Fehlerspeicher selbst auslesen

Diskutiere Fehlerspeicher selbst auslesen im Allgemeines zum BMW 1er E8x Forum im Bereich Informationen zum 1er E-Modell 2004-2013; Hallo, ich bräuchte bitte mal einen Rat. Wie kann man selbst den Fehlerspeicher auslesen? Was benötigt man für Produkte dazu um den 135...

  1. slk32

    slk32 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    08.03.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bräuchte bitte mal einen Rat.

    Wie kann man selbst den Fehlerspeicher auslesen?
    Was benötigt man für Produkte dazu um den 135 oder 335 auslesen zu können.

    Ich habe von verschiedenen Softwares wie DIS, Carsoft, BMWscanner gehört.
    Welche würdet ihr empfehlen und was benötigt man noch dazu?

    Bei ebay gibt es Geräte wie OPS oder OPPS für ein Haufen Geld.
    Gleichzeitig habe ich auch gelesen, dass es OBD2- Stecker gibt, die ausreichen sollen?

    Ich habe nichts entsprechendes gefunden trotz intensiver Suche. Jeder erzählt etwas anderes.

    Mich würde nur interessieren was für Fehler abgespeichert werden, welche Motorsoftware daraufgespielt wurde und/oder welches Steuergerät (MSD80/81) verbaut ist. Ich möchte nichts konfigurieren oder verstellen können!

    Für jede Hilfe wäre ich dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Paranoia_135i, 17.07.2009
    Paranoia_135i

    Paranoia_135i 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2008
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel - Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    Hallihallöchen

    Da ich mich per Zufall gerade diese Nacht selbst damit beschäftigt habe - kann ich dir mal diesen da empfehlen:
    http://www.1erforum.de/viewtopic.php?t=265&highlight=geheimmenu

    unter Punkt 14 sind die, sonst nicht angezeigten, fehlermeldungen sichtbar zu machen.

    Naja - Problem hierbei ist einfach, dass diese Codes mehr oder weniger nichtssagend sind, wenn man sie nicht "übersetzen" kann *grml*

    habe nun selbst 5 Einträge und suche nach einer Möglichkeit raus zu finden, was die heissen.... Weiss vielleicht jemand anderes noch was dazu?
     
  4. #3 Pfälzer, 17.07.2009
    Pfälzer

    Pfälzer 1er-Profi

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    2.281
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Bei Mainz
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Vorname:
    Josef
  5. mcflow

    mcflow 1er-Guru

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Stuttgart/Berlin
    Bitte schön:

    http://www.eastcoastefi.com/obd2codes.pdf
     
  6. #5 Paranoia_135i, 17.07.2009
    Paranoia_135i

    Paranoia_135i 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2008
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel - Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    darüber bin ich auch schon gestolpert... jedoch lauten meine einträge total anders:
    A559h oder A3AD-(E- und F-)h etc.
    jeweils in der unteren zeile gefolgt von einer weiteren 12-stelligen nummer

    ,,,vielleicht brauch ich ja noch 'ne übersetzung meiner "fehlersprache" in die im pdf verwendete "sprache" :lol:
     
  7. #6 spitzel, 17.07.2009
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.020
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Am Schloss in Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    zeigt euch die kombi einen fehler bei der check control an?
    die fehlercodes für bdoII sind nur für den tüv und au. also fehler die im fußraummodul produziert werden nicht angezeigt. nur diese welche die abgase verschlechtern.
    es gibt eine schnell möglichkeit einen fehler auslesen zu können aber dafür muss der fehler aktiv im angezeigt werden.
     
  8. #7 Paranoia_135i, 17.07.2009
    Paranoia_135i

    Paranoia_135i 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2008
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel - Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    ne über das geheimmenu (obig aufgeführter link) bekommt man die hinterlegten fehler in ihrem jeweiligen code angezeit. (anzahl und jeder code)
    sind so "kleinere" fehler wie zbs; falsche einspritzmenge - zu hohe drehzahl in diesem bereich etc. hinterlegt - einfach alles, was dem system irgendwie mal komisch vor kam.... (zbs bei änderungen der einstellung bei einer optimierung) und ich glaube; kann mich auch irren! --> es ergibt erst eine richtige - offiziell sichtbare - fehlermeldung mit evtl. notprogramm, wenn der speicher voll ist. (das wäre nach 10 verschiedenen fehlern der fall)
    aber wie gesagt, zu 100% sicher bin ich mir darüber auch nicht....
     
