Verbrennung von Benzin werden Kohlenwasserstoffmoleküle mit dem Sauerstoff aus der Luft oxidiert. Dabei entstehen im Wesentlichen Kohlendioxid und Wasser. Durch die vorliegenden Temperaturen des Abgases hat das Wasser zunächst einen gasförmigen Aggregatzustand. Je nach Temperaturverhältnissen des Abgases im weiteren Verlauf der Abgasanlage, der Abgasanlage selbst sowie der Umgebungsluft wird dieses Wasser beim Übergang in den flüssigen Aggregatzustandes in Form von Wassertropfen, die aus den Abgasendrohren auf dem Boden fallen oder als Wasserdampf sichtbar.


    Anhand der Videos ist es nicht möglich einen Schaden – bzw. eine fehlerhafte Reparatur – der Zylinderkopfdichtung zu diagnostizieren.

    Ich würde erstmal weiter fahren und mir den Kontakt zum Händler ersparen ...
     
  3. #3 spitzel, 28.10.2019
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.965
    Zustimmungen:
    392
    Ort:
    Naturpark Spessart
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    06/2017
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Ich würde auch erstmal abwarten. Regelmäßig Öl und Wasser checken. Aber mach dich nicht zu sehr verrückt.
    Gerade im Herbst und Winter ist diese Diagnose über den ESD nicht möglich.
    Und BMW hat schon immer etwas mehr geraucht als der Rest. Das war bei meinem alten 320i von 96 auch so extrem.
     
  4. JSR

    JSR 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Erding
    Fahrzeugtyp:
    M135i
    Motorisierung:
    135i xDrive
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    01/2015
    Vorname:
    J.
    Wenn die ZKD gewechselt wurde, dann hat BMW auf jeden Fall abschließend einen Test auf Abgase im Kühlwasser gemacht. Wenn der Test nicht bestanden worden wäre, dann hättest du bestimmt nicht den Wagen bekommen.

    Hier noch ein Foto, wie so ein Test aussieht. Beide Kammern waren am Anfang blau-grün. Wenn Abgase ins Kühlwasser kommen, färbt es sich nach gelblich (Kammer 1).

    Also mach dir keinen Kopf und fahr erst mal weiter. Kannst ja nach ca. 500km noch mal hin fahren und überprüfen lassen.
     

    Anhänge:

    test0r gefällt das.
Thema:

Feuchtigkeit im Auspuff nach ZKD-Wechsel

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeit im Auspuff nach ZKD-Wechsel - Ähnliche Themen

  1. E87 Halogen Scheinwerfer Nass Feuchtigkeit Tropfen Halogenscheinwerfer

    E87 Halogen Scheinwerfer Nass Feuchtigkeit Tropfen Halogenscheinwerfer: Moin Freunde, ich habe in beiden original Halogen Scheinwerfern Feuchtigkeit bis hin zu Tropfenbildung. Die Verschlussdeckel beider Scheinwerfer...
  2. Bmw F20 Xenonscheinwerfer (Feuchtigkeit drinnen)

    Bmw F20 Xenonscheinwerfer (Feuchtigkeit drinnen): Guten Abend Bei meinen Xenonscheinwerfer ist seit längeren Zeitraum Feuchtigkeit drinnen. Meine Frage gibt es da eine Dichtung was undicht ist,...
  3. Bmw 1er Feuchtigkeit bei den Xenonscheinwerfer

    Bmw 1er Feuchtigkeit bei den Xenonscheinwerfer: Ich habe ein Problem bei meinen 1er habe 66.000 km drauf und keine Garantie mehr. Bei meinen linken Xenonscheinwerfer kommt eine Feuchtigkeit...
  4. Feuchtigkeit im Innenraum

    Feuchtigkeit im Innenraum: Hallo, habe einen BMW 118I cabrio, wennich bei heißen Tage offen fahre, ist die Mittelkonsole links und rechts nass. Hat jemand eine idee, was das...
  5. Feuchtigkeit im Auspuff

    Feuchtigkeit im Auspuff: Im linken Auspuffrohr meines 135i ist nach jeder Fahrt immer eine kleine Wassermenge. Ist das normal? Das hatte ich bei meinen M's nie.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden