Fehler, Bugs - BMW ist doch sche..

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum BMW 1er F2x" wurde erstellt von Stefank2810, 03.09.2012.

  1. #1 Stefank2810, 03.09.2012
    Stefank2810

    Stefank2810 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Stefan
    Hallo,

    langsam regt es mich echt auf, sowas zu lesen. In letzter Zeit bemängeln immer mehr Leute BMW, weil sie an Ihrem Neuwagen etwas bemängeln, was noch völlig neu ist und unter Entwicklung steht.

    Ich selber arbeite in der Software Developer Branche. Ich weiß, wie es abläuft. Auch wenn eine Software Jahrezente angesetzt wird, können nach 10 Jahren Fehler auftreten, wenn ein User Szenarium X aufruft. Sowas kann völlig normal sein.

    Nicht immer hilft ein Update, ja das stimmt. Manchmal müssen auch 2, oder 3 Updates her. Ich selber arbeite nicht bei BMW, sondern arbeite in einer total anderen Bereicht. Allerdings weiß ich: Es werden Prioritäten gesetzt. Es werden die wichtigsten zuerst abgearbeitet. Wenn dort sich ein Kunde beschwerd, wird das Problem sehr gerne abgenommen, aber es wird nur in eine Liste geschrieben.

    Euch muss doch ganz klar sein beim Kauf, ein Auto, welches 1 Jahr auf dem Markt ist, niemals komplett Fehlerfrei sein kann! Sowas ist doch nicht möglich. Mit solchen Themen muss man sich doch vor dem Autokauf beschäftigen. Wenn einem das zu viel Stress ist, dann kauft man doch kein "Neuwagen" welcher grade erst auf dem Markt gekommen ist!

    Vor allem finde ich schlimm, dass wenn sich einer für den Wagen interessiert und das alles hier durchliest, sich nochmal überlegt, ob er überhaupt noch ein BMW haben will. Jeder Hersteller hat mal ein Montagswagen, eine Gurke, oder Ähnliches.

    Und jetzt: Habt einfach mal freude am fahren und seht auch mal das positive, nicht nur das negative. Oder ist das bei Eurer Frau anders? Seht ihr dort auch nur das negative? BMW ist nicht perfekt, aber BMW versucht es zu sein. Wenigstens nehmen sie die Kritik an und versuchen es zu verbessern, das ist nicht bei allen Herstellern so..

    Shit happens! Es musste mal raus! :winkewinke:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für den 1er.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JayJay125D, 03.09.2012
    JayJay125D

    JayJay125D 1er-Fanatiker(in)

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    3.229
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Wanne-Eickel
    Fahrzeugtyp:
    125d
    Motorisierung:
    125d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    05/2012
    Vorname:
    Georg
    Ich glaub du triffst nicht ganz den Punkt, der die Beschwerden auslöst. Es ist wohl jedem klar, dass hier und da mal ein Fehler auftreten kann und nicht alles bei der Produktion zu 100% stimmt. aber das kann meistens später gerichtet werden und alle beteiligten sind zufrieden. Ich glaub die Verärgerung kommt eher davon, dass BMW (und wahrscheinlich auch alle anderen Herstellen) eben deine Behauptung nicht zugeben wollen und einfach blocken und behaupten, dass alles muss so sein oder es sei "Standard". Wenn es so selbstverständlich ist was du geschrieben hast, wieso nimmt BMW einen nichts ganz ernst bei den Reklamationen. Es geistern verschiedene Wissenstände in den Filialen rum, usw.
    Ausserdem werden viel mehr negative Äusserungen gepostet als positive und bei vielen ist es einfach der Ärger und Frust über Kleinigkeiten und eben den Umgang von der BMW-Seite.
     
  4. #3 hamac, 03.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2012
    hamac

    hamac 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Kleine Softwarebugs verstehe ich klarerweise!

    Aber bei nichtfunktionierenden Lenkungen und Getrieben die furchtbare Geräusche machen verstehe ich wirklich keinen Spass mehr!

    Das ist das 1 x 1 im Autobau und hat auch nichts mit Kinderkrankheiten zu tun!

    Hier wurde teilweise einfach auf Teufel heraus gespart um Jahr für Jahr mit immer neuen Rekordgewinnen auftrumpfen zu können!

    Und ausbaden dürfen es Käufer wie wir, die bereit sind, viel Geld für vermeintliche Premiumautos auszugeben!

    Und genau wie Jayjay schreibt: bei jeder Reklamation muss man ewig herumstreiten, damit vielleicht doch endlich mal was gemacht wird!
     