  9. #8 spitzel, 17.07.2009
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.020
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Am Schloss in Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    Emissionswarnleuchte gelbe motorwarnleuchte
    Bei überschreiten folgender werte co3,2 ;nox 1,2; rußpartikel 0,18 g/km.
    lampe geht bei emissionsrelevanten fehlern bei 2maliger folgender fahrzyklen (abgrasgrenzwerte überschritten). Motorsteuerung erkennt den fehler durch selbsttest
    Fehler wird bei einmaliger entdeckung gespeichert
    lampe leuchtet nach abschluss des nächsten fahrzyklus
    wurder der fahrzyklus unterbrochen wird er beim nächsten fortgesetzt.
    sporadische fehler leuchten erst auf wenn in 2 hintereinander vollständigen durchlaufenen fahrzyklen ein fehler auftritt.
    die lampe erlischt wenn in 3 hintereinander vollständig durchlaufenen fahrzyklen der emissionsrelevante fehler nicht mehr da ist
    Der fehler wird gelöscht:
    Bei 40 fahrzyklen ohne fehler bei gleicher bedingungen oder bei nicht gleichen bedingungen 80zyklen.
    Zyklus:
    Bei kaltstart 20°C sofortiger beginnn. Somit ist der motorstart teil des zyklus.
    Dauer ca. 20min, länge mind. 11km. Prozentualer anteil im leerlauf 26,2%
    Mittlere fahrgeschwindigkeit mit anteil im leerlauf 44km/h
    Max. geschwindigkeit 120km/h
    Motorstart
    fahrbetrieb(überschreitung der startdrehzahl)
    schiebebetrieb
    abstellen des motors
    für den service:
    Kaltstart(20°C) mit leerlauf 3 min
    konstantfahrt 40-50km/h für 15min
    konstantfahrt mit 60-100km/h für ca. 15min mit langen schubphasen
    beenden des zyklus:
    3000 u/min
    stark schwankendes fahrpedal
    fahrgeschwindigkeit über 100km/h

    dauernd überwacht:
    injektoren
    stromkreise aller emissionsrelevanten bauteile: lmm, injektoren, raildrucksensor, raildruckregelventil, kraftstofftemperaturfühler, kurbelwellengeber, ladedruckfühler, ladelufttemperatursensor, kühlmitteltemperatursensor, ladedrucksteller, elektropneumatischer druckwander für abgasrückführungsventil, elektropneumatischer druckwander für drallklappen, lambdasonde, fahrpedalmodul.

    Lambda wird nicht aufleuchten da keine starken emissionen verursacht werden.
     
  10. #9 Paranoia_135i, 17.07.2009
    Paranoia_135i

    Paranoia_135i 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2008
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel - Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    kraaaass :shock:

    danke =D>

    ...mittlerweile habe ich bereits eine wahrscheinliche erstdiagnose; die auch in den neuen baureihen bereits einigen fahrzeugen verbaute, fehlerhafte einspritzpumpe meldet sich an :roll:

    und die hat wahrscheinlich ein paar, von dir hier aufgezählten "dinge" ausgelöst.
    :\ :\ :\

    am montag bekomm ich die definitive gewissheit - aber auch die ganzen aufgefallenen Fahrverhalten passen exakt auf dieses (bereits bei bmw bekannte...)-problem.
     
  11. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Mal vorab, über das Kombi kann man keine Fehler auslesen, die Fehler die im Menü angezeigt werden sind Kombi eigene Fehler die nur darauf hindeuten das irgendwo im System ein Fehler vorliegt.
    Der Fehler A3A* ist immer ein Parameterfehler, da fehlt ein Signal, oder die Werte sind unplausibel, das Kombi erkennt nur das es da irgendwo ein Problem gibt.
    Der Fehler A559* bedeutet ähnliches, nur das er einen anderen Parameterbereich abdeckt, aber eine Fehlerzuordung ist da nicht möglich.