  5. #4 Stefank2810, 03.09.2012
    Stefank2810

    Stefank2810 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    08/2012
    Vorname:
    Stefan
    Das mit der Lenkung und dem Getriebe finde ich auch schon krass, aber das ist wiederum nicht bei allen.. Dagegen wird man wohl auch nichts ändern können, die Serviceleiter werden das wohl einfach gut reden, das finde ich auch unverschämt.

    Mein Beitrag war natürlich nur auf die Software gemeint. Auf Hardware Fehler, da muss BMW sich ändern, das finde ich auch nicht gut. :roll:
     
  6. #5 ralle2000, 03.09.2012
    ralle2000

    ralle2000 1er-Fan

    Dabei seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    hab ich genau so gesehen bevor ich meinen bekommen habe. heute sehe ich's ganz anders. in diesem sinne reden wir einfach nochmal drüber wenn bei dir die ersten sachen auftauchen :mrgreen:
     
  7. #6 Bankier, 03.09.2012
    Bankier

    Bankier 1er-Interessent(in)

    Dabei seit:
    19.08.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rhein-Main
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2015
    Hi,
    ich als SW Developer stimme dir völlig zu. Aber viele sind halt nur Anwender, die eine fehlerfreie SW erwartet. Man gibt auch nicht gerade wenig Geld aus und erwartet eine dementsprechende Qualität. Ich arbeite auch nicht beim BMW, aber ich denke wie du, dass sie eine exzelente Qualitätsicherung hat.

    Die Bemängelungen finde ich insgesamt nicht so schlimm, wenn man sachlich bleibt. Es dient auch als hinweis für anderen und letztendlich auch für BMW.

    Viele Gruesse
    ps.: meine Frau hat einfach kein negative :baehhh:
     
  8. #7 Syntheka, 03.09.2012
    Syntheka

    Syntheka 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.08.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    09/2012
    Vorname:
    Chris
    In gewisser Weise widersprichst du dir hier selbst :)
    Wer sich tatsächlich für einen Neuwagen einer bestimmten Marke interessiert, der forscht mehr als jemand, der sich nur mal informiert.
    Diese Leute wägen dann ab, ob ihnen das Risiko, diesen Fehler ebenfalls im Fahrzeug zu haben, zu groß ist oder nicht.

    Wer wirklich mit dem Gedanken spielt, sich einen 1er zu holen, der lässt sich von vereinzelten Problemen nicht abschrecken.

    Grundsätzlich gilt auch, dass die wenigsten Leute positive Berichte schreiben, sondern nur, wenn etwas nicht funktioniert.
    Das erklärt auch das Verhältnis der Kritik zum Lob.
    Gefeit ist man nie vor Problemen... egal ob Premiumhersteller oder Billig-Produzent.

    Aber ich stimme den anderen zu, dass BMW im Premiumsegment dem Kunden zumindest das Gefühl geben sollte, ernst genommen zu werden.
    Was allerdings schwierig ist, da hier viele "menschliche" Faktoren wie "Hotline-Mitarbeiter", "Service-Mitarbeiter" etc. Anteil haben, denen das Wohl des Kunden ggf. vollkommen egal ist.

    Aber wenn es dir nach dem aus:ich_muss_kotzen: hier besser geht, hatte es doch einen positiven Effekt :daumen:
     
  9. deftl

    deftl 1er-Guru

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8.116
    Zustimmungen:
    191
    Motorisierung:
    118d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2012
    hi,

    software wird ja für das fahrzeug und die hardware wie am laufenden band produziert, alle paar monate ne neue große version, zwischendrin was kleiners, teilweise mit neuer funktionalität, bug fixes und so weiter...

    das ist ja nun auch nicht das problem an sich, kleiner fehler, die an software oder der drin implementierten abstimmung der hardware wie lenkungskennkurven, klimaautomatiksteuerung oder einfach multimediaadaptionen wären ja an sich nicht "gravierend".

    was allerdings gravierend ist, dass kein kunde erfährt noch der händler/werkstatt so recht weiss, was da wann wofür gepatcht wird...es herrscht verwirrung, desinformation...und vorallem kommt dann die neue software über die hintertüre (schon erlebt, auto abgeholt ohne beanstandungen, neue software drauf und danach war die klimasteuerung im display etwas sehr gewöhnungsbedürftig verändert) oder du bekommst sie nur bei mängeln kostenlos, d.h. kunde muss den fehler erst mal erkennen...da gibts ein paar dinge, die wird der normale user nicht erkennen können....vorteil bmw.

    weiterhin ist es ein irrsinn, dass viele dinge erst mal mit software als mittel der wahl abgetan werden, ohne mal daran zu denken, dass es auch die hardwre sein kann...beispiel: die sportlenkung scheint ja nach rückmeldungen der fahrer mit update wesentlich harmonischer zu funktionieren. gleichzeitig sollte sie hängende lenkungen von ZF debuggen...moderater bis kein effekt bei hardareproblemen...