    Mit einem OBD II Interface kann man die motorfehler abfragen u. löschen, mehr aber auch nicht, an die Fehler der anderen Steuergeräte kommt man damit nicht ran.
    Standartprogramme u. Interface können die Fehler auch nicht interpretieren, da die Steuergeräteadresse u. der Fehler als HEX, bzw., auch als DEZ Werte ausgegeben wird, das Programm müsste also die Steuergeräteadresse u. den Code aller Fehler kennen, das tut es aber nicht.
    Eine sichere Möglichkeit des Fehler Auslesens ist dann nur der Händler.
     
  12. #11 spitzel, 24.07.2009
    spitzel

    spitzel 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    4.020
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Am Schloss in Unterfranken
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    11/2007
    Vorname:
    Frank
    Spritmonitor:
    [/quote]

    Mal vorab, über das Kombi kann man keine Fehler auslesen, die Fehler die im Menü angezeigt werden sind Kombi eigene Fehler die nur darauf hindeuten das irgendwo im System ein Fehler vorliegt.


    [/quote]
    mh muss da leider wiedersprechen. hab mich nun so langsam im tis eingelesen über den 1er facelift. also es ist so, dass aktive fehler die, die motorsteuerung oder die weiterfahrt stören ja mit einer service warnung gemeldet werden.
    über anwählen der fehlermeldung und dann 5 sec. halten des bc schalter wird ein fehlercode angezeigt. dieser kann entschlüsselt werden mit einer liste die bmw nicht veröffentlichen möchte und ich auch nicht machen werde. andererseits gibt dieser fehlercode nur grob den fehler an damit man weiß in welche richtung es geht. ist vorrangig für den telefonischen kundendienst gedacht.

    für eine genaue diagnose muss man weiterhin zum händler.
     
  13. #12 Paranoia_135i, 24.07.2009
    Paranoia_135i

    Paranoia_135i 1er-Profi

    Dabei seit:
    13.10.2008
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Basel - Schweiz
    Fahrzeugtyp:
    135i Coupé
    genau... sag ich doch!

    yep....dass die andere Codes haben, musste ich dann auch merken :lol: sonst wär ich iiiirgendwie sicher noch selbst drauf gekommen, dass der Fehler durch das Blinkerbirnen-wechseln (mit Schlüssel drin) entstand... :grins:
    Ist es aber nicht auch so, dass dort gar nicht alle Fehler angezeigt werden???
     
  14. Ombre

    Ombre 1er-Profi

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    -----
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Baujahr:
    01/2016
    Ja, da hast Du Recht, die Möglichkeit gibt es.
    Ich habe aber die Frage auf den ausgegebenen HEX Code des Kombi bezogen u. der sagt nichts aus.

    Der manuelle Abruf über den BC ist möglich, aber dort werden nicht alle Fehler angezeigt, nur die schwerwiegenden.
    Fehler aus dem Shadow Speicher werden gar nicht angezeigt.
     
  15. Droopy

    Droopy 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kroatien
    Fahrzeugtyp:
    118d (FL)
    Vorname:
    Dejan
    Spritmonitor:
    ich habe auch den Fehler A559H in meinen Speicher angezeigt..
    willst du sagen das der Fehler durch Birnen wechseln entstanden ist?
     
  16. #15 blaueFlamme, 21.05.2010
    blaueFlamme

    blaueFlamme 1er-Fan

    Dabei seit:
    10.04.2010
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    118d
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (E87)
    Baujahr:
    12/2006
    Vorname:
    Sven
    Weiß jemand zufällig was diese Einträge bedeuten?
    - A3B2h
    - A3BEh
     
  17. #16 ollekin, 24.05.2010
    ollekin

    ollekin 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Vorname:
    ollekin
    Spritmonitor:
    Massnahme-Nr.
    31611956-01 Thema
    N53, N54, N55 - DME-Fehlerspeicher: Kraftstoffdruck nach Motorstopp
    Freigabedatum (tt.mm.jj)
    20.05.10 Status
    Freigegeben Organisation
    DE, PKW

    --------------------------------------------------------------------------------

    Betroffene Fahrzeuge
    E-Reihe
    E60 E61 E63 E64 E70
    E71 E82 E88 E89 E90
    E91 E92 E93 F01 F02
    F07 F10 Motor
    N53 N54 N54T N55 Karosserie

    Produktionszeitraum (von/bis) (tt.mm.jj)
    01.06.06 / Kommentar Produktionszeitraum
    Rückmeldung (alle Fälle zur Massnahme bis) (tt.mm.jj)


    --------------------------------------------------------------------------------

    Beanstandung
    DME-Fehlerspeichereintrag zur Hochdruckpumpe (HDP).

    E60, E61, E63, E64, E71, E82, E88, E89, E90, E91, E92, E93 / N53, N54, N54T (DME MSD80, MSD81):
    Im DME-Fehlerspeicher ist folgender Fehlercode abgelegt:
    2FBE - Kraftstoffdruck nach Motorstopp

    F01, F02, F10 / N53, N54 (DME MSD87):
    Im DME-Fehlerspeicher ist folgender Fehlercode abgelegt:
    11A301 - Kraftstoffhochdruck nach Motorstopp: Druck zu hoch

    E70, E71, E82, E88, E90, E91, E92, E93 / N55 (DME MEVD17.2):
    Im DME-Fehlerspeicher ist folgender Fehlercode abgelegt:
    2BEC - Kraftstoffhochdruck nach Motorstopp: Druck zu hoch

    F07, F10 / N55 (DME MEVD17.2):
    Im DME-Fehlerspeicher ist folgender Fehlercode abgelegt:
    11A301 - Kraftstoffhochdruck nach Motorstopp: Druck zu hoch

    Auswirkungen für den Kunden: Keine!
    Der Fehler führt zu keinen Fahrverhaltensbeanstandungen, die Motorwarnlampe leuchtet nicht.
    --------------------------------------------------------------------------------

    Ursache
    Es handelt sich um keinen “echten“ Fehler, sondern um einen Scheinfehler.
    --------------------------------------------------------------------------------

    Massnahme
    Fehler ignorieren, Fehlerspeicher löschen.

    --------------------------------------------------------------------------------

    Fehlerbild
    Ort der Wahrnehmung Art der Wahrnehmung Randbedingung

    Antrieb, Kraftstoffanlage

    Funktionsstörung

    Motorbetrieb, Betriebszustand, Motor aus


    Antrieb, Motor

    Funktionsstörung

    Motorbetrieb, Betriebszustand, Motor aus


    Tester/Meßgeräte, Diagnose

    Falschanzeige

    Motorbetrieb, Betriebszustand, Motor aus


    --------------------------------------------------------------------------------

    Befund
    Hauptgruppe
    13 Kraftstoffaufbereitung und Regelung
    Untergruppe
    51 Einspritzpumpe, Regelungsteil, Gemischregler
    Modul
    40-44 Fachbereich
    Antrieb Fehler Code
    2BEC 11A301 2FBE
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 ollekin, 24.05.2010
    ollekin

    ollekin 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Vorname:
    ollekin
    Spritmonitor:
    Massnahme-Nr.
    31637960-01 Thema
    N53, N54, N54T, N55 – DME-Fehlerspeichereinträge zur Hochdruckpumpe (HDP)
    Freigabedatum (tt.mm.jj)
    20.05.10 Status
    Freigegeben Organisation
    DE, PKW

    --------------------------------------------------------------------------------

    Betroffene Fahrzeuge
    E-Reihe
    E60 E61 E63 E64 E70
    E71 E82 E88 E89 E90
    E91 E92 E93 F01 F02
    F07 F10 Motor
    N53 N54 N54T N55 Karosserie

    Produktionszeitraum (von/bis) (tt.mm.jj)
    01.06.06 / Kommentar Produktionszeitraum
    Rückmeldung (alle Fälle zur Massnahme bis) (tt.mm.jj)


    --------------------------------------------------------------------------------

    Beanstandung
    Motor hat Leistungsmangel.
    Motor hat schlechte Gasannahme.
    Motor läuft unrund, ruckelt.
    Motor ist im Notprogramm.
    Aufleuchten der Motorwarnlampe.