    und wenn ich da an die stoßdämpfer im frühjahr denke....kleinigkeit, sich verselbsständigende spiegel...

    das sind basiskomponeneten des fahrzeugbaus....

    software ist eins

    hardware das wesentlich größere probelm und da hinkt bmw im support und bei der kundenzufriedenheit nun deutlich hinterher....

    auch das musste nochmals betont werden.

    gruss
     
  10. #9 Domy120d, 03.09.2012
    Domy120d

    Domy120d 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich darüber nachdenke, wie oft ich mit meinen alten 1er bei meinem freundlichen war und ich jetzt schon mit dem neuen stimmt was nicht. noch 2-mal und ich habe dieses überboten. 1-mal war ich mit meinen alten, außerplanmäßig, in der Werkstatt, wegen Turbolader. Ich habe sehr wohl damit gerechnet das der Neue ein paar Kinderkrankheiten haben wird. Bremse, Innenspiegel und MAL sind halt keine Software-Bugs sondern für mich absolutes BASIC im Automobilbau. Knarzen und ein Fahrwerk das bei Kälte klopft, lassen sich auch nicht durch SOFTWARE-UPDATES retten . Im Herbst bzw. Winter, wenn ich endlich das klopfen reproduzieren kann geht es weiter, BMW, ich freue mich darauf (IRONIE). Das einige hier im Forum darüber nicht sehr erfreut sind, kann ich nachvollziehen. Auch ich bin nicht darüber erfreut, jedes Mal in die Werkstatt zu fahren, es ist meine Zeit und mein Kraftstoff. BMW hätte ein wenig mehr Zeit und Geld in die Erprobung stecken sollen.
    Wo ich gespannt bin, wie es bei VW ausgeht, neue Modelle und MBQ. Wenn ein Fehler im Bauteil ist, betrifft es nicht nur 1 oder 2 Modelle sondern gleich den ganzen Konzern (VW, SKODA, AUDI, SEAT, etc.).
     
  11. Twodee

    Twodee 1er-Fan

    Dabei seit:
    24.04.2012
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Südlich vom Weisswurscht-Äquator
    Modell:
    Coupé (F22)
    Vorname:
    Patrick
    :winkewinke:

    Es wäre u.U. noch ganz hilfreich zu wissen, aus welchen Bereich du nun kommst. Denn dann könnte man dem Bezug besser bewerten.

    Ich bin auch ein s.g. Softwareentwickler, mit Teil-Schwerpunkt Firmware für Embedded-Geräte.
    Und auch hier ist es bei einem Neugerät ab und an der Fall, das mittels Softzware-Update jene Hardware [Mechanik/Elektrik]-Fehler
    (z.B. ungewollte Effekte oder zu große/grobe Toleranzen) ausgeglichen werden.
    Dem Kunden wird das ganze häufig als Software-Fehler verkauft, weil es weniger schlimm wirkt als ein Hardware-Fehler.
     
  12. #11 bitjaeger, 03.09.2012
    bitjaeger

    bitjaeger 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde jetzt mal zwischen zwei Dingen unterscheiden die mir hier im Forum auffallen, deshalb stimme ich dem Threadersteller teilweise zu.

    1. Kritik und Hinweise auf Fehler sind gut und wichtig. Bestimmte Fehler sollten seitens BMW nicht sein, wir leben in einer Zeit der Profitmaximierung und ihren Auswüchsen denn einige Ausfälle gehören sicher in diese Kategorie.

    2. Wiederholte Kritik muss nicht sein. Mehrere Leute hier beschweren sich immer wieder über die gleichen Kritikpunkte in immer wieder anderen Threads, ich finde da muss es irgendwann auch mal gut sein. Man muss nicht zum zwölften Mal im zwölften Thread schreiben wie Scheisse doch die Firmenpolitik etc. ist. Dies finde ich auch nervig
     
  13. hamac

    hamac 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeugtyp:
    120d
    Motorisierung:
    120d
    Modell:
    Hatch (F20)
    Zu VW und MQB: ich gehe mal davon aus, dass die gerade wegen den Millionenstückzahlen ihre Teile und Lieferanten schon gewissenhaft absichern.

    Ausserdem baut VW seine Lenkungen und Getriebe selber ...... :mrgreen:
     
  14. #13 Domy120d, 03.09.2012
    Domy120d

    Domy120d 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Das wird die Zukunft zeigen, wie sehr diese getestet haben:unibrow:
    Das VW ihre Lenkungen und Getriebe selber bauen habe ich nicht gewusst, so lernt man immer mehr dazu:daumen: im Forum.