    E60, E61, E63, E64, E71, E82, E88, E89, E90, E91, E92, E93 / N53, N54, N54T (DME MSD80, MSD81):
    Im DME-Fehlerspeicher sind ein oder mehrere der folgenden Fehlercodes abgelegt:
    2B2C - Kraftstoffhochdrucksystem, Kaltstart
    29F2 - Kraftstoffhochdrucksystem, Kraftstoffdruck
    29DC - Zylindereinspritzabschaltung (Fehlerart: Druck zu niedrig im Hochdrucksystem)

    F01, F02, F10 / N53, N54 (DME MSD87):
    Im DME-Fehlerspeicher sind ein oder mehrere der folgenden Fehlercodes abgelegt:
    11AC02 - Kraftstoffhochdrucksystem, Kaltstart: Druck zu niedrig
    11A904 - Kraftstoffhochdrucksystem, Kraftstoffdruck: Minimaldruck unterschritten
    110001 - Zylindereinspritzabschaltung: Druck zu niedrig im Hochdruck-System

    E70, E71, E82, E88, E90, E91, E92, E93 / N55 (DME MEVD17.2):
    Im DME-Fehlerspeicher sind ein oder mehrere der folgenden Fehlercodes abgelegt:
    2BE5 - Kraftstoffhochdrucksystem, Plausibilität: Regelabweichung des Mengensteuerventils zu groß
    2BE9 - Kraftstoffdruck: Minimaldruck unterschritten, Einspritzabschaltung zum Katschutz
    2BEE - Kraftstoffhochdrucksystem, Kaltstart: Druck zu niedrig
    2C01 - Kraftstoffhochdrucksystem, Kraftstoffdruck: Minimaldruck unterschritten

    F07, F10 / N55 (DME MEVD17.2):
    Im DME-Fehlerspeicher sind ein oder mehrere der folgenden Fehlercodes abgelegt:
    11AB01 - Kraftstoffhochdrucksystem, Plausibilität: Regelabweichung des Mengensteuerventils zu groß
    11AD10 - Kraftstoffdruck: Minimaldruck unterschritten, Einspritzabschaltung zum Katschutz
    11AC02 - Kraftstoffhochdrucksystem, Kaltstart: Druck zu niedrig
    11A002 - Kraftstoffhochdrucksystem, Kraftstoffdruck: Minimaldruck unterschritten
    --------------------------------------------------------------------------------

    Ursache
    A) Diverse Fehlerursachen im Kraftstoffversorgungssystem (Niederdruck - und Hochdrucksystem)
    möglich.

    B) Ungünstige DME-Applikation.
    --------------------------------------------------------------------------------

    Massnahme
    Im Kundenbeanstandungsfall ist wie folgt zu verfahren:

    Ermitteln des Baustandes der Hochdruckpumpe (HDP):

    a) Das Fahrzeugproduktionsdatum liegt
    N53: nach November 2009
    N54, N54T: nach Februar 2010
    N55: nach Januar 2010

    Diese Fahrzeuge haben bereits ab Serie eine HDP mit neuem Baustand.

    b) Fahrzeugproduktionsdatum:
    N53: Serieneinsatz bis November 2009
    N54, N54T: Serieneinsatz bis Februar 2010
    N55: Serieneinsatz bis Januar 2010

    12-stellige Bauteilnummer der HDP (am Hochdruck-Ausgang, siehe Abbildung in der Anlage) von oben
    ablesen.
    N53: Zwischen Ansaugluftführungen möglich.
    N54, N55: Ansauggeräuschdämpfer lösen.
    ACHTUNG: Dies ist NICHT die BMW Teilenummer!

    Endung der Bauteilnummer:
    xxxxx xxxx30x: Entspricht HDP mit altem Baustand
    xxxxx xxxx40x: Entspricht HDP mit neuem Bautand

    1) HDP alter Baustand (Endung der Bauteilnummer 30x):

    1.1) Ist zusätzlich einer der folgenden Fehlercodes zum Kraftstoffsystem eingetragen:

    E60, E61, E63, E64, E71, E82, E88, E90, E91, E92, E93 / N53, N54, N54T (DME MSD80, MSD81):
    29F3 - Kraftstoffdrucksensor, elektrisch
    2A2D - Kraftstoffniederdrucksystem, Kraftstoffdruck (Fehlerart: “Druck zu hoch“ bzw. “Maximalwert
    überschritten“

    F01, F02, F10 / N53, N54 (DME MSD87):
    119201 - Kraftstoffniederdrucksensor, elektrisch: Kurzschluss nach Plus
    119202 - Kraftstoffniederdrucksensor, elektrisch: Kurzschluss nach Masse
    11A201 - Kraftstoffniederdrucksystem, Kraftstoffdruck: Druck zu hoch
    11A202 - Kraftstoffniederdrucksystem, Kraftstoffdruck: Maximaldruck überschritten

    F07, F10 / N55 (DME MEVD17.2):
    11B211 - Kraftstoffniederdrucksystem, Regelung: Istdruck zu niedrig
    119201 - Kraftstoffniederdrucksensor, elektrisch: Kurzschluss nach Plus
    119202 - Kraftstoffniederdrucksensor, elektrisch: Kurzschluss nach Masse

    Ist keiner der vorgenannten Fehlercodes abgespeichert: Weiter mit Punkt 1.2.

    Bei Vorliegen einer der vorgenannten Fehlercodes ist der Sensor Niederdruck zu ersetzen. Weiter mit
    Punkt 1.3.

    1.2) Keiner der unter Punkt 1.1 aufgeführten Fehlercodes ist eingetragen:

    1.2.1) Sensor Niederdruck prüfen (falls vorhanden):

    Hinweis:
    E89 / N54, N54T und E70, E71, E82, E88, E90, E91, E92, E93 / N55 haben keinen Sensor Niederdruck.
    Weiter mit Punkt 1.2.2.

    Fahrzeug (Motor) muss nicht abgekühlt sein.

    Ansteuerung der Elektrischen Kraftstoffpumpe (EKP) für ca. 20 Sekunden:
    Dazu Fahrzeug an ISTA anschließen.
    - Steuergeräteübersicht
    - DME-Steuergerät auswählen
    - Steuergeräte-Funktionen
    - Diagnoseabfrage
    - Kraftstoff (Niederdruck)
    - Messung, angesteuert

    Ablesen des Wertes des Sensor Niederdruck über ISTA während der EKP-Ansteuerung nach ca. 15
    Sekunden.

    Der angezeigte Wert des Sensor Niederdruck darf nicht über 6,7 bar liegen.

    Beträgt der angezeigte Wert weniger als 6,7 bar, ist der Sensor Niederdruck in Ordnung. Weiter mit
    Punkt 1.2.2.

    Beträgt der angezeigte Wert mehr als 6,7 bar, ist der Sensor Niederdruck defekt und zu ersetzen.
    Weiter mit Punkt 1.3.

    1.2.2) Elektrische Kraftstoffpumpe (EKP) prüfen:

    Diagnose der EKP mit ISTA durchführen.

    EKP in Ordnung: Weiter mit Punkt 1.3.

    EKP nicht in Ordnung: Kraftstoffversorgung instandsetzen. Weiter mit Punkt 1.3.

    1.3) Hochdruckpumpe (HDP):

    Die HDP ist in jedem Fall zu ersetzen (auch wenn ein Fehler am Sensor Niederdruck oder der EKP
    festgestellt wurde). Weiter mit Punkt 1.4.