    Egal welcher Konzern bzw. welche Kategorie an Produkten, alle sind sie auf Profit aus und die Gewinnmarchen zu maximieren. So ist der Kapitalismus. Was dabei immer wieder vergessen wird, lass den "normalen" Bürgern noch Geld, sonst können diese keine Güter konsumieren. Das ist aber ein Globales Problem, das ein einzelner nicht lösen kann, siehe Aktuelle Nachrichten usw.
    Mein Motto: Leben und leben lassen:blumen::blumen:
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Morphous, 03.09.2012
    Morphous

    Morphous 1er-Liebhaber(in)

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Motorisierung:
    116i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    02/2012
    Hi Leute,
    ich beteilige mich normallerweise nur "ungern" an solchen Diskussionen...aber denoch...ich sehe die Sache so:
    Der alte Einser war eine Neuentwicklung und ein Risiko für BMW damals. Es ist gut gegangen für "die" und bis auf ein paar Kleinigkeiten wurde das Auto als zuverlässig angesehen. Bei der 2-ten Auflage protzte diesemal BMW mit "höchster" Qualität, Langläbigkeit, Zuverlässigkeit usw... Darauf bin ich auch hereingefallen.
    Was man hingegen einwenig "vergessen" hat diesmal die SICHERHEIT, welche wir doch vom Hause BMW "als" selbstverständlich gewohnt sind.
    Will hier wirklich jemand behaupten, daß das Fahrwerk (Dämpfer) oder gar die be....Lenkung als "Kleinigkeiten" zu bezeihnen sind?
    Der möge gerne mein eigenes Auto mit seiner eigenen Familie drin ausführlich testen!
    Ich habe mir nicht eine Premiumkarre gekauft um mir noch um die Sicherheit meiner Familie sorgen zu machen!
    Und mein lieber TS... ich wünsche Dir diese Probleme nicht! Wirklich! Hoffentlich kriegst Du ein perfektes Auto, sowie wir uns das auch gewünscht haben! Das kannst Du mir glauben.

    Grüße
    Morph.
    :icon_smile:
     
  17. #15 On-PUMP, 04.09.2012
    On-PUMP

    On-PUMP 1er-Fahrer(in)

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ja
    Fahrzeugtyp:
    118i
    Motorisierung:
    118i
    Modell:
    Hatch (F20)
    Baujahr:
    11/2011
    Das SW Entwickler die Sache mit der Fehlerfreiheit ihrer Produkte gerne mal ganz locker sehen, ist mir auch schon aufgefallen. :haue:
    Beim Auto hätte ich es gerne anders. Das BMW Perfektion anstrebt halte ich für ein Gerücht. Muss auch nicht sein, aber wer einen Premium-Anspruch hat (und Premium Preise) von dem werden auch nicht unbedingt ein rumpelndes Fahrwerk, senkende Innenspiegel usw erwartet.
    Billigteile die dem Konzern vllt 10€ pro Auto sparen, richten manchmal unglaublich teuren Image-Schaden an.
     
Thema:

Fehler, Bugs - BMW ist doch sche..

Die Seite wird geladen...

Fehler, Bugs - BMW ist doch sche.. - Ähnliche Themen

  1. BMW 116d Tuning äußere Karosserie auf Urban Line (Schwarz)

    BMW 116d Tuning äußere Karosserie auf Urban Line (Schwarz): Moin Moin! Seit ca. einem Monat bin ich ganz stolzer Besitzer eines BMW 116d in schwarz. Habe lange nach dem passenden Auto zu einem maximal...
  2. BMW 1er 3er E81 E82 E87 E90 E91 E92 E93 HiFi Lautsprecher System

    BMW 1er 3er E81 E82 E87 E90 E91 E92 E93 HiFi Lautsprecher System: Hallo Ich verkaufe Hifi-Lautsprecher im Top Zustand: Hifi-Lautsprecher Viel Spaß beim bieten! Grüße
  3. SUCHE BMW e87 M Front

    SUCHE BMW e87 M Front: Guten Abend, ich suche eine BMW M Front für den E87. Die Farbe ist egal nur der Zustand ist wichtig(keine dellen oder gebrochene Halter) :) MfG...
  4. BMW 116i E87 vFL

    BMW 116i E87 vFL: Hallo Zusammen, mein Name ist Fynn, 18 Jahre alt. Ich bin seit Ende August (2016) stolzer Besitzer eines BMW 116i E87 vFL mit 115ps und hab meine...
  5. [Verkauft] Original BMW Seitenblinker - fast neu

    Original BMW Seitenblinker - fast neu: Hallo, verkaufe hier einen Satz originaler BMW Seitenblinker, da ich auf Schwarz umgestiegen bin. TN: 63 13 7 253 326 (rechts) TN: 63 13 7 253...