    1.4) DME-Applikation:

    Die Prüfung / Aktualisierung der I-Stufe ist grundsätzlich durchzuführen:

    E60, E61, E63, E64 / N53, N54 (DME MSD80, MSD81):
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als E060-10-03-501 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.0 oder höhere
    Version programmiert werden.

    E71 / N54 (DME MSD81):
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als E070-10-03-504 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.2 (verfügbar ab
    16.04.2010) oder höhere Version programmiert werden.

    E82, E88, E89 / N54, N54T (DME MSD80, MSD81):
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als E89x-10-03-501 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.0 oder höhere
    Version programmiert werden.

    E90, E91, E92, E93 / N53 (DME MSD80, MSD81):
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als E89x-10-03-501 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.0 oder höhere
    Version programmiert werden.

    E90, E91, E92, E93 / N54, N54T (DME MSD80, MSD81):
    Produktionszeitraum: Juni 2006 bis Februar 2008 und September 2008 bis Februar 2010
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als E89x-10-03-501 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.0 oder höhere
    Version programmiert werden.

    E90, E91, E92, E93 / N54 (DME MSD81):
    Produktionszeitraum: März 2008 bis August 2008
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als E89x-10-03-504 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.2 (verfügbar ab
    16.04.2010) oder höhere Version programmiert werden.

    F01, F02 / N54 (DME MSD87):
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als F001-10-03-501 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.0 oder höhere
    Version programmiert werden.

    F07 / N55 (DME MEVD17.2):
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als F001-10-03-501 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.0 oder höhere
    Version programmiert werden.

    F10 / N53 (DME MSD87):
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als F010-10-03-501 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.0 oder höhere
    Version programmiert werden.

    F10 / N55 (DME MEVD17.2):
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als F010-10-03-501 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.0 oder höhere
    Version programmiert werden.

    2) HDP neuer Baustand (Endung der Bauteilnummer 40x):

    2.1) Ist zusätzlich einer der folgenden Fehlercodes zum Kraftstoffsystem eingetragen:

    E60, E61, E63, E64, E71, E82, E88, E90, E91, E92, E93 / N53, N54, N54T (DME MSD80, MSD81):
    29F3 - Kraftstoffdrucksensor, elektrisch
    2A2D - Kraftstoffniederdrucksystem, Kraftstoffdruck (Fehlerart: “Druck zu hoch“ bzw. “Maximalwert
    überschritten“

    F01, F02, F10 / N53, N54 (DME MSD87):
    119201 - Kraftstoffniederdrucksensor, elektrisch: Kurzschluss nach Plus
    119202 - Kraftstoffniederdrucksensor, elektrisch: Kurzschluss nach Masse
    11A201 - Kraftstoffniederdrucksystem, Kraftstoffdruck: Druck zu hoch
    11A202 - Kraftstoffniederdrucksystem, Kraftstoffdruck: Maximaldruck überschritten

    F07, F10 / N55 (DME MEVD17.2):
    11B211 - Kraftstoffniederdrucksystem, Regelung: Istdruck zu niedrig
    119201 - Kraftstoffniederdrucksensor, elektrisch: Kurzschluss nach Plus
    119202 - Kraftstoffniederdrucksensor, elektrisch: Kurzschluss nach Masse

    Ist keiner der vorgenannten Fehlercodes abgespeichert: Weiter mit Punkt 2.2.

    Bei Vorliegen einer der vorgenannten Fehlercodes ist der Sensor Niederdruck zu ersetzen. Weiter mit
    Punkt 2.4.

    2.2) Keiner der unter Punkt 2.1 aufgeführten Fehlercodes ist eingetragen:

    2.2.1) Sensor Niederdruck prüfen (falls vorhanden):

    Hinweis:
    E89 / N54, N54T und E70, E71, E82, E88, E90, E91, E92, E93 / N55 haben keinen Sensor Niederdruck.
    Weiter mit Punkt 2.2.2.

    Fahrzeug (Motor) muss nicht abgekühlt sein.

    Ansteuerung der Elektrischen Kraftstoffpumpe (EKP) für ca. 20 Sekunden:
    Dazu Fahrzeug an ISTA anschließen.
    - Steuergeräteübersicht
    - DME-Steuergerät auswählen
    - Steuergeräte-Funktionen
    - Diagnoseabfrage
    - Kraftstoff (Niederdruck)
    - Messung, angesteuert

    Ablesen des Wertes des Sensor Niederdruck über ISTA während der EKP-Ansteuerung nach ca. 15
    Sekunden.

    Der angezeigte Wert des Sensor Niederdruck darf nicht über 6,7 bar liegen.

    Beträgt der angezeigte Wert weniger als 6,7 bar, ist der Sensor Niederdruck in Ordnung. Weiter mit
    Punkt 2.2.2.

    Beträgt der angezeigte Wert mehr als 6,7 bar, ist der Sensor Niederdruck defekt und zu ersetzen.
    Weiter mit Punkt 2.4.

    2.2.2) Elektrische Kraftstoffpumpe (EKP) prüfen:

    Diagnose der EKP mit ISTA durchführen.

    EKP in Ordnung: Weiter mit Punkt 2.3.

    EKP nicht in Ordnung: Kraftstoffversorgung instandsetzen. Weiter mit Punkt 2.4.

    2.3) Hochdruckpumpe (HDP):

    Die HDP darf nur dann ersetzt werden, wenn kein Fehler am Sensor Niederdruck und kein Fehler an der
    EKP festgestellt wurde. Weiter mit Punkt 2.4.

    2.4) DME-Applikation (betrifft nur Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum Serieneinsatz bis
    einschließlich März 2010):

    Die Prüfung / Aktualisierung der I-Stufe ist grundsätzlich durchzuführen:

    E60, E61, E63, E64 / N53, N54 (DME MSD80, MSD81):
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als E060-10-03-501 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.0 oder höhere
    Version programmiert werden.

    E71 / N54 (DME MSD81):
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als E070-10-03-504 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.2 (verfügbar ab
    16.04.2010) oder höhere Version programmiert werden.

    E82, E88, E89 / N54, N54T (DME MSD80, MSD81):
    Ist die I-Stufe kleiner (älter) als E89x-10-03-501 muss das Fahrzeug mit ISTA/P P2.37.0 oder höhere
    Version programmiert werden.
     
  20. #18 Jack118d, 02.09.2010
    Jack118d

    Jack118d Guest

Thema: Fehlerspeicher selbst auslesen
Die Seite wird geladen...

Fehlerspeicher selbst auslesen - Ähnliche Themen

  1. Öldruck Niedrig, Warnlampe ging kurz an, kein Fehlerspeicher

    Öldruck Niedrig, Warnlampe ging kurz an, kein Fehlerspeicher: hallo! kurz zu meinem BMW 1er: vor ca 1 Monat gekauft BJ 2010 118i 143 PS Scheckheft gepflegt, Inspektionen wurden regelmäßig...
  2. I-Stufe / Softwarestand auslesen

    I-Stufe / Softwarestand auslesen: Ich habe in den letzten Tagen mich quer durch dasI-Net gelesen und bin dabei auf eine Anleitung gestoßen mit der man den Softwarestand, sowie das...
  3. Muss ich mir sorgen machen? (Fehlerspeicher ausgelesen)

    Muss ich mir sorgen machen? (Fehlerspeicher ausgelesen): Dank der BimmerLink App habe ich mal den Infospeicher und den Fehlerspeicher ausgelesen, Folgendes beunruhigt mich, vielleicht kann der ein oder...
  4. ISTA+ Fehlerspeicher ECU

    ISTA+ Fehlerspeicher ECU: Hallo, wir mit ISTA+ auch die DTC's ECU gelöscht? Die ECU taucht ja dort gar nicht auf. BMW wird wohl eher nicht mit tool32 die Fehler von...
  5. Einfache Möglichkeit für Fehlerspeicher etc...

    Einfache Möglichkeit für Fehlerspeicher etc...: Bei meinem Daily nutze ich Carly und hin und wieder den Fehlerspeicher auszulesen, Batterie anlernen, DPF prüfen etc... Nichts großes aber besser